Forum: Haus & Smart Home Lautsprecherkabel unter Fensterbank verschwinden lassen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sven Scholz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde,

ich würde gerne unter eine 3m lange Fensterbank die Lautsprecherkabel 
für den Surroundsound, also zu den Boxen hinterm Sofa, verschwinden 
lassen.

Ich hatte es am Wochenende mit einem Kabelkanal versucht, der ja bereits 
eine klebende Fläche hat. Diese hatte ich fest unter die Fensterbank 
gedrückt und anschließend die Kabel (2x 2,5mm²) eingeführt.
Das Ganze hielt dann ungefähr 4 Stunden. Dann löste sich der Kabelkanal 
wieder. Ist vermutlich so bei Kabelkanälen, die klebende Fläche ist 
definitiv zu schwach für die doch recht dicken Kabel.
Unter der Fensterbank ist leider auch keine schöne glatte Oberfläche, 
sondern eine recht raue Struktur. Zudem ist der Vorsprung auch nicht 
sonderlich groß, so dass ich halt sehr platzsparend arbeiten musste bzw. 
nur einen schmalen Kabelkanal unterbringen konnte.

Hat hier vielleicht noch jemand eine Idee?
Sollte ich die klebende Fläche des Kabelkanals mit einem anderen Kleber 
irgendwie verstärken?
Hatte jetzt schon überlegt, den Kabelkanal komplett weg zu lassen (spart 
Platz und Gewicht) und die 2 Kabel einfach mit Panzerband (in weiß?) 
direkt darunter zu kleben...

Mhhh - gar nicht mal so einfach...

Danke für eure Tipps!

von Lok01 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,

Versuche es doch mit Heisskleber oder Silikon .

von Rainer S. (enevile)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schraube mit Dübel geht nicht?
Auf raue Wände ist kleben nicht geeignet.

: Bearbeitet durch User
von Ich (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Montagekleber sollte hier helfen und ist einfacher zu verarbeiten als 
Silikon.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Montagekleber sollte hier helfen und ist einfacher zu verarbeiten als
> Silikon.

1. Da musst du aber fixieren bis der Kleber ausgehärtet ist, auch wenn 
er mit großer Klebkraft schon zu Beginn wirbt, meine Erfahrung ist eine 
andere.
2. Wenn das Zeug ausgehärtet ist kriegst du es nicht mehr weg. Da hilft 
nur noch Schleifen oder Meisseln.

Ich würde als ersten Versuch einen Kabelkanal mit Heisskleber versuchen. 
Evt. mit einem Fön die Fensterbank an den Klebestellen anwärmen und den 
Kabelkanal mit einer Raspel anrauhen.

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Scholz schrieb:
> Dann löste sich der Kabelkanal wieder

Wenn er alle 10cm nur auf einem 5mm2 Stückchen hält, taugt das natürlich 
nicht.
Auch Dispersionsfarbe als Untergrund ist beliebt.
Also erst glätten und putzen, einen tragfähigen Untergrund herstellen.

Heisskleber auf 3m, erst auftragen (immerhin auf den Kanal, nicht 
überkopf unter die Fensterbank), dann draufdrücken, da spricht wie in 
diesm Forum üblich mal wieder der Laie und der Fachmann wundert sich.

Silikon geht natürlich zum Ausgleich der Unebenheit, man darf es erst 
mit dem Kabel belasten wenn es durchgehärtet ist, was einige Zeit dauern 
wird, aber der TO ist ungeduldig.

von Jeremias Baumwolle (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe meine Kabelkanäle mit UHU tac Patafix an eine rauhe Wand 
gekleistert. Hält wie Teufel. Nur das in der Werbung versprochene 
"wieder ablösbar" hat nicht gestimmt.

von Sebastian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das Problem um einen Türrahmen mit 2x3mm². Der Kabelkanal hat 
am Türrahmen nicht geklebt und mit Heißkleber ist das ganze beim Kabel 
einziehen wieder abgefallen. Schlussendlich hab ich einfach das Kabel 
mit Heißkleber alle 10cm festgeklebt. Hat bis zum Auszug gehalten.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeremias Baumwolle schrieb:
> Hält wie Teufel. Nur das in der Werbung versprochene
> "wieder ablösbar" hat nicht gestimmt.

Na ja, der Kleber weiß halt nicht wann er kleben soll und wann nicht. 
;-)

TO: Beschreibe mal, was das für ein Material unter der FB ist, wo das 
kleben soll.

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KLeine Kabelkanäle habe ich schon erfolgreich mit dem Tacker 
angeschossen.

von Alexander H. (brojeckt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich war der Untergrund der Fensterbank rau und/oder uneben.

Meine Ideen:

1) Teppichklebeband könnte schon gehen. Das ist schon etwas dicker als 
das werkseitig aufgebracht Klebeband.

2) Klebeband mit Schaumkern

3) Montagekleber verwenden und vor dem Befüllen des Kanals dem Kleber 
genug Zeit zum Wirken geben.

4) Montagekleber mit hoher Anfangsfestigkeit (SikaBond®-126 Maximum 
Tack)

von Dominik S. (dasd)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> 1. Da musst du aber fixieren bis der Kleber ausgehärtet ist, auch wenn
> er mit großer Klebkraft schon zu Beginn wirbt, meine Erfahrung ist eine
> andere.

Dann hattest du noch kein gutes Material :D
Soudal Fix ALL in der Variante "X-treme Power" oder "High Tack".
Da musst du definitv nix fixieren.


Udo S. schrieb:
> 2. Wenn das Zeug ausgehärtet ist kriegst du es nicht mehr weg. Da hilft
> nur noch Schleifen oder Meisseln.

Die o.g. Kleber bleiben elastisch und lassen sich (von glatten 
Oberflächen) mit einem guten Schaber entfernen.

von Rainer S. (enevile)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> KLeine Kabelkanäle habe ich schon erfolgreich mit dem Tacker
> angeschossen.

Die darfste dann aber nicht öffnen sonst reißt du den ganzen Kanal 
runter.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Montagekleber

Hält nur Montags wenn der Untergrund geeignet ist und Heißkleber fällt 
im Sommer gern ab. Für dauerhafte Lösungen gibt es Dübel +Schrauben.

von Hubert M. (hm-electric)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer Kleber kennt, nimmt Schrauben...

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Fensterbank in der Mietwohnung aus Marmor oder Granit ist 
dürfte Bohren und Schrauben schonmal aus dem Rennen sein.

Heißkleber hält, solange man den wirklich heiß verarbeitet, also mit 
einer 15W Pistole wirds schwierig einen 3 Meter Kanal am Stück zu 
kleben.

Ich würde das Kabel mit Heißkleber befestigen da unter der Fensterbank 
ja ein Heizkörper sein wird kannst du es da prime mit einem Gegenstand 
festklemmen bis der Kleber erstarrt ist und den nächsten Punkt setzen 
und festklemmen.

: Bearbeitet durch User
von Jörn P. (jonnyp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doppelseitiges Klebeband auf den Kanal kleben und zwar in der ganzen 
Breite.
Wenn es etwas über steht sollte es auch nix machen.Die Klebestelle 
(Fensterbank) sauber machen, so gut es geht, und mit Aceton abwaschen 
(Sehr wichtig).
Der übliche Spruch bei jedem Kleber:" Stelle muss trocken und fettfrei 
sein" hat schon was für sich. danach Schutzstreifen vom Klebeband 
entfernen und den Kanal gut andrücken.

Mit Kleber z.B. Pattex muss man erst mal eine "Straße" aus Kleber legen, 
also unter der Fensterbank den Kanalverlauf anzeichnen und mit Kleber 
einschmieren. Der muss leicht antrocknen. Inzwischen kann man den Kanal 
einpinseln. Wenn der auch leicht angetrocknet is,t den Kanal möglichst 
fest andrücken. Das Ganze mal einen Tag trocknen lassen.

von Volker S. (sjv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. schrieb:
> Wenn die Fensterbank in der Mietwohnung aus Marmor oder Granit ist
> dürfte Bohren und Schrauben schonmal aus dem Rennen sein.

Kabelkanal an die Wand dübeln, nicht an die Fensterbank löst das 
Problem!

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörn P. schrieb:
> Der übliche Spruch bei jedem Kleber:" Stelle muss trocken und fettfrei
> sein" hat schon was für sich.

auch staubfrei.

man mache also eine zu überklebende Stelle
entsprechend sauber.

Man kann auch mit Farbe kleben.
Vielleicht hat man ja von der letzten Renovierung
noch was davon da und man braucht nichtmal etwas zu kaufen.
Je unauffälliger eine Stelle ist, desto besser.

Das streicht man dann schön saftig ein
und dann den Kabelkanal da rauf.

so schöne Acrylfarbe.
Nicht dieser Kinderkram auf Wasserbasis!
wer das schon mal in die Klamotten bekommen hat, weiss wie das klebt!

:-]

von Michael U. (amiga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das wird jetzt wohl nicht wirklich helfen...
Kleiner Kabel, ca. 1m als Blende für einen LED-Stripe über dem 
Heizkörper an die Wand (Rauhfaser, gestrichen) geklebt. Fiel na kurzer 
Zeit wieder ab.
Alle möglichen doppelseitigen Klebebänder probiert, nicht hilet länger 
als ein paar Tage. Eine Rolle lag noch rum, ähnlich Teppichklebeband mit 
einer Art Gewebe drin. Streifen drauf, angedrückt. Nicht 100% gerade, 
also korrigieren. Korrigieren??? Tapete wäre mit von der Wand gekommen!
Ist nun eben nicht ganz gerade, aber an der Stelle zum Glück nicht 
wirklich sichtbar. Hält jetzt so zuverlässig seit mehreren Jahren dort.
Natürlich weiß ich nicht mehr, welches Klebeband ich zuletzt genommen 
hatte.....

Also könnte ausprobieren durchaus helfen.

Gruß aus Berlin
Michael

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf keinen Fall superteures VHB Klebeband nehmen.
das kannst in die Tonne treten.
Kaum angebrochen klebt das nicht mehr.

dagegen ist wirklich jedes doppelseitige
Teppich-Klebeband langzeitstabiler.

von Walta S. (walta)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teppich Klebeband, Spiegel Klebeband, Klebeband für 
Dampfdiffusionsfolie.
Für Niederspannung verwende ich auch Halbrunde Tackernägel. Funktioniert 
auf Holz gut und lässt sich wieder entfernen.

walta

von Chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fensterbänke, die ich kenne, sind unten immer relativ rauh und 
uneben. Das ist für alle doppelseitigen Klebebänder ein Problem, weil 
die diese Höhenunterschiede nicht gut ausgleichen können. Heißkleber 
würde ich auch nicht verwenden, da der nicht dauerhaft flexibel ist. 
Meine Wahl wäre wohl Silikon. Damit es gut klebt die ganz glatte Fläche 
vom Kabelkanal, die geklebt werden soll, mit nem Messer anritzen, damit 
es besser haftet. Fensterbank unten natürlich mit viel Wasser 
saubermachen und trocknen lassen. Dann Silikon auf den Kabelkanal und 
ran an die Fensterbank. Da muss man allerdings wirklich eine oder 
mehrere Stützen drunter stellen, bis das Silikon fest ist. Falls man mal 
was entfernen muss braucht man auch nicht mit Hammer und Meisel ran, ein 
Tapetenmesser reicht ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.