Forum: Fahrzeugelektronik PWM Auspuffklappensteuerung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus H. (hoffi_01)


Lesenswert?

Hallo

Mein derzeitiges Projekt ist es eine Auspuff Klappensteuerung für die 
originalen Motoren zu bauen.

Die besagten Aktuatoren haben drei Anschlüsse.
12V, PWM und Masse

Das PWM Signal arbeitet mit 100Hz.
Bei geöffneter Auspuffklappe werden 9ms auf Masse gezogen und bei 
geschlossener 1ms auf Masse.

Wäre dies mit einem einfachen fertigen PWM Regler steuerbar? Oder nur 
mit einem Microcontroller realisierbar?

Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen Markus

: Gesperrt durch Moderator
von ok (Gast)


Lesenswert?

Was soll denn ein "einfacher fertiger PWM Regler" sein?

von ok (Gast)


Lesenswert?

Und was sind das für "originale Motoren"?
Woher weißt du, dass die ein PWM Signal erwarten?

von Markus H. (hoffi_01)


Lesenswert?

Unter „fertiger PWM Regler“ hab ich mir sowas vorgestellt:
https://www.google.at/amp/s/h5.de.aliexpress.com/item/32950904137.html

Das Signal wurde von jemand anders mit der gleichen Klappe über eine 
Messung ermittelt.
Da ich die originale Klappensteuerung nicht habe, sondern lediglich 
nachrüste, kann ich mich nur auf diese Werte verlassen.

von ok (Gast)


Lesenswert?

Markus H. schrieb:
> Unter „fertiger PWM Regler“ hab ich mir sowas vorgestellt:
> https://www.google.at/amp/s/h5.de.aliexpress.com/item/32950904137.html

Gut, vielleicht tut's das. Und wofür soll das dann gut sein?

Du wirst wohl kaum während der Fahrt mit dem Schraubendreher am Poti 
rumfummeln wollen, um die Klappen zu bewegen.

von PrüfstandsFetischist (Gast)


Lesenswert?

ok schrieb:
> Markus H. schrieb:
>> Unter „fertiger PWM Regler“ hab ich mir sowas vorgestellt:
>> https://www.google.at/amp/s/h5.de.aliexpress.com/item/32950904137.html
>
> Gut, vielleicht tut's das. Und wofür soll das dann gut sein?

Es soll die Klappe halten.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Markus H. schrieb:
> Bei geöffneter Auspuffklappe werden 9ms auf Masse gezogen und bei
> geschlossener 1ms auf Masse.

Leichte Übung mit einem 555, aber wie soll denn eigentlich die
Klappe verstellt werden?

Mit einem Poti?

Was sind das für Motoren oder Fahrzeuge?

Harley?

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Großer Blödsinn und zum Glück inzwischen in Deutschland verboten. Heißt, 
erwischt dich die Rennleitung mit den lustigen blauen Blinkelampen auf 
dem Dach mit so einem Auspuff, bist du die Karre direkt vor Ort ohne 
jede Diskussion erstmal los und bekommst sie abgemeldet mit einem riesen 
Berg an Kosten zurück.

Solche Umbauten sind auch schon länger nicht mehr eintragungsfähig weil 
sie das Geräuschverhalten des Fahrzeuges verschlechtern - und das ist 
nicht erlaubt.

von wendelsberg (Gast)


Lesenswert?

Markus H. schrieb:
> Da ich die originale Klappensteuerung nicht habe, sondern lediglich
> nachrüste, kann ich mich nur auf diese Werte verlassen.

Du willst also zig-Tausenden mit Deiner Krachkiste auf den Nerven 
rumtrampeln.
Verschwinde und erwarte nicht, dass man Dir dabei hilft.

wendelsberg

von Markus H. (hoffi_01)


Lesenswert?

Leute. Euch ist schon klar, dass ein Auspuff mit geschlossener Klappe 
leiser wird??

Daueroffen ist kein Problem... das ist er ohne PWM Signal auch.

Es geht also genau darum, ihn leise zu machen.

Bei einigen sind die Finger wohl echt schneller als das Hirn.

Danke für die hilfreichen Beiträge!

: Bearbeitet durch User
von IchWillAuchKeinKrach (Gast)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Großer Blödsinn und zum Glück inzwischen in Deutschland verboten. Heißt,
> erwischt dich die Rennleitung mit den lustigen blauen Blinkelampen auf
> dem Dach mit so einem Auspuff, bist du die Karre direkt vor Ort ohne
> jede Diskussion erstmal los und bekommst sie abgemeldet mit einem riesen
> Berg an Kosten zurück.

So eine Verallgemeinerung ist Blödsinn. Es gibt genug Fahrzeuge, bei 
denen der Klappenauspuff Serienmäßig eingebaut wurde. Die haben alle 
noch Bestandsschutz und da wird auch nichts Stillgelegt. Zumal 
Klappenauspuff nicht gleich Klappenauspfuff ist und die sogar immer noch 
Serienmäßig in manchen PKW verbaut wird. Als Beispiel guckst du hier 
unter
"Performance Abgasanlage (für Benzinmotoren)"
https://www.kia.com/de/service/kia-zubehoer/#/?carId=33

von N. A. (bigeasy)


Lesenswert?

Markus H. schrieb:
> Leute. Euch ist schon klar, dass ein Auspuff mit geschlossener Klappe
> leiser wird??
>
> Daueroffen ist kein Problem... das ist er ohne PWM Signal auch.

Pass auf daß dabei der Gegendruck in der AgA nicht zu groß wird, sonst 
bekommst Du u.U. einen Auslaßventilabheber. Motor unter Last bei tlw. 
geschlossenen Auspuff muß ausgeschlossen werden.

: Bearbeitet durch User
von Kalli L. (knl)


Lesenswert?

N. A. schrieb:
> Auslaßventilabheber

Kannst mal erklären, was das sein soll?

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Solche Umbauten sind auch schon länger nicht mehr eintragungsfähig weil
> sie das Geräuschverhalten des Fahrzeuges verschlechtern - und das ist
> nicht erlaubt.

Ich dachte so einen Dreck kann man noch serienmäßig bei Porsche 
erwerben. Genau wie künstliche Fehlzündungen bei AMG, BMW-M und diversen 
Motorradherstellern.
Siehe z.B.
https://www.porsche.com/germany/accessoriesandservices/tequipment/specials/sport-exhaust-systems/

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Markus H. schrieb:
> Leute. Euch ist schon klar, dass ein Auspuff mit geschlossener Klappe
> leiser wird??

Zuschweißen!

von S. K. (quaxx)


Lesenswert?

Klappenauspuffanlagen sind nicht verboten und werden immernoch verbaut.
Es gibt nur ein paar Punkte:
1. Die Klappe darf nicht manuelle geöffnet werden können
2. Im Standgas (bis zu Drehzahl XY) muss die Klappe geschlossen sein

Das Öffnen/Schließen der Klappe macht die Steuerelektornik 
selbstständig, um volle Leistungen fahren zu können

von wendelsberg (Gast)


Lesenswert?

S. K. schrieb:
> Klappenauspuffanlagen sind nicht verboten und werden immernoch verbaut.

Aber wilde Herumbastelei ist verboten und das ist auch gut so.

wendelsberg

von S. K. (quaxx)


Lesenswert?

wendelsberg schrieb:
> Aber wilde Herumbastelei ist verboten und das ist auch gut so.

Da gebe ich dir vollkommen recht.

Dann muss man halt Geld in die Hand nehmen und zugelassene Mittel 
kaufen. Oder halt alles lassen

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

> Es gibt genug Fahrzeuge, bei denen der Klappenauspuff Serienmäßig
> eingebaut wurde. Die haben alle noch Bestandsschutz und da wird
> auch nichts Stillgelegt.
Korrekt, allerdings weiß ich nicht, ob man hierzulande noch Neufahrzeuge 
mit solchem Gerümpel bekommt.

Nachrüsten darf man den Scheiß jedenfalls nicht mehr,
das finde ich schon mal einen Schritt in die richtige Richtung.

Mir ist auch egal, was manche Hersteller für einen "Rennstreckenmodus" 
verbauen. Fährst Du damit auf der Straße und das Ding ist zu laut, hast 
Du damit zurecht ein Problem.

> Zumal Klappenauspuff nicht gleich Klappenauspfuff ist und die sogar
> immer noch Serienmäßig in manchen PKW verbaut wird.
Dann bleiben die aber auch in der lauteren Stellung innerhalb ihrer 
zugelassenen Werte und damit kann man sich diesen Blödsinn eigentlich 
auch sparen weil's in Sachen Sound nichts mehr bringt.

Im Übrigen lernen die Motorradfahrer gerade was dabei herauskommt, wenn 
man Anwohner in ländlichen Gebieten mit solchen Krachmachern nervt. Dann 
werden halt komplette Strecken für zu laute Motorräder bzw. für alle 
Motorräder gesperrt. Dann dürfen wieder alle ausbaden, was einige wenige 
verzapft haben. Im Grunde finde ich's aber ausgesprochen gut so und 
denke, das geht mit zu lauten Autos auch. Wer nichts mehr hört, der muß 
halt fühlen.

Richtig schön wird's aber erst wenn endlich keine Verbrenner mehr gebaut 
werden. Werd ich nicht mehr erleben, aber dann hat sich der ganze 
Schwachsinn mit den Tuningkarren von heute auf morgen erledigt.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Ich dachte so einen Dreck kann man noch serienmäßig bei Porsche
> erwerben.

Klappenauspuffanlagen sind (leider) immernoch erlaubt. Ich find's zum 
Kotzen.

> Genau wie künstliche Fehlzündungen bei AMG, BMW-M und diversen
> Motorradherstellern.

Die Fehlzündungen werden durch Chiptuning gemacht.

Im Rennsport braucht man das, damit der Turbo auf Drehzahl bleibt, auf 
der Straße hat das absolut nichts verloren.

Derartiges Chiptuning ist in Deutschland illegal, führt zum Erlöschen 
der Betriebserlaubnis und geht wirklich restlos allen bis auf ein paar 
Gehirnamputierten auf's übelste auf den Sack.

Wenn so ein Auto vorbeifährt, Kennzeichen aufschreiben, Anzeige bei der 
Polizei.

Ich weiß inzwischen wo so ein Volldepp wohnt und wenn der mir weiter auf 
den Sack geht, schmier ich seine Kackröhre mit 2K-PU-Schaum zu!

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Im Übrigen lernen die Motorradfahrer gerade was dabei herauskommt, wenn
> man Anwohner in ländlichen Gebieten mit solchen Krachmachern nervt. Dann
> werden halt komplette Strecken für zu laute Motorräder bzw.

Wegen mir können sie das überall einführen. Drecks lauten Kisten. Mein 
Motorrad hat 83 dB(A) Standgeräusch. Ist laut genug.

> für alle  Motorräder gesperrt.

Was einfach nur asozial ist! Und gesperrt wird nur, weil die deppische 
Polizei einfach viel zu inkonsequent kontrolliert. Normale Fahrer - wie 
ich - werden gezwungen, Umwege zu fahren, weil die Idioten es allen 
madig machen.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Dann dürfen wieder alle ausbaden, was einige wenige
> verzapft haben.

Leider sind es deutlich mehr als nur "wenige" die meinen ihre "Freiheit" 
definiert sich darin, andere durch (völlig unnötigen) Lärm krank machen 
zu dürfen.
Ich bin früher auch gerne Moped gefahren. Der Sound ist wirklich völlig 
egal, beim Fahrspaß sind andere Dinge entscheidend.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

naah?

Bremsen macht die Felgen dreckig?

von N. A. (bigeasy)


Lesenswert?

Kalli L. schrieb:
> N. A. schrieb:
>> Auslaßventilabheber
>
> Kannst mal erklären, was das sein soll?

Der unzulässig hohe Gegendruck in der AgA drückt im Einlaßtakt die 
Auslaßventile gegen die Federkraft der Ventilfedern auf. Wenns ganz dumm 
läuft, knallt der Kolben auf die Auslaßventile --> Motorschaden

Das Thema ist nicht imaginär, zumal es einiges an Erfahrung mit 
geschlossen klemmenden Abgasklappen gibt. Und die meisten Fahrzeuge der 
üblichen verdächtigen Premiumhersteller haben ab sagen wir mal 2 Liter 
Hubraum Abgasklappen in ihren Automobilen verbaut.

von Manuel X. (vophatec)


Lesenswert?

N. A. schrieb:
> Und die meisten Fahrzeuge der
> üblichen verdächtigen Premiumhersteller haben ab sagen wir mal 2 Liter
> Hubraum Abgasklappen in ihren Automobilen verbaut.

Wenn dem so ist, muss ich direkt morgen mal bei Audi anrufen und mich 
beschweren.. Trotz deutlich über 2L Hubraum hab ich definitiv keine 
Klappenanlage im Wagen.

Faszinierend was hier an Halbwissen und Agressivität rumeiert.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

N. A. schrieb:
> Und die meisten Fahrzeuge der
> üblichen verdächtigen Premiumhersteller haben ab sagen wir mal 2 Liter
> Hubraum Abgasklappen in ihren Automobilen verbaut.

Klappen, die nicht dem Sound und angeblichem Leistungszuwachs auf Kosten 
von Krawall dienen?
Nenn doch bitte mal konkrete Beispiele.
Vor allem solche wo der Gegendruck der normalen Abgasanlage ansonsten 
einen

N. A. schrieb:
> unzulässig hohe Gegendruck

erzeugen würde.

von N. A. (bigeasy)


Lesenswert?

Manuel X. schrieb:
> Wenn dem so ist, muss ich direkt morgen mal bei Audi anrufen und mich
> beschweren.. Trotz deutlich über 2L Hubraum hab ich definitiv keine
> Klappenanlage im Wagen.

Dann ist Dein Fahrzeug sehr wahrscheinlich ein TDI und kein (3.0l) TFSI. 
Gut, hätte ich mit erwähnen sollen, das dies fast ausschließlich die 
Ottomotoren betrifft. Mea culpa!

Manuel X. schrieb:
> Faszinierend was hier an Halbwissen und Agressivität rumeiert.

Hast Du eben eindrucksvoll bewiesen.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Öhm, hast Du schon mal ein Ventil bzw. die Ventilfedern ausgebaut? Wenn 
ja, weißt Du was da für Bumms drauf ist. Ich glaube nicht, daß man so 
ein Ventil mit etwas Gegendruck aus dem Auspuff aufzudrücken schafft. 
Das würde so heiß werden, daß vorher entweder die Turbine vom Turbolader 
verbrennt, die Auslassventile verbrennen (und dann in der Folge 
abreißen, was zum Motorschaden führt) oder der Auspuff vom Krümmer 
gedrückt wird.

Bei korrekt getunedten Motoren werden diese Federn zusätzlich noch 
verstärkt, damit die Ventile schneller schließen und die Motoren dadurch 
drehzahlfester werden. Ansonsten können die Ventile durch ihre Trägheit 
einen Kuß vom Kolben bekommen, aber wegen Gegendruck hab ich noch nie 
gehört. Vielleicht wenn man den Auspuff zuschweißt oder so, aber vorher 
glaube ich das nicht.

> Bremsen macht die Felgen dreckig?
Immerhin das stimmt.

> Wenn so ein Auto vorbeifährt, Kennzeichen aufschreiben,
> Anzeige bei der Polizei.
Das muß man erstens erstmal schaffen, sogar gestandene Beamte haben oft 
Probleme damit, sich Kennzeichen vorbeifahrender Autos zu notieren. Kann 
man vielleicht an der Ampel machen oder so, wenn genug Zeit zum Lesen 
und merken ist.

Ansonsten bin ich auch der Meinung, daß die Beamten wichtigere Dinge zu 
tun hätten, als sich jetzt auch noch um zu laute Autos (oder Motorräder) 
zu kümmern. Der Mist gehört verboten, fertig. Ist er ja auch, das 
Geräuschverhalten eines KFZ darf nachdem es das Werk verlassen hat, 
nicht mehr negativ verändert werden. Ergebnis davon ist, daß man sich 
drüber streitet ob ein Umbau nur den "Sound" ändert und ob das eine 
Verschlechterung des Geräuschverhaltens ist. Da werden dann direkt 
Gutachten verlangt und das was da drinsteht, ist heilig. Vielleicht 
sollte man das noch ein wenig verschärfen.

Naja egal, ich find nur einfach, solche Autos sollten ausschließlich auf 
Rennstrecken bewegt werden dürfen. Außerhalb dieser sind sie am besten 
auf einem Trailer aufgehoben - oder in der Schrottpresse.

von N. A. (bigeasy)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Klappen, die nicht dem Sound und angeblichem Leistungszuwachs auf Kosten
> von Krawall dienen?
Udo S. schrieb:
> Vor allem solche wo der Gegendruck der normalen Abgasanlage ansonsten
> einen
>
> N. A. schrieb:
>> unzulässig hohe Gegendruck
>
> erzeugen würde.


Abgasklappen (Akustikklappen) im Endschalldämpfer der serienmäßigen 
AgA, die durch verschließen eines Teils des Abgasstrangs dafür sorgen, 
daß im "gemäßigtem" Fahrbetrieb die Geräuschemissionvorschriften 
eingehalten werden, jedoch unter (Voll-)Last (oder tlw. auch im S-Mode 
(DriveSelect)) den vollständigen Abgasstrang öffnen, um das gewünschte 
Kundenerlebnis zu gewährleisten.

Udo S. schrieb:
> Nenn doch bitte mal konkrete Beispiele.

Google (Bilder-)suche nach tfsi abgasklappe und anschließend bei den 
üblich verdächtigen Ersatzteilehändler schauen, dann findest Du viele 
Fahrzeugbeispiele.

: Bearbeitet durch User
von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

N. A. schrieb:
> Der unzulässig hohe Gegendruck in der AgA drückt im Einlaßtakt die
> Auslaßventile gegen die Federkraft der Ventilfedern auf.

Abgas und Ansaugtrakt sind streng getrennt (außer über das AGR, aber das 
ist ein anderes Kapitel). Wie soll der Druck der Auslasseite, der nach 
der Ventilöffnung ohnehin schlagartig zusammenbricht, auf die 
Einlassventile wirken?

Ich hatte ja schon viele Motoren zwischen den Fingern, aber das höre ich 
heute zum ersten Mal. Und auch unter diesem Stichwort findet Google 
ncihts als Deinen Forenbeitrag.

Hast Du da eine Quelle?

von N. A. (bigeasy)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> N. A. schrieb:
>> Der unzulässig hohe Gegendruck in der AgA drückt im Einlaßtakt die
>> Auslaßventile gegen die Federkraft der Ventilfedern auf.
>
> Abgas und Ansaugtrakt sind streng getrennt (außer über das AGR, aber das
> ist ein anderes Kapitel). Wie soll der Druck der Auslasseite, der nach
> der Ventilöffnung ohnehin schlagartig zusammenbricht, auf die
> Einlassventile wirken?

Habe ich was von Einlaßventile geschrieben?

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

N. A. schrieb:
> Abgasklappen (Akustikklappen) im Endschalldämpfer der serienmäßigen
> AgA, die durch verschließen eines Teils des Abgasstrangs dafür sorgen,
> daß im "gemäßigtem" Fahrbetrieb die Geräuschemissionvorschriften
> eingehalten werden, jedoch unter (Voll-)Last (oder tlw. auch im S-Mode
> (DriveSelect)) den vollständigen Abgasstrang öffnen, um das gewünschte
> Kundenerlebnis zu gewährleisten.

Eben, rein zur Krawallmache und nicht technisch notwendig. Und wenn 
diese Klappen zubleiben, dann geht da nirgends ein Ventil nicht mehr 
rechtzeitig zu.

Der Hit ist die Formulierung "Das gewünschte Kundenerlebnis". Ein 
moderner Audi S/RS, BMW M oder Mercedes AMG oder auch ein Porsche ist in 
der Regel so gut geräuschgedämmt, daß man nur im Cabrio als 
Fahrer/Beifahrer selbst erlebt wie laut die Büchse ist. Ansonsten hören 
es nur die die es gar nicht hören wollen.
Nicht umsonst werden für den "Sound" im Innenraum einiger moderner 
Fahrzeuge Lautsprecher verbaut. Und genau die sollten heutzutage 
reichen.

Aber dann klappt ja das posen nicht mehr.

: Bearbeitet durch User
von ok (Gast)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Und genau die sollten heutzutage
> reichen.
>
> Aber dann klappt ja das posen nicht mehr.

Tja leider. Ich würde "Lärm-Blitzer" sehr begrüßen. Egal ob zwei, vier 
oder mehr Räder.

von N. A. (bigeasy)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Ein
> moderner Audi S/RS, BMW M oder Mercedes AMG oder auch ein Porsche...

Gibts schon deutlich länger als man annehmen möchte.

https://www.bimmertoday.de/2011/05/07/technik-spotlight-die-abgasklappe-von-bmw-323ti-compact-und-328i-e36/

: Bearbeitet durch User
von ok (Gast)


Lesenswert?

N. A. schrieb:
> Gibts schon deutlich länger als man annehmen möchte.

Die (völlig falsche) Behauptung war ja, dass es das bei modernen Autos 
nicht mehr gibt.

Wenn man sich Autos mit >1 Endrohr aber mal anschaut, wird man 
feststellen, dass man sogar bei den meisten davon eine Klappe sieht.

Auch die "Fake Fehlzündungen" sind keine Frage von windigem 
Hinterhof-Chiptuning, auch das gibt es ganz normal in Serie, dazu muss 
es nichtmal ein ausgewachsener M oder RS sein.

Beispiel: Aktueller 335i.

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

N. A. schrieb:
> Habe ich was von Einlaßventile geschrieben?

In der tat nicht. Habe Deinen Beitrag jetzt erst richtig verstanden.

Allerdings bleibe ich dabei, dass ich starke Zweifel hab, dass bei der 
starken Volumenvergrößerung im Abgastrakt bei Ventilöffnung der Druck so 
hoch werden kann. Zwar erzeugt der Turbo und der DPF einen recht hohen 
Gegendruck, aber dass es so viel ist, dass die Ventile zurückgedrückt 
werden, habe ich bisher nicht gehört.

Hast Du dazu - wie schon gefragt - Quellen?

von Matthias S. (da_user)


Lesenswert?

ok schrieb:
> Wenn man sich Autos mit >1 Endrohr aber mal anschaut, wird man
> feststellen, dass man sogar bei den meisten davon eine Klappe sieht.

Man muss dazu aber erstmal die richtigen Endrohre finden. Da gibt es ja 
genügend, was nach Endrohr ausschaut, aber nur Designgefoppel ist...

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

> Beispiel: Aktueller 335i
Aha, das können die also auch nicht.
Das Gehirn der Fahrer ist aber noch lauter.

Aber Lärmblitzer ist eine prima Idee, sowas sollte man wirklich mal 
ziemlich flächendeckend aufstellen.

von Matthias S. (dachs)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Nicht umsonst werden für den "Sound" im Innenraum einiger moderner
> Fahrzeuge Lautsprecher verbaut. Und genau die sollten heutzutage
> reichen.

Und gern mit Vorschrift: Aussengeräusch in 1m Entfernung -> 
Innengerausch 3dB höher.

Matthias

von N. A. (bigeasy)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Zwar erzeugt der Turbo und der DPF einen recht hohen
> Gegendruck, aber dass es so viel ist, dass die Ventile zurückgedrückt
> werden, habe ich bisher nicht gehört.

Ja, was der Bauer nicht kennt.

> Hast Du dazu - wie schon gefragt - Quellen?

https://www.youtube.com/watch?v=NMznxI0fj4I&feature=youtu.be&t=1040

Jetzt stell Dir vor was wohl passiert, wenn z.B. Dein DPF verstopft ist. 
Warum wird wohl vor potentiellen Motorschaden in dem Zusammenhang 
gewarnt?

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Kann man diesen Thread zur Erregung öffentlichen Ärgernisses nicht auch 
einfach löschen wie zukünftig alle Auspuffklappen-Bauvorschläge?

von Herbert B. (herba)


Lesenswert?

Ach, ein Poser mit Minderwertigkeitskomplexen, welcher zig-tausende mit 
seinem angeberischen Lärm um den Schlaf bringt...

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Ich bin eigentlich immer froh, wenn mein Auto möglichst leise ist

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Ich bin eigentlich immer froh, wenn mein Auto möglichst leise ist

Du meinst ... kaputt ?

Obwohl die geltungssüchtigen armen Würstchen, die mit offenem Hosenrohr 
fahren schon megamächtig nerven. Hier ist es eigentlich recht ruhig, 
aber wenn man einem lauen Sommerabend mal wieder so ein geistig 
tiefergelegter die 5km entfernte Autobahn langbrettert, ist es mit der 
Ruhe vorbei. Obwohl das meistens Mopedfahrer sind, deren 
Auspuffkastration so nervt, das man ihnen schon Fahrverbote androht.

https://www.focus.de/auto/motorrad/laermschutz-als-grund-laender-wollen-leisere-motorraeder-auf-den-strassen_id_11995921.html

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Meinetwegen kannste Moppeds ganz aus dem Strassenverkehr verbannen. Sind 
es doch eh nur Spielzeuge, auf die keiner wirklich angewiesen ist

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Meinetwegen kannste Moppeds ganz aus dem Strassenverkehr verbannen. Sind
> es doch eh nur Spielzeuge, auf die keiner wirklich angewiesen ist

Gilt das auch dann, wenn Pkw nur noch dann bewegr werden dürfen, wenn 
mindestens drei Personen an Bord sind?

Edit: . .oder zumindest recht schweres oder voluminöses Gepäck?

: Bearbeitet durch User
von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Gilt das auch dann, wenn Pkw nur noch dann bewegt werden dürfen, wenn
> mindestens drei Personen an Bord sind?

Wo sollte das der Fall sein?
Und WENN dann ist man in solchen Gegenden
=Grosse Stadt?
mit Öffis eh besser dran.

von rbx (Gast)


Lesenswert?

Bei uns kam fast so lange ich lebe, ein Tageszeitungslieferbus mitten in 
der Nacht so um 2 - 3 Uhr. Die ziemlich laute Kiste (alter VW-Bus) immer 
schön während der längeren Abladung der Zeitungspackete angelassen.
Seit einigen Jahren (vielleicht seit 2014) sind die Busse ziemlich leise 
geworden - auch die Bremsen. Der Motor ging auch gleich - möglicherweise 
automatisch - aus. Aber wie das so ist, seit einigen Jahren (seit so 
2016) hält da kein Lieferbus mehr. Auch schön ruhig.
Und was ich so liebe, sind ja laute Hausbastelarbeiten oder 
Rasemmähorgien an Samstagen oder Sonntagen. So manch ein Kompressor 
läuft deswegen am Sonntag, weil sonst - also an den anderen Tagen - 
keiner Zuhause. Freizeit halt..

In so manch anderer Gegend darf man sich über umfangreiche 
Tiefflieger-Übungen freuen.

In unserem Dorf ist es unheimlich still geworden. Vor ein paar Jahren 
(so 2005 hatte noch der Absetzer abgeladen und je näher der ans Dorf 
kam, desto mehr Häuserwände hatten mitgemacht, zum Grundton 
mitzugrooven..

Aber ein wenig höre ich aus dem Missmut auch Hörempfindlichkeit heraus. 
Sowohl die Angst als auch die Gefahr der Hörbeschädigung kann man ein 
wenig mit (stärkeren) Magnesiumtabletten entschärfen.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

> ein wenig mit (stärkeren) Magnesiumtabletten
Du meinst Vollmaterial, oder was?

von rbx (Gast)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
>> ein wenig mit (stärkeren) Magnesiumtabletten
> Du meinst Vollmaterial, oder was?

Ich dachte an typische Brausetabletten ab 250 mg bzw. auch nicht in den 
Motorradauspuff kippen..

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/magnesium-was-ist-zu-beachten-8003

Ich beziehe mich auf eine Untersuchung an Militärschützen und auf eigene 
Erfahrungen.
Dauerhaft würde ich die auch nicht nehmen (wollen).
Eigene Erfahrung ist natürlich problematisch aber z.B. bei meiner Mutter 
wirkt die Angstminderung ähnlich.
Die hat eine leichte Schizophrenie - das ist definitiv bzw. 
üblicherweise eine Angststörung, und aufgrund der C..Panikmache bzw. 
aufgrund wirtschaftlicher Hintergründe bekommt sie die sonst üblichen 
Tabletten  - die sie gegen ihre Einschlafstörenden Ängste und Wahnideen 
braucht - aufgrund von Lieferschwierigkeiten nicht.
Die Magnesiumtabletten sind kein Ersatz, aber zumindest eine (ganz gute) 
Überbrückungshilfe.
Die braucht allerdings (teilweise) bis zu 1000 mg am Tag - was dann 
wieder anderweitig - im wahrsten Sitte des Wortes - sch.. ist.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Wo sollte das der Fall sein?
Hätst Du es für möglich, dass das eine hypothetische Frage war, zumi 
dest theoretisch?
> Und WENN dann ist man in solchen Gegenden
> =Grosse Stadt?
> mit Öffis eh besser dran.
Auf den Umbau warte ich schon fast 50 Jahre. Immerhin gibt es hier jetzt 
(seit ein paar Jahren) eine Buslinie, die ich seit mindestens 1990 
schmerzlich vermisst habe. Die hätte es schon damals geben können, auch 
lukrativ. Verkehrsplaner ticken aber anders.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Meinetwegen kannste Moppeds ganz aus dem Strassenverkehr verbannen.
> Sind es doch eh nur Spielzeuge, auf die keiner wirklich angewiesen ist

Dein Problem, wenn Du damit nicht umgehen kannst.

Nach einer Weile Mofa habe ich den Führerschein gemacht und bin ab da 
per Motorrad zur Arbeit gefahren, 10km über die Dörfer. Im Gegesatz zum 
Linienbus fur das zu den Zeiten, wo ich es brauchte und mit erheblich 
weniger Zeitaufwand.

Der kleine Zweitakter von 1978 durfte noch relativ laut sein, aber man 
muss nicht ständig an der Drehzahl reißen.

Das Problem ist von der Fahrzeugklasse unabhängig: Wenn ein Idiot drauf 
/ drin sitzt, der Motorrenlärm toll findet, nervt das Zeug.

Bei mir fahren täglich Dutzende Auto vorbei, die ich nicht höre. Dann 
gibt es leider Affenbuden, die ab Werk Lärm machen dürfen, wenn es der 
Fahrer toll findet - da ist der Gesetzgeber gefordert.

Das ist auch bei Zweirädern so, viele fahren hier einfach ruhig und kaum 
hörbar durch, ein paar Arschlöcher finden es toll, innerorts unnötig am 
Gasgriff zu reissen.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Also wenn jetzt irgendwer Pillen nehmen soll nur damit er den nevigen 
Motorrad-Lärm verkraftet, spätestens dann läuft irgendwas gewaltig 
schief.

Es besteht auch keine Notwendigkeit für alle Leute nervende laute 
Motorräder im öffentlichen Straßenverkehr. Also weg damit. Am besten 
gleich einziehen und pressen wenn außerhalb von Rennstrecken bestimmte 
(und wirklich ohrenfreundlich angesetzte) Werte überschritten werden. 
Anders lernen die's sowieso nicht.

Diese Meinung gilt übrigens nicht nur für Motorräder, sie könnten aus zu 
lauten Autos, Quads oder was sonst noch da rumlärmt ebenfalls schöne 
Kochtöpfe machen. Oder Schienen für die neue Eisenbahnstrecke... Es 
besteht absolut keine Notwendigkeit, ein Auto oder 'ne Karre zu bauen, 
die im Leerlauf wie bei Vollgas gleichermaßen lauter ist als 80dB. Ich 
muß direkt mal schauen, was bei meinem Benz eingetragen ist. Der Kahn 
hat auch 340PS, aber die wirken auf die Räder und nicht auf die Ohren.

Ich finde wirklich, daß solche Belästigungen des Großteils der 
Bevölkerung nachhaltig beseitigt werden sollen. Es wäre ja kein Problem 
wenn es nur manchmal wäre. Hier knattern z.B. die Bauern mit ihren alten 
Lanz Bulldogs 2..3mal im Jahr durchs Dorf. Das ist so selten, die 
könnten von mir aus noch viel lauter sein. Aber neuere Proleten-Autos 
oder Karren die nur eines sind - laut - sind einfach nicht zeitgemäß. 
Die 90er sind vorbei, damals war das vielleicht cool...

Ich verstehe auch die Denkweise der Fahrer von solchen Haufen nicht. Die 
verlangen von allen, daß man es klaglos erträgt, von ihren Scheißkarren 
Ohrenschmerzen oder Schlaf-Probleme zu bekommen. Aber wenn man hingeht, 
sie aus der verdammten Karre zieht und ihnen leichte Gesichtsschmerzen 
beschert weil man das gerade toll findet und tierisch Lust drauf hatte, 
dann finden sie das auch nicht richtig. Komische Sache.

von Sascha S. (dec)


Lesenswert?

Hier kommt mal wieder typisch deutsches Verhalten durch...

Mir passt etwas nicht also muss alles verboten werden. Bei so Aussagen 
wie „direkt einziehen und pressen“ fällt einem nicht mehr viel ein. Wenn 
alles verboten wird, was irgendeiner Gruppe nicht passt, dann gibt es 
morgen keine Autos mehr, Pferdekutschen bestimmt auch nicht, 
Mikrocontroller und Elektrik nervt sicherlich auch ein paar Leute die 
Abends mit einem Aluhut zu Hause sitzen. Alles verbieten - sofort!

Geht‘s noch?

Ach, durch meine Ortschaft fahren auch täglich bei schönem Wetter 
hunderte Motorräder, mich nervt das genauso. Wenn man sich nicht mehr 
Unterhalten kann weil gerade so ein Kübel vorbeirollt, dessen Fahrer 
seine laute Kiste nicht mal innerorts leise betreiben kann. Ich würde 
das besteuern: Je lauter, desto mehr Kohle und andere dafür entlasten :)

Grüße

von Martin B. (Firma: BINE Automatentechnik) (pac-man)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> und ihnen leichte Gesichtsschmerzen
> beschert weil man das gerade toll findet

Würdest Du es toll finden wenn ich Dir Gesichtsschmerzen beschere nur 
weil ich es gerade toll finde?

Der Thread sollte gesperrt werden. Hier geht es um Technik und nicht um 
Gelaber. Meinungen über alles böse in der Welt kann man überall im 
Internet absondern. HIER ist das falsche Forum für so etwas.

Gruß, Martin

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Martin B. schrieb:
> Der Thread sollte gesperrt werden. Hier geht es um Technik und nicht um
> Gelaber.

Sehe ich auch so.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.