Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Samsung LED-TV Hintergrundbeleuchtung Defekt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex D. (myfew)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hoffe ich bin hier richtig.
Habe hier einen Samsung UE55JU6800K TV zur Reparatur, bei welchem die 
Hintergrundbeleuchtung defekt ist. Der Fernseher lässt sich einschalten, 
der Ton ist hörbar, nur kein Bild erscheint.

Ich habe im Internet gelesen, dass sich die Hintergrundbeleuchtung 
einschaltet, wenn man die Power-Platine von Mainboard trennt und den TV 
einschaltet. Das war bei mir nicht der Fall, also kurzerhand alles 
auseinandergebaut damit ich die Leds testen konnte. Da ich kein Led 
Testgerät besitze habe ich jede Led einzeln mit ca. 3V getestet - alle 
funktionstüchtig. Auch die Z-Diode auf den Streifen ist intakt.

Ich habe herausgefunden, dass jedoch die Spannungsversorgung der Leds 
nicht funktioniert. Anstatt den 180V und 220V (Angaben abgelesen von 
Platine) liegen an den beiden Kanälen nur ca 5V an...
Ich wollte nicht lang nach dem Fehler suchen und habe mir kurzerhand 
eine neue (gebrauchte) Powerplatine bestellt -> Selber Fehler.
Bin nun etwas verwirrt und hoffe jemand hat eine Idee wo der Fehler 
liegen könnte. Es kann doch nicht sein, dass die neue Power-Platine auch 
defekt ist.

Model: UE55JU6800K
Power-Platine: L55SHN_FHS

Danke inzwischen

: Verschoben durch Moderator
von Tilo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du dir mit der Spannung von mind. 180V wirklich sicher?
Das kommt mir sehr hoch vor.
Das ist keine Schutzkleinspannung und man müsste auf der Sekundärseite 
deutlich mehr auf Isolierung achten.
Die Stecker der Sekundärseite sehen nicht nach 180V und mehr aus.

Wie hast du die Z-Diode geprüft? Nur in Flussrichtung?
Ich vermute wenn du die 60? lEDs einzeln geprüft hast, hast du auch die 
Leitungen durchgemessen?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Leitung zum Mainboard solltest du Signale finden die z.B. 
'BL-ON' und 'BRI' heissen, das sind die Signale, mit denen das Backlight 
gesteuert wird. Dabei ist 'BRI' oder so ähnlich für die Helligkeit 
zuständig.
Die BL-Speisung findet sich im unteren rechten Teil auf deinem Bild und 
ist erkennbar an den dicken Shunts zur Messung des LED Stroms.

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo schrieb:
> Bist du dir mit der Spannung von mind. 180V wirklich sicher?
> Das kommt mir sehr hoch vor.

Die 400V Elkos nahe dem Stecker werden sicher nicht verbaut sein weil 
die halt grad da waren...

von Tilo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:)

Stimmt.
Wundert mich nur, dass der Teil optisch nicht getrennt ist.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo schrieb:
> Wundert mich nur, dass der Teil optisch nicht getrennt ist.

Galvanisch getrennt?!

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eine 'optische' Trennung (also im Platinenlayout) ist nicht notwendig, 
weil die LED Speisung ja schon netzgetrennt ist. Wenn aber ein neues, 
geprüftes Netzteil auch nicht spielt, ist es sicher sinnvoll, mal die 
o.a. Signale vom Mainboard zur LED Versorgung zu messen.
Kommt das Netzteil von Privat oder dubioser Quelle, kann es den gleichen 
Fehler wie das alte aufweisen.

von Alex D. (myfew)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo schrieb:
> Bist du dir mit der Spannung von mind. 180V wirklich sicher?
> Das kommt mir sehr hoch vor.
> Das ist keine Schutzkleinspannung und man müsste auf der Sekundärseite
> deutlich mehr auf Isolierung achten.
> Die Stecker der Sekundärseite sehen nicht nach 180V und mehr aus.
>
> Wie hast du die Z-Diode geprüft? Nur in Flussrichtung?
> Ich vermute wenn du die 60? lEDs einzeln geprüft hast, hast du auch die
> Leitungen durchgemessen?



Die Spannungen stimmen (siehe Bild). Es handelt sich um die 2D Variante.
Die Zenerdioden habe ich nur auf Durchgang überprüft.
Wie soll ich die leitungen durchmessen? Glaube kaum dass dort ein Fehler 
sein wird..

von Alex D. (myfew)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Auf der Leitung zum Mainboard solltest du Signale finden die z.B.
> 'BL-ON' und 'BRI' heissen, das sind die Signale, mit denen das Backlight
> gesteuert wird. Dabei ist 'BRI' oder so ähnlich für die Helligkeit
> zuständig.
> Die BL-Speisung findet sich im unteren rechten Teil auf deinem Bild und
> ist erkennbar an den dicken Shunts zur Messung des LED Stroms.

Das heisst dann, dass wahrscheinlich hier ein Signal anliegen müsste?
Der Pin wird wohl 'ANA_DIM' sein. 0V gegen Masse.
'FAIL_COUNT' hat 3.2V

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.