Forum: Fahrzeugelektronik Beifahrer-Airbag Fehler "offener Stromkreis" - Widerstand Airbaganzeige Größe


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Timo N. (tim_mit_o)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,


bevor ich zum eigentlichen Thema komme, kurz vorab - mir ist bewusst, 
dass Airbags sicherheitsrelevante Bauteile sind und nicht modifiziert 
werden dürfen/sollten.

Ich habe vor kurzem bei meinem Astra J das Werksradio getauscht und bin 
zur Zeit noch mitten im Umbau auf ein Android-System (10.4 Zoll).
Da die originale Beifahrer-Airbaganzeige (AIRBAG ON/AIRBAG OFF) weichen 
und ausgebaut werden musste, habe ich nach jedem Starten der Zündung die 
Fehlermeldung "Airbag prüfen lassen" im BC und die rote Warnleuchte geht 
an.

OPCOM schließt auf folgende Fehler:

B067F - Anzeige Beifahrer-Airbag Ein Stromkreis - Offen
(04)  - Vorhanden
B0680 - Anzeige Airbag Beifahrer gesperrt Stromkreis - Offen
(04)  - Nicht Vorhanden

Mir ist bewusst, dass dieses Modul von der Elektronik überwacht wird ob 
es angeschlossen ist. Habe es schon geöffnet gehabt und einen Schaltplan 
der Platine angefertigt sowie Messungen durchgeführt. Ungewöhnlich sind 
mir nur die sehr niedrigen Ströme.
Demnach ist Pin1 Masse, Pin2 Airbag-off und Pin3 Airbag-on.
Nach dem Einschalten der Zündung liegen kurzzeitig zwischen Pin1&Pin2 
sowie Pin1&Pin3 12V an. Nach ca. 5 Sekunden werden die LEDs gedimmt und 
es liegen nur noch ca. 5.14V an.

Ich denke, dass man diesen Fehler durch einen oder zwei passenden 
Widerständen beseitigen kann. Hat jemand einen Rat? (außer Finger 
weg...)

Grüße.

: Bearbeitet durch User
von Squad Ltd. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Schuß in's hellblaue:
Beifahrersitz ausgebaut oder zu oft hin- und hergeschoben? Kabelbrüche 
unter den Sitzen sind die häufigsten Ursachen für diese Störungungen.

von N. A. (bigeasy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klemm das Modul an und verstecke es irgendwo (Handschuhfach, hinter dem 
Armaturenbrett...)

Aber: Hast Du Dir Gedanken über die Warnblinkanlage gemacht? Sonst wird 
das nix mit der nächsten HU. Es sei den, Du rüstest jedesmal wieder 
zurück vorher.

von N. A. (bigeasy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was: Dein Schaltplan ist zumindest nicht hundertprozentig richtig, 
DO & DL ergibt so keinen Sinn. Wenn schon, müßte eine LED andersherum 
sein.
Die Diagnose für die Airbaganzeige erfolgt mit den Parallelwiderständen 
zu den LEDs. Im ausgeschalteten Zustand (LED dunkel) wird die 
Restspannung zurückgemessen und damit die Leitungsdiagnose durchgeführt. 
Das machen die Treiber im Airbagsteuergerät twl. selbst. Von daher, wenn 
Du das einfach exakt nachtbaust, sollte das funktionieren.

von Timo N. (tim_mit_o)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Squad Ltd. schrieb:
> Ein Schuß in's hellblaue:
> Beifahrersitz ausgebaut oder zu oft hin- und hergeschoben? Kabelbrüche
> unter den Sitzen sind die häufigsten Ursachen für diese Störungungen.

Daran liegt es nicht. Wenn ich das besagte Airbag-Modul wieder 
anschließe, sind die Fehler weg.

N. A. schrieb:
> Hast Du Dir Gedanken über die Warnblinkanlage gemacht? Sonst wird
> das nix mit der nächsten HU. Es sei den, Du rüstest jedesmal wieder
> zurück vorher.

Das neue System hat eine eigene Tasterreihe für Warnblinkanlage, 
Türverriegelung/Türentriegelung und Traktionskontrolle/ESP. Nur leider 
besagte Airbag-Anzeige nicht.

N. A. schrieb:
> Dein Schaltplan ist zumindest nicht hundertprozentig richtig,
> DO & DL ergibt so keinen Sinn. Wenn schon, müßte eine LED andersherum
> sein.

Das ist schon richtig so.
Die LEDs für DO und DL sind auf +12V und Masse parallel zusammen 
geschaltet und dienen lediglich als gemeinsame Tastenbeleuchtung. Also 
unabhängig davon, ob die Türen gerade verriegelt sind oder nicht.

N. A. schrieb:
> Die Diagnose für die Airbaganzeige erfolgt mit den Parallelwiderständen
> zu den LEDs. Im ausgeschalteten Zustand (LED dunkel) wird die
> Restspannung zurückgemessen und damit die Leitungsdiagnose durchgeführt.
> Das machen die Treiber im Airbagsteuergerät twl. selbst. Von daher, wenn
> Du das einfach exakt nachtbaust, sollte das funktionieren.

- R6/R7: Vorwiderstände LEDs
- R4/R5: Canbus-Widerstände

Ist das soweit richtig?
Würde es nicht ausreichen, den LED-Vorwiderstand mit dem 
Canbus-Widerstand in Reihe zu schalten oder als einen zusammen zu 
fassen?
Das wären dann ja 2.89kOhm. Und diesen dann von Pin2 bzw. Pin3 auf Masse 
zu schalten?

: Bearbeitet durch User
von N. A. (bigeasy)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Ist das soweit richtig? Würde es nicht ausreichen, den LED-Vorwiderstand
> mit dem Canbus-Widerstand in Reihe zu schalten oder als einen zusammen
> zu fassen?

Was sind denn Canbus-Widerstände? Hier ist nix mit CAN oder 
CAN-Abschluss. Nochmal: Die Widerstände parallel zu den LEDs simulieren 
zusammen mit den Widerständen in Reihe einen Verbraucher (Ersatzlast), 
damit die Leitungsdiagnose (OL/OC, unterbrochener Stromkreis) nicht 
zuschlägt und dient hier gleichzeitig als Verbauprüfung. Also ja, je 
ein Widerstand gegen Masse sollte hier reichen, die Summe aus 
Vorwiderstand und Parallelwiderstand, im Zweifelsfall auch etwas kleiner 
(großzügig abgerundet 2k47 o.ä.).

: Bearbeitet durch User
von Timo N. (tim_mit_o)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N. A. schrieb:
> die Summe aus
> Vorwiderstand und Parallelwiderstand, im Zweifelsfall auch etwas kleiner
> (großzügig abgerundet 2k47 o.ä.).

Danke für die ausführliche Rückmeldung.
Ich habe es heute einmal mit 2 vorhandenen 2k-Widerständen ausprobiert 
und das reichte scheinbar schon aus, um den Fehler zu "beseitigen".

Da ich mir zwecks der Werte dennoch etwas unsicher war, habe ich mir 5x 
2,4 kOhm und 5x 2,7 kOhm Widerstände bestellt. Toleranzen liegen bei 1%.

Gibt es eigentlich spezielle "Gehäuse" für Widerstände?
Ansonsten werde ich wohl Schrumpfschlauch nehmen und sie direkt am 
Stecker anklemmen.

Beitrag #6343192 wurde vom Autor gelöscht.
von Matthias B. (turboholics)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schrumpfschlauch reicht.

von Meckerziege (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich zweifle gerade etwas an der Zulässigkeit dieses Umbaus. Die Anzeige 
könnte unter Umständen notwendig sein. Darauf weist unter anderem die 
Funktionsüberwachung hin.
im Auto wird alles gespart was geht. Sowas kostet natürlich und wird 
nicht zum Spaß eingebaut.

von Timo N. (tim_mit_o)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Meckerziege schrieb:
> Die Anzeige könnte unter Umständen notwendig sein. Darauf weist unter
> anderem die Funktionsüberwachung hin.

Meiner Meinung nach dient diese Anzeige nur der Information des Status 
vom Beifahrer-Airbag (aktiv oder nicht aktiv.) Dieser Zustand wird nur 
über entsprechende LEDs angezeigt.
Ich denke, dass Fehler in dem System durch Fehlercodes und dieser 
zusätzlichen roten Aibagleuchte signalisiert werden.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Meiner Meinung nach dient diese Anzeige nur der Information

Und, eine simple Lösung ist unter Deiner Ehre?
N. A. schrieb:
> Klemm das Modul an und verstecke es irgendwo
> (Handschuhfach, hinter dem Armaturenbrett...)

von Soul E. (souleye)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Anzeige ist funktional sicherheitsrelevant und mit ASIL-A 
eingestuft. Daher die Überwachung.

Passenger Airbag Off muss permanent signalisiert werden. Ein Fehler der 
Indikatorlampe muss innerhalb von vier Sekunden erkannt werden.

Wenn der Airbag aktiv ist darf die Lampe nach kurzer Zeit ausgehen. Wenn 
sie fehlt darf er nicht abschaltbar sein, also den Schlüsselschalter 
entfernen und die Deaktivierungsmöglichkeit auscodieren.

von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Die Anzeige ist funktional sicherheitsrelevant und mit ASIL-A
> eingestuft. Daher die Überwachung.
> Passenger Airbag Off muss permanent signalisiert werden. Ein Fehler der
> Indikatorlampe muss innerhalb von vier Sekunden erkannt werden.

Wow, woher hast du das ASIL Level und die FTTI?

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da sind sich die deutschen OEMs ziemlich einig, damit darf man es als 
Stand der Technik ansehen.


Die Abschaltfunktion des Beifahrerairbags ist optional. Daher darf sie 
entfallen. Wenn der Airbag aber abschaltbar ist muss die Lampe da sein 
und funktionieren.

von Miro V. (miro_v)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls das Fahrzeug auch ohne Airbag ausgeliefert wurde, besteht die 
Möglichkeit die Airbags ganz still zu legen und vom TÜV abnehmen zu 
lassen. Hierzu muss das Fahrzeug aber wirklich "alt" sein.

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob "immer an" oder "immer aus" besser ist hängt vom primären Usecase ab. 
Sitzt da meist ein Beifahrer, oder wird vorwiegend Gepäck oder Babys 
transportiert?

Bei "immer an" gehört das Baby nach hinten (was eh besser ist), bei 
"immer aus" der Beifahrer.

von Buhu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N. A. schrieb:
> Hast Du Dir Gedanken über die Warnblinkanlage gemacht? Sonst wird
> das nix mit der nächsten HU. Es sei den, Du rüstest jedesmal wieder
> zurück vorher.

Und der beim TÜV nicht blind ist wird er auch die Lampen vom Airbag 
suchen.

Man findet im Netz auch jede Menge Bilder von Umbauten wo dieses 
Airbag/Warnblinker Teil immer noch vorhanden ist.

von Christian R. (supachris)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist da nicht auch die (nervige) Lampe dran die blinkt wenn der Beifahrer 
nicht angeschnallt ist? Ich hab auch einen Astra J und denke die ist da 
oben rechts auch zu finden...

von Timo N. (tim_mit_o)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Ist da nicht auch die (nervige) Lampe dran die blinkt wenn der Beifahrer
> nicht angeschnallt ist? Ich hab auch einen Astra J und denke die ist da
> oben rechts auch zu finden...

Bei meinem OPC nicht. Kann aber sein dass diese bei den anderen Modellen 
vorhanden ist.

von Timo N. (tim_mit_o)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meckerziege schrieb:
> Ich zweifle gerade etwas an der Zulässigkeit dieses Umbaus. Die Anzeige
> könnte unter Umständen notwendig sein.

Ja, ich habe es nun auf eigener Anfrage auch bestätigt bekommen.

Buhu schrieb:
> Man findet im Netz auch jede Menge Bilder von Umbauten wo dieses
> Airbag/Warnblinker Teil immer noch vorhanden ist.

Wo wäre Deiner Meinung nach ein geeigneter Platz, um die Airbagleuchte 
umzusetzen? Hatte schon gedacht, diese unten neben der 12V-Steckdose zu 
platzieren. Leider kann ich diese nicht einfach abtrennen und separat 
installieren, sie ist mit der Warnblinkanlage und Türverriegelung 
zusammen auf einer Platine.

Anbei zwei Bilder als Vergleich zwischen Original vs. Umbau mit 
eingekreisten Markierungen.

- blau: Taster/Schalter konnte mit dem Umbau übernommen werden.
- rot: Taster/Schalter konnte mit dem Umbau nicht mit übernommen werden; 
Ansteuerung über ein 8-Kanal Bluetooth-Relais!
- weiß: Airbag-Leuchte.

Wird es hier noch weitere Probleme geben außer der Airbag-Leuchte?
Sind die Bauteile, die ich nicht mit übernehmen konnte, auch TÜV 
relevant?

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:

> Wo wäre Deiner Meinung nach ein geeigneter Platz, um die Airbagleuchte
> umzusetzen? Hatte schon gedacht, diese unten neben der 12V-Steckdose zu
> platzieren. Leider kann ich diese nicht einfach abtrennen und separat
> installieren, sie ist mit der Warnblinkanlage und Türverriegelung
> zusammen auf einer Platine.

Die entsprechenden Vorschriften finden sich in der ECE R121.

5.1.4. (...) the tell-tale for "passenger air bag off", if fitted, shall 
be located within the interior of the vehicle and forward of and above 
the design H-point of both the driver's and the front passenger(s)' seat 
in their forward most seating positions. The telltale which alerts front 
seat occupants that the passenger air bag is switched off shall be 
visible to the driver and front passenger(s) under all driving 
conditions."

Grob gesagt, oberes Drittel der Mittelkonsole oder in der 
Dachbedieneinheit.

Die ECE R121 regelt wie das Symbol auszusehen hat, sie schreibt aber 
nicht unbedingt vor dass Du die originale Platine verwenden musst. Die 
Funktion einer Nachbildung wird ja bei jeder Initialisierung des 
Airbagsteuergerätes abgeprüft.  Daher dürfte an einem handwerklich 
sauber ausgeführten Nachbau wenig auszusetzen sein.

Der Indikator kann auch komplett entfallen wenn der Beifahrer-Airbag 
nicht abschaltbar ist. Also Schlüsselschalter ausbauen und in der 
Werkstatt die Deaktivierungsoption auscodieren lassen.



Für den Warnblinkschalter gelten ähnliche Regeln. Der gehört eigentlich 
nach oben und bevorzugt in die Mitte.

von Timo N. (tim_mit_o)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Für den Warnblinkschalter gelten ähnliche Regeln. Der gehört eigentlich
> nach oben und bevorzugt in die Mitte.

Also ist das so wie auf dem Bild auch nicht erlaubt?
Weil dann kann ich mein Projekt wohl einstellen...

von Matthias B. (turboholics)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Bei den letzten VW Passat 3bg und Skoda Superb 1 sitzt die Airbag-off 
Leuchte in der Innenleuchte. Vielleicht kannst du die ja für dein Auto 
übernehmen.

VG

von Timo N. (tim_mit_o)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias B. schrieb:
> Hi!
>
> Bei den letzten VW Passat 3bg und Skoda Superb 1 sitzt die Airbag-off
> Leuchte in der Innenleuchte. Vielleicht kannst du die ja für dein Auto
> übernehmen.
>
> VG

Danke Dir für den Tipp.

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Soul E. schrieb:
>> Für den Warnblinkschalter gelten ähnliche Regeln. Der gehört eigentlich
>> nach oben und bevorzugt in die Mitte.
>
> Also ist das so wie auf dem Bild auch nicht erlaubt?
> Weil dann kann ich mein Projekt wohl einstellen...

Wo hast Du denn den Rahmen 
https://www.mikrocontroller.net/attachment/467267/Umbau.jpg her? Wenn 
das so in irgendeinem anderen Fahrzeug in Serie ist, dann sollte das bei 
der Abnahme eigentlich durchgehen.

Ideal wäre der Warnblinkschalter mittig über dem Display (im 
Sichtbereich des Fahrers).


Ins Dach könntest Du auch ein BMW 9891140-05 oder 9891139-05 setzen. Da 
ist LED-Innenlicht drin, eine Taste nach Masse und der PAO-Indikator mit 
ContiTemic-konformer Beschaltung. Die 139 hat zusätzlich einen 
SOS-Taster mit Klappe.

von Timo N. (tim_mit_o)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Wo hast Du denn den Rahmen
> https://www.mikrocontroller.net/attachment/467267/Umbau.jpg her?

Du meinst die Tasterleiste? Die gehörte standardmäßig zu dem Radio dazu 
und ist bereits vormontiert. Allerdings gibt es auch Hersteller bzw. die 
gleichen Systeme, wo die Schaltflächen etwas anders angeordnet sind und 
die Taster eine andere Reihenfolge haben. Leider lässt sich diese im 
Nachhinein nicht ändern. Die OPC-Taste (links) konnte ich mit 
übernehmen, hier war nur eine Abdeckung zu entfernen (Dummy).

Soul E. schrieb:
> Wenn
> das so in irgendeinem anderen Fahrzeug in Serie ist, dann sollte das bei
> der Abnahme eigentlich durchgehen.

Hier werde ich mich immer noch nicht einig, ob erlaubt oder nicht. Da, 
wo der Warnblinktaster nun sitzt.

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der ECE R121 steht dazu nichts.

Die StVZO verlangt im Sichtbereich des Fahrers und vom Beifahrer zu 
erreichen. Ob das da unten Sichtbereich ist oder nicht kann man mit dem 
TÜV-Prüfer diskutieren.  Daher wäre es einfacher wenn das so schon 
irgendwo in Serie ist. Dann könntest Du einfach darauf verweisen.

von Timo N. (tim_mit_o)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
> Ins Dach könntest Du auch ein BMW 9891140-05 oder 9891139-05 setzen. Da
> ist LED-Innenlicht drin, eine Taste nach Masse und der PAO-Indikator mit
> ContiTemic-konformer Beschaltung. Die 139 hat zusätzlich einen
> SOS-Taster mit Klappe.

Klingt interessant, finde aber dazu leider überhaupt nichts.
Bin zur Zeit auch dabei, die Beifahrer-Airbagleuchte in Höhe der 
Innenraumleuchte umzusetzen und hoffe, dass es dann (abgesehen vom 
Warnblinktaster und den anderen fehlenden Tasten) keine weiteren 
Probleme gibt.

Dazu kann nicht zufällig jemand Stellung geben? Die Rede war ja von der 
Eco-Taste (Start-Stop) mit Status-LED und der SPORT-Taste, ebenfalls mit 
Status-LED. Siehe Vorher-Nachher-Bilder. Aktuell ist es ja so, dass ich 
diese Tasten über das Android-Radio über ein 8-Kanal Bluetooth-Relais 
ansteuere. Aber ohne Status-LED.

von Soul E. (souleye)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:

> Klingt interessant, finde aber dazu leider überhaupt nichts.

So sieht das aus, siehe Anhang.


> Dazu kann nicht zufällig jemand Stellung geben? Die Rede war ja von der
> Eco-Taste (Start-Stop) mit Status-LED und der SPORT-Taste, ebenfalls mit
> Status-LED.

An sich sind das Komfortfunktionen, die kannst Du anordnen (oder 
weglassen) wie Du willst. Letztendlich musst Du das aber mit dem Prüfer 
abstimmen, der den Umbau später abnimmt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.