Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bei Stromausfall automatisch auf Autobatterie wechseln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Maik K. (maik193)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich stehe vor folgender Herausforderung:

In meinem Schuppen befinden sich aktuell ein Stromgenerator, ein 12V 
Netzteil für den Stromgenerator, eine Autobatterie sowie passende 
LED-Spots also ebenfalls für 12V ausgelegt.

Ziel ist es bei einem Ausfall des Generators automatisch auf die 
Autobatterie als Versorger zu wechseln und wenn der Generator wieder in 
betrieb ist erneut auf diesen zu wechseln.
Kurze Unterbrechungen stellen dabei für mich kein Problem dar.

Zum testen habe ich dafür mal eine Schaltung auf meinem Steckbrett 
aufgebaut (siehe Anhang).
Diese funktioniert auch, d.h. sobald ich mein Netzteil vom Strom trenne 
schalten die Relais auf Batteriebetrieb um und bei erneutem verbinden 
des Netzteils wird die im Versuch verwendete LED wieder vom Netzteil 
gespeist.
Ebenso konnte ich mit dem Multimeter keine falschen Ströme in der 
Schaltung messen - soweit so gut.

Nun meine Frage an euch: Kann ich das Ganze so für meinen Schuppen 
umsetzten?
Gibts vielleicht noch bessere/schönere Ansätze oder doch lieber alles 
direkt auf die Batterie hängen und diese einfach mittels Ladekabel und 
Stromgenerator laden sobald der Generator in betrieb ist?

Desweiteren würde mich interessieren ob es Wechsel-Relais mit 
Schraubkontakten gibt, im Netz habe ich leider nur Trenn-Relais 
gefunden,
würde nämlich am liebsten meine KFZ-Relais mit einem 16mm² Kabel 
anfahren, davon hätte ich noch einige Meter Zuhause jedoch wäre das mit 
normalen 6,35mm Crimpkontakten etwas schwierig.

Ansonsten bin ich sehr gerne auch für andere Lösungsansätze offen, 
vielleicht gibt es dazu auch schon fertige PCB's/Module für meine 
Anforderungen zu kaufen.

Danke schon mal

mfg.
Maik

von MaWin (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Maik K. schrieb:
> würde nämlich am liebsten meine KFZ-Relais mit einem 16mm² Kabel
> anfahren

Für ein paar LED-Lampen oder für eine LED-Fussballstadionsbeleuchtung ?

Ich sage: Das, was die Leute Schaltplan nennen, wird immer schlimmer. 
War bisher die grösste Zumutung an den Leser das muntere Verteilen von 
Labels auf dem Blatt statt Leitungen, gibt es jetzt Labels in bunten 
Bildchen.

Dein Generator sollte den Akku laden, wie sonst wird der Akku wieder 
voll. Dann kann der Akku immer dran bleiben, vom Generator geladen wenn 
er läuft, die LEDs versorgend wenn die Leuchten sollen. Es gibt dann 
keine Umschaltnug, nur eine Laderegelung.

von Maik K. (maik193)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Für ein paar LED-Lampen oder für eine LED-Fussballstadionsbeleuchtung ?

Aktuell sind es "nur" ein paar LED-Lampen, insgesamt ca. 150w jedoch 
möchte ich gerne noch ein wenig Luft für weitere Verbraucher wie z.B 
Musik usw lassen.

MaWin schrieb:
> Ich sage: Das, was die Leute Schaltplan nennen, wird immer schlimmer.
> War bisher die grösste Zumutung an den Leser das muntere Verteilen von
> Labels auf dem Blatt statt Leitungen, gibt es jetzt Labels in bunten
> Bildchen.

Von einem Schaltplan von meiner Seite aus war nie die Rede, mir ist 
durchaus bewusst das es sich dabei um keinen professionellen Schaltplan 
handelt, dennoch denke ich das man mein Vorhaben dadurch nachvollziehen 
kann.


Ansonsten hab ich mir schon gedacht das es auf deine beschriebene 
Laderegelung hinauslaufen wird und keine Sorge, dass die Batterie auch 
irgendwie geladen werden muss war mir durchaus bewusst.
Hintergedanke der Schaltung war das ganze evtl. etwas schöner bzw. 
effizienter zu gestalten

von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Braucht man wirklich 2 Relais dafür?

von Maik K. (maik193)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:
> Braucht man wirklich 2 Relais dafür?

Nein, nicht unbedingt.
Damit wollte ich nur sicherstellen das der Strom nicht von Batterie zum 
Netzteil fliesen kann. Würde aber auch mit einer Diode klappen

von wer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik K. schrieb:
> Damit wollte ich nur sicherstellen das der Strom nicht von Batterie zum
> Netzteil fliesen kann.

Das verhindert der Laderegler? Oder hattest du vor mit dem Netzteil 
direkt zu laden?
Das tut erstens der Batterie nicht gut (zu hoher Ladestrom) und zweitens 
wird ein 12V Akku mit 12V nicht annähernd voll.

von Georg M. (g_m)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Maik K. schrieb:
> Damit wollte ich nur sicherstellen das der Strom nicht von Batterie zum
> Netzteil fliesen kann. Würde aber auch mit einer Diode klappen

Nein, ich meinte, das Relais kann umschalten.

Oder irre ich mich?

: Bearbeitet durch User
von wer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:
> Maik K. schrieb:
> Damit wollte ich nur sicherstellen das der Strom nicht von Batterie zum
> Netzteil fliesen kann. Würde aber auch mit einer Diode klappen
>
> Nein, ich meinte, das Relais kann umschalten.
>
> Oder irre ich mich?

Geht, ist halt nicht unterbrechungsfrei

von Maik K. (maik193)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer schrieb:
> Das verhindert der Laderegler? Oder hattest du vor mit dem Netzteil
> direkt zu laden?
> Das tut erstens der Batterie nicht gut (zu hoher Ladestrom) und zweitens
> wird ein 12V Akku mit 12V nicht annähernd voll.

Nein, eigentlich spielt das laden der Batterie erst einmal gar keine 
Rolle und es sollte nur um die Schaltung an sich gehen...


Ansonsten habe ich mich nun dazu entschlossen einfach alle Verbraucher 
direkt an die Batterie zu klemmen und die Batterie dann mit meinem 
Stromgenerator und einem Ladegerät zu versorgen, so ist es wohl fürs 
erste am einfachsten :)

Danke an alle

von Maik K. (maik193)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage würde mich aber dennoch interessieren:

Gibt es ein Wechsel-Relais mit Schraubkontakten für den Arbeitsstrom?
Mit Schraubkontakten meine ich Kontakte wie auf dem Bild zu sehen

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik K. schrieb:
> Gibt es ein Wechsel-Relais mit Schraubkontakten für den Arbeitsstrom?

Natürlich, findest du in jedem Baumarkt oder im Fachhandel für 
Elektroinstallationen.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Maik K. schrieb:

> Gibt es ein Wechsel-Relais mit Schraubkontakten für den Arbeitsstrom?
> Mit Schraubkontakten meine ich Kontakte wie auf dem Bild zu sehen

Da Du ein Bild von einem solchen Relais postest, gibt es die ja wohl.

von HildeK (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Da Du ein Bild von einem solchen Relais postest, gibt es die ja wohl.

Sein Problem: das im Bild ist nur ein einfacher EIN-Kontakt. Er sucht 
eines mit Umschaltkontakt ...
Damit ist der Beweis noch nicht erbracht ?

von Maik K. (maik193)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Da Du ein Bild von einem solchen Relais postest, gibt es die ja wohl.
>
> Sein Problem: das im Bild ist nur ein einfacher EIN-Kontakt. Er sucht
> eines mit Umschaltkontakt ...
> Damit ist der Beweis noch nicht erbracht ?

Ganz genau, ich suche ein Wechsel-Relais und kein einfaches 
Schließer-Relais -
Ich danke dir :D

von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, jetzt verstehe ich, warum 2 Relais.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von BlaBla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte doch auch mit zwei Dioden gehen.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Damit ist der Beweis noch nicht erbracht ?

Stefan hat den Beweis geliefert!

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Stefan hat den Beweis geliefert!

Ist aber heftig teuer.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Ist aber heftig teuer.

Ja gut, wenn es schon um 16mm³-Kabel geht, die sind auch nicht mehr 
billig.

von Maik K. (maik193)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> https://de.rs-online.com/web/p/monostabile-relais/8002849/

Danke dir, leider kann man bei den Kontakten wohl auch nicht mit einem 
all zu großen Querschnitt rangehen...

Perfekt wären solche Kontakte wie auf dem Bild, mit Gewinde und Mutter 
um dazwischen sein Kabel mit Ringkabelschuhen zu befestigen

von Maik K. (maik193)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edit: Leider kann ich meinen Beitrag nicht mehr editieren...

Bitte meine hochgeladenen Schaltskizzen ignorieren, der Schaltplan von 
Georg M. (Beitrag "Re: Bei Stromausfall automatisch auf Autobatterie wechseln") macht 
deutlich mehr Sinn, weis selbst nicht wieso ich darauf nicht gekommen 
bin und das ganze mit 2 Relais umgesetzt habe. shame

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik K. schrieb:
> Gibt es ein Wechsel-Relais mit Schraubkontakten für den Arbeitsstrom?
https://www.youtube.com/watch?v=8v9TCnF3lRw
ggg:-)

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Hubert M. (hm-electric)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde ein Schütz mit zwei Öffner und Zwei Schließer nehmen...

von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais sind für geringere Schaltleistung ausgelegt.
Ein allgemein gültiges Unterscheidungsmerkmal ist, dass Schütze nur 
Öffner- und Schließerkontakte haben, Relais dagegen auch 
Wechslerkontakte (Umschalter) besitzen können.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%BCtz_(Schalter)

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert M. schrieb:
> Ich würde ein Schütz mit zwei Öffner und Zwei Schließer nehmen...

Nein, doch, oh!

von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:
> dass Schütze nur
> Öffner- und Schließerkontakte haben,

Hi,
Schütze, die wir hier meinen, haben nur eine Kontaktgebung.
Die festen Schaltstücke im Öffner im Steuerzusatz sind einfach anders 
angeordnet. ("Umgebogen")

Schon aus Gründen der "Schlagweite" ist das so.
Der Abrissfunke kann dann nicht auf den "Gegenkontakt" springen.
Weil keiner da ist.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.