Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LTSpice - Spannungsabfall an einem Widerstand


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kevin S. (neu0123)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir einer sagen, warum LTSpice mir einen falschen Spannungsabfall 
anzeigt? Ich drücke mit der linken Maustaste links vom Widerstand und 
lasse dann rechts vom Widerstand wieder los.

von User (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso, ich sehe da keinen Fehler

von Kevin S. (neu0123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Spannungsabfall an U1 kann doch nicht 23,68V sein.

von Achim M. (minifloat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin S. schrieb:
> Der Spannungsabfall an U1 kann doch nicht 23,68V sein.

Wenn R1 dessen Innenwiderstand ist schon.

von Kevin S. (neu0123)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte den Spannungsabfall an U1 sehen.
Wenn der Tastpunkt von rot nach weiß anstatt von rot nach schwarz geht. 
Was hat das zu bedeuten?

: Bearbeitet durch User
von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe da auch keinen Fehler. Welches Ergebnis würdest du denn 
erwarten?

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin S. schrieb:
> Ich möchte den Spannungsabfall an U1 sehen.

Was ist bei dir "U1"?

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Kevin S. schrieb:
>> Ich möchte den Spannungsabfall an U1 sehen.
>
> Was ist bei dir "U1"?

Meinst du vielleicht R1?
Dann klicke auf den Verbindungspunkt R1, R2, R3

von Andreas M. (elektronenbremser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum 2 Threads zum selben Problem?

von Kevin S. (neu0123)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:
> Wolfgang schrieb:
>> Kevin S. schrieb:
>>> Ich möchte den Spannungsabfall an U1 sehen.
>>
>> Was ist bei dir "U1"?
>
> Meinst du vielleicht R1?
> Dann klicke auf den Verbindungspunkt R1, R2, R3

Ja, ich meinte den Spannungsabfall an R1.
Warum muss ich dafür auf den Verbindungspunkt klicken und warum 
funktioniert es nicht, wenn ich auf den Punkt zwischen den Anfang von R1 
klicke und am Ende von R1 loslasse?

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin S. schrieb:
> Erwin D. schrieb:
>> Wolfgang schrieb:
>>> Kevin S. schrieb:
>>>> Ich möchte den Spannungsabfall an U1 sehen.
>>>
>>> Was ist bei dir "U1"?
>>
>> Meinst du vielleicht R1?
>> Dann klicke auf den Verbindungspunkt R1, R2, R3
>
> Ja, ich meinte den Spannungsabfall an R1.
> Warum muss ich dafür auf den Verbindungspunkt klicken und warum
> funktioniert es nicht, wenn ich auf den Punkt zwischen den Anfang von R1
> klicke und am Ende von R1 loslasse?

Du kannst beides machen, das ist das gleiche.
Der Klick auf den Verbindungspunkt zeigt die Spannung nach GND.
Der Klink auf Anfang von R1 und Loslassen beim Ende zeigt die Spannung 
über R1. Und jetzt schau mal, wo das andere Ende von R1 liegt. Das ist 
GND!

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin S. schrieb:
> Ja, ich meinte den Spannungsabfall an R1.
> Warum muss ich dafür auf den Verbindungspunkt klicken

Das musst du nicht und solltest es in diesem Fall auch nicht. Durch
Klicken auf den Verbindungspunkt wird nicht der Spannungsabfall an R1,
sondern das absolute Potential an diesem Punkt angezeigt.

> warum funktioniert es nicht, wenn ich auf den Punkt zwischen den
> Anfang von R1 klicke und am Ende von R1 loslasse?

Genau so funktioniert es, du hast alles richtig gemacht. Deswegen
verstehe ich (und andere) auch deine ursprünglich Frage nicht.

von Toby P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin S. schrieb:
> Ich drücke mit der linken Maustaste links vom Widerstand und
> lasse dann rechts vom Widerstand wieder los.

Das funzt so nicht, die gemessene Spannung ist gegen GND. Es ist auch 
nicht die Spannung des Widerstands sondern des Netzes mit dem dieser 
verbunden ist.

"Spannungsabfall" ist die Spannungsdifferenz der Netze gegen GND. Also 
braucht es eine Formel (NetzA - NetzB). Im Plot kann man mit der rechten 
Maustaste anklicken.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> wird nicht der Spannungsabfall an R1,
> sondern das absolute Potential an diesem Punkt angezeigt.

Da aber das andere Ende von R1 auf GND liegt, ist das in diesem Fall das 
gleiche, nämlich das absolute Potential dieses Punktes.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toby P. schrieb:
> Das funzt so nicht

Doch, schau dir mal die Hilfe an. Einen Punkt anklicken, dabei wird die 
Meßspitze rot, dann Maustaste festhalten und am zweiten Punkt loslassen. 
Dabei färbt sich die Meßspitze schwarz. Damit hast du die Spannung 
zwischen diesen beiden Punkten. Genauso funktioniert es!

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:
> Yalu X. schrieb:
>> wird nicht der Spannungsabfall an R1,
>> sondern das absolute Potential an diesem Punkt angezeigt.
>
> Da aber das andere Ende von R1 auf GND liegt, ist das in diesem Fall das
> gleiche, nämlich das absolute Potential dieses Punktes.

Ich bezog mich auf das erste Bild des TE. Im zweiten Bild hat er die
Widerstände – warum auch immer – anders benannt.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Ich bezog mich auf das erste Bild des TE.

Alles klar.

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo liegt das Problem?
Mit dem Überlagerungssatz [1] errechne ich per Hand 23,65 V über R1.
Strom fließt "von links nach rechts".

[1] 
https://de.wikipedia.org/wiki/Netzwerkanalyse_(Elektrotechnik)#%C3%9Cberlagerungsverfahren_nach_Helmholtz

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin S. schrieb:
> kann mir einer sagen, warum LTSpice mir einen falschen Spannungsabfall
> anzeigt?
Tut es nicht, wieso ist LTSpice daran schuld dass Du diese 
Simpelschaltung nicht verstehst?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark S. schrieb:
> Kevin S. schrieb:
>> kann mir einer sagen, warum LTSpice mir einen falschen Spannungsabfall
>> anzeigt?
> Tut es nicht, wieso ist LTSpice daran schuld dass Du diese
> Simpelschaltung nicht verstehst?

Da gibts doch ein Hilfsmittel:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c2/Nuremberg_Funnel_-_ad_stamp_1910.jpg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.