Forum: HF, Funk und Felder Siemens S10D oder S25 wiederbeleben


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von HandyStefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Bekanntenkreis gibt es noch einige uralt Handys. Wenn es mit 
einfachen Mitteln möglich ist, möchte ich gerne eines davon mit einer 
aktuellen SIM-Karte betreiben (aus Forscherdrang, nicht aus 
Sparsamkeit).

Bisher getestet wurden Siemens S10D und S25 mit verschiedenen 
Prepaid-Karten. Der vorgefundene Effekt: das Handy fährt hoch und 
schaltet sich dann ohne Fehlermeldung wieder aus.

Getestet mit Prepaid-Karten verschiedener Netzbetreiber (T, V, Aldi/O - 
sogar Urlaubsmitbringsel aus anderen EU-Ländern).
Beide Handys ohne SIM-Lock oder Net-Lock. S10D: Versorgung über 
Akkupack, wobei die alten Zellen im Bat.-Pack abgeklemmt wurden und 
frische von außen über Drähte angeschlossen wurden. S25 über 
Autoadapter.

Kennt jemand einen Anbieter, Trick oder Hilfe im Netz. Meine Suche über 
div. Suchmaschinen hat nicht funktioniert. Bestenfalls wird die 
Datenübertragung von einem alten auf ein neues Handy gefunden, sonst nur 
Angebote von Verträgen oder Geräten. Ein anderes Gerät, das 
bekanntermaßen funktioniert, geht auch. Dann würde ich im Bekanntenkreis 
suchen (Nokias nicht getestet aber weit weg).

von René H. (mumpel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HandyStefan schrieb:
> wobei die alten Zellen im Bat.-Pack abgeklemmt wurden und
> frische von außen über Drähte angeschlossen wurden. S25 über
> Autoadapter.

Das könnte das Problem sein. Wenn die Akkuerkennung nicht funktioniert 
schalten die Geräte dann einfach ab.

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch schon mit etlichen Althändies herum gespielt
und einfach nur Elektronen an (+) und (-) eingespeist.
ebenso aus Forscherdrang und da die alsbald zum Schrottplatz
wanderten, einfach stumpf an die Batteriekontakte angelötet.
also die im Gerät meine ich.

4Volt und läuft.

von HandyStefan (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne eingelegte SIM-Karte fahren die Handys nach dem Booten nicht 
herunter, man kann durch die Menüs blättern.

von Mathias A. (mrdelphi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
HandyStefan schrieb:
> Bisher getestet wurden Siemens S10D und S25 mit verschiedenen
> Prepaid-Karten. Der vorgefundene Effekt: das Handy fährt hoch und
> schaltet sich dann ohne Fehlermeldung wieder aus.

Verhalten sich die Geräte ohne SIM-Karte genauso? Wenn nein, könnte es 
an der Spannung der SIM-Karte liegen: meines Wissens waren das 
ursprünglich mal 5V, wurde im Laufe der Zeit aber reduziert. Gut 
möglich, dass ganz alte Geräte mit ganz aktuellen SIM-Karten nichts mehr 
anfangen können...

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
HandyStefan schrieb:
> Ohne eingelegte SIM-Karte fahren die Handys nach dem Booten nicht
> herunter, man kann durch die Menüs blättern.

ich hatte da auch schon welche, die nur "Sim einlegen"
oder ähnlich anzeigten. "Nur Notruf" oder so.

aber die blieben auch an.

von Thomas W. (goaty)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Langsam wird aber GSM auch alt:
"Es wird erwartet, dass GSM langfristig durch Nachfolgestandards ersetzt 
wird. Während in Australien und Singapur die Abschaltung im Jahr 2017 
bereits beschlossen wurde, steht z. B. für Deutschland und Österreich 
noch kein Abschalttermin fest,[38][39] jedoch wird in der Schweiz 
wahrscheinlich ab 2021 kein öffentliches GSM-Mobilfunknetz mehr zur 
Verfügung stehen."
https://de.wikipedia.org/wiki/Global_System_for_Mobile_Communications

von Michael M. (michaelm)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> ...und einfach nur Elektronen an (+) und (-) eingespeist.

Wo gibt's die eigentlich zu kaufen? Wie viel muss man mindestens 
abnehmen?

Oder waren sie "nur zum Spielen" mit dem MOBILTELEFON sogar kostenlos?

:-)

von HandyStefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die unterschiedlichen Spannungen habe ich auch im Verdacht. Die 
GSM-Abschaltung wird dann das Übrige tun. Wahrscheinlich sollte ich mir 
ein sinnvolleres Projektchen suchen.

Übrigens danke für die wirklich schnelle Reaktion hier!
Stefan

von Kwakkwakkwak (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es denn noch die alten Funknetze?

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kwakkwakkwak schrieb:
> Gibt es denn noch die alten Funknetze?

GSM?

von Petra (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem geeigneten (alten) Funkmessplatz und den zugehörigen 
Ablaufprogrammen, kannst Du auch noch mit den analogen Handys (AMPS, 
TACS) kommunizieren...

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Petra schrieb:
> Mit einem geeigneten (alten) Funkmessplatz und den zugehörigen
> Ablaufprogrammen, kannst Du auch noch mit den analogen Handys (AMPS,
> TACS) kommunizieren...

Geht noch einfacher:

http://osmocom-analog.eversberg.eu/

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> 4Volt und läuft.

Das ja - aber nur ein Netzteil kann zu wenig sein. Die Dinger wollen ja 
mit 2 W oder so senden, da wird die Batterie als Puffer benötigt (oder 
eben ein Lab-Netzteil direkt an den Batterieklemmen).

Ohne SIM-Karte hält sich der Stromverbrauch noch in Grenzen, mit 
eingelegter Karte will es dann senden, und die Spannung bricht ein. Wenn 
die SIM-Karte PIN-gesichert ist, sollte es allerdings nicht sofort "auf 
Sendung" gehen, sondern erstmal die PIN abfragen.

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kondensator dazu, bei kleinerem Netzteil.
Ich hatte ein Labornetzteil dran

Beitrag #6335666 wurde vom Autor gelöscht.
von Christian S. (Firma: Privat) (chris_d450)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kwakkwakkwak schrieb:
> Gibt es denn noch die alten Funknetze?

GSM ist kein Funknetz! Und bis 2G abgeschaltet wird, dauert es! Zuvor
wird allerdings UMTS abgeschaltet, da die Frequenzen für 5G gebraucht
werden.

von René H. (mumpel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kwakkwakkwak schrieb:
> Gibt es denn noch die alten Funknetze?

Natürlich. Und das wird auch noch eine ganze Weile so bleiben. Bei der 
Bahn kommt GSM-R zum Einsatz, welches auf GSM aufbaut.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René H. schrieb:
> Bei der Bahn kommt GSM-R zum Einsatz, welches auf GSM aufbaut.

Allerdings ist das komplett unabhängig vom öffentlichen GSM-Netz, 
insofern gibt es da nicht so viele Berührungspunkte.

von Awsome (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Problem kann werden, daß die alten "Händies" 5V Karten hatten, und 
jetzt ist man bei ?, jedenfalls weniger.
Aber viel erfolg, die alten waren nicht schlecht.

von ~Mercedes~  . (lolita)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sim's gibt es in 5V, 3V und 1,8V Spannung.

mfg

von HandyStefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls jemand diese Diskussion wg. ähnlicher Fragestellung findet: eine 
uralte inaktive SIM, habe ich jetzt hier. Das S25 fährt damit normal 
hoch - schaltet also nicht aus - und fragt nach der PIN. Da die PIN 
nicht mehr bekannt ist, war's das.

Es liegt also wohl tatsächlich am Baujahr der SIM (kann nur noch grob 
geschätzt werden auf ca. 2004 - 2006).

Danke für die Ideen und Beteiligung; für mich ist das Thema damit 
erledigt.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HandyStefan schrieb:
> S10D: Versorgung über
> Akkupack, wobei die alten Zellen im Bat.-Pack abgeklemmt wurden und
> frische von außen über Drähte angeschlossen wurden. S25 über
> Autoadapter.

Das S10 und andere GSM Telefone aus der Zeit habe ich auch versucht per 
externer Spannungsversorgung zu betreiben.
Meiner Erfahrung nach muss die Spannung dabei sehr stabil sein. Selbst 
zu schnelle Änderungen im Bereich der nominellen Akkuspannung führen zur 
"Notabschaltung".

Jörg W. schrieb:
> Das ja - aber nur ein Netzteil kann zu wenig sein. Die Dinger wollen ja
> mit 2 W oder so senden, da wird die Batterie als Puffer benötigt (oder
> eben ein Lab-Netzteil direkt an den Batterieklemmen).

Manche erwarten auch den Temperatursensor.

> Ohne SIM-Karte hält sich der Stromverbrauch noch in Grenzen, mit
> eingelegter Karte will es dann senden, und die Spannung bricht ein. Wenn
> die SIM-Karte PIN-gesichert ist, sollte es allerdings nicht sofort "auf
> Sendung" gehen, sondern erstmal die PIN abfragen.

So ist es.

HandyStefan schrieb:
> Das S25 fährt damit normal
> hoch - schaltet also nicht aus - und fragt nach der PIN. Da die PIN
> nicht mehr bekannt ist, war's das.
>
> Es liegt also wohl tatsächlich am Baujahr der SIM (kann nur noch grob
> geschätzt werden auf ca. 2004 - 2006).

Diese Schlußfolgerung stimmt nur wenn bei den anderen getesteten SIM 
Karten auch die PIN Abfrage an war.

von HandyStefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:

> Diese Schlußfolgerung stimmt nur wenn bei den anderen getesteten SIM
> Karten auch die PIN Abfrage an war.

Die PIN-Abfrage war bei der alten und bei den neuen SIM-Karten 
eingeschaltet.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lt. Gesetz müssen die Handy OHNE Sim-Karte hochfahren und Notruf-Fähig 
sein. Davon abgesehen darf eine SIM-Karte mir nicht meine Daten 
blockieren. Dazu ist ein extra-Schutz nötig.

Ergo. Sollte dein Handy OHNE Sim-Karte hochfahren, dann ist es i.o. oder 
das Problem liegt wo anders.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Lt. Gesetz müssen die Handy OHNE Sim-Karte hochfahren und Notruf-Fähig
> sein.

Immer noch? Notruf ohne SIM ist hierzulande schon seit über 10 Jahren 
nicht mehr möglich.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Immer noch? Notruf ohne SIM ist hierzulande schon seit über 10 Jahren
> nicht mehr möglich.

OK wusste ich nicht das das geändert wurde. Aber hochfahren sollte es 
trotzdem.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
>> Immer noch? Notruf ohne SIM ist hierzulande schon seit über 10 Jahren
>> nicht mehr möglich.
>
> OK wusste ich nicht das das geändert wurde.

2009 ;-)

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> 2009 ;-)

Ich habe erste 1.x den Notruff angerufen, da hatte ich aber einen 
SIM-Karte im Handy. Ergo 0 Erfahrung. fg

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Aber hochfahren sollte es
> trotzdem.

Es geht hier um Handy und nicht um Smartphone.
Ich habe hier paar Nokia aus der Endphase. Da wird gefragt.
Ältere wurden fast immer blockiert.
Mit deaktivierten abgelaufenen Karten kommt man aber rein.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Lt. Gesetz müssen die Handy OHNE Sim-Karte hochfahren

Davon abgesehen, dass es den Notruf so nicht mehr gibt: genau das haben 
die Handys ja auch gemacht, nur mit Karte schalten sie sich aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.