Forum: PC Hard- und Software Windows: Länge eines Videos abfragen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es für Windows eine einfache Möglichkeit, die Länge von (sehr 
vielen) Videoclips per Programm abzufragen und in eine Datei zu 
schreiben?

von Rolf R. (dankobum)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Linux würde ich das mit einem shell-Script und ffprobe machen.

Unter Windows sollte das eigentlich mit powershell und ffprobe auch 
funktionieren. Allerdings fehlen mir da die Kenntnisse.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
mit einem kleinen Powershell Script geht es:
https://stackoverflow.com/questions/1987648/determine-running-times-of-videos-in-directory-using-powershell
Das zweite braucht keine zusätzliche dll und funktioniert.

von c-hater (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:

> Gibt es für Windows eine einfache Möglichkeit, die Länge von (sehr
> vielen) Videoclips per Programm abzufragen und in eine Datei zu
> schreiben?

Keine einfache und schon garkeine universell zuverlässige.

Das Problem ist einfach, dass es Unmassen verschiedene Containerformate 
gibt und ein entsprechendes Programm diese alle kennen muss, um die 
entsprechende Information daraus zu extrahieren.

Dazu kommt als Gipfel der Bosheit, dass es sogar Videoformate ohne 
umhüllenden Container gibt, die Information also nirgendwo einfach im 
File steht, sondern nur durch Analyse des gesamten Files ermittelt 
werden kann, wozu das Programm dann das Videoformat selber beherrschen 
muss.

Du wärst also gut beraten, vielleicht erstmal genauer zu spezifizieren, 
um welche(s) Videoformat(e) es sich handelt...

Beitrag #6332032 wurde vom Autor gelöscht.
von Georg A. (georga)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
mediainfo und die Ausgabe (roh/xml/json) auswerten.

https://mediaarea.net/de/MediaInfo

von oszi40 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> einfache Möglichkeit, die Länge

Im Explorer erst mal nach Datei-Größe sortieren?
oder eifach   dir /s *.mp4 > alleMeineMP4.txt

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Im Explorer erst mal nach Datei-Größe sortieren?

Nee, das funktioniert nicht, denn das ist sehr abhängig von der Bitrate. 
Ein Film von 1h kann genauso 700MB als auch 5GB groß sein.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mein Windows 10 'kennt' viele Video Format und zeigt u.a. die Länge 
in den Dateieigenschaften/Details an, und in Win7 gab es WIMRE auch 
schon.
Und genau so wird das verlinkte PS Script funktionieren. Wozu dann also 
zusätzliche Programme kaufen oder Kompromisse über Dateilänge benutzen?

von Michael B. (alter_mann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Explorer unter W10 (W7 weiß ich nicht) kann man in der Detailansicht 
zusätzliche Spalten einblenden. "Länge" liefert erstaunlicherweise die 
Länge des Videos. Funktioniert aber nicht mit allen Formaten, *.flv z.B. 
hat demzufolge keine Länge.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Im Explorer unter W10 (W7 weiß ich nicht) kann man in der Detailansicht
> zusätzliche Spalten einblenden. "Länge" liefert erstaunlicherweise die
> Länge des Videos. Funktioniert aber nicht mit allen Formaten, *.flv z.B.
> hat demzufolge keine Länge.

Ja, das ist die Lösung: Der Kollege, der die Zeitdauer seiner mp4-Clips 
maschinenlesbar haben will, hat mir einen Screenshot vom Explorer 
geschickt, den ich dann durch den Finereader gejagt und als .rtf 
exportiert habe.

Das lässt sich leicht in eine Excel-Tabelle umkopieren.

Eine schöne Lösung ist das nicht, aber schlecht gefahren ist immer noch 
besser, als gut gelaufen… Er muss halt eine Sammlung Screenshots machen, 
dann sollte das gehen.

: Bearbeitet durch User
von oszi40 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
>> Im Explorer erst mal nach Datei-Größe sortieren?
>
> Nee, das funktioniert nicht, denn das ist sehr abhängig von der Bitrate.
> Ein Film von 1h kann genauso 700MB als auch 5GB groß sein.

Ja, je nach Komprimierung/Auflösung mehr Daten. Deswegen schrieb ich 
"erst mal" Explorer. Meist ist ja nicht die zeitliche Länge sondern der 
fehlende Speicherplatz das Problem.

Bei der Gelegenheit möchte ich gerne mal noch an eine Bösartigkeit 
neuer, großer 4TB-Festplatten erinnern: "Perpendicular Magnetic 
Recording (PMR)". Am Ende wurde die leere Platte wesentlich langsamer, 
was dann unerwartet weitere Aufnahmen verhinderte, weil die Datenrate 
im Keller war. Es hatte nichts mit dem Cache zu tun.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.