Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche Sinus Wechselrichter mit niedrigem Eigenverbrauch


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo .

Kennt jemand einen Sinus Wechselrichter mit minimalem Eigenverbrauch? 
Mit Eigenverbrauch meine ich eingeschaltet, ohne Last. Der soll ins 
Wohnmobil und nur Notebook und ggf. etwas sonstiges Eqipment versorgen. 
Also ca. 300 Watt reicht völlig aus.

Ich weiß, dass es ggf. Möglichkeiten gibt, das Laden des Notebooks und 
Handy auch über 12V-Adapter zu besorgen. Ich habe aber nicht für alles 
12V-Adapter, so dass der Wechselrichter die beste Option ist.

Danke für Infos.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Definiere "minimal"...

Teure Geräte haben eine automatische Standby-Schaltung, und verbrauchen 
dann vielleicht noch 1 Watt.

Billige Geräte haben einen Schalter, und verbrauchen ausgeschaltet gar 
nichts.

Du hast die Wahl.

Oliver

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:

> Teure Geräte haben eine automatische Standby-Schaltung, und verbrauchen
> dann vielleicht noch 1 Watt.

Interessant, wie machen die das? Also abschalten, wenn keine Last mehr 
dran hängt ist ja ziemlich einfach, aber wie kriegen die mit, dass 
wieder eine Last dranhängt?

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Also ca. 300 Watt reicht völlig aus.

Ausgangsleistung, also hast du mit Verlusten fast 30A Eingangsstrom bei 
12V.
Weisst du wie lange da deine WoMoBatterie hält.

Nur so als Denkanstoss.

Thomas schrieb:
> Ich weiß, dass es ggf. Möglichkeiten gibt, das Laden des Notebooks und
> Handy auch über 12V-Adapter zu besorgen. Ich habe aber nicht für alles
> 12V-Adapter

Das wäre auf jeden Fall effizienter. Von 12 auf 230V und zurück auf 18V 
(Notebook) oder auf 5V (USB) ist auf jeden Fall deutlich ineffizienter.

Stellt sich halt die Frage was "alles" noch ist.
Selbst wenn du auf einen 230V Wechselrichter nicht verzichten kannst, 
alles was einfach direkt aus 12V erzeugt werden kann würde ich so 
erzeugen, vor allem für USB-Geräte.

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
c-hater schrieb:
> aber wie kriegen die mit, dass
> wieder eine Last dranhängt?

Magie? ;)

Oliver

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na er schaltet kurz ein und mißt den Strom. Bzw. kurz eine niedrigere 
Ausgangsspannung, muß ja nur eine mögliche Last erkennen.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Na er schaltet kurz ein und mißt den Strom. Bzw. kurz eine niedrigere
> Ausgangsspannung, muß ja nur eine mögliche Last erkennen.

Falls da Standby Geräte dranhängen könnte das aber ein lustiges Gepulse 
werden :-)

von Pete K. (pete77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach doch das ganze schaltbar. Sicherung muss ja sowieso rein:
https://www.amazon.de/12V-24V-eistungsschalte-Manuellen-Schalter-Sicherung/dp/B01H50C70I

: Bearbeitet durch User
von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Definiere "minimal"...
Deutlich weniger als die 10 Watt, die mein 1700 Watt WR aktuell hat.

Das SMI 300-NVS von Votronic hat 5 Watt Eigenverbrauch (3 W in 
Standbye). Votronic traue ich zu, im Standbye zu erkennen, dass wieder 
Last anliegt. Kostet leider 400 Euro ... :-(

> Billige Geräte haben einen Schalter, und verbrauchen ausgeschaltet gar
> nichts.
Danke für den Tipp.


Udo S. schrieb:
> Ausgangsleistung, also hast du mit Verlusten fast 30A Eingangsstrom bei
> 12V.
Ja. Aber nur in Vollast, die wird ja nicht erreicht. Ich denke, etwas 
Reserve muss man haben.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Teure Geräte haben eine automatische Standby-Schaltung, und verbrauchen
> dann vielleicht noch 1 Watt.
Kannst du mir bitte mal so ein Gerät mit 1 Watt Standbye nennen? Danke.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Büttner MT 300
Ist allerdings wohl inzwischen nicht mehr erhältlich.

Oliver

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Büttner MT 300
> Ist allerdings wohl inzwischen nicht mehr erhältlich.

Doch, habe noch einen gefunden :-)


Technische Daten: MT 300 SI Batterienennspannung (DC): 12 V 
Eingangsspannung (DC): (10,5 V – 15 V) Empfohlene 
Mindestbatteriekapazität: > 60 Ah (je nach Verbraucher) 
Batterie-Anschlusskabel: 2x 4 mm 2 , 1,2 m lang Empfohlene Sicherung 
Batterie-Plus: 40 A Ausgangsspannung (AC): 230 V reiner Sinus 
Ausgangsfrequenz: 50 Hz quarzstabilisiert Dauerleistung (30° C): 300 W 
Kurzzeitige Leistung : 420 W Spitzenleistung : 600 W DC Stromaufnahme 
bei Nennleistung: 27,5 A DC Stromaufnahme bei Überlast max.: 50 A CosPhi 
der Verbraucher: alles erlaubt Batterieüberspannung max.: 15,0 V 
Batterieunterspannung min.: 10,5 V (lastabhängig, dynam.) 
Eigenverbrauch: Ausgeschaltet ca.: 0,005 A Eingeschaltet (ohne Last) 
ca.: 3,5 W Standby (ohne Last): ca. 1 W Standby-Betrieb: 
Abschaltkriterium für Standby: < 15 W/60 W Haltezeit für Standby: 20 
Sekunden Dauer im Standby: 5/10 Minuten Überlastschutz: ja 
Übertemperaturschutz: ja Stufenlos temperaturgesteuerter Lüfter: ja 
Schutzklassen: II / IP21 Abmessungen (L/B/H mm): 225x270x72 Gewicht: 
2500 g Umgebungsbedingungen, Luftfeuchtigkeit: max. 95 % RF, nicht 
kondensierend Sicherheitsbestimmungen: EN 60335-2-29

Wobei mir der Unterschied zwischen eingeschaltet (ohne Last) und Standby 
nocht nicht so richtig klar ist. d.h., klar ist mir das schon, aber wenn 
so ein Gerät im Standby ist, erkennt es dann auch, ob wieder Last 
anliegt? Das ist ja eigentlich das Entscheidende, denn sonst könnte man 
im Prinzip ja auch manuell einen Schalter bedienen.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Doch, habe noch einen gefunden :-)

Sicher? Es gibt aktuell einen MT PL 300 SI, das ist aber ein anderes 
Gerät.

Oliver

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Sicher? Es gibt aktuell einen MT PL 300 SI, das ist aber ein anderes
> Gerät.
Ja genau, ein MT 300 SI. Was ist denn daran jetzt anders als bei dem von 
dir genannten? Ich fand die Daten ganz gut.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MT PL 300 SI ist aus der preiswerten PL-Baureihe, hat kein Standby, 
Ruhestrom 0.4A

MT 300 SI hat Standby mit 1 Watt, Anleitung noch downloadbar, Gerät ist 
aber ausgelaufen und nicht mehr im Angebot.

Oliver

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> MT PL 300 SI ist aus der preiswerten PL-Baureihe, hat kein Standby,
> Ruhestrom 0.4A
>
> MT 300 SI hat Standby mit 1 Watt, Anleitung noch downloadbar, Gerät ist
> aber ausgelaufen und nicht mehr im Angebot.

Das hier dürfte ein MT 300 SI (gewesen) sein. Ist gerade abgelaufen.
Ebay-Artikel Nr. 143637893158
Gebraucht 220 Euro ist mir etwas teuer. Obwohl es das wahrscheinlich 
wert ist. Doch ein Votronic SMI 300-NVS Sinus kriege ich neu für 350, 
mit NVS.

Danke für die Infos.

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:

> Falls da Standby Geräte dranhängen könnte das aber ein lustiges Gepulse
> werden :-)

Nicht nur dann...

Sehr viele Schaltnetzteile haben Schutzschaltungen, die u.a. auch bei 
Netzunterspannung eingreifen. Auch damit dürften sich bei ungünstiger 
Kombination der Zeitkonstanten schicke Schwingungen ergeben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.