Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 2000W Heizer bauen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Semih T. (s3mih54)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Forummitglieder,

ich würde mir gerne selber einen Kohleanzünder mit viel Leistung bauen. 
Mein Problem die herkömmlichen Kohleanzünder sind bei max. 1500W und für 
mich noch etwas langsam beim anzünden der Kohle. Ich möchte es 
optimieren. Die Fragestellung für mich als Elektronik Laien stellen sich 
hier. Welchen Heizdraht sollte ich mir auswählen? (Herkömmliche haben 
Eisen Heizspiralen denke ich...brauche ich eher NiCh? Welche Durchmesser 
am besten?) Wenn ich dies habe dann stellt sich die Frage heize ich 
direkt mit 230V oder muss ich einen Trafo zwischen schalten um mit 12V 
zu heizen? Frage auch wieviel Strom kann ich bei einer haushaltsüblichen 
Steckdose durchjagen 16A?

Es wäre ziemlich cool wenn ihr mich dabei unterstützen könntet...ich 
befasse mich dass erste Mal mit der Elektronik und will dabei lernen. 
Die Suchfunktion habe ich bemüht und so einen Fall nicht finden können. 
Bitte unterlasst unnötige Kommentare..konstruktive Kritik ist natürlich 
ausgenommen. Anbei noch ein Beispiel eines herkömmlichen Heizers.

Danke!

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
230V -Projekte sind zum Einstieg in die Welt der Elektrik nicht 
sonderlich geeignet.

Aber ein 12V-2000 Watt Heizer hat natürlich was ;)

Oliver

von TomH (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Bild zeigt meines Erachtens eher eine Kochplatte als einen 
Grillkohlen-Anheizer.

von Thomas K. (Firma: Draht_Igel) (magnoval)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zünd die Kohle lieber mit einer Lötlampe an, und nutze die 230V für 
einen billigen Haarföhn zum Anfachen. Da kannst Du wedeln wie Du willst, 
nix (wenig anderes) übertrifft einen "Grillföhn".

Falls es doch eine Heizspirale sein soll, hoffe ich, Du meinst mit Eisen 
nicht die Ummantelung der selbigen. Die Hitze wird durch einen 
Widerstandsdraht im inneren erzeugt. Für den Selbstbau eines solchen 
Heizelements sehe ich schwarz...

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne die beiden angehängten Produkte als gute Lösung. Wobei mir das 
Blech-Dings besser gefällt. Unten steckt man einen Knubbel brennendes 
Papier rein und oben die Kohle.

von MaWin (Gast)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Semih T. schrieb:
> Bitte unterlasst unnötige Kommentare

Wenn 1500W nicht reichen, machen 2000W keinen relevanten Unterschied.

von Günter Lenz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
von Semih T. schrieb:
>Welchen Heizdraht sollte ich mir auswählen?

Einen dicken Eisendraht, den die glühende Kohle
nicht zerstören kann, so 3mm bis 4mm Durchmesser.
Und dann einen dicken Trafo, so 3kW, der dann
auf wenige Volt runtertransformiert. Mach die
die Sekundärwicklung mit vielen Anzapfungen,
0,5V 1V 1,5V 2V und so weiter, vielleicht bis 6V.
Probiere dann aus welche Spannung am besten
funktioniert.

von 2ct (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht hier wohl anscheinend um Shisha-Kohlen.
Da wäre ein Anzündkamin wohl etwas oversized, außer man betreibt ein 
Shisha-Café... ;)
Aber Heißluftpistole sollte gehen.

Lötlampe wäre natürlich das Nonplusultra.
Ich weiß noch, der Vater eines Freundes meines Vaters hat den Grill 
immer mit Lötlampe und Kompressor angeheizt. Innerhalb von 5 Minuten 1A 
durchgeglühte Kohlen und fertig zum Fleisch auflegen.

Früher hat man für Shishas die runden Selbstanzünder-Kohlen genommen, 
wie sie auch für kirchliches Räucherwerk verwendet werden, aber heute 
braucht man wohl die Hipster-Kokoskohle-Würfel nebst stromfressendem 
Anzünder.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Semih T. schrieb:
> Wenn ich dies habe dann stellt sich die Frage heize ich
> direkt mit 230V oder muss ich einen Trafo zwischen schalten um mit 12V
> zu heizen? Frage auch wieviel Strom kann ich bei einer haushaltsüblichen
> Steckdose durchjagen 16A?
>
> Es wäre ziemlich cool wenn ihr mich dabei unterstützen könntet...ich
> befasse mich dass erste Mal mit der Elektronik und will dabei lernen.

Naja! Bei Deiner Beschreibung ist zu entnehmen, dass Du keinerlei
Erfahrungen mit Strom, Spannung und Leistung hast...

Bei einer üblichen Steckdose mit 16 Ampere darfst Du 3,6 KW
"durchjagen", aber was mit den Übergangswiderständen ist, das wirst
Du auf grausame Art und Weise erlernen dürfen...

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
400V 3AC und der Spaß kann beginnen!

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> 400V 3AC und der Spaß kann beginnen!

Ist dann nur eine Stufe höher als bei 230VAC...

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Einen 125A Stecker überlastet er nicht so schnell.

von Flip (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst ein Induktionskochfeld kaufen und darauf eine fliese und eine 
eisenplatte legen. Macht sicher über 2kw und geht bis zur rotglut.

von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich gibt es nur noch den Heißluftfön zum Grill anzünden.
Nach 30 Sekunden kommt die Zündung der Kohle und in weiteren 60 Sekunden 
hat man das ganze Zeug grillfertig durchgeglüht.
Irgendwas mit Grillanzündern und Zeitungpapier etc. dauert mir viel zu 
lange und je nach Wetterlage kommt der Grill manchmal kaum in Gang.

von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Wenn 1500W nicht reichen, machen 2000W keinen relevanten Unterschied.

Stimmt.
Vielleicht will er ja Steinkohle zünden...

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Für mich gibt es nur noch den Heißluftfön zum Grill anzünden.
> Nach 30 Sekunden kommt die Zündung der Kohle und in weiteren 60 Sekunden
> hat man das ganze Zeug grillfertig durchgeglüht.

Viel zu langsam...

https://www.obi.de/loetgeraete/rothenberger-industrial-romaxi-anwaermbrenner-inkl-gasschlauch-und-druckregler/p/5205828

75kW Flamme, da wird ist die Kohle schon vor Angst ganz weiß ;)

Oliver

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von Rainer S. (enevile) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch zwei von solcher Kohleanzünder und mach den zweiten oben 
drauf. Dann bastel dir einen Flaschenzug um hoch und runter fahren zu 
können. Doppelte Zeitersparnis ?

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke da auch eher an Shisha-Kohle...

: Bearbeitet durch User
von Walter B. (walter1950)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Serge W. (musikfreund)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Einen 125A Stecker überlastet er nicht so schnell.

Klar, die hat er sicher daheim. Ben, du schreibst manchmal echten Stuss 
zusammen.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mag sein, aber es macht noch viel mehr Spaß,
sich über Deine biedere Antwort totzulachen...

von Werner H. (werner45)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Opas Sauerstoffkonzentrator ist auch zum Anzünden geeignet. Geht sehr 
schnell und ist blendend hell.

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte ja 2 Heissluft-Fönis à 2 kW nehmen.
Die gibt es zusammen für weniger als 40 €.

(An 2 Stromkreise anschliessen!)

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Freund hat ein Teil das sieht aus wie eine Grillschaufel mit 
Stecker. Den Stecker steckt er einfach an die Verlängerungsschnur seines 
Rasenmäher. Und die "Schaufel" in die Kohlen. Nach 5-10 Minuten sind die 
'Tankstellen-Kohlen' voll am glühen.

So was kostet fertig mit TÜV u.v.a.-Logo's keine 20 Euro. Finde ich 
sicherer als das mir die Sicherung raus fliegt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.