Forum: PC Hard- und Software Suche einfaches Videoprogramm zum Wegschneiden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tilo (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
ich möchte bei einem 2GB großen MP4-Video die hinteren 73% einfach 
entfernen, sonst nix.
Habe noch nie mit Videoprogrammen gearbeitet. Kann jemand ein 
kostenloses Programm für Win10 empfehlen, mit dem man das halbwegs 
einfach machen kann?

von TR.0LL (Gast)


Lesenswert?


von Tilo (Gast)


Lesenswert?

TR.0LL schrieb:
> https://www.youtube-nocookie.com/embed/0Rt1UlyEAdM
>
> Ist ein Bordmittel von WIN10

Super, Danke, hat auf Anhieb geklappt! :)))

von Matthias L. (limbachnet)


Lesenswert?

"Lossless Cut" ist auch noch eine Möglichkeit, falls das Bordmittel 
(danke für den Tipp, kannte ich noch nicht!) evtl. mal wegen des 
Videoformats meckert.

von Michael (Gast)


Lesenswert?

Klasse Tipp. Danke.

von Marek N. (bruderm)


Lesenswert?

1
ffmpeg -i input.mp4 -to 12:34:56 -acodec copy -vcodec copy output.mp4

12:34:56 ist die Stoppzeit, ab der du das wegschneiden möchtest

von Mehmet K. (mkmk)


Lesenswert?

Auf youtube gibt's ein paar nützliche reviews:
https://www.youtube.com/results?search_query=Top+8+Free+Video+Editors+2020

Mit einem der Tipps von ExplainingComputers 
(https://www.youtube.com/watch?v=GmHAiUcAPwk) hatte ich mein Problem 
lösen können, weiss jetzt aber nicht mehr, welches es war.

Marek N. schrieb:
> ffmpeg
Normalerweise benutze ich ebenfalls ffmpeg. Hat aber den Nachteil, dass 
man damit nur ein einzelnes Segmen herausschneiden kann. Wenn im Film 
mehrere Segmente zu bearbeiten sind, wird's mit ffmpeg etwas mühmsam.

: Bearbeitet durch User
von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Avidemux

von Dirk J. (dirk-cebu)


Lesenswert?

Format Factory

von Mike (Gast)


Lesenswert?

>ffmpeg -i input.mp4 -to 12:34:56 -acodec copy -vcodec copy output.mp4

AviDemux ist ffmpeg mit einem GUI, aus meiner Sicht das beste 
Freeware-Tool!
http://avidemux.sourceforge.net/

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Mike schrieb:
>>ffmpeg -i input.mp4 -to 12:34:56 -acodec copy -vcodec copy output.mp4
>
> AviDemux ist ffmpeg mit einem GUI, aus meiner Sicht das beste
> Freeware-Tool!
> http://avidemux.sourceforge.net/

wenn man bei Avidemux beim "Video-Codec" auf "copy" stellt,
muss man noch nicht mal neu rendern.
Es übernimmt alles, was rüberkommen soll, als original-Videomaterial.
Nachteil: Die Schnittpunkte hierfür können nur bei den I-Frames liegen.
Nur dann klappt es ohne spastig aussehende Schnitte.
Das Videomaterial "rauscht" dann genauso schnell durch
als wenn man die Datei schlicht kopieren würde.

Ansonsten muss man hier z.B. auf "MP4 AVC" stellen,
dann dauert ein Film (z.B. um die Werbung reduziert)
Je nach Rechenleistung einiges an Zeit.

Avidemux kann insbesondere bei eigenem Videomaterial von Kameras
Handy-Clips oder Dashcam-Videos
gerne mal Ton und Audio gegeneinander verschieben.
Dannn muss man bei "Delay" das entprechend in Millisekunden einstellen.

BTW:
Es wird nicht grafisch dargestellt,
wo die einzelnen Anfangs- und Endpunkte von mehreren
in die Timeline eingefügten Clips sind.

: Bearbeitet durch User
von Vanessa E. (Firma: Renee) (yellow101)


Lesenswert?

Hier können Sie die Methoden und die Videobearbeitungssoftware 
ausprobieren. Es ist mit vielen nützlichen Videobearbeitungswerkzeugen 
ausgestattet und bietet eine Komprimierungsfunktion.
https://www.reneelab.com/how-to-compress-video-file.html

von Daniel B. (daniel_3d)


Lesenswert?

MKVToolNix kann das recht flott und ohne Qualitätsverlust.

von P. S. (namnyef)


Lesenswert?

Shotcut

von drm (Gast)


Lesenswert?

KDEnlive wenns auch Linux sein darf

von MeierKurt (Gast)


Lesenswert?

...oder gleich Davinci Resolve. Kann alles, hat alles. Setzt aber 
anständigen Rechner voraus.
Ist für die fmpeg-Frickler sicher viel zu mächtig - außerdem sollte man 
das besser - wenn unter Win, dann unter Win10 laufen lassen.
Ich weiß, dass das für den TO, so wie er die Frage gestellt hat - eher 
nicht geeignet und mit Kanonen auf Spatzen geschossen ist - es könnte ja 
eine Restwahrscheinlichkeit bestehen, dass über kurz oder lang ernstes 
Interesse am Videoediting besteht - und da ist die Frage natürlich: 
Warum sich mit zweit- und drittbesten Frickel-Lösungen abquälen wenn es 
eine "richtige" (und kostenlose) Alternative gibt?
Für die "Ja, aber..." Fraktion nochmal: Resolve ist ausdrücklich nichts 
für denjenigen, der aller Jubeljahre mal ein Video zerschneiden muss und 
sonst damit sowas von garnichts am Hut hat.

von UniVerse (Gast)


Lesenswert?

drm schrieb:
> KDEnlive wenns auch Linux sein darf

Tut auch auf Windows

von Michael Wendler (Gast)


Lesenswert?

Die zeitliche Tonverschiebung bei Avidemux hat mich auch genervt. Aber 
die Bordeigenen Mittel von WIN10 sind tatsächlich gut.

Danke für den Tipp. 👍

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Michael Wendler schrieb:
> Aber
> die Bordeigenen Mittel von WIN10 sind tatsächlich gut.

kriegen die immer noch nur .wmv-Videos zustande?

von ...-. (Gast)


Lesenswert?

handbrake

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Lossless cut, wenn es auch mal eine Nummer kleiner sein darf.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.