Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Laufband geht nicht nach ein paar Tage geht es plötzlich wieder


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von IchVersteheEsNicht (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe deletzt mein Laufband so überlastet dass der Motor nicht mehr 
funktionierte. Nach dem ersten Tag ging der Motor nicht, als ich nach 
etwa einer Woche wieder geschaut habe ging er wieder.
Ich frage mich wie kann sowas sein? Was für Gründe könnten für sowas 
verantwortlich sein, das der Motor für eine Zeit lang nicht geht und 
ohne zutun aufeinmal wieder geht? Für mich erscheint das nicht sehr 
Logisch.
Dies ist mir nicht nur einmal mit diesem Laufband passiert, sondern zwei 
mal.

von Herman Kokoschka (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich hat der Motor überhitzt und ist so dermassen schlecht 
belüftet, dass er erst nach Stunden abgekühlt ist und der 
Thermo-Schalter wieder freigibt.

Ich habe z.B. einen Staubsauger der nach Überhitzung gerne 4-5 Stunden 
braucht...

von C. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schnell läufst du denn ?! :D

Thermo-Schalter wird es wohl sein.

War der Netzstecker des Laufbands in der Zeit, in der du es nicht 
benutzt hast, ausgesteckt ? Kondensatoren machen auch gerne solche 
Fehlerbilder.

von Stundenglas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herman Kokoschka schrieb:
> Ich habe z.B. einen Staubsauger der nach Überhitzung gerne 4-5 Stunden
> braucht...

Nö - Du hast zuerst wieder gerne nach 5 Stunden. Oder Staubsaugsucht 
oder was treibst denn mit dem Teil sonst noch wofür er nicht gebaut ist?

von IchVersteheEsNicht (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C. schrieb:
> War der Netzstecker des Laufbands in der Zeit, in der du es nicht
> benutzt hast, ausgesteckt ? Kondensatoren machen auch gerne solche
> Fehlerbilder.

Ja der Netzstecker wurde ausgesteckt.

Ist es eigentlich Normal dass ein Thermoschalter sich erst nach über 24 
Stunden wieder freischaltet? Es ist auch nicht so, dass es keine 
Belüftungsspalten gibt, und der Motor in isolierenden Material 
eingepackt ist.

von Rainer S. (enevile) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sporadischer Fehler?
Ist zum Fehler suchen echt lästig.

: Bearbeitet durch User
von Uwe S. (bullshit-bingo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise ist die Hysterese des Schalters einfach zu groß. Sprich, 
er schließt erst wieder bei z.B. 20°C, die du nur ab und zu mal 
unterschreitest.

Beitrag #6343367 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.