Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Beleuchtete Drucktaster Eckig


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tom T. (tom_t432)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich bin neu hier und hab mir ein ambitioniertes Projekt ausgesucht das 
ich realisieren möchte.

///OT
Kurz zum Hintergrund. Ich mache Webradio und möchte für unser Studio 
einen Midi Fader Controller bauen. Zum abmischen der Signale und 
Mikrofone verwenden wir ein Behringer X18 Digitalmischpult. (Ich mag 
Behringer zwar nicht mehr aber das Ding ist schon geil) Nun wäre es von 
enormen Vorteil dieses Gerät haptisch steuern zu können. Hierfür hatten 
wir uns schon ein iCon Platform M+ zugelegt und betreiben momentan mehr 
oder weniger Erfolgreich das Pult damit. Jedoch mit vielen 
Einschränkungen. Nun geht es aber Grundlegend nicht nur darum das Pult 
zu bedienen ( Fader, Button, Szenen etc ) sondern auch drum gewisse 
Steuerungen für die Radioautomations Software mAirList zu realisieren.
Hierfür hab ich mich bereits eingehend mit dem Arduino beschäftigt und 
es auch schon Testweise umgesetzt per Fader ein Midi Befehl oder Noten 
zu senden was das Pult steuert.
///OT

Soweit so gut bin ich nun an einem Punkt angelangt wo es an die 
Komponenten geht.
100mm Fader und Potis sind nicht das Problem.
Ich suche Taster Quadratisch Beleuchtet die ich in das selbstgebaute 
Pult einbauen kann.
( Funktion: Start, Stop, Solo oder PFL etc )

Als Dateianhang habe ich ein DHD Mischpult angehängt was speziel für den 
Radiobetrieb hergestellt wird.
Leider sind diese Mischpulte oder Controller viel zu teuer als das sie 
für mich je in Betracht kommen könnten.
Im Netz hab ich mich schon wund gesucht nach passenden beleuchteten 
Tastern.
Testweise hab ich mal ein paar bestellt:
https://www.amazon.de/gp/product/B06XT2XZFT/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o05_s00?ie=UTF8&psc=1
Jedoch sind diese nicht versenkt und klicken sehr Laut. Auch wenn das 
hier ein 230V Schalter ist, so kann ich damit ja trotzdem auch 
niedrigere Spannungen schließen. Leider sind diese Taster aber nicht 
sehr gut geeignet.

Hat jemand von euch eine Ahnung wo und wie man an solche Taster heran 
kommt?
Da ich nicht mit mehr als 12V arbeiten möchte ( oder auch kann ) Sollte 
Beleuchtung dementsprechend auch nicht höher in der Spannung ausfallen.
Danke schon mal.

PS: Korrigiert mich bitte falls ich zu Themen wie Spannungen und 
Schaltungen oder Technische Bezeichungen etwas falsches sage. Ich habe 
keinerlei Elektronische Ausbildungen etc. Aber ich bin der Meinung das 
ich das auch lernen kann.

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, soviel Text...

Suchst Du Taster oder Schalter? Reicht eine Led für die optische 
Kontrolle?

Schaue dir dies hier mal an:

https://www.reichelt.de/index.html?ACTION=446&LA=0&nbc=1&q=digitast

Die hier gibt es mit verschieden farbigen Tastenkappen.

https://www.reichelt.de/eingabetaster-schaltspannung-24v-fuer-led-bl-dtl-2-bl-p7244.html?&trstct=pos_17&nbc=1

: Bearbeitet durch User
von Einer (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

von Bastelwastel (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

von Einer (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Tom T. schrieb:
> Jedoch sind diese nicht versenkt

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Einer schrieb:
> Tom T. schrieb:
>> Jedoch sind diese nicht versenkt

Und der Einstieg war es auch nicht;-)

von Tom T. (tom_t432)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anscheinend wurde meine letzte Antwort nicht übermittelt,

Zu dem Taster:
>Schaue dir dies hier mal an:

https://www.reichelt.de/index.html?ACTION=446&LA=0&nbc=1&q=digitast

Die hier gibt es mit verschieden farbigen Tastenkappen.

Leider sind das nicht diese, die ich suche.
Ich hab euch mal eine Datei angehängt in der man die beleuchteten Tasten 
gut erkennen kann. Diese müssten jetzt nicht unbedingt komplett versenkt 
sein. Die Umrandung muss auch nicht leuchten, jedoch diese Art von 
Schalter oder Taster die einen Pin beim Arduino kurz auf HIGH setzen 
können, würde ich suchen.

Die Beleuchtung selbst übernimmt wiederum der Arduino nach 
Programierung.
Die Tasten bei Aliexpress habe ich bereits ein paar zuhause jedoch 
gefallen diese mir nicht so sehr da sie zu hoch abstehen und/oder zu 
laut Klicken was im Radio nicht sehr gut kommt.

>Suchst Du Taster oder Schalter? Reicht eine Led für die optische
Kontrolle?
In dem fall mit dem Link den du mir von Reichelt gesendet hast suche ich 
nicht rastende Schalter. :-)

Danke trotdem schon mal für eure Bemühungen.

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Tom T. schrieb:
> In dem fall mit dem Link den du mir von Reichelt gesendet hast suche ich
> nicht rastende Schalter. :-)

Das nennt man dann TASTER

von Andreas H. (ahz)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Tom T. schrieb:
>
> Ich hab euch mal eine Datei angehängt in der man die beleuchteten Tasten
> gut erkennen kann. Diese müssten jetzt nicht unbedingt komplett versenkt
> sein.

Hi Tom

Ich glaube Du unterliegst da einem Irrtum.


Kann es sein dass diese Taster NICHT an der Frontplatte (lies Oberseite) 
verankert sind sondern, wie eigentlich üblich, an einer Monageplatte, 
die hinter (hier unterhalb) der Front (die ja hier oben ist) liegt?

/regards

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom T. schrieb:
> https://www.reichelt.de/index.html?ACTION=446&LA=0&nbc=1&q=digitast
>
> Die hier gibt es mit verschieden farbigen Tastenkappen.
>
> Leider sind das nicht diese, die ich suche.
> Ich hab euch mal eine Datei angehängt in der man die beleuchteten Tasten
> gut erkennen kann. Diese müssten jetzt nicht unbedingt komplett versenkt
> sein.

Du baust doch selbst. Dann ist es doch Dir überlassen wie weit ein 
Taster aus der Frontplatte ragt. Der Verlinkte kommt auf eine Platine, 
und deren Abstand zur Frontplatte (innen) bestimmst Du.


Die Umrandung muss auch nicht leuchten, jedoch diese Art von
> Schalter oder Taster die einen Pin beim Arduino kurz auf HIGH setzen
> können, würde ich suchen.

Genau das machen diese Taster. Ob High oder Low ist dem Taster egal, das 
entscheidet doch der Entwickler was der Taster schalten soll.


Tom T. schrieb:
> Ich hab euch mal eine Datei angehängt in der man die beleuchteten Tasten
> gut erkennen kann.

https://www.mikrocontroller.net/attachment/464454/2020-07-05_17h17_24.png

Sind das wirklich Taster...oder eine Folientastatur?

: Bearbeitet durch User
von Tom T. (tom_t432)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann es sein dass diese Taster NICHT an der Frontplatte (lies Oberseite)
verankert sind sondern, wie eigentlich üblich, an einer Monageplatte,
die hinter (hier unterhalb) der Front (die ja hier oben ist) liegt?

Das kann gut sein. Genau kenne ich diese Pult nicht.

>Das nennt man dann TASTER
Na dann haben wir es ja endlich geklärt. Dann brauche ich den Titel auch 
nicht ändern. :-)
>Du baust doch selbst. Dann ist es doch Dir überlassen wie weit ein
>Taster aus der Frontplatte ragt. Der Verlinkte kommt auf eine Platine,
>und deren Abstand zur Frontplatte (innen) bestimmst Du.

Mir wäre es ehrlich gesagt lieber das ich den Taster einfach in die 
Ausschnitte der Frontplatte einbauen kann. Ohne Unterhalterung etc oder 
Platine.

>Sind das wirklich Taster...oder eine Folientastatur?
Nein das sind wirklich Taster. Diese drückt der Moderator wenn er einen 
Song starten möchte oder Vorhören ( PFL ) Teils auch Blind
Ich hatte mal mit einem ähnlichen Pult gearbeitet und weis daher das 
eine Folientastatur dort keinen Sinn machen würde.

Auch hab ich mal bei Nahmhaften Herstellern wie D&R oder DHD angefragt. 
Aber die Chance auf Antwort ist da eher gering.

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom T. schrieb:
> Start, Stop, Solo oder PFL etc

Brauchst du mehr oder nur die 5 ?

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marquardt fältt mir da als Markenname ein, diese stehen z.B. nur 2mm 
über:
https://www.buerklin.com/de/Druckschalter-1660-0202/p/12G2472
aber nicht ganz billig wenn man viele braucht.

oder sowas? ist allerdings rund und nicht eckig.
https://www.pollin.de/p/led-drucktaster-ringbeleuchtung-rot-12-v-oe16-mm-5-a-48-v-421069

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Marquardt fältt mir da als Markenname ein, diese stehen z.B. nur 2mm
> über:
> https://www.buerklin.com/de/Druckschalter-1660-0202/p/12G2472
> aber nicht ganz billig wenn man viele braucht.

Mit Kappe deutlich mehr...und es ist ein Schalter.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibts auch als Taster, dann aber wohl nur in schwarz. Hätte gedacht das 
die mehr Varianten haben, aber scheinbar nicht.
Aliexpress liefert mit 'pushbutton' auch viele Treffer, vielleicht ist 
da was bei.

von Magnus M. (magnetus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von bingo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
such mal nach Multimec, die gibt es mit und ohne Beleuchtung, z.B. bei 
Reichelt u.a.

https://www.apem.com/de/29-mec-kurzhubtaster

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bingo schrieb:
> such mal nach Multimec, die gibt es mit und ohne Beleuchtung, z.B. bei
> Reichelt u.a.
>
> https://www.apem.com/de/29-mec-kurzhubtaster

Jepp, ich würde auch auf jeden Fall MEC-Taster wählen. Ist eine 
ursprünglich dänische Firma, die vor ein paar Jahren von Apem gekauft 
wurde und nichts anderes herstellt.

Dort findest Du alles, was das Herz begehrt - insbesondere auch lautlose 
Taster für Audioanwendungen.

In exzellenter Qualität übrigens.

von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom T. schrieb:
> Mir wäre es ehrlich gesagt lieber das ich den Taster einfach in die
> Ausschnitte der Frontplatte einbauen kann. Ohne Unterhalterung etc oder
> Platine.

Sowas gibt es aber nur mit "Rastnasen".
D.h. der Taster wird von oben in einen rechteckigen Ausschnitt in der 
Frontplatte reingedrückt.
Das ist dann aber alles andere als flach.

Als Beispiel kann man sich den Wippschalter in einer Steckdosenleiste 
ansehen.

Das im Foto gezeigte sind mit Sicherheit Taster, die auf der 
darunteliegenden Platine verlötet sind. Der Abstand zur Frontplatte ist 
dann ( wie schon geschrieben wurde )entsprechend bei der Konstruktion zu 
wählen.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Das im Foto gezeigte sind mit Sicherheit Taster, die auf der
> darunteliegenden Platine verlötet sind. Der Abstand zur Frontplatte ist
> dann ( wie schon geschrieben wurde )entsprechend bei der Konstruktion zu
> wählen.

Ja, anders wäre ein vernünftige Befestigung wohl auch nicht möglich (so 
Schweinereien wie Kleben etc. mal außen vor gelassen).

MEC bietet dafür übrigens auch passende Zwischenstücke (bspw. "Extender" 
für die 5G-Reihe) für die Taster an, so dass man im 1mm-Raster jeden 
beliebigen Abstand zur Platine einstellen kann.

von Tom T. (tom_t432)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Brauchst du mehr oder nur die 5 ?

Naja insgesamt hab ich mal 36 Tasten angedacht. ( Bild mit Erstentwurf )
Können aber je nach Einfallsreichtum auch noch mehr werden. Daher sollte 
der Preis nicht unbedingt die 5€ Marke pro Stück sprengen. Ich hatte mir 
auch überlegt nicht alle Tasten 100% gleich zu verbauen. Es gibt 
Szenarien im Radio da muss der Moderator nicht zwangsläufig Blind 
agieren können.

Johannes S. schrieb:
> Marquardt fältt mir da als Markenname ein, diese stehen z.B. nur 2mm
> über:
> https://www.buerklin.com/de/Druckschalter-1660-0202/p/12G2472
> aber nicht ganz billig wenn man viele braucht.

Die sehen sehr sehr interessant aus.
Jedoch besitzt dieser Taster eine Schalter Funktion. Somit ist es im 
Grunde genommen kein Taster mehr. Auch das Leuchtmittel wird mechanisch 
anhand des Zustandes geschalten.
( Thema Lichtschalter mit LED ) Fällt also somit raus. Bürklin erinnert 
mich irgendwie an Märklin :-P

Die Tasten müssen jetzt nicht unbedingt zu 100% versenkt sein. Übrigens 
habe ich in der Zwischenzeit mal die korrekte Bezeichnung heraus 
gefunden:
Deutsch: eckiger Leuchtdrucktaster
Englisch: square Lightpushbutton :-P

Demnach bin ich zumindest bei den üblichen Chinesischen verdächtigen 
fündiger geworden.

bingo schrieb:
> such mal nach Multimec, die gibt es mit und ohne Beleuchtung, z.B. bei
> Reichelt u.a.
>
> https://www.apem.com/de/29-mec-kurzhubtaster

Leider bin ich, was Elektrotechnik angeht, noch blutiger Anfänger. 
Bedeutet auch das ich momentan vermehrt nach Fertiglösungen schauen 
muss. Sorry

Stefan M. schrieb:
> Sowas gibt es aber nur mit "Rastnasen".
> D.h. der Taster wird von oben in einen rechteckigen Ausschnitt in der
> Frontplatte reingedrückt.
> Das ist dann aber alles andere als flach.

Wie schon geschrieben wäre das nicht sehr dramatisch.

Stefan M. schrieb:
> Das im Foto gezeigte sind mit Sicherheit Taster, die auf der
> darunteliegenden Platine verlötet sind. Der Abstand zur Frontplatte ist
> dann ( wie schon geschrieben wurde )entsprechend bei der Konstruktion zu
> wählen.

Damit hast du bestimmt recht. Aber soweit bin ich noch nicht.

All den Vorschlägern ( :-P ) schon mal vielen Dank.
Leider kann ich mich, warum auch immer, mobil hier nicht anmelden. Egal 
bekomme ich auch noch hin.

Den billig Sektor mal abgesteckt habe ich folgende Taster mal bestellt.
https://de.aliexpress.com/item/32806484145.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.c65f4c4dTGWKDH
Ohne große Erwartungen und Anforderungen der Qualität, ist der Preis, 
falls sie vollkommen daneben sind, noch im verschmerzbaren Bereich. Aber 
so wie ich den Preis erachte, schicken dir mir nur die Kappen anstatt 
incl Schaltsystem. In ein paar Wochen bin ich Schlauer.

von Andreas H. (ahz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom T. schrieb:

>
> Soweit so gut bin ich nun an einem Punkt angelangt wo es an die
> Komponenten geht.
>

Etwas OT aber was mich mal interessieren würde:

Auf Deinem Bild sind auch einzeilige Displays für jeden Kanal vorhanden 
(unter der obersten Taste).

Hast Du da schon was passendes gefunden?

/regards

von Bastelwastel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine von Ali bauen aber auch 6mm hoch (3mm Rahmen + 3mm Tastkopf)
Da hätte ich wenn rund eine Option wäre eher zu diesen gegriffen.
Nur 1,5mm hoch und Tastkopf schließt flach ab was eine versehentliche 
Betätigung vermeiden dürfte.
https://de.aliexpress.com/item/32963205752.html?spm=a2g0o.productlist.0.0.3b7d44fabU965x&algo_pvid=de5ac59a-5356-41cd-8934-25bc38bdbfba&algo_expid=de5ac59a-5356-41cd-8934-25bc38bdbfba-8&btsid=0ab6d67915942383266073920e4732&ws_ab_test=searchweb0_0,searchweb201602_,searchweb201603_

von Dobrica Miladinovic (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo tom

ich kann dir solche taster empfehlen:

https://eao.com/switzerland/de/

https://products.eao.com/index.php?IdTreeGroup=56

in der schweiz beziehe ich die beim distrelec, taster/schalter sind 
extra qualität aber auch sehr teuer.

fg

dobri

von Tom T. (tom_t432)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas H. schrieb:
> Etwas OT aber was mich mal interessieren würde:
>
> Auf Deinem Bild sind auch einzeilige Displays für jeden Kanal vorhanden
> (unter der obersten Taste).
>
> Hast Du da schon was passendes gefunden?

In diesem Fall würde das mein Projekt sprengen.
Da ich noch ganz am Anfang damit bin, begnüge ich mich erst mal ohne 
Displays. vielleicht kommt das mal in zukünftigen Projekten zum Einsatz.

Technisch sowie Programmierseitig bin ich da noch nicht mal Ansatzweise. 
:-)

Bastelwastel schrieb:
> Deine von Ali bauen aber auch 6mm hoch (3mm Rahmen + 3mm Tastkopf)

Irgend einen tot muss ich ja sterben. Wie schon oben mehrmals 
geschrieben, kommen runde Taster dafür nicht in Frage. Zumal ich diese 
auch noch beschriften werde. Entweder als Haube oder Inlay unter den 
Hauben.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe gerade eigentlich LED gesucht, aber Ali hat mir einige Taster 
untergejubelt, waren wohl noch ein paar Cookies auf der Platte:

https://de.aliexpress.com/item/33036003348.html
Zwar rund, aber schön bunt :) Unter 'arcade button' findet man noch 
andere, auch eckige.

https://de.aliexpress.com/item/32951711163.html
https://de.aliexpress.com/item/32944844525.html
flach:
https://de.aliexpress.com/item/32950078521.html
https://de.aliexpress.com/item/32792094479.html

kleine aber helle Displays sind die IPS TFT mit ST7735.

: Bearbeitet durch User
von Joe J. (neutrino)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sind aber ganz schön groß ... ;)

von Tom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und haben mikroschalter..wer die mal hatte weiß wie laut Sie klicken

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mikroschalter haben ein gute Haptik finde ich, gut, für Audio vielleicht 
zu laut.

Aber einen habe ich noch, klein, flach, bunt, lautlos, erschwinglich:
https://www.mouser.de/new/vcc/vcc-capacitive-touch-sensor-displays/
https://www.mouser.de/Search/Refine?Ntk=P_MarCom&Ntt=101322062

von Georg A. (georga)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einer DHD-Konsole (52-xxxx) sind wohl Taster von eao (eao.com) 
verbaut. Sind aber locker 2cm von der Platine bis zur Oberfläche. Die 
Beleuchtung scheint man wohl "selbst" mit SMD-Leds machen zu müssen, 
THT-verlötet sind nur die beiden Pins des Tasters.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.