Forum: HF, Funk und Felder SDR-Receiver Kit: taugt das was?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Segert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist von diesem SDR-Kit zu halten:

Ebay-Artikel Nr. 113944902550

Hat das jemand in Betrieb und kann seine Erfahrungen hier schildern?

Verwenden möchte ich es z. B. für den Empfang vom Zeitzeichensender auf 
77,5 kHz, DWD auf 147,5 kHz, Lang-/Kurzwellenradiosendern und den 
Amateurfunkbändern bist 30 MHz.

von Horst S. (petawatt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist halt ein Breitbandempfänger mit vermutlich unzureichender 
Großsignalfestigkeit und vielen Geisterfrequenzen. Es gibt eine relativ 
schlechte Bewertung bei AMAZON: 
https://www.amazon.de/Broadband-Software-MSI-SDR-Receiver-Kompatible/dp/B07MFPWYLR
und eine Vorstellung der Platine: https://www.rtl-sdr.com/tag/msi-sdr/ .
Im YouTube-Video https://www.youtube.com/watch?v=n3uUsD67ogI ist der 
Käufer auch nicht zufrieden.
Für verwertbare Ergebnisse sollte man etwas mehr Geld in die Hand 
nehmen, und einen (gebrauchten) Amateurfunkempfänger mit schmalbandigen 
Filtern anschaffen.
Hab hier einen FRG-100 mit 250Hz-CW-Filter an einer Drahtantenne. Der 
Wetterbericht auf 147,3 kHz wird sauber empfangen. Alternativ 
funktioniert auch eine abgestimmte Rahmenantenne ganz gut. Zum Test gibt 
es für WIN10 z.B. JVComm32 oder YAND (Navtex).
Grüße von petawatt

von Bernd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Segert schrieb:
> Was ist von diesem SDR-Kit zu halten:
>
> Ebay-Artikel Nr. 113944902550
>
> Hat das jemand in Betrieb und kann seine Erfahrungen hier schildern?
Das scheint ein HW-Clone vom RSP1 zu sein:
"Compatible with all SDRPlay RSP1 software."

Ich hab den RSP1A: https://www.sdr-kits.net/SDRplay-RSP1A
Allerdings ist es mir damit (mangels passender Antenne) noch nicht 
gelungen unterhalb von DCF49 (129.1 kHz) etwas brauchbares zu empfangen. 
Zu dem Clone kann ich nichts sagen.

Wenn es Dir nur um den Bereich bis 30 MHz geht, passt vielleicht auch 
der KiwiSDR mit seinen vielen Dekodern: http://kiwisdr.com/

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab nen Airspy und Spyverter und empfange damit regelmäßig 
Zeitzeichensender auf LW und sogar SAQ.

von Elektrolurch (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd schrieb:
> Das scheint ein HW-Clone vom RSP1 zu sein:
> "Compatible with all SDRPlay RSP1 software."

Wie kann ein SDR mit nur einem 12Bit A/D Konverter ein HW-Clone eines 
RSP1 mit 14Bit A/D Converter sein?

von ba2zo4 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrolurch schrieb:
> Wie kann ein SDR mit nur einem 12Bit A/D Konverter ein HW-Clone eines
> RSP1 mit 14Bit A/D Converter sein?

Kostet eine Zeile Code in der Firmware, einfach um 2 Stellen Richtung 
MSB shiften.

von Elektrolurch (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ba2zo4 schrieb:
> Elektrolurch schrieb:
>> Wie kann ein SDR mit nur einem 12Bit A/D Konverter ein HW-Clone eines
>> RSP1 mit 14Bit A/D Converter sein?
>
> Kostet eine Zeile Code in der Firmware, einfach um 2 Stellen Richtung
> MSB shiften.

Wenn man die Softwäre anpasst wird eine aunterschiedliche Hardware 
deswegen auch nicht zum H/W Clone. (Von S/W war nicht die Rede)

Oder um es klar auszudrücken: dieses China Teil ist kein Hardware Clone 
des RSP-1. Es ist allenfalls ähnlich und wird als softwarekompatibel 
beworben.

von AndreasK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Ralf Rosche (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ansich ist der Stick Ok, und den Wetterbericht kannst Du damit auch 
empfangen.
Den Sender konnte ich damit noch in Skagen / DK empfangen. Ebenso den 
Faxdienst des DWD auf 3855 kHz
Hatte dazu einen 18m Langdraht in den Baum geworfen mit einem 1:9 oder 
1:16 Unun.
Aber den shortwave.radio Sender mit 1KW aus Winsen auf 3985 konnte ich 
damit schon nicht mehr hören. Ist halt nicht so empfindlich.

Auch auf VHF und UHF kann ich die Runden der örtlichen Relais sehr gut 
lesen.

Ebenso Noaa und Meteor auf 137Mhz und MMSTV auf den verschiedenen AFU 
Bändern empfangen.

Er läuft bei allen Betriebssystemen selbst an einem Raspi ohne viel zu 
fummeln mit Treibern usw.

Bei  DX auf den HF Bändern kommt er eben an seine Grenzen.
Wenn überhaupt gibts da nur ein Lowpass Filter mit 30Mhz.

50 Euro ist aber schon nicht wenig, es gibt kaum spürbare Unterschiede 
in der Praxis zu den ganz billigen RTL Sticks um 20 Euro.

Bei RTTY oder CW sollte man die Sticks mit TCOXO verwenden.

Wie schon ausgeführt ist der fehlende Preselektor an guten Antennen 
problematisch. Dafür gibt es bessere Geräte wie den Fifi SDR oder den 
LIMA SDR, Entwicklungen von Spezialisten aus dem DARC. Gibts m.W, auch 
noch als Bausatz. Ich habe auch einen RSP1A und bin davon überzeugt.

Selbst teure SDRs wie der Afedri SDRNet usw. haben teilweise nur 
einfache Lowpass Filter eingebaut.

Ich habe mir für die Bänder einfache Bandpassfilter gebaut nach Vorbild 
auf QRP-labs.com. Und einen Preamplifier nach W7IUV.

Soweit meine Erfahrungen mit diesem Stick.
Gruss Ralf

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Segert schrieb:
> Verwenden möchte ich es z. B. für den Empfang vom Zeitzeichensender auf
> 77,5 kHz, DWD auf 147,5 kHz, Lang-/Kurzwellenradiosendern und den
> Amateurfunkbändern bist 30 MHz.

Ich den Wetterdienst und Navtex habe ich mit dieses SDR mit einem STM32 
Board nachgebaut. https://youtu.be/_D9WBUuBpMw

Den Quellcode gab es vom Erbauer. Der RTTY und Navtexdekoder passte auch 
noch rein. Dazu noch ein Display und eine SD-Karte für die Archivierung 
der Nachrichten.

Für AfU und KW Rundfunk müsste noch ein Bandpass + Mischer + DDS davor. 
Oder Du samplest die 455 kHz ZF eines alten Radios direkt ab.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.