Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Einstufung SE Master IGM BW


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von suno (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich bin gerade mit meinem Master in SE fertig und habe ein Angebot von 
einem IGM Konzern in BW. Hier wollte ich mal in Erfahrung bringen wie 
die Einstufung in BW im Jahr 2020 aussieht.

Das Angebot ist eine Einstufung als Software Entwickler in EG 10 mit 
Zulage bei 40h sodass ich insgesamt mit 13. Gehalt auf ein Jahres Brutto 
von ca. 65 komme.

Da ich nichts zur Einstufung in 2020 gefunden habe und auch sonst keine 
Erfahrung mit IGM habe wollte ich fragen wie ihr das einschätzt?

Vielen Dank und liebe Grüße

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Masterstellen in BW = EG 13, nach 2 J. EG15

von IGM geht den Bach runter (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zu niedrig, aber damit wurde schon letztes Jahr weit vor Corona 
angefangen.
Problem ist: Die Leute nehmen diese bescheidenen Angebote dennoch an.
Neues Problem in 2020: Jetzt gibt es auch noch die Kinagrippe als 
Ausrede.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
IGM geht den Bach runter schrieb:
> Ist zu niedrig, aber damit wurde schon letztes Jahr weit vor Corona
> angefangen.
> Problem ist: Die Leute nehmen diese bescheidenen Angebote dennoch an.

Ja, 65k ist echt bissel knapp zum leben.

von Ben (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist realistisch, IGM zahlt nach Stelle und nicht nach Bachelor oder 
Master. Bei uns sind solche Stellen auch 10 oder 11, 13 haben vll Mal 
Bosch, porsche und Daimler gezahlt.
Und nein, automatische EG Erhöhungen gibt's in der Realität auch nicht

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben schrieb:
> Bei uns sind solche Stellen auch 10 oder 11

EG10 in BW ist Anfangsstelle für Techniker.

> Und nein, automatische EG Erhöhungen gibt's in der Realität auch nicht

Nicht für alle. Nur wenn man die geforderte Leistung bringt.

von suno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon einmal für die Antworten.

Das Problem ist nach ca. 8 Angeboten war kein besseres dabei in der 
Umgebung. Ich meine das sind knapp 3k netto was ich jetzt per se nicht 
als schlecht ansehe. Die meisten anderen liegen insgesamt zwischen 50 
und 55k.

Bin mir nur unsicher bezüglich Aussagen wie die , dass EG 13 Einstieg 
sein sollte.

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Ja, 65k ist echt bissel knapp zum leben.

Tjaja ...   ;)

Die 65k€ passen schon für´n Anfang.

von Ben (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach freuen, dass es bei euch so ist.

Wenn man so ein Highpotential ist, wo ist man dann eigentlich in 10 
Jahren? EG 20? Gibt's ja leider nicht, AT mit 150k? Oder CEO? :D Oder 
eher Foren-Troll? :D

@TE: Die Stelle annehmen, Steigerungspotential gibt's im Konzern 
ausreichend, nur sollte man halt nicht mit jährlicher EG Erhöhung 
rechnen

Jo S. schrieb:
> Ben schrieb:
> Bei uns sind solche Stellen auch 10 oder 11
>
> EG10 in BW ist Anfangsstelle für Techniker.
>
> Und nein, automatische EG Erhöhungen gibt's in der Realität auch nicht
>
> Nicht für alle. Nur wenn man die geforderte Leistung bringt.

Beitrag #6350009 wurde von einem Moderator gelöscht.
von /bash (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
suno schrieb:
> Das Angebot ist eine Einstufung als Software Entwickler in EG 10 mit
> Zulage bei 40h sodass ich insgesamt mit 13. Gehalt auf ein Jahres Brutto
> von ca. 65 komme.

Für den Stuttgarter Raum sind eigentlich EG 12 mit Ziel EG 15 üblich 
(gewesen). EG 13 nur in einer günstigen Verhandlungsposition.

Heute muss man eher froh sein, wenn man den Einstieg schafft, das sind 
eben gerade bescheidene Zeiten.

Relevant ist eigentlich die Zieleinstufung, die darf bei dir dann ja 
max. EG 13 sein, denn mehr als 3 Stufen "Entwicklungsabzug" sind glaub 
nicht zulässig.

Es sind übringes 13,25 Gehälter: 0,65 Urlaubsgeld, was du erst nächstes 
Jahr anteilig bekommst, weil für dieses Jahr schon ausgezahlt und für 
das Weihnachtsgeld musst du auch eine Mindetszeit dabei sein, volles 
Weihnachtsgeld gibts erst nach glaub 36 Monaten ==> google das mal, gibt 
flyer von der IGM.

Fazit: Es geht abwärts, dank Fachkräftemangelpropaganda, Automobilkrise 
und Corona.

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
suno schrieb:
> Bin mir nur unsicher bezüglich Aussagen wie die , dass EG 13 Einstieg
> sein sollte.

Das ist nicht so wichtig. Wichtig ist der Geldbetrag und der stimmt mit 
65k.

Allgemein: Es gibt eine Stellenbeschreibung mit Anforderungen und 
Eingruppierung EG. Bei anspruchsvollen Tätigkeiten, für die i.d.R. ein 
Masterabschluß gefordert wird und für die Stelle nötige 
Spezialisierungen vorhanden sind -> EG 13  Sind die Anforderungen 
geringer, z.B. Bachelor -> EG 12, Techniker -> EG10.

Da du mit Zulagen und 40h/W auf 65k kommst, entspricht das etwa EG 13 
mit 35h/W.  Fazit: passt   :)

von suno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> suno schrieb:
> Bin mir nur unsicher bezüglich Aussagen wie die , dass EG 13 Einstieg
> sein sollte.
>
> Das ist nicht so wichtig. Wichtig ist der Geldbetrag und der stimmt mit
> 65k.
>
> Allgemein: Es gibt eine Stellenbeschreibung mit Anforderungen und
> Eingruppierung EG. Bei anspruchsvollen Tätigkeiten, für die i.d.R. ein
> Masterabschluß gefordert wird und für die Stelle nötige
> Spezialisierungen vorhanden sind -> EG 13  Sind die Anforderungen
> geringer, z.B. Bachelor -> EG 12, Techniker -> EG10.
>
> Da du mit Zulagen und 40h/W auf 65k kommst, entspricht das etwa EG 13
> mit 35h/W.  Fazit: passt   :)

Danke für deine und alle Antworten.

Im Prinzip kann ich deinen Gedanken folgen. Doch sollte ein Masterand 
nach deinen Angaben für die 40h nicht trotzdem in EG 13 angestellt sein? 
- er arbeitet ja immerhin auch mehr.

Ja mit dem Gehalt liege ich im Vergleich mit einem EG 13 mit 35h.

Ich sehe das ganze auch nur als Einstieg und sehe das nicht als meine 
Endhaltestelle.

von /bash (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
suno schrieb:
> Im Prinzip kann ich deinen Gedanken folgen. Doch sollte ein Masterand
> nach deinen Angaben für die 40h nicht trotzdem in EG 13 angestellt sein?
> - er arbeitet ja immerhin auch mehr.

Nein, Arbeit ist anders definiert als Leistung. ;)

Wobei ich grad sehe, dass Softwareentwickler tatsächlich mit Endstation 
EG 12  verzeichnet sind:

https://www.bw.igm.de/downloads/artikel/files//ARTID_2531_KQvoOn?name=ME_Industrie_ERA_Tarifvertrag_Niveaubeispiele.pdf

von Qwertz (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin Qwertz und arbeite bereits in einem IGM Konzern. Ausserdem bin 
ich viel höher eingestuft als Ihr alle zusammen!

von suno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
/bash schrieb:
> suno schrieb:
> Im Prinzip kann ich deinen Gedanken folgen. Doch sollte ein Masterand
> nach deinen Angaben für die 40h nicht trotzdem in EG 13 angestellt sein?
> - er arbeitet ja immerhin auch mehr.
>
> Nein, Arbeit ist anders definiert als Leistung. ;)
>
> Wobei ich grad sehe, dass Softwareentwickler tatsächlich mit Endstation
> EG 12  verzeichnet sind:
>
> 
https://www.bw.igm.de/downloads/artikel/files//ARTID_2531_KQvoOn?name=ME_Industrie_ERA_Tarifvertrag_Niveaubeispiele.pdf

Den du meinst das ist der Entwickler ohne Hochschulabschluss.

Eins weiter unten ist der mit Abschluss mit EG 15 verzeichnet.

von Michael (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Völlig unverständlich wie man einen Grünschnabel 65k in den hintern 
schieben kann.

Bei uns hat ein WVT angefangen, Uni Stuttgart Master Etit, nach 8 
Monaten kackt er immer noch krass ab und versteht absolut nichts.

von suno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Völlig unverständlich wie man einen Grünschnabel 65k in den
> hintern schieben kann.
> Bei uns hat ein WVT angefangen, Uni Stuttgart Master Etit, nach 8
> Monaten kackt er immer noch krass ab und versteht absolut nichts.

Du weißt absolut nichts über mich und meine Qualifikationen außer das 
was ich geschrieben habe - also Spar dir bitte solch unnötige Kommentare 
mit Vergleichen die du überhaupt nicht ziehen kannst.

von Weich W. (hand_werker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Völlig unverständlich wie man einen Grünschnabel 65k in den hintern
> schieben kann.

In Anbetracht der heutigen Steuern und Immobilienpreise wären eher 
80-90k angemessen.

Michael schrieb:
> Bei uns hat ein WVT angefangen, Uni Stuttgart Master Etit, nach 8
> Monaten kackt er immer noch krass ab und versteht absolut nichts.

Ja, das ist die Schuld der Universitäten. Dort bringt man den Leuten 
nichts als Theorie bei. Und für das eigene Elektroniklabor zum Basteln 
hat der durchschnittliche ET-Student auch kein Geld. In der 
Softwareentwicklung ist das zum Glück anders, hier braucht man nur einen 
PC und kann alles sofort anwenden. Und mit den erworbenen Kenntnissen 
natürlich auch gehaltstechnisch sehr gut einsteigen.

: Bearbeitet durch User
von Heul doch Boomer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Völlig unverständlich wie man einen Grünschnabel 65k in den hintern
> schieben kann.

Und hier ist er wieder, der hasserfüllte Neid.
Ich bin letztes Jahr mit 70k€ all-in nach meinem Master eingestiegen.
(Auch BW, EG 12 mit 40h)

von TrueStory (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heul doch Boomer schrieb:
> Michael schrieb:
>> Völlig unverständlich wie man einen Grünschnabel 65k in den hintern
>> schieben kann.
>
> Und hier ist er wieder, der hasserfüllte Neid.
> Ich bin letztes Jahr mit 70k€ all-in nach meinem Master eingestiegen.
> (Auch BW, EG 12 mit 40h)

ist auch relativ normal. hier im forum sind viele affen unterwegs, nicht 
immer alles glauben

von suno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TrueStory schrieb:
> Heul doch Boomer schrieb:
> Michael schrieb:
> Völlig unverständlich wie man einen Grünschnabel 65k in den hintern
> schieben kann.
>
> Und hier ist er wieder, der hasserfüllte Neid.
> Ich bin letztes Jahr mit 70k€ all-in nach meinem Master eingestiegen.
> (Auch BW, EG 12 mit 40h)
>
> ist auch relativ normal. hier im forum sind viele affen unterwegs, nicht
> immer alles glauben

Ok das heißt die 65 sind für den Einstieg Und um Erfahrung zu sammeln in 
Ordnung entnehme ich den meisten Kommentaren. Gibt es auch Tipps wie man 
sich in einem IGM Unternehmen anstellen sollte um aufzusteigen oder 
sollte man dazu nach 2-3 Jahren eher wechseln? Ich peile keine Mega 
Karriere an jedoch würde ich mir 80-90 schon irgendwann wünschen so als 
grobes Ziel.

Vielen Dank nochmal für alle bisherigen Antworten! :)

(Und ja bevor einige wie der „Grünschnabel“ wieder meckern -ich weiß 
auch das 65 nicht wenig ist und das nicht die meisten in Deutschland das 
als Einstieg haben werden. Allerdings habe ich dafür auch studiert und 
man darf ja trotzdem fragen ob das ein angemessener Einstieg in Relation 
zum Beruf ist)

von Weich W. (hand_werker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
suno schrieb:
> Gibt es auch Tipps wie man
> sich in einem IGM Unternehmen anstellen sollte um aufzusteigen oder
> sollte man dazu nach 2-3 Jahren eher wechseln?

Das passiert ganz automatisch, die 80-90k wirst du nach spätestens 3-5 
Jahren erreicht haben. Und dann kannst du auch noch von 35h auf 40h 
wechseln und bist dann schnell sechsstellig.
Wechseln, wenn überhaupt, nur noch in einen anderen Konzern.

von suno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weich W. schrieb:
> Und dann kannst du auch noch von 35h auf 40h wechseln und bist dann
> schnell sechsstellig.

Mein Angebot basiert bereits auf 40h

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weich W. schrieb:
> suno schrieb:
>> Gibt es auch Tipps wie man
>> sich in einem IGM Unternehmen anstellen sollte um aufzusteigen oder
>> sollte man dazu nach 2-3 Jahren eher wechseln?
>
> Das passiert ganz automatisch, die 80-90k wirst du nach spätestens 3-5
> Jahren erreicht haben. Und dann kannst du auch noch von 35h auf 40h
> wechseln

Er fängt ja mit 40h an... Da würd ich eher bei gleichem Gehalt oder 
etwas weniger die 35h anvisieren.

: Bearbeitet durch User
von AVR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Leute in meinem Umfeld, die fangen nach ihrem FH Master nur mit 
35k an. Ihr könnt ja euch glücklich schätzen. Ich habe damals nur mit 
44k angefangen in der Hardwareentwicklung.

MfG

von suno (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR schrieb im Beitrag #6350273:
> Ich habe Leute in meinem Umfeld, die fangen nach ihrem FH Master
> nur mit 35k an. Ihr könnt ja euch glücklich schätzen. Ich habe damals
> nur mit 44k angefangen in der Hardwareentwicklung.
> MfG

Nach einem Master mit 35 anzufangen halte ich aber für arg wenig. Da 
lohnt sich ja das Studium überhaupt nicht selbst an der FH

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.