Forum: PC Hard- und Software Logitech Mausrad geht nicht mehr


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Der G. (Firma: schlechthin) (gastgeber)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir damals die Logitech IFeel Mouseman gekauft, für über 100 Mark. 
Jetzt geht das Mausradscrollen nicht mehr (Mittelklick schon), hab alles 
komplett zerlegt gereinigt, mit einer Digitalkamera und ihrem Display 
gesehen, dass die Infrarotled unterm Mausrad noch leuchtet. Habe schon 
andre Beiträge gesehen, dass das Mausrad bei dem Modell ausfällt. Ich 
würde vermuten, dass es einfach nach einer gewissen PowerOn Zeit 
ausfällt. Da es elektronisch keine sinnvolle Erklärung gibt warum das 
passieren sollte, und die Mausräder uralter Billigmäuse alle noch 
funktionieren kommt mir der Gedanke der geplanten Obsoleszenz. Was ist 
eure Vermutung? Man kauft für den irren Preis auch noch nen Epay Link 
mit, der bei der Installation von sich aus angewählt ist. Finde das 
alles nicht so prickelnd. Noch dazu ist an der Seite die Gummierung 
flüssig geworden und hat alles verschmiert, habe ich einfach 
weggeschnitten. Aber ohne Mausrad ist das Teil wertlos.

: Verschoben durch Moderator
von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Was ist eure Vermutung?

Daß du im falschen Forum bist.

Die Kundenhotline von Logitech oder gegebenenfalls der psychiatrische 
Notdienst wäre deutlich passender.

von Logotoch (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> für über 100 Mark.

Der G. schrieb:
> Aber ohne Mausrad ist das Teil wertlos.

Lösung: Für ein paar Euro eine neue Maus kaufen. Die meisten Autos 
werden nicht so lange gefahren, wie du deine Maus bisher genutzt hast.

von Squad Ltd. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Jetzt geht das Mausradscrollen nicht mehr

Die Maus aufmachen und sämtliche Essensreste und Haarbüschel entfernen 
dürfte helfen.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Finde das
> alles nicht so prickelnd. Noch dazu ist an der Seite die Gummierung
> flüssig geworden und hat alles verschmiert, habe ich einfach
> weggeschnitten. Aber ohne Mausrad ist das Teil wertlos.

Der G. schrieb:
> ...für über 100 Mark

Also vor fast 20 Jahren, oder noch darüber hinaus🤔😫
Ich finde die Maus hat es verdient in den Ruhestand zu gehen.

von Praktiker (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Der G. schrieb:
> für über 100 Mark.

https://de.wikipedia.org/wiki/Euro#Deutschland

Nach mindestens 18 Jahren darf auch eine "Edelmaus" mal ausfallen.
Da von geplanter Obsoleszenz zu reden hat schon was von meckern um des 
meckern willens.
Entsorge halt die Maus und besorge dir eine neue - wenn die wiederum 
mindestens 18 Jahre funktioniert dürfte das wohl verkraftbar sein...

Praktiker

von Nickel (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Praktiker schrieb:
> Hallo
>
> Der G. schrieb:
>> für über 100 Mark.
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Euro#Deutschland
>
> Nach mindestens 18 Jahren darf auch eine "Edelmaus" mal ausfallen.
> Da von geplanter Obsoleszenz zu reden hat schon was von meckern um des
> meckern willens.
> Entsorge halt die Maus und besorge dir eine neue - wenn die wiederum
> mindestens 18 Jahre funktioniert dürfte das wohl verkraftbar sein...
>
> Praktiker

er kann sie auch in ein RepairCaffee tragen und dort versuchen zu 
reparieren...

von Karl B. (gustav)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Also die Maus vibriert bei bestimmten Symbolen.
Das ist der ultimative Gaming Effekt gewesen.
Leider ist die "Rappelmaus" höchstens noch gebraucht
im Ausland zu bekommen.
Laut a*zon.

ciao
gustav

von georg (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> kommt mir der Gedanke der geplanten Obsoleszenz

Was ist denn mit deiner geplanten Obsoleszenz, die dürfte ja auch bald 
fällig werden. So gesehen lohnt es sich für dich sicher nicht mehr 
nochmal eine Maus zu kaufen die 18 Jahre hält.

Was würde denn deinen Verdacht ausräumen? Eine Maus die nachgewiesen 100 
Jahre funktioniert?

Georg

von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> geplanten Obsoleszenz
Der G. schrieb:
> 100 Mark

Also geplanter Ausfall nach min. 18J.
Verdammt, müssen das gute Ings bei Logitech sein.

Ach herje, jetzt must Du Dir nach 18J eine neue Maus kaufen.
So ein Mist.
Ich habe in der Zeit ca. 6 Notebooks, 2 Autos und mehrere Freundinnen 
verschlissen 😂😂😂🤦‍♂️

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Jetzt geht das Mausradscrollen nicht mehr (Mittelklick schon)

das Mausrad-Scrollen wird zumindest bei meiner aktuellen Maus mit einem 
Inkremental-Geber dargestellt. Ich kenne auch alte Mäuse, bei denen eine 
Schlitzscheibe und Gabel-Lichtschranke verwendet wurde.

Bei meiner Maus war die Achse gebrochen, welche auf der einen Seite in 
einem Lager lag, und auf der anderen Seite im Inkrementalgebr.

Mit einer kleinen Klebe- und Lötkolben-"schweiß" Aktion konnte ich die 
Achse reparieren und die Maus retten.

Welche Technologie du hast und ob da sich irgendwas in Richtung 
Schlitzscheibe oder Inkrementalgeber dreht weißt du, wenn du deine Maus 
aufmachst und es selber heraus findest, oder zumindest ein Foto der 
geöffneten Maus einstellst.

von 007 (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Infrarotled unterm Mausrad noch leuchtet

Vielleicht Empfänger defekt?

von MeierKurt (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Habe mir damals die Logitech IFeel Mouseman gekauft, für über 100 Mark.

> Jetzt geht das Mausradscrollen nicht mehr (Mittelklick schon), hab alles
> komplett zerlegt gereinigt, mit einer Digitalkamera und ihrem Display
> gesehen, dass die Infrarotled unterm Mausrad noch leuchtet. Habe schon
> andre Beiträge gesehen, dass das Mausrad bei dem Modell ausfällt. Ich

Aber doch nicht schon nach knapp zwanzig Jahren.
btw: Meine Logitech-Tastatur (preiswertes Modell), auf der ich gerade 
rumhämmere ist auch schon mindestens 16. Soll ich mir jetzt Sorgen 
machen?

> würde vermuten, dass es einfach nach einer gewissen PowerOn Zeit
> ausfällt. Da es elektronisch keine sinnvolle Erklärung gibt warum das
> passieren sollte, und die Mausräder uralter Billigmäuse alle noch

d.h. wenn Gerät C ausgefallen ist, aber gleichalte Geräte A und B noch 
tun, muss etwas faul sein. Bestechende Logik.
"Elektronisch sinnvoll" - ah ja - Alterung elektronischer BE hat aber 
nicht zwangsläufig nur etwas mit Stromfluss zu tun - Materialien können 
ihre Eigenschaften über die Zeit ändern, pn-Übergänge in den Chips 
werden durch Diffusion ruiniert, Wechsel thermischer Zustände (hier 
nicht so der Fall)
undsoweiter.

> funktionieren kommt mir der Gedanke der geplanten Obsoleszenz. Was ist
> eure Vermutung? Man kauft für den irren Preis auch noch nen Epay Link

DU kaufst für den irren Preis. Es war DEINE Entscheidung. Wirf das doch 
bitte nicht den Hersteller/Anbieter vor.
"Geplante Obsoleszenz" - da hast ja wieder was aufgeschnappt. Und nein - 
die meisten Gerätchen gehen einfach so - völlig ungeplant kaputt. Der 
Hersteller nimmt es billigend in Kauf, dass durch effizientere 
Herstellung die Haltbarkeit herabgesetzt wird.
Das trifft nach meiner Erfahrung nicht auf Logitech zu, das meiste was 
ich von denen hatte, hats lange bei mir ausgehalten.
Dann gibts noch die Hersteller, die das durch Software hinkriegen - 
bspw. gibts dann für aktuelle OS einfach keine neuen Treiber.

Und: Hand aufs Herz - wollen die meisten Kunden, dass ihre Geräte ewig 
funktionieren? Als Grund, sich endlich etwas Neues kaufen (zu müssen) 
kommt doch ein Ausfall gerade recht. Selbst wenn es leicht reparierbar 
wäre.

> mit, der bei der Installation von sich aus angewählt ist. Finde das
> alles nicht so prickelnd. Noch dazu ist an der Seite die Gummierung
> flüssig geworden und hat alles verschmiert, habe ich einfach

Ja, kenne ich, ist ne Sauerei, die man mit Iso o.ä. beseitigen muss. Die 
Gummierung ist eh nicht so entscheidend.

> weggeschnitten. Aber ohne Mausrad ist das Teil wertlos.

Wenn die IR-LED noch funktioniert, aber nichts ankommt, könnte es ja am 
Empfänger (bzw. dessen Signalweiterleitung) liegen. Evtl. passen sogar 
Teile von anderen Logitech-Mäusen.

von Bernd (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Jetzt geht das Mausradscrollen nicht mehr

??? Wieso? Mausradtrollen geht doch super! Was willst noch mehr?

(Konnte nicht widerstehen, sorry.)
Gruß Bernd

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
007 schrieb:
> Der G. schrieb:
>> Infrarotled unterm Mausrad noch leuchtet
>
> Vielleicht Empfänger defekt?

Funktioniert das im Dunklen?
Ich hatte vor vielen Jahren mal so einen Fall, immer wenn da Sonne drauf 
schien, funktionierte die Maus nicht mehr.

wendelsberg

von Ich fordere sofort (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich und andere Personen fordern in diesem Fall aussagekräftige 
unverwackelte scharfe Bilder damit dem Fehler abgeholfen werden kann.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Mausräder verkauft der freundliche Chinese in allen Formen und Farben 
für kleines Geld:
https://www.aliexpress.com/wholesale?SearchText=scroll+wheel

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei meiner 6.95 Euro Luxus-Maus ;) hatte ich vor 4 Tagen genau das 
selbe Problem. Der Laser leuchtete aber die Maus wollte nicht.

Schlau wie ich bin ;) habe ich trotzdem mal die Batterien ausgebaut und 
gemessen. Ergebnis 1.01 V die ein 1.08 V die andere.

Infolge dieser Wissenschaftlichen Erkenntnis und durch Analyse der Daten 
auf biologischer Ebene kam ich zu der Erkenntnis das der Laser mit 2.09 
Volt leuchtet, aber diese Menge Energie nicht ausreicht, den Empfänger 
am PC zu sagen, das er die Maus auf den Bildschirm wackeln lassen soll.

Nach ein komplizierten Austausch der Batterie, mit die Risiko das mir 
Betätigen des Öffnungsmechanismus den Fingernagel abreist, stellte ich 
mit Erstauen fest, das die Maus min. 2.10 Volt braucht um den Mauszeiger 
wackeln zu lassen.

Durch zusätzliches Entfernen diverser Haare und andere undefinierbaren 
Objekten aus den Inneren meiner Maus, unter Zuhilfenahme von Lampe und 
Pinzette und der Suche nach einen versteckten Haar, gelang es mir die 
Maus in einen Zustand zu versetzen der einen neuen Modell fast ähnlich 
sieht.

von Der G. (Firma: schlechthin) (gastgeber)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Naja 20 Jahre ist schon lange, aber eigentlich sollte nichts an einer 
Maus kaputt gehen. Also 100 Jahre lang halten. Wenn jetzt ein Kabel 
gebrochen wäre oder ein Schalter ausfallen würde, würde ich von 
Abnutzung sprechen. Aber da einfach die Mausradfunktion nicht mehr 
gegeben ist und die Infrarotled ja noch in Ordnung ist (den Empfänger 
kann ich nicht prüfen, aber der sollte eigentlich auch nicht von selbst 
kaputt gehen), gehe ich von einem softwareseitigem Ausfall der Firmare 
in den Microchips der Maus aus. Das wäre somit geplante Obsoleszenz. 
Wenn jemand die Maus ständig am angeschalteten Pc hängen lässt, geht sie 
halt früher kaputt, aber halt noch nach der Garantiezeit. Bei mir lag 
die Maus auch jahrelang ungenutzt rum und der Pc wurde nur zur Nutzung 
eingeschalten. Die Mechanik ist absolut überragend in hoher Qualität, 
nichts ist kaputt gebrochen oder abgenutzt, sehr robust, alles ist 
komplett sauber, kein Härchen und kein Staub!

Wegstaben V. schrieb:
> Welche Technologie du hast und ob da sich irgendwas in Richtung
> Schlitzscheibe oder Inkrementalgeber dreht weißt du, we
Das ist eine Schlitzscheibe, auf der einen Seite ist so ein hellblauer 
transparenter Kunststoffkasten mit Linse, da kommt infrarotes Licht 
raus, fällt durch die Schlitzscheibe des Mausrades und auf der andren 
Seite ist ein schwarzer kleiner Kasten (der Emfpänger).

007 schrieb:
> Vielleicht Empfänger defekt?
Kabelmaus, Infrarotlicht nur bei Lichtrschranke direkt am Mausrad.

: Bearbeitet durch User
von georg (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> gehe ich von einem softwareseitigem Ausfall der Firmare
> in den Microchips der Maus aus. Das wäre somit geplante Obsoleszenz.

Der Thread sollte in ein Forum für Verschwörungstheorien verschoben 
werden. Offensichtlich kann kein technisches Argument den TO davon 
überzeugen, dass eine Ausfall einer Maus ohne das Einwirken böser Mächte 
möglich ist.

Georg

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Naja 20 Jahre ist schon lange, aber eigentlich sollte nichts an einer
> Maus kaputt gehen.

Was für ein Quatsch!

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Wegstaben V. schrieb:
>> Welche Technologie du hast und ob da sich irgendwas in Richtung
>> Schlitzscheibe oder Inkrementalgeber dreht weißt du, we
> Das ist eine Schlitzscheibe, auf der einen Seite ist so ein hellblauer
> transparenter Kunststoffkasten mit Linse, da kommt infrarotes Licht
> raus, fällt durch die Schlitzscheibe des Mausrades und auf der andren
> Seite ist ein schwarzer kleiner Kasten (der Emfpänger).

Kannst du denn sehen, ob sich die Schlitzscheibe dreht, wenn du am 
MAusrädchen rumrubbelst?

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Batterie zu schwach das ist alles.

von M. K. (mkn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Offensichtlich kann kein technisches Argument den TO davon
> überzeugen, dass eine Ausfall einer Maus ohne das Einwirken böser Mächte
> möglich ist.

Nach 5G Corona, der neue Schachzug des Reptiloiden B.Gates.
Die große Mausrad Verschwörung 😂🤣😂

Vieleicht ist auch nur etwas Alu Folie von der Kopfbedeckung in den 
kleinen Nager gekommen? 🙃

von michael_ (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
So eine Empfängerdiode habe ich auch schon gewechselt.

Testen kann man die mit einem Logik-Prüfstift oder Oszi.
Und gucken die sich auch einigermaßen an?

Der G. schrieb:
> Aber ohne Mausrad ist das Teil wertlos.

Quatsch!
Nur eine Frage der Gewöhnung.
Ich kann dem Rollrad nichts abgewinnen.
Und ich mache auch noch mit so einer HP-Kugelmaus. Klein und leicht.
Innen steht Logitech :-)

von Der G. (Firma: schlechthin) (gastgeber)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Und gucken die sich auch einigermaßen an?
Ja, sind genau ausgerichtet, die das Mausrad ging auch von einen auf den 
andren Tag nicht mehr, ohne Einwirkung von aussen.

michael_ schrieb:
> Nur eine Frage der Gewöhnung.
Prinzipiell schon, aber es ist einfach bequemer bei einem langen thread 
mit der Maus zu scrollen anstatt die Tastatur zu benutzen.

Wegstaben V. schrieb:
> Schlitzscheibe dreht
ja, da klemmt nix

michael_ schrieb:
> So eine Empfängerdiode habe ich auch schon gewechselt.
>
> Testen kann man die mit einem Logik-Prüfstift

Was ist ein Logik Prüfstift? Was könnte der Grund für den Ausfall einer 
Empfängerdiode sein?

von Friedhofsgärtner (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> dass die Infrarotled unterm Mausrad noch leuchtet

Schmutz in der Mausefalle und der Fototransistor blind oder dejustiert?

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Was ist ein Logik Prüfstift?

Sollte in keiner Bastelkiste fehlen.
Kann man auch selber bauen.

https://www.reichelt.de/logik-tester-fuer-digitale-schaltungen-logik-tester-p10536.html?&trstct=pos_0&nbc=1

Der G. schrieb:
> Was könnte der Grund für den Ausfall einer
> Empfängerdiode sein?

Sie ist abgenippelt, weil du immer schweinische Seiten angekuckt hast.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Naja 20 Jahre ist schon lange, aber eigentlich sollte nichts an einer
> Maus kaputt gehen. Also 100 Jahre lang halten.

Junge, bist du dehydriert, oder was?

> Aber da einfach die Mausradfunktion nicht mehr
> gegeben ist und die Infrarotled ja noch in Ordnung ist (den Empfänger
> kann ich nicht prüfen, aber der sollte eigentlich auch nicht von selbst
> kaputt gehen),

Doch, Halbleiter altern. Halbleiter gehen kaputt.

> gehe ich von einem softwareseitigem Ausfall der Firmare
> in den Microchips der Maus aus. Das wäre somit geplante Obsoleszenz.

Bist du im wahren Leben auch so eine Dramaqueen? Hörst du Stimmen, 
fühlst du die verfolgt? SIE sind hinter dir her?

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte, es fehlen die Vibrationen in der Hand, die diese Maus 
produziert, wenn sie über Hyperlinks streift etc.
Sonst könnte man ja jede beliebige Maus kaufen. Sehe gerade, arbeite mit 
einer Infrarotmaus mit Logitech Logo ohne Kugel und Gedöns. Die 
Rauhigkeit des Mauspads erledigt das schon. Welch Wunder. Die 
"Kugelmäuse" musste ich alle paar Monate auseinandernehmen und die 
Ablagerungen an den Walzen etc. mit Isopropanol abstreifen.

ciao
gustav

von Christoph Z. (christophz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben V. schrieb:
> Kannst du denn sehen, ob sich die Schlitzscheibe dreht, wenn du am
> MAusrädchen rumrubbelst?

Diese Nachfrage ist tatsächlich relevant. Habe schon bei mehreren Mäusen 
das Gummirad auf die Kunstoffachse geklebt, weil es locker wurde und 
durchdrehte. Gerade bei Billigmäusen kommt es teilweise vor, dass das 
Silikongummi "Schwitzt" so wie hier im Forum bei Fernbedienungen 
beschrieben, dieses Silikonöl lässt das Mausrad super drehen ohne zu 
scrollen :-)

von Dussel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl B. schrieb:
> Die "Kugelmäuse" musste ich alle paar Monate auseinandernehmen
> und die Ablagerungen an den Walzen etc. mit Isopropanol abstreifen.
Wenn man lange genug gewartet hat, konnte man doch die Ablagerungen an 
den Rollen in einem Streifen abziehen. :-D

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MeierKurt schrieb:
> Aber doch nicht schon nach knapp zwanzig Jahren.
> btw: Meine Logitech-Tastatur (preiswertes Modell), auf der ich gerade
> rumhämmere ist auch schon mindestens 16. Soll ich mir jetzt Sorgen
> machen?

Meine ist wahrscheinlich ähnlich alt. Es ist nicht nur bei manchen 
Tasten die Beschriftung inzwischen weg, sondern einzelne der 
Tastenkappen sind so abgenutzt, dass sich langsam ein Loch in der 
Oberfläche auftut. Aber das Ding will einfach nicht kaputt gehen.

Schlaumaier schrieb:
> mit die Risiko das mir Betätigen des Öffnungsmechanismus den Fingernagel
> abreist

Wohin reist der Fingernagel denn so?

Der G. schrieb:
> Naja 20 Jahre ist schon lange, aber eigentlich sollte nichts an einer
> Maus kaputt gehen. Also 100 Jahre lang halten.

Genau. Denn es ist ja bekannt, dass alle elektronischen Geräte auf der 
Welt 100 Jahre lang halten, wenn man sie nicht absichtlich zertrümmert.

> Aber da einfach die Mausradfunktion nicht mehr gegeben ist und die
> Infrarotled ja noch in Ordnung ist (den Empfänger kann ich nicht prüfen,
> aber der sollte eigentlich auch nicht von selbst kaputt gehen), gehe ich von
> einem softwareseitigem Ausfall der Firmare in den Microchips der Maus aus.
> Das wäre somit geplante Obsoleszenz.

Nur weil du dir nicht vorstellen kannst, dass es auch Abnutzung gibt, 
die nicht rein mechanischer Natur ist?

michael_ schrieb:
> Der G. schrieb:
>> Was ist ein Logik Prüfstift?
>
> Sollte in keiner Bastelkiste fehlen.
> Kann man auch selber bauen.
>
> 
https://www.reichelt.de/logik-tester-fuer-digitale-schaltungen-logik-tester-p10536.html?&trstct=pos_0&nbc=1

Aber der kostet ja 50 Mark! Hält der auch garantiert länger als 20 
Jahre? Sonst wäre es besser, den wegen geplanter Obsoleszenz lieber 
nicht zu kaufen. :-)

Beitrag #6338918 wurde von einem Moderator gelöscht.
von michael_ (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:
> Aber der kostet ja 50 Mark! Hält der auch garantiert länger als 20
> Jahre?

Ja, hat schon 21 Jahre auf dem Buckel.

Und obiger aus Hühnerfutter lebt schon 40 Jahre.

von Der G. (Firma: schlechthin) (gastgeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Hühnerfutter lebt schon 40 Jahre

Meiner alter 5V Logiktester hat noch mehr LEDs und Schieberegister damit 
man auch die bewegten Bits besser sieht. Aber eigentlich liegt er 
irgendwo im Kasten seit ich Oszis benutzte.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Wunder bei deinem Namen.
OSZI40  --- 40 Jahre Oszi. Gratulation! :-)

Bei mir ist es umgekehrt.
Erst die Kiste anschalten, Knöpfe und Hebel betätigen, den Blick 
zwischen Spitze und Gerät wechseln...
So hat man alles im Blick und nur selten muß man die Kurvenform 
betrachten.

Der G. schrieb:
> Super Sache: https://www.mikrocontroller.net/articles/Logiktester

Man sollte aber noch eine Verpolschutzdiode und eine Z-Diode 5,1 zur 
Spannungsbegrenzung spendieren.

von Frank L. (hermastersvoice)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.picclickimg.com/d/l400/pict/353022835738_/Wandel-Goltermann-TKL-5-Logiktester-TTL-5V.jpg

ich hab noch so ein Ding rumliegen, müsste sogar noch in der originalen 
Verpackung sein.

von Uprock M. (uprock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

manchmal hilft es die Sensoren sauber zu machen und dann diese noch 
etwas näher an die Radfenstern zu schieben. Sowas hat mir bei dem 
Kugelmaus geholfen.

von James F. (modellbahn-thyristor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mein Tipp:
Schau mal zwischen die "Beinchen" der Mikrochips. Reinige dss mit 
Zahnstochern. Oder ganz gaaaaaaaaanz vorsichtig mit Druckluft. Ist aber 
wirklich leichter sich eine neue Maus zu kaufen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.