Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Neue AVR128 Serie 12Bit ADC auch bald mit CAN?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Pail Schmidt (Gast)


Lesenswert?

Weiß jemand ob da was in Planung ist?
Wenn die neuen AVR 8Bit die ja jetzt auch 12BIT ADC haben, jetzt noch 
CAN bekommen würden, hätte ich so gut wie keinen Grund mehr mit ARM zu 
frickeln

von Frank K. (fchk)


Lesenswert?

Welches Problem hast Du mit ARM?

fchk

von Pail Schmidt (Gast)


Lesenswert?

das ist nicht das Thema...bitte bei der eigentlichen Fragestellung 
bleiben

von Frank K. (fchk)


Lesenswert?

Warum solle Microchip Millionen für einen neuen AVR mit CAN ausgeben, 
wenn sie doch bereits mit dem dsPIC33EV256GM1xx etwas ähnliches mit 
5V-Logik, CAN, 12 Bit ADC, aber 70 MHz Takt im Programm haben?

fchk

von c-hater (Gast)


Lesenswert?

Frank K. schrieb:

> Warum solle Microchip Millionen für einen neuen AVR mit CAN ausgeben,
> wenn sie doch bereits mit dem dsPIC33EV256GM1xx etwas ähnliches mit
> 5V-Logik, CAN, 12 Bit ADC, aber 70 MHz Takt im Programm haben?

Unter diesem Aspekt gesehen, ergeben eigentlich schon jetzt die 
AVR128DAxx keinen Sinn. MC hat sie trotzdem auf den Markt geworfen und 
offenichtlich erregen sie auch durchaus das Interesse der Kundschaft.

Kann also eigentlich nur eine Preisfrage sein, im wahrsten Sinne des 
Wortes.

Schauen wir doch mal, z.B. bei Digikey. Da finden wir die genannten 
dsPic so ungefähr ab $3 für das Einzelstück, die AVR128DA so ungefähr ab 
der Hälfte dieses Preises.

Man muss kein geistiger Überflieger sein, um zu erkennen, was da wohl 
das Interesse der Kunden erweckt...

von Qwerty (Gast)


Lesenswert?

Pail Schmidt schrieb:
> das ist nicht das Thema...bitte bei der eigentlichen Fragestellung
> bleiben

Die Fragestellung ist in Hinsicht dieses Arguments durchaus angebracht, 
so offentbahrt es doch die Lösung für deine Problemstellung: Die meisten 
kommen mit ARM gut klar und sind von diesen überzeugt - zumindest die 
Profis, die diese Produkte einsetzen.

Denn, ich muss nicht mit ARM frickeln. Ich arbeite mit ARM.

Pail Schmidt schrieb:
> hätte ich so gut wie keinen Grund mehr mit ARM zu
> frickeln

von Holhause (Gast)


Lesenswert?

Mit dem aktuellen 'Atmel Studio 7' kann man für die AVR128 keine 
Programme schreiben?

von c-hater (Gast)


Lesenswert?

Holhause schrieb:

> Mit dem aktuellen 'Atmel Studio 7' kann man für die AVR128 keine
> Programme schreiben?

Sagt wer?

Natürlich kann man das tun, man muss ggf. einfach nur die Devicepacks 
dafür nachinstallieren.

von Peter Pander (Gast)


Lesenswert?

"Die Fragestellung ist in Hinsicht dieses Arguments durchaus angebracht"
nein ist sie nicht.
Das entscheidet der Fragesteller.
Und wenn er 5V benötigt, geht das halt nicht mit ARM..das ist z.B: mein 
aktuelles Problem..daher AVR ohne CAN oder ARM ohne 5V...Problem!
Und Thema beendet...
Schade, hatte gehofft jemand hat da was an Ankündigungen seitens AVR 
gehört

von Programmierer (Gast)


Lesenswert?

Peter Pander schrieb:
> Und wenn er 5V benötigt, geht das halt nicht mit ARM

Doch klar, viele sind 5V-tolerant, und können mithilfe von Open Drain 
Ausgängen + Pullup auch 5V Signale erzeugen; reicht für viele 
Anwendungen. Superschnelle 5V-Signale sind nicht so häufig...

von c-hater (Gast)


Lesenswert?

Peter Pander schrieb:

> aktuelles Problem..daher AVR ohne CAN oder ARM ohne 5V...Problem!

Es gibt doch aber durchaus AVR mit CAN. Bloß halt (möglicherweise noch) 
keine AVR128DAxx.

Beitrag #6327847 wurde vom Autor gelöscht.
von Peter Pander (Gast)


Lesenswert?

ahhhhh um 5V Tolerant geht es aber nicht! Dann werden wieder 
PEgelwandler benötigt!
Wieso kann in diesem Forum nie jemand beim Thema bleiben!?!!!

von Peter Pander (Gast)


Lesenswert?

Ja, AVR mit CAN aber OHNE 12BIT ADC!!
Eingangspost lesen!

von Peter Pander (Gast)


Lesenswert?

im übrigen sehe ich auch gerade bei PIC gibt es nicht die Eierlegende 
Wollmilchsau.
Der PIC der 12Bit ADC UND CAN hat, kann wieder NUR 5V aber dafür keine 
3,3V...
Irgend etwas fehlt immer

von Programmierer (Gast)


Lesenswert?

Peter Pander schrieb:
> ahhhhh um 5V Tolerant geht es aber nicht!

Worum denn?

Peter Pander schrieb:
> Wieso kann in diesem Forum nie jemand beim Thema bleiben!?!!!

Vielleicht sind die Leute jetzt neugierig was das genaue Problem ist?

von Peter Pander (Gast)


Lesenswert?

Ich denke das Thema ist bereit jetzt zu weit weg vom Eingangspost.#
Ich wünsche allen ein schönes We und bin raus

von Frank K. (fchk)


Lesenswert?

Peter Pander schrieb:
> Ich denke das Thema ist bereit jetzt zu weit weg vom Eingangspost.#
> Ich wünsche allen ein schönes We und bin raus

Ist Pail Schmidt Dein Zweitname?

Halte Dich an die Forenregeln (nur ein Alias), sonst dürfen hier bald 
keine Gäste mehr schreiben.

fchk

von Rudolph R. (rudolph)


Lesenswert?

Peter Pander schrieb:
> Und wenn er 5V benötigt, geht das halt nicht mit ARM..

ATSAMC21 2,7V...5,5V
https://www.microchip.com/wwwproducts/en/ATSAMC21E18A
https://github.com/RudolphRiedel/SAMC21_one

48MHz Cortex M0+
1 CAN-FD in TQFP32
2 CAN-FD ab 48 Pins

Nein, die sind nicht neu, die gibt es schon seit 2015.

Ich habe vor einiger Zeit die Hoffnung aufgegeben das es einen 
Nachfolger für die ATMega16M1 gibt und der Druck CAN-FD zu benutzen 
wurde immer größer.

Wobei CAN echt kein Grund ist auf 5V zu bestehen, es gib genug 
CAN-Transceiver mit VIO Pin wie TJA1043 oder TJA1051T/3.
Dann hat man eben zwei Spannungsregler, das ist ohnehin sinnvoll damit 
der Bus nicht den Controller plätten kann.
Und der LDO für den Controller kann auch gleich viel kleiner sein.

von Frank K. (fchk)


Lesenswert?

Peter Pander schrieb:
> im übrigen sehe ich auch gerade bei PIC gibt es nicht die Eierlegende
> Wollmilchsau.
> Der PIC der 12Bit ADC UND CAN hat, kann wieder NUR 5V aber dafür keine
> 3,3V...
> Irgend etwas fehlt immer

Dann nimmst Du den dsPIC33EP statt dsPIC33EV, pin- und 
softwarekompatibel.

Intern laufen die Dinger eh alle mit 1.8V, damit sie schnell sind - nur 
die IO-Ringe und die integrierten Spannungsregler sind auf die jeweilige 
externe Versorgungsspannung eingestellt.

fchk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.