Forum: PC Hard- und Software Logitech G560 Aufstellen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von James F. (modellbahn-thyristor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute und Freunde des Sounds,
ich gedenke mir das Soundsysthem G560 von Logitech anzuschaffen.
Für mich kommt kein anderes in Frage! Jedoch bin ich mir unklar 
bezüglich der Aufstellung dieses Teils. Mir ist klar, dass die 
Satelliten links und rechts stehen müssen. Aber wo genau ? Und wo 
kommt der Subwoofer hin?
Danke für eure Antworten
euer James

von STK500-Besitzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
James F. schrieb:
> Und wo kommt der Subwoofer hin?
Egal... irgendwo, wo er nicht stört (und nichts kaputt macht).
Bei niedrigen Frequenzen kann man keine Richtung feststellen. Die nimmt 
man eher als "Bachgefühl" wahr.

von James F. (modellbahn-thyristor)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Laut PCGH hört man die Richtung schon.

von LaLaLa (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer schrieb:

> Die nimmt man eher als "Bachgefühl" wahr.

Stimmt, die meisten Musikgenres gehen den Bach runter.

von STK500-Besitzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LaLaLa schrieb:
> Stimmt, die meisten Musikgenres gehen den Bach runter.
+ u ;)

Bäche sind nicht derart niederfrequent.

von Jack V. (jackv)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer schrieb:
> Egal... irgendwo, wo er nicht stört (und nichts kaputt macht).

Bei dem genannten System ist’s aber schon wichtig, dass alles fein im 
Blickfeld aufgestellt wird. Immerhin hat sich der Hersteller soviel Mühe 
gegeben, es leuchten zu lassen, dass er das als einen der ersten Punkte 
in der Produktvorstellung hervorhebt!

OT: … warum heute alles blinken und leuchten muss, erschließt sich mir 
nicht. Ich assoziiere das eher mit minderer Qualität, von der damit 
abgelenkt werden soll.

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
James F. schrieb:
> Mir ist klar, dass die Satelliten links und rechts stehen müssen. Aber wo
> genau ?

In einem gleichseitigen Dreieck mit deiner Kopfposition und ausgerichtet 
auf diese Position. Siehe "Stereodreieck". Oder halt einfach links und 
rechts vom Monitor.

STK500-Besitzer schrieb:
> James F. schrieb:
>> Und wo kommt der Subwoofer hin?
> Egal... irgendwo, wo er nicht stört (und nichts kaputt macht).
> Bei niedrigen Frequenzen kann man keine Richtung feststellen. Die nimmt
> man eher als "Bachgefühl" wahr.

Aber ein paar Dinge gibt's schon zu beachten. Beispielsweise kann der 
Klang durch Körperschall über den Boden oder irgendwelche Wände 
unerwünscht in ein anderes Zimmer oder eine andere Wohnung übertragen 
werden. Und man sollte ihn natürlich auch so aufstellen, dass der Schall 
nicht zu sehr gedämpft wird. Und ob man die Richtung wirklich nicht 
hört, hängt auch von der Grenzfrequenz ab.

von James F. (modellbahn-thyristor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:
> Aber ein paar Dinge gibt's schon zu beachten. Beispielsweise kann der
> Klang durch Körperschall über den Boden oder irgendwelche Wände
> unerwünscht in ein anderes Zimmer oder eine andere Wohnung übertragen
> werden. Und man sollte ihn natürlich auch so aufstellen, dass der Schall
> nicht zu sehr gedämpft wird. Und ob man die Richtung wirklich nicht
> hört, hängt auch von der Grenzfrequenz ab.

Ich hätte ihn unter meinen Schreibtisch, auf den Boden gestellt; direkt 
unter meinen Bildschirm.
Wäre das OK?

Grüße
M-T

: Bearbeitet durch User
von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
James F. schrieb:
> Ich hätte ihn unter meinen Schreibtisch, auf den Boden gestellt; direkt
> unter meinen Bildschirm.
> Wäre das OK?

NEIN.  Nicht unter den Bildschirm. Es sei denn, der Hersteller erlaubt 
das in seiner Anleitung.  Immerhin ist das Teil ein Magnetfeld und das 
kann stören.

Und halte min. 20 cm Abstand zu allen Stecker-Netzteilen.

Stelle ihn zu deinen Füßen. Dort steht meiner seit 20 Jahren.
Von eine 2:1 System. Und macht auch von dort sauber Krach ;) Die 
Kabelfernbedienung (3 m Lang) mit den Anschluss für Kopfhörer und Mikro 
+ Lautstärkenregler liegt dann auf mein Schreibtisch.

Und alle 6 Monate mal unter den Schreibtisch kriechen und ihn saugen. ;)

Ist übrigens auch von Logitech. ;)

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> James F. schrieb:
>> Ich hätte ihn unter meinen Schreibtisch, auf den Boden gestellt; direkt
>> unter meinen Bildschirm.
>> Wäre das OK?
>
> NEIN.  Nicht unter den Bildschirm. Es sei denn, der Hersteller erlaubt
> das in seiner Anleitung.  Immerhin ist das Teil ein Magnetfeld und das
> kann stören.

Unter dem Schreibtisch? Bei einem Flatscreen? Oder hat der TE noch einen 
Röhrenkübel?
Ich würde ihn ja nur deshalb nicht dorthin stellen, weil ich dann 
ständig mit den Füßen dagegen treten würde.

von James F. (modellbahn-thyristor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> NEIN.  Nicht unter den Bildschirm. Es sei denn, der Hersteller erlaubt
> das in seiner Anleitung.  Immerhin ist das Teil ein Magnetfeld und das
> kann stören.

Und wohin dann? Irgendwo nebendran?
Habe leider keinen Plan wohin
Und es ist ja nicht direkt unter meinem Bildschirm, sondern got 40cm 
darunter (und dazu noch unter einer Schreibtischplatte)

: Bearbeitet durch User
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte die Beine mehr stören als den Bildschirm. Bei mir steht in 
der räumlich etwas beengten Computer-Ecke links neben dem Bildschirm ein 
Farblaserdrucker und hinter dem habe ich den Woofer versteckt. Geht 
alles ohne irgendwelchen elektromagnetischen Ärger.

Du musst aber ausprobieren, wie das Ensemble klingt. Wenn (!) so ein 
Schreibtisch eine Wandnische ausfüllt, die Hochtöner darüber und der 
Subwoofer darunter stehen, dann sind beide durch die Schreibtischplatte 
weitgehend voneinander entkoppelt; der Bass muss den längeren Weg um die 
Schreibtischkante herum bis zu den Ohren zurücklegen, bei mir hat das an 
der normalen Sitzposition gar nicht gut geklungen.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack V. schrieb:
> warum heute alles blinken und leuchten muss, erschließt sich mir
> nicht.

mir auch nicht und vor allem nicht

James F. schrieb:
> Freunde des Sounds,
> ich gedenke mir das Soundsysthem G560 von Logitech anzuschaffen.
> Für mich kommt kein anderes in Frage!

entweder ich bin ein Freund vom Sound oder eben von Logitech

von Tom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer schrieb:
> Bei niedrigen Frequenzen kann man keine Richtung feststellen

Das gilt für richtige Subwoofer, die bei <50Hz trennen, und nicht für 
Tiefmitten-Hup-und-Dröhn-Kisten wie bei den üblichen  "2.1"-Systemen.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
James F. schrieb:
> Und es ist ja nicht direkt unter meinem Bildschirm, sondern got 40cm
> darunter (und dazu noch unter einer Schreibtischplatte)

das sollte locker gehn.

Ich dachte den Monitor direkt aufs Gehäuse. Das ist nicht gut.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> entweder ich bin ein Freund vom Sound oder eben von Logitech

Wenn man richtigen Sound haben will, kauft man sich eine gescheite 
Soundkarte, ein Optisches Kabel das von der Karte an die Stereoanlage 
geht.

Und wenn die Stereoanlage ein TOP Verstärker hat und TOP Lautsprecher 
gibt s TOP Sound.

Und wenn die Lautsprecher mit Japan-Kabeln angeschlossen sind, bildet 
man sich ein das der Ton besonders schön klingt ;)


Alles eine Frage des Aufwand und des Preises.

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Joachim B. schrieb:
>> entweder ich bin ein Freund vom Sound oder eben von Logitech
>
> Wenn man richtigen Sound haben will, kauft man sich eine gescheite
> Soundkarte, ein Optisches Kabel das von der Karte an die Stereoanlage
> geht.

Wenn du das Signal eh optisch übertragen willst, wozu brauchst du dann 
ein "gescheite" Soundkarte?

>
> Und wenn die Stereoanlage ein TOP Verstärker hat und TOP Lautsprecher
> gibt s TOP Sound.

Allerdings nicht, wenn du vor dem Rechner sitzt und die Lautsprecher 
ganz wo anders stehen.

> Und wenn die Lautsprecher mit Japan-Kabeln angeschlossen sind, bildet
> man sich ein das der Ton besonders schön klingt ;)

Klar, und nicht vergessen, die Transistoren im Verstärker und den 
Soundchip auf dem Board mit Energie-Klanglack einzupinseln.

> Alles eine Frage des Aufwand und des Preises.

Und ob man sich die fetten Hifi-Boxen wirklich neben dem Monitor auf den 
Schreibtisch stellen will.

: Bearbeitet durch User
von James F. (modellbahn-thyristor)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da mal was vorbereitet...

Matthias L. schrieb:
> Wenn (!) so ein
> Schreibtisch eine Wandnische ausfüllt, die Hochtöner darüber und der
> Subwoofer darunter stehen, dann sind beide durch die Schreibtischplatte
> weitgehend voneinander entkoppelt; der Bass muss den längeren Weg um die
> Schreibtischkante herum bis zu den Ohren zurücklegen, bei mir hat das an
> der normalen Sitzposition gar nicht gut geklungen.

Er füllt eine Wandnische aus.

                Wand 1
----------------------------------------------------------i
                                                          i
                                                          i
                                                          i  Wand 2
                                                          i
                                                          i
                                                          i
                                                          i
                                                          i

In so einer Nische steht mein Schreibtisch.
Auf der beiliegenden "Zeichnung" (die Datei, nicht der "Text")könnt ihr 
die Maße des Schreibtisches sehen (und verstehen, hoffe ich doch).
Soundkarte hätte ich sogar. Wenn ich diese mit dem Soundsystem G560 via 
Klinke verbinde, wird dann der Ton besser?

Ach ja; zeichnet mir bitte in die Datei meiner Nachricht ein, wo ich die 
Satelliten und den Subwoofer hinstellen soll.


Danke schon mal im Voraus ;)

euer James

von Peter W. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
James F. schrieb:
> ich gedenke mir das Soundsysthem G560 von Logitech anzuschaffen.
> Für mich kommt kein anderes in Frage!

Ganz offensichtlich ist der TO ein Hardcore-Gamer. Er legt aller-
grössten Wert auf die vielfältigen bunten Lichteffekte der Laut-
sprecher, die Logitech speziell für diese – meist sehr junge –
Kundschaft entwickelt hat.

Hierbei wird oft kein grosser Wert auf gute Audio-Qualität gelegt.
Bei den Games muss es tüchtig krachen, wie auch immer. ;-)
Trotzden hier noch einige Tips zum Aufstellort der Lautsprecher:

Die Mittel-Hochtöner sollten in Ohrenhöhe angebracht werden. Optimal
wären separate (Boden)-Ständer. Immer aber müssen die LS in Richtung
Ohren abstrahlen und deshalb ggf. entsprechend gekippt und/oder
auch gedreht werden.

Falls hinter dem Schreibtisch noch genügend Platz ist, würde ich den
Tieftöner hinter dem Monitor anordnen. (Oberkante Monitor = Unterkante
Subwoofer).

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hihi.

Ich habe an mein 2+1 System von Logitech an die beiden "Böxchen" von 
hinten einen Saughaken für Handtücher dran geklebt. Dann 2 Nägel in die 
Wann gehauen, und jeden Saugnapf mit einen Kordel mit besagten Nagel 
verbunden.

Das hängt seit 12 Jahren.  Alle 6 Monate wird jedes "Böxchen" abgenommen 
und gesaugt genau so wie die Mama unten am Boden. Das ganze im Zuge der 
PC-Reinigungsaktion.

Geht auch.

Rolf M. schrieb:
> Klar, und nicht vergessen, die Transistoren im Verstärker und den
> Soundchip auf dem Board mit Energie-Klanglack einzupinseln.

https://www.highend-audiokabel.de/oyaide/lautsprecherkabel/?xoid=q13462i2jqv8qvh9hpuqsg7hq6 
<- sind nicht mal die teuersten die ich kenne. ;)

von Rolf M. (rmagnus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter W. schrieb:
> James F. schrieb:
>> ich gedenke mir das Soundsysthem G560 von Logitech anzuschaffen.
>> Für mich kommt kein anderes in Frage!
>
> Ganz offensichtlich ist der TO ein Hardcore-Gamer. Er legt aller-
> grössten Wert auf die vielfältigen bunten Lichteffekte der Laut-
> sprecher, die Logitech speziell für diese – meist sehr junge –
> Kundschaft entwickelt hat.

Mich würde das ja eher ablenken. Aber gut, ich zähle wohl schon ein 
Weilchen nicht mehr zur Gruppe "meist sehr jung" :)
Ich frage mich aber auch, wozu ich unbedingt z.B. RAM mit 
programmierbaren LED-Animationen brauche.

> Hierbei wird oft kein grosser Wert auf gute Audio-Qualität gelegt.
> Bei den Games muss es tüchtig krachen, wie auch immer. ;-)

Worauf dann allerdings ggf. schon Wert gelegt wird, ist gute 
Stereo-Ortbarkeit der Geräusche. Ansonsten hat es schon seinen Grund, 
weshalb die Dinger gerne als "Brüllwürfel" bezeichnet werden.

> Trotzden hier noch einige Tips zum Aufstellort der Lautsprecher:
>
> Die Mittel-Hochtöner sollten in Ohrenhöhe angebracht werden. Optimal
> wären separate (Boden)-Ständer. Immer aber müssen die LS in Richtung
> Ohren abstrahlen und deshalb ggf. entsprechend gekippt und/oder
> auch gedreht werden.

Ja, das ist gerade im Nahfeld bei <2m Abstand besonders sinnvoll.

> Falls hinter dem Schreibtisch noch genügend Platz ist, würde ich den
> Tieftöner hinter dem Monitor anordnen. (Oberkante Monitor = Unterkante
> Subwoofer).

Dann kann der einem auch die Haare föhnen :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.