Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Trackball maus funktioniert nicht mehr


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

... bastle gerade an einem Geburtstags Geschenk, essentiell für die 
frage ist das ich einen Raspberry pi mit display über eine alte ps/2 
trackball maus steuere (von der nur die platine im gerät integriert ist, 
also platine mit diesen schlitz scheiben).
Habe alles getestet und dann die teile gedruckt..
Nur jetzt wo ich alles zusammen löten wollte streikt die platine oder 
der Ps/2 zu Usb Adapter auf einmal..

Beobachtete situation: Maus tasten inclusive scroll wheel funktionieren, 
ABER x & y Bewegungen werden nicht erkannt.
Tastatur brauche ich zwar nicht aber die funktioniert einwandfrei mit 
dem Adapter.


Mein problem ist dass ich die Bewegungen x & y unbedingt brauche und das 
hat beim letzten test vor ca. 2 monaten auch noch alles funktioniert. Da 
die platine der maus in mein Gerät kommt, ist der dementsprechende teil 
zur aufnahme auch schon gedruckt, Neudrucken für eine andere platine ist 
wenig sinvoll, da der platz begrenzt ist und die teile anordnung genau 
darauf angepasst ist... (ausserdem ist der druck halbwegs teuer, da kein 
eigener drucker vorhanden ist)...


Die konkrete Frage wäre, wo der Fehler am wahrscheinlichsten liegen 
könnte, und ob ich den beheben kann (bzw ob ich da mit einem multimeter 
bei der fehlersuche weiter komme...)

Danke im voraus für alle Infos.

Falls ich wichtige infos vergessen haben sollte, bitte melden..

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Die konkrete Frage wäre, wo der Fehler am wahrscheinlichsten liegen
> könnte

Zu dieser Frage hast du überhaupt keinen Input geliefert. Am 
wahrscheinlichsten ist wohl, dass du es kaputt gemacht hast. 
Qualifiziertere Aussagen erfordern mehr Input.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann teste dein Adapter doch erstmal mit einer garantiert 
funktionsfähigen PS/2 Maus.

von Stefan (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die infos,
Bin gerade dabei eine garantiert funktionsfähige Ps/2 maus aufzutreiben 
um den adapter zu prüfen...

Zu der platine: habe bisher keine offensichtlichen fehler gefunden.. Und 
zumindest da wo durchgang sein sollte ist auch einer...

hoffe die fotos sind einigermaßen aussagekräftig...

von Heinz R. (heijz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. zu viel Fremdlicht auf der Platine?

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der platine sind die teile mit rosa bzw dem blauen punkt (färbung 
ist original), für die erkennung der schlitzscheiben.. Das sensor paar 
zwischen den roten schaltern funktioniert (für scroll wheel). die beiden 
anderen aber nicht mehr... (hab das Bauteil in den letzten monaten nicht 
wirklich bewegt, lag einfach in einer schachtel rum.. denke kaum das ich 
das unbeabsichtigt kaputt gemacht hab)..

Der adapter hat vorher funktioniert ist von amazon (der teil für die 
Tastatur funktioniert problemlos)...

Ind die platine kommt von einer Wheel 3D mouse, Modell SWW-35

von Stefan (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem fremdlicht hab ich leider schon geprüft. Trotzdem danke für 
den Tipp (die Sensoren sind da anscheinend oft recht anfällig, hab ich 
mal gehört)
Da aber auch alle drei sensor Paare baugleich sind, und der für das 
scroll wheel funktioniert schließe ich das soweit mal aus...

von Thomas S. (thomas_s72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
versuch mal herauszufinden welcher Teil der Phototransistor (Auge) und 
welcher die LED ist. Dann kann man am Transitor die Spannung messen wenn 
die LED draufleuchtet, das sollte nahe 0V sein. Dann mal ein Stück Papa 
dazwischen stecken, die Spannung sollte hoch gehen. Mit einem 
Oszilloskop kann man das auch mit den Schlitzscheiben messen, da kommen 
Rechteck Impulse beim Drehen.
Falls da nix geht: Haben Die LEDs Spannung? Sonst leuchten die nicht 
(trivial, ich weiß).
Eventuell sind die auch verbogen so dass die LED nicht mehr voll aufs 
Auge leuchtet.
Das wäre es wie ich die Sache angehen würde.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Bin gerade dabei eine garantiert funktionsfähige Ps/2 maus aufzutreiben
> um den adapter zu prüfen

Gibts in älteren etablierten Computerläden oder, je nach Lockdown 
Status, in der Krabbelkiste auf dem Flohmarkt.
Die LEDs sind meist Infrarot, lassen sich aber bei Abdunklung mit der 
Handykamera erkennen. Dabei kann man auch gleich mal gucken, ob sie die 
Doppelempfänger noch treffen.

Thomas S. schrieb:
> Dann mal ein Stück Papa
> dazwischen stecken

Der wird zu gross sein :-P
SCNR

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> versuch mal herauszufinden welcher Teil der Phototransistor (Auge) und
> welcher die LED ist

das sollte mit der Handykamera gehen.
Genauso wie man Fernbedienungen so auch testen kann.

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke 👍 für die vielen Vorschläge, werde das alles mal versuchen. Gebe 
dann natürlich auch bescheid, was dabei heraus gekommen ist.

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> das sollte mit der Handykamera gehen.
> Genauso wie man Fernbedienungen so auch testen kann.

Bei manchen Smartphones aber nur mit der Frontkamera.

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du mal alles wieder im alten Gehäuse eingebaut und getestet?
Du zeigst ja nur die Elektronik ohne Mechanik.
Die Schlitzscheiben müssen auch zu den Empfängern ausgerichtet sein.

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> versuch mal herauszufinden welcher Teil der Phototransistor (Auge) und
> welcher die LED ist

So einfach ist es nicht: das sind Doppel-Lichtschranken, sonst könnte ja 
nicht festgestellt werden, in welcher Richtung gedreht wird. Dazu sind 2 
Signale nötig, die um 1/4 Periode versetzt sind. Das ist auch schon eine 
Fehlermöglichkeit.

Georg

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> So einfach ist es nicht:

Deswegen ist es total einfach: Die Zweibeiner sind die LED, die 
Dreibeiner sind die Empfänger.

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab den trick mit der handy kamera nochmal ausprobiert... die leucht 
kraft is so schwach dass man die nur in einem komplett abgedunkeltem 
raum erkennt. So wie es aussieht sind die kaputt, da nur der eine vom 
scroll wheel leuchtet... hab das mit der dioden prüffunktion nochmal 
bestätigt (hab die Funktion am multimeter noch nie gebraucht😅 deshalb 
bin ich erst jetzt darauf gekommen...)

von Stefan (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Antworten haben mir sehr weiter geholfen👌

Da ich dass gerne noch zum laufen bringen würde, hätte ich noch eine 
zusätzliche Frage:
Weiß jemand zufällig wie ich herausfinden kann welche dioden ich da 
genau brauche?


Hab zwar eine gefunden die passen könnte, muss ich aber noch 
überprüfen... falls man die nicht bekommt, hätte ich die Maus auch schon 
auf ebay als refurbished gefunden (mit versand halt 30€+, da sind die 
dioden um jew. ca. 50cent besser falls ich die richtigen finde)

https://www.reichelt.at/fototransistor-npn-880nm-30v-100ma-0-1w-rm-2-54-lpt-80-p60550.html

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Adapter sind MIST.

Ich habe 3 davon hier und nur einer davon läuft an meinen Laptop. Alle 
Nagelneu, und die anderen laufen auch. Nur eben an den Geräten an den 
sie wollen.  Das führt soweit, das ich bei den Teilen (mit ein 
Aufkleber) dran geschrieben habe, wo sie laufen.

Mein Tipp: Tausch den Adapter nicht die unschuldige Maus. Oder 
alternativ, kauf dir eine Funk-Fernbedienung aus China für 10 Euro. Mit 
Tastatur, Touchpad, etc. Und Nokia-Akku. Das habe ich nämlich gemacht. 
;)

So was ähnliches meine ich : https://www.pearl.de/a-PX4988-1112.shtml

von Stefan (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Einen neuen usb zu ps/2 adapter hab ich mir auch besorgt um 
auszuschließen, dass die platine weitere fehler hat... (und es wird 
sicher nicht das letzte raspberry pi project also kann ich den ws auch 
wiedermal brauchen)

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weist du was geil ist bei den China-Teil. Wenn die Beere nicht sauber 
startet weil du z.b. eine Netzwerkplatte nicht im Netz hast, dann kannst 
du mit der Tastatur mal eben den Fehler korrigieren.

Und die Pfeiltasten oben rechts reichen völlig aus, OSMC darauf zu 
kontrollieren, wenn man die Beere als Mediacenter eingerichtet hat.

Und wenn ich damit entwickeln will, kauf ich mir eine Funk-Maus für 6 
Euro und eine USB-Peitsche. Oder alternativ ein kleinen Hub. Solange ich 
unter 500 mA (bis inkl. Beere 3) bleibe, ist das völlig egal, was ich 
alles daran hänge. Ansonsten muss das Hub halt aktiv sein.

von Stefan (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Leider sieht es so aus als ob wirklich die maus kaputt ist auch wenn ich 
gehofft hätte es ist der adapter schuld... Aber die funk fernbedinung 
finde ich ziemlich interessant vorallem für den raspberry pi, da es mit 
ps/2 Tastatur und extra maus immer recht umständlich ist.

In dem Projekt geht es ohne der platine aber leider nicht da es sonst 
nicht ins/zum gerät passt... (siehe foto)


Schlaumaier schrieb:
> Mein Tipp: Tausch den Adapter nicht die unschuldige Maus. Oder
> alternativ, kauf dir eine Funk-Fernbedienung aus China für 10 Euro. Mit
> Tastatur, Touchpad, etc. Und Nokia-Akku. Das habe ich nämlich gemacht.
> ;)
> So was ähnliches meine ich : https://www.pearl.de/a-PX4988-1112.shtml

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> eine alte ps/2 trackball maus

Hast du den Trackball mal aufgeschraubt.  Die alten Teile wurden über 
eine Walze gesteuert via Lichtschranke. Da hat sich dicker Dreck 
gesammelt. Den musste man mit den Schraubenzieher abkratzen. Viele Leute 
habe den Dreck sogar für ein Gummiring gehalten.

Und prüfe das Innenlaben auf Haare. Kein Witz. 1-2 Haare richtig belegt 
und NIX geht mehr.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Hast du den Trackball mal aufgeschraubt.  Die alten Teile wurden über
> eine Walze gesteuert via Lichtschranke. Da hat sich dicker Dreck
> gesammelt. Den musste man mit den Schraubenzieher abkratzen. Viele Leute
> habe den Dreck sogar für ein Gummiring gehalten.

Jup so war das damals. "Hilfe meine Maus ist kaputt. -> Mach mal Kugel 
und Walzen sauber..." :)

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Jup so war das damals. "Hilfe meine Maus ist kaputt. -> Mach mal Kugel
> und Walzen sauber..." :)

Jo und ein Trackball ist genau das selbe. Nur anders herum. ;) Deshalb 
mein Text. ;)

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Weiß jemand zufällig wie ich herausfinden kann welche dioden ich da
> genau brauche?

Die LED gibts wirklich in jeder Schrottmaus mit Kugel und 
Unterbrecherrädchen. Checke aber bitte, ob sie überhaupt noch gespeist 
werden, also Spannung >1,3V an den Beinchen liegt. Kaputt gehen die 
nämlich nur selten.

von Stefan (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das heute mal ausprobiert und festgestellt das die Spannung an den 
beiden dioden auch nicht ganz hinhaut... (ca. 0,7V, bzw. 0,4V). hab dann 
auch den schwarzen Kondensator erneuert (kann den nicht messen, und der 
wird anscheinend am ehesten kaputt), was nichts geändert hat.
Zum schluss hab ich noch die ir led vom scrollwheel (das funktioniert) 
mit einer von denen zur X/Y bewegung ausgetauscht, was auch nicht 
funktioniert hat.. (anode und kathode hab ich beim umbau natürlich auch 
beachtet). Um sicherzugehen dass ich die beim umlöten nicht 
unbeabsichtigt zerstört habe, hab ich die leds dann wieder and den 
original platz gelötet. Scollwheel funktioniert wieder aber falls der 
kleine Kondensator (braun gelber) nichts hat wirds am IC liegen... Glaub 
ich zumindest...


Matthias S. schrieb:
> Die LED gibts wirklich in jeder Schrottmaus mit Kugel und
> Unterbrecherrädchen. Checke aber bitte, ob sie überhaupt noch gespeist
> werden, also Spannung >1,3V an den Beinchen liegt. Kaputt gehen die
> nämlich nur selten.

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> falls der kleine Kondensator (braun gelber) nichts hat wirds am IC
> liegen... Glaub ich zumindest...

... Daher ist der aktuelle Stand das ich versuche mir die maus auf 
ebay/willhaben zu besorgen. Falls ich den fehler doch noch woanders 
finden sollte schreibe ich das natürlich auch noch mal als update 
rein...

Danke an alle für die vielen infos und Beiträge👍

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Jo und ein Trackball ist genau das selbe. Nur anders herum. ;) Deshalb
> mein Text. ;)

"Trackball maus" Sorry, blöder Text, das gabs nie, den entweder oder!

Also die LEDs und Sensoren werden's sicher nicht sein! Eher schon ein 
gebrochener Kerko.... Ein durchgeknallter Tantal ist am 
wahrscheinlichsten, nur paßt das nicht so wirklich zu deiner 
Fehlerbeschreibung, ebensowenig ein Kabelbruch zu Trackball...  Mach uns 
mal ein Bild, bzw. zeig mal welche!

Stefan schrieb:
> In dem Projekt geht es ohne der platine aber leider nicht da es sonst
> nicht ins/zum gerät passt... (siehe foto)

Hier sehe ich weder das eine, noch das Andere! ?-O
Klär mich mal auf!

von Stefan (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Mach uns mal ein Bild, bzw. zeig mal welche!

Also von der platine der maus (die ich einbauen will hab ich mal ein 
bild reingestellt am 26.07, 19:46.. Vom gerät das ichvzusammen bastle 
auch... Das mit dem fehlenden Platz im Gerät ist halbwegs kompliziert zu 
erklären aber auf den Foto ist der Basis Aufbau im inneren mit Platine 
(noch nicht fix zusammengebaut da unter anderem noch gelötet werden 
muss). Das Problem ist, dass die Platine fix auf der basis Platte 
integriert ist und ich alles von Anfang an recht genau ausgemessen hab, 
weshalb ich genau die Maus verwende)...
Im Nachhinein zwar etwas umständlich mit den Motoren aber jetzt ist der 
Teil schon gedruckt, aber geht auch so.

Den schwarzen tantal 10uf Kondensator hab ich inzwischen getauscht, den 
kleineren Keramik Kondensator noch nicht, werde ich aber noch machen 
sobald ich einen besorgt hab).

> Stefan (Gast)28.07.2020 18:29
 Bei dem Beitrag hab ich vergessen zu erwähnen dass zumindest die Dioden 
- Prüffunktion meines Multimeters auch einen Defekt der 2 ir Dioden 
anzeigt... (Die Diode für das scroll wheel funktioniert und ist 
äußerlich baugleich wie die anderen beiden)

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal kurz ein update,
Habe mir das Datenblatt vom ic und die schaltung auf der platine noch 
mal genauer angesehen... Das Ergebnis war das ich drauf  gekommenen bin 
das beide Dioden (für die schlitzscheiben von x & y bewegungen an einer 
Leitung hängen. Sprich funktioniert eine der beiden nicht fließt kein 
Strom... Was erklärt warum es mit der vom scroll wheel nicht 
funktioniert hat. Um das zu prüfen hab ich anstatt der IR dioden 2 
herkömmliche LED eingelötet die jetzt beide leuchten.

Bestelle jetzt mal die Ir dioden und dann sollte das wieder hinhauen...

von Stefan (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch das letzte Update, die ir dioden hab ich heute vom Conrad 
bekommen, eingebaut und funktioniert wieder wie neu. Danke nochmal für 
die vielen Beiträge und die Hilfe bei der Fehler suche👌

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prima, ich hatte schon ärgeres befürchtet. Nun stellt sich allerdings 
die Frage, wie die kaputt gegangen sind. Ich würde sagen, dass das nur 
sehr selten "von alleine" passiert.

von Noe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Danke für die infos,
> Bin gerade dabei eine garantiert funktionsfähige Ps/2 maus aufzutreiben
> um den adapter zu prüfen...
>
> Zu der platine: habe bisher keine offensichtlichen fehler gefunden.. Und
> zumindest da wo durchgang sein sollte ist auch einer...
>
> hoffe die fotos sind einigermaßen aussagekräftig...

Noe

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An die Dioden hätte ich ehrlich zuletzt gedacht. Der Ausfall ist sehr 
sehr selten.

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Der Ausfall ist sehr
> sehr selten.

Und dass er gleichzeitig mit dem Ausbau der Platine auftritt ist extrem 
unwahrscheinlich. Vermutlich wurde beim Zerlegen des Trackballs eine der 
LEDs beschädigt.

Egal, jetzt ist ja alles wieder gut.

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.