Forum: Fahrzeugelektronik Controller wirkt als Generator


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von David P. (davidpf)



Lesenswert?

Hi!

Wir haben einen 48V E-Bike Akku und einen 1000W DC-Motor, der an 
folgenden Controller angeschlossen ist:
https://www.amazon.de/gp/product/B083J3KNDB/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

Der Motor ist über ein Zahnrad mit einer Welle verbunden, auf die ein 
Band aufgewickelt wird, an dem am Ende gezogen werden kann - im Prinzip 
wie eine Seilwinde. Der besondere Punkt ist nun, dass über den 
Controller die Intensität wie stark der Motor das Seil einzieht, 
gesteuert werden soll.

Leider wirkt der Controller aber als Generator und erzeugt einen sehr 
hohen Widerstand, was das Herausziehen extrem schwer macht. Wir haben 
sogar schon versucht Dioden mit einzubauen, um den Stromfluss in eine 
Richtung zu unterbinden, leider aber ohne Erfolg.

Habt ihr eine Idee, welchen Controller wir benötigen, bzw. was wir an 
unserem Aufbau ändern müssen?

Beste Grüße
David

von Tigerente (Gast)


Lesenswert?

Du brauchst keinen anderen Controller - sondern einen Motor mit 
passendem Freilauf. Getriebemotoren haben den Freilauf vorwärts - drehst 
du rückwärts, wird rekupiert (Strom erzeugt).

von diddih (Gast)


Lesenswert?

Hast Du den Schalter auf Stop oder auf Brake?

von David P. (davidpf)


Lesenswert?

Alles klar, danke dir! Das hört sich gut an. Kann der Motor denn im 
Freilauf dann auch gegensteuern? Die Idee ist ja, dass der Motor wie ein 
Gewicht fungiert und das Herausziehen erschwert, indem er praktisch 
"abbremst"

von David P. (davidpf)


Lesenswert?

@diddih wenn der Schalter auf Stop & Brake ist dreht sich der Motor 
nicht, auf Run hingegen schon und es wird sehr schwer gegen den Motor 
das Band auszuziehen

von Tigerente (Gast)


Lesenswert?

David P. schrieb:
> Das hört sich gut an. Kann der Motor denn im
> Freilauf dann auch gegensteuern?

Nein, Freilauf heisst der Motor wird ausgekoppelt.

von wer (Gast)


Lesenswert?

Also wenn dann arbeitet der Motor als Generator.

Geht es denn überhaupt signifikant leichter, wenn der Motor an nichts 
angeschlossen ist?

von David P. (davidpf)


Lesenswert?

wer schrieb:
> Also wenn dann arbeitet der Motor als Generator.
>
> Geht es denn überhaupt signifikant leichter, wenn der Motor an *nichts*
> angeschlossen ist?

Wenn Plus- oder Minuspol vom Controller zum Motor getrennt sind, lässt 
der Motor sich super leicht drehen. Wenn gar nichts angesteckt ist 
dementsprechend auch...

von Niemand (Gast)


Lesenswert?

Was soll das Ganze eigentlich werden? Denn du kennst ja nicht mal die 
Begriffe wie Dreh-Zahl-Steller, und kannst auch nicht den Aufbau 
erklären?
Soll der Motor sich nun drehen oder als Generator den Akku laden?
Oder vllt.`dann sogar Beides?

von was (Gast)


Lesenswert?

David P. schrieb:
> die Intensität wie stark der Motor das Seil einzieht

"Kraft" "Drehmoment"

Ein bisschen Grundvokabular braucht man schon, sonst kann man ja 
nichtmal um Hilfe fragen.

Vll. auch interessant: "Aktiver Freilauf" "Drehmomentsteller"



David P. schrieb:
> ein
> Band aufgewickelt wird, an dem am Ende gezogen werden kann

Wer oder was zieht daran?

Keiner wird aufgrund deiner Forenbeiträge zum Patentamt laufen um dir 
deine Idee wegzunehmen, und wenn doch, kann es dir auch egal sein, denn 
du hättest es selbst ja eh nicht getan, oder? Also.

Erklär was das soll, ohne Geheimnistuerei, sonst kann und will man nicht 
helfen.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

David P. schrieb:
> Habt ihr eine Idee, welchen Controller wir benötigen, bzw. was wir an
> unserem Aufbau ändern müssen

Wenn du willst, dass der Motor frei dreht, wenn der Controller 
ausgeschaltet ist, musst du den Motor vom Controller abtrennen.
Mit eben diesem Schalter oder einem Relais.

Da es ein simpler Bürsten-Gleichstrommotor zu sein scheint, reicht das 
Auftrennen einer Verbindung. Die muss nur wieder eingeschaltet werden, 
wenn der Controller eingeschaltet wird. Und der Kontakt muss den hohen 
Motorstrom tragen können.

von David P. (davidpf)


Lesenswert?

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen! Ich kenne mich mit dem Thema 
leider recht wenig aus, deswegen mangelt es meinen Beschreibungen 
teilweise noch an Fachbegriffen - freue mich deswegen umso mehr über 
Feedback dazu.

Die Idee ist letztendlich folgende, dass dieses Gerät wie eine Art 
Fitnessgerät funktioniert nur eben ohne Gewichte. Die Gewichte sollen 
durch den Motor simuliert werden, weshalb es so wichtig ist, dass die 
Kraft oder das Drehmoment sich variieren lässt. Dass der Motor komplett 
blockiert, bzw. im Freilauf läuft ist deswegen keine Option.
Im Prinzip arbeitet man also die ganze Zeit gegen den Motor, der 
versucht das Seil einzuholen.

Ich hoffe diese Beschreibung macht es etwas präziser! :)

von Michael_Ohl (Gast)


Lesenswert?

Mit einem Brushless DC geht so etwas. Funktioniert zumindest in meinem 
E-Auto. Motor und Controller sind fest verbunden. Im Vorwärtsgang wird 
beim (Vorwärts)Rollen Strom erzeugt was den Motor abbremst mit Gasgeben 
kann man das überholen. In Stellung N am Elektronischen Wahlhebel ist 
praktisch kein Rollwiderstand vorhanden.
mfG
Michael

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Naja das würde ich bei einem Motor ohne aktive Kühlung lassen.

Zweites Problem, das Drehmoment eines Motors ist nicht konstant über die 
Drehzahl, schon gar nicht bei Vorwärts- und Rückwärtslauf. Beispiel: Bei 
Zügen kann die maximale Leistung des Triebfahrzeuges erst ab einer 
bestimmten Geschwindigkeit auf die Fahrmotoren gegeben werden, sonst 
drehen nur die Räder durch. Oberhalb dieser Geschwindigkeit ist die 
Antriebsleistung dann ziemlich konstant, aber das Drehmoment der 
Fahrmotoren fällt immer weiter ab, die Beschleunigung sinkt mit 
zunehmender Geschwindigkeit.

Aber irgendwer muß ja schließlich irgendwann auf die Idee kommen, die so 
super einfachen und seit tausenden von Jahren einwandfrei 
funktionierenden Gewichte im Kraftsport wegzurationalisieren. Wir haben 
ja schließlich keine anderen Probleme und Strom ist in Deutschland 
sowieso noch immer viel zu billig. Da kann man ruhig noch welchen in 
solchen unnützen Gewichts-Simulatoren verschwenden...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.