Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu PWM und Ventil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Anfänger (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @All,

ich habe mir ein Ventil von Bürkert gekauft, dass mittels PWM-Signal 
angesteuert werden kann. Es handelt sich dabei um dieses Modell:

https://www.buerkert.de/de/produkte/proportionalventile/elektromagnetische-proportionalventile/275010

In den technischen Merkmalen steht:

PWM-Frequenz min = 600 Hz
PWM-Frequenz max = 800 Hz

Von Beckhoff habe ich diese PWM-Karte:

https://www.beckhoff.de/EL2212/
Variante -0002

Dort steht bei den technischen Daten bei PWM-Taktfrequenz 30kHz

Kann ich das Ventil mit dieser Karte betreiben - oder geht das nicht, 
weil die PWM-Frequenzen nicht zusammen passen?

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
echo "Karte ist ";
if ((pwm_ist > pwm max) | (pwm_ist < pwm_min)) then echo "un";
echo "geeignet".

von wer (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> echo "Karte ist ";
> if ((pwm_ist > pwm max) | (pwm_ist < pwm_min)) then echo "un";
> echo "geeignet".

Dumm?

Frag beim Hersteller an. Grundsätzlich spricht nichts gegen eine höhere 
PWM Frequenz, aber es spricht auch nicht viel dafür.

Zum Glück ist die bei deinem Modul einstellbar...

von Anfänger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> echo "Karte ist ";
> if ((pwm_ist > pwm max) | (pwm_ist < pwm_min)) then echo "un";
> echo "geeignet".

Was passiert denn, wenn die PWM-Frequenz zu hoch ist?

von Anfänger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer schrieb:
> Zum Glück ist die bei deinem Modul einstellbar...

Leider ist sie bei meinem Modul nicht einstellbar - zumindest weis ich 
nicht, wie. In der Anleitung dazu findet man nichts. Es gibt nur einen 
veränderbaren Parameter für die Dithering-Funktion.

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt 2 völlig verschiedene PWM bei Ventilen:

Proportionalventile haben eine niedrigere < 1kHz, um je nach 
Tastverhältnis eine andere Position einzunehmen.

Die niedrige Frequenz, um Haftreibung zu überwinden.

Schwarzweiß-ventile sind nur an oder aus. Durch die hohe Induktivität 
steigt der Strom langsam an. Wenn es dann geschaltet ist, reicht auch 
ein Bruchteil zum Halten. Das wird durch eine PWM von z.b
 30% nach 0.5s realisiert. Die Stromversorgung braucht dann ab 0.5s nur 
9%(sic) des effektiven Stroms bzw der Leistung bereitstellen.

Dein Modul ist für sw-ventile.

von Anfänger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Dein Modul ist für sw-ventile.

ok, dann brauche ich also ein anderes Modul?

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anfänger schrieb:
> ok, dann brauche ich also ein anderes Modul?

was möchtest Du denn machen? Wenn Du es nur einfach so gekauft hast, 
dann kannst Du auch einfach so beliebige Spannungen im Spgs-Bereich da 
anlegen. Wenn Du es irgendwo für benutzten willst, ohne das Datenblatt 
jetzt näher zu studieren, dann nimm doch einfach die dafür angebotenene 
Ansteuerungen aus Deinem Link.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.