Forum: Fahrzeugelektronik LIN Bus: LFD und SDF Dateien, was ist das?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von GoT (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

durch ein bisschen googlen bin ich darauf gestoßen, dass die LDF, die 
LIN description file ist. Ich verstehe das so, dass dort drin die 
Befehle und IDs definiert sind, "ähnlich" wie bei CAN.

Was ich nicht verstehe, wozu die SDF Datei da ist. SDF heißt session 
description file, aber wozu brauche ist diese?

Viele Grüße
    GoT

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*.ldf ist die *.dbc des LINs, das ist richtig.

In keiner meiner CANoe Restbussimulationen finde ich eine *.sdf. Scheint 
also auch ohne zu gehen. Wobei ich das Zeug nicht programmiere sondern 
nur benutze.

von Oliver L. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
SDF ist das Configurationsfile von Lipowsky.
Das beinhaltet das LDF und zusätzliche Einstellungen.

von Oliver L. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das steht zum Beispiel zusätzlich drin:
- Dass Du noch ein Textfeld möchtest, dass das Signal "VOLTAGE1" 
anzeigt.
- Dass der MASTER und SLAVE1 emuliert werden sollen.
- Dass nach dem Einschalten automatisch die Schedule Table "SCH1" 
gestartet werden soll

von GoT (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für euer Feedback.

Ein Kollege von mir hat mich nach einer LDf und SDF Datei gefragt.
Die LDF konnte ich ihm geben, aber die SDF halt nicht.

Kann er sich die selber erstellen?

Oliver L. schrieb:
> Das steht zum Beispiel zusätzlich drin:
> - Dass Du noch ein Textfeld möchtest, dass das Signal "VOLTAGE1"
> anzeigt.
> - Dass der MASTER und SLAVE1 emuliert werden sollen.
> - Dass nach dem Einschalten automatisch die Schedule Table "SCH1"
> gestartet werden soll

Gerade wenn solche Informationen darin enthalten sein soll, kann ich die 
ja nirgends herbei zaubern.

Es liest sich so, dass die SDF im Zuge der LDF Erstellung mit erzeugt 
wird, gerade wenn man sie braucht. Wenn man das nicht macht, dann 
existiert auch keine SDF Datei. Meine Schlussfolgerung daraus.

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GoT schrieb:

> Es liest sich so, dass die SDF im Zuge der LDF Erstellung mit erzeugt
> wird, gerade wenn man sie braucht. Wenn man das nicht macht, dann
> existiert auch keine SDF Datei. Meine Schlussfolgerung daraus.

Nein. Die SDF-Datei wird beim Einrichten des Lipowsky-Tools erzeugt. Bei 
Vector CANalyzer/CANoe heisst sie CFG. Das ist die Konfiguration der 
Restbussimulation, nicht die Busbeschreibung.

D.h. wenn Du mit was anderem als der von Oliver L. genannten Software 
arbeitest, dann hast (und brauchst) Du diese Datei nicht.

von Oliver L. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gerade wenn solche Informationen darin enthalten sein soll, kann ich die
>ja nirgends herbei zaubern.
Doch das geht:
Du oder Dein Kollege erzeugt mit dem Programm SessionConfig.exe ein neue 
(leere) SDF. Dann importierst Du die LDF.
Jetzt gehst Du unter "Emulated Nodes" und wählst den oder die LIN Knoten 
aus, die Dein BabyLIN emulieren soll. Das ist zu 90% der Master.

Wenn Du also einen LIN Sensor oder Aktor entwickelst und den in Betrieb 
nehmen willst, dann fehlt Dir ja üblicherweise der Master was immer eine 
Art Zentralsteuergerät ist. Also wählst Du den Master aus.
Nur für den Fall dass Du den Master entwickelst und gerne mal sehen 
willst wie der Master sich verhält, wenn später mal Sensoren (LIN 
Slaves) dran hängen, die es zur Zeit aber noch nicht gibt, kannst Du 
Slaves emulieren.

Eigentlich war's das jetzt schon.

Du startest SimpleMenu.exe. Startest den LIN Bus, wählst die Schedule 
Table (ist in 90% der Fälle die erste) und der Bus läuft. Wenn Du willst 
kannst Du jetzt Textfelder für die Signale Dir zusammenstellen.

Du siehst, im Prinzip ist die SDF nur eine Projektdatei in der man 
zusätzlich angibt, welche LIN Knoten man testen oder emulieren möchte. 
Das weiss Dein Kollege aber.

Wenn Du das BabyLIN nur als Monitor benutzen willst, dann musst Du sogar 
nicht mal die emulierten Knoten angeben. Dann ist es wirklich nur ein 
LDF das neu in einer SDF verpackt wurde.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.