Forum: Fahrzeugelektronik Tankanzeige E-Vespa - Akku


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dan B. (dan_b407)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

mein Arbeitskollege hat seine alte Vespa umgebaut auf ein E-Motor mit
Akkus. Dieser funktioniert nun sehr gut und er möchte seine Tankanzeige
so umbauen, dass er den Ladezustand von seiner Akkus auf dieser Anzeigen
kann.

Er hat dabei folgendes gemessen.

Tankanzeige bei Voll: 1,3V - 50,4V Akkuspannung
Tankanzeige bei Leer: 6,68V - 38,4V Akkuspannung

--

Meine Idee war es dies über einen Arduino Nano zu steuern.
Eingangsspannung über den Analogeingang verarbeiten und dann über den
Analogausgang die passende Ausgangsspannung ausgeben. Die Leistung der
Tankanzeige muss ich noch ermittel - wahrscheinlich kann ich das nicht
einfach direkt über den Arduino steuern.

Ein weiteres Problem ist die hohe Akkuspannung - diese müsste über einen
Buck-Converter aber erst verkleinert werden.

Frage Nr.1: Haben Buck-Converter eine konstante Ausgangsspannung bei
variabler Eingangsspannung? bzw. Kann ich überhaupt einen Buck-Converter
benutzen?

Frage Nr.2: Habt ihr eine bessere / einfachere Idee wie man das
Realisieren sonst könnte? Gibt es evtl. etwas fertiges zu kaufen?

Vielen Dank an das Forum

: Verschoben durch Admin
Beitrag #6330098 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Theor (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
In gewisser Weise halte ich es für einfacher, die Spannung für Anzeige 
mittels Spannungsteiler und einem Operationsverstärker als Subtrahierer 
zu erzeugen.
Falls die nötige Leistung für die Anzeige relativ groß ist, kann 
entweder der OPV passend gewählt oder ein zusätzlicher Transistor 
angeschlossen werden. Eine negative Stromversorgung ist vermutlich nicht 
nötig, aber man muss schauen, ob der OPV resp. der Transistor noch 
herunter auf 1,3V kommt.

von Dan B. (dan_b407)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theor schrieb:
> In gewisser Weise halte ich es für einfacher, die Spannung für Anzeige
> mittels Spannungsteiler und einem Operationsverstärker als Subtrahierer
> zu erzeugen.
> Falls die nötige Leistung für die Anzeige relativ groß ist, kann
> entweder der OPV passend gewählt oder ein zusätzlicher Transistor
> angeschlossen werden. Eine negative Stromversorgung ist vermutlich nicht
> nötig, aber man muss schauen, ob der OPV resp. der Transistor noch
> herunter auf 1,3V kommt.

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Die Idee mit dem Spannungsteiler ist super. Ich werde die Spannung im 
Verhältnis 1/10 teilen und diese mit einem Arduino verarbeiten.

Ich befürchte dass dass die Akkuspannung sich nicht Linear verhalten 
wird und somit die Anzeige nicht nicht korrekt laufen wird. Daher die 
Idee mit dem Arduino und evtl. Transistor.

von Lea (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Antwort auf deine Frage, aber...

...gibt es eine Dokumentation des Projektes? Ich besitze selbst eine 
Vespa und interessiere mich doch sehr für einen Umbau aus Lern und 
Spasszwecken 😉

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.