Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Lineare Mosfet ausgangsstufe


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gerald H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand Vorschläge oder Literatur für eine +-300 V lineare Quelle mit 
Mosfet oder bipolar Transistoren. Slew Rate sollte etwa 1.5V/us sein. 
Ich weiß bei diesen Spannungen sind die Miller Kapazitäten ein Albtraum.

von Milo (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald H. schrieb:
> Hat jemand Vorschläge oder Literatur für eine +-300 V lineare
> Quelle mit
> Mosfet oder bipolar Transistoren. Slew Rate sollte etwa 1.5V/us sein.
> Ich weiß bei diesen Spannungen sind die Miller Kapazitäten ein Albtraum.

Kannste vergessen. Hier ist nur Arduino Bastelfraktion.

von ossi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel Watt / Ampere ? Welcher Frequenzbereich ?

von Gerald H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald H. schrieb:
> Hat jemand Vorschläge oder Literatur für eine +-300 V lineare
> Quelle mit
> Mosfet oder bipolar Transistoren. Slew Rate sollte etwa 1.5V/us sein.
> Ich weiß bei diesen Spannungen sind die Miller Kapazitäten ein Albtraum.

Tut mir leid für die kurze Spezifikation:

Frequenzbereich: 1MHz absolutes Maximum. Wird vermutlich eher bei 
wenigen kHz betrieben, Muss aber im 4 Quadrant Betrieb schnell auf 
Laständerungen reagieren können.

Maximaler Ausgangsstrom soll 100mA sein also 60 W Maximalleistung.

von Nachrechner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald H. schrieb:
> Hat jemand Vorschläge oder Literatur für eine +-300 V lineare Quelle mit
> Mosfet oder bipolar Transistoren. Slew Rate sollte etwa 1.5V/us sein.

Gerald H. schrieb:
> Frequenzbereich: 1MHz absolutes Maximum. Wird vermutlich eher bei
> wenigen kHz betrieben, Muss aber im 4 Quadrant Betrieb schnell auf
> Laständerungen reagieren können.

Bei 1MHz und 300Vp beträgt die notwendige Slew Rate 1885V/µs. Mit 
1,5V/µs kommst du max. auf 796Hz. Du kannst also alle deine Angaben 
vergessen.

von Udo K. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir die Apex Verstärker an.  Die sollten in etwa passen.
https://www.apexanalog.com/products/linear_selector.html#highVoltage

von Harald (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachrechner schrieb:
> Gerald H. schrieb:
>> Hat jemand Vorschläge oder Literatur für eine +-300 V lineare Quelle mit
>> Mosfet oder bipolar Transistoren. Slew Rate sollte etwa 1.5V/us sein.
>
> Gerald H. schrieb:
>> Frequenzbereich: 1MHz absolutes Maximum. Wird vermutlich eher bei
>> wenigen kHz betrieben, Muss aber im 4 Quadrant Betrieb schnell auf
>> Laständerungen reagieren können.
>
> Bei 1MHz und 300Vp beträgt die notwendige Slew Rate 1885V/µs. Mit
> 1,5V/µs kommst du max. auf 796Hz. Du kannst also alle deine Angaben
> vergessen.

Du solltest lesen lernen. Die Slew rate muss nicht für pp definiert 
sein.

von Gerald H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> Nachrechner schrieb:
>> Gerald H. schrieb:
>>> Hat jemand Vorschläge oder Literatur für eine +-300 V lineare Quelle mit
>>> Mosfet oder bipolar Transistoren. Slew Rate sollte etwa 1.5V/us sein.
>>
>> Gerald H. schrieb:
>>> Frequenzbereich: 1MHz absolutes Maximum. Wird vermutlich eher bei
>>> wenigen kHz betrieben, Muss aber im 4 Quadrant Betrieb schnell auf
>>> Laständerungen reagieren können.
>>
>> Bei 1MHz und 300Vp beträgt die notwendige Slew Rate 1885V/µs. Mit
>> 1,5V/µs kommst du max. auf 796Hz. Du kannst also alle deine Angaben
>> vergessen.

Mit der Bandbreite könnte ich auch runter gehen. Die Apex Teile kenne 
ich aber die können nicht den benötigten Strom.

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald H. schrieb:
> Mit der Bandbreite könnte ich auch runter gehen. Die Apex Teile kenne
> ich aber die können nicht den benötigten Strom.

Was willst du denn WIRKLICH damit machen?

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald H. schrieb:
> Mit der Bandbreite könnte ich auch runter gehen. Die Apex Teile kenne
> ich aber die können nicht den benötigten Strom.

Aha. Na dann schreibt entweder Apex fehlerhaften Datenblätter oder ich 
bin zu blöd zum Lesen. Ansonsten gäbe es dort genug Produkte, welche 
sowohl die Anforderungen an Spannung, Strom als auch an die mögliche 
maximale Verlustleistung erfüllen.

von jens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der PA194 kann doch die geforderten 100mA.

https://www.apexanalog.com/products/pa194.html

von Gordon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke da geht es auch ein wenig um das selber bauen. Die Apex OPs 
sind zwar gut aber auch ziemlich teuer. 400€ dafür ist eine Ansage.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.