Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Differentialgleichung für Schaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Forum,

ich habe hier zur Prüfungsvorbereitung eine Aufgabe. Ein Widerstand eine 
Spule und ein Kondensator sollen in Reihe geschalten sein. Als erstes 
soll für dieses Szenario eine Differentialgleichung aufgestellt werden. 
Die müsste ja sein:
𝑈(𝑡)=𝑅∗𝑖(𝑡)+1𝐶∗∫𝑖𝑐(𝑡)+𝐿∗𝑑𝑖(𝑡)𝑑𝑡

Jetzt soll das Ganze aber noch in der Form:
𝑈(𝑡)=U‘∗𝑠𝑖𝑛(𝜔𝑡)

Hat da jemand einen Ansatz für mich?

grüße

: Bearbeitet durch Moderator
Beitrag #6329578 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machst du Laplace und ersetzt die Laufvariable, je nachdem du sie als p 
oder s kennst, mit j×omega

mfg mf

von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, dann Zurücktransformation...

Beitrag #6329613 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6329632 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6329634 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es noch eine andere Möglichkeit als LaPlace? Ist noch nicht Thema 
in diesem Semester und sollte nicht damit gelöst werden.

von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> andere Möglichkeit als LaPlace

Mit Thomson-Formel die Frequenz bestimmen und über den Widerstand die 
Dämpfung. Damit wird U' dann eine mit e-Funktion abklingende 
Anfangsbedingung, die Hoffentlich irgendwo in der Aufgabe angegeben ist.

mfg mf

von Forist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb im Beitrag #6329578:
> Hat da jemand einen Ansatz für mich?

Probiers mal mit der komplexen Exponentialfunktion
e^i·phi = cos(phi) + i·sin(phi)

p.s.
Versuch's vielleicht auch mal in einem Unterforum, dass nicht gerade 
Mikrocontroller und digitale Elektronik als Schwerpunkt hat.

Prüfungsvorbereitung hört sich irgendwie nach Ausbildung an.

von Jens (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich hab jetzt nochmal die ganze Aufgabe abgeschrieben weil ich nicht 
weiter komme. Die Lösung a ist zu 100% richtig. Für die Aufgabe b finde 
ich keine Lösung.

Hat evtl. noch jemand eine Idee?

von Wolfgang S. (wolfgang_s588)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Iab schreibt man Uab/R jeweils mit dem sin().

Dann einfach das Integral und die Ableitung ausführen.

Viel Erfolg.

Beitrag #6330474 wurde von einem Moderator gelöscht.
von LostInMusic (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für die Aufgabe b finde ich keine Lösung.

Vermutlich ist da nach der Berechnung einer durch harmonische Anregung 
(mit omega als Anregungs-Kreisfrequenz) erzwungenen Schwingung eines 
gedämften Oszillators gefragt (wofür dann "Differentialgleichung in Form 
..." allerdings eine lausige Formulierung wäre. Ich würde mich beim 
Autor der Aufgabe beschweren).

Der Ansatz

mit komplexer Stromamplitude î führt bei diesem Problem zum Ziel 
(genauer: er liefert die spezielle Lösung der inhomogenen DG. Die 
allgemeine Lösung der zugehörigen homogenen DG bekommt man mit einem 
e-hoch-lambda-t-Ansatz).

Wegbeschreibung: i(t) zweimal ableiten, alles in die DG einsetzen, ejwt 
rauskürzen, einen Nenner reell machen und aus dem Ergebnis für î die 
reelle i-Amplitude und die Phasenverschiebung von i ggü. u ausrechnen. 
Bekommst Du sicher hin.

Den Index "ab" am Strom würde ich weglassen. Man muss in dieser 
Schaltung keine Ströme über irgendwelche Indizes voneinander 
unterscheiden, denn es gibt nur einen Strom.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.