Forum: Haus & Smart Home Unterlegscheibe mit Kralle für Draht - alter Sicherungsautomat


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe einen alten Sicherungskasten mit Leitungsschutzschaltern, die 
quer mit einem Draht verbunden sind. Einige davon haben so 
Unterlegscheiben unter dem Schraubenkopf, mit Krallen auf einer Seite, 
damit das Kabel nicht rausrutscht (siehe Foto). Ich würde gerne die 
restlichen LS auch mit diesen Unterlegscheiben versehen, habe aber 
keinen Namen, nach dem ich suchen kann.

Weiß jemand unter welchem Namen die gehandelt werden?

Der Kasten wird irgendwann zwar erneuert, aber bis mal ein Elektriker 
Zeit hat dauert das noch. Und bis dahin würde ich das Kabel gerne 
vernünftig befestigen.

Peter

von Peter E. (Firma: S&P) (eosangel)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von Bolero44 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
DIY
Karosseriescheibe
"Oben" abkanten
"Seitlich" und "Unten" kürzen.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Ich würde gerne die
> restlichen LS auch mit diesen Unterlegscheiben versehen

Lass den Pfusch, der damals gemacht wurde damit 'es schneller geht'. Die 
LSS wurden selbst damals nicht mit diesen Unterlegscheiben ausgeliefert.

Lege einen blenken Draht in Bögen, der jeweils die Schrauben u-förmig 
umschlingt und auf der Aussenseite von Automat zu Automat verbindet.

Wenn es wirklich sein muss: Ein Blech, ein Loch und sauber ausgesägt, 
dann deren Rand über eine Rundung gehämmert.

Gilt aber nicht als die genormte Verbindung.

von Roland E. (roland0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das müsste eine alte Form einer Klemmplatte oder Klemmscheibe sein. Die 
waren damals auf allen eckigen Verschraubungen für Klemmstellen drauf. 
Ich habe sie überall in der Elektrik gefunden, wo nichts angefasst wurde 
und die alte 70er? Jahre Anlage Original war.

von Helmut L. (helmi1)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
In Anbetracht des Preise fuer neue B16 Automaten unter 2 Euro wuerde ich 
die alle sofort entsorgen und die dann alle mit einer Schiene verbinden. 
Dann ist auch der Beruehrschutz gegeben. Wenn der Kasten dann komplett 
erneuert wird kann man die Teile dann ja weiterverwenden.

von Roland E. (roland0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Vermutlich sind die Dinger mit Einführung der Sammelschienen und 
Wagoklemmen aus der DIN geflogen. Am nächsten kommt aktuell noch die 
DIN6918.

von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
findet man gelegentlich noch.
Flexible vorgefertigte Brücken (10 qmm)

ciao
gustav

von Rick SΛnchez .. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut L. schrieb:
> In Anbetracht des Preise fuer neue B16 Automaten unter 2 Euro wuerde ich
> die alle sofort entsorgen und die dann alle mit einer Schiene verbinden.

Ja, ja und ja!

Im Ernst, für die paar Mark würde ich doch nicht mehr da dran 
rumfummeln, um im Anschluss immernoch so einen alten Scheiß zu haben. 
Die alten Automaten sind Grütze, ohne wenn und aber.

Mit 50€ solltest du den Kram ersetzen können. Da würde ich doch keine 
Kompromisse eingehen. Vielleicht kann sogar ein FI/LS fürs Bad eingebaut 
werden, wenn es technisch möglich ist und bereits keiner vorhanden ist.

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Vor- und Ratschläge! Ich gehe da voll mit, am 
liebsten würde ich das alles sofort rausschmeißen, aber die übliche 
"E-Technik-Ing ist keine Elektrofachkraft"-Thematik...

Hab mal etwas nach Klemmplatte/Klemmscheibe gesucht, das war schon die 
richtige Form, aber hauptsächlich für Zäune mit M8-M12 ;-) Gibts wohl 
einfach nicht mehr. Stückpreis wäre wahrscheinlich eh über dem eines LS.

MaWin schrieb:
> Lege einen blenken Draht in Bögen, der jeweils die Schrauben u-förmig
> umschlingt und auf der Aussenseite von Automat zu Automat verbindet.

Nicht was ich gesucht habe, aber sehr praktisch gedacht! Bestimmt auch 
nicht zugelassen, aber mechanisch ein Upgrade ohne nennenswerte 
Veränderung der Anlage. Das werde ich mal angehen, mal ausrechnen ob 
dafür genug Darht hinten übersteht.

von Eppelein V. (eppelein)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Moin,
>
> ich habe einen alten Sicherungskasten mit Leitungsschutzschaltern, die
> quer mit einem Draht verbunden sind. Einige davon haben so
> Unterlegscheiben unter dem Schraubenkopf, mit Krallen auf einer Seite,
> damit das Kabel nicht rausrutscht (siehe Foto). Ich würde gerne die
> restlichen LS auch mit diesen Unterlegscheiben versehen, habe aber
> keinen Namen, nach dem ich suchen kann.
>
> Weiß jemand unter welchem Namen die gehandelt werden?
>
> Der Kasten wird irgendwann zwar erneuert, aber bis mal ein Elektriker
> Zeit hat dauert das noch. Und bis dahin würde ich das Kabel gerne
> vernünftig befestigen.
>
> Peter

Sind das noch H10A, H16A - Automaten oder "schon" L10A, L16A?
Mit "H" wirste keine Freude haben -

Nichtsdestotrotz, wie schon geschrieben wurde, die Dinger erneuern macht 
echt Sinn.

MfG
Eppelein

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Ich gehe da voll mit, am
> liebsten würde ich das alles sofort rausschmeißen, aber die übliche
> "E-Technik-Ing ist keine Elektrofachkraft"-Thematik...

Der Austausch der Leitungsschutzschalter ist nur Instandhaltung.

von Rick SΛnchez .. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Der Austausch der Leitungsschutzschalter ist nur Instandhaltung.

Stimmt, aber dennoch darf das nur eine EFK. Instandhaltung ist auch oft 
das einzige, was eine EFK darf.

von Wollvieh W. (wollvieh)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde ein paar alte Elektriker aus der Gegend abklappern, bzw. deren 
Mülltonne, ob sie beim Nachbarn genau sowas rausgeschmissen haben. Noch 
besser ist ein Schrotthändler, bei dem die Elektriker ihre Mülltonnen 
ausleeren.

So ein Vorgehen ist natürlich Liebhaberei. Auf diese Weise habe ich 
schon eine merkwürdige Hülse für einen 60 Jahre alten Fensterverschluß 
bekommen und auch einen nicht mehr erhältlichen Druckschalter nebst 
Feder für einen 50 Jahre alten Boiler.

Die Unterlegscheiben selbst sind historische Belege für längst 
vergangene Techniken. So ähnlich wie Kloschüssel mit Schrägabgängen. 
Also von oben gesehen 45° nach rechts oder links gewinkelt, weil die 
Schüssel schräg in der Altbau-Speisekammer nachgerüstet wurde. Gibt's 
heute auch nicht mehr bei Obi, wenn die kaputtgeht. Oder wer kennt noch 
Bleiunterlegscheiben für Emaille-Schilder?



Vor den rechtlichen Problemen beim Austausch des ganzen Kastens stehe 
ich auch bei einem Haushalt. Die Uralt-Installation mit H wie 
Hausbrand-Automaten in Blechkasten ud klassischer Nullung ist 
lebensgefährlich. Aber jetzt ist der Vermieter schuld, wenn was 
passiert. Wenn ich den ganzen Kasten austausche, bin ich schuld. Weil 
dann nachweisbar ist, daß jemand Unbefugtes dranwar.

: Bearbeitet durch User
von hinz (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Rick SΛnchez .. schrieb:
> Stimmt, aber dennoch darf das nur eine EFK.

Wird durch ständiges Wiederholen nicht richtiger.

von hinz (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wollvieh W. schrieb:
> Wenn ich den ganzen Kasten austausche, bin ich schuld.

Auch am Virus!

Beitrag #6342981 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.