Forum: PC-Programmierung VBA, 64-Bit Office, externe 32Bit DLL, Type Missmatch


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alexander H. (ill_son)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier als Erbstück eines früheren Kollegen eine VBA-Anwendung 
(Excel), die Daten aus einer Messhardware von NI verarbeitet. Dazu ist 
eine NI-DAQmx C API eingebunden.

Diese API stellt eine Funktion names DAQmxRegisterEveryNSamplesEvent 
bereit, mit der man die Callback-Funktion registrieren kann, die 
aufgerufen wird, wenn entsprechend Messdaten vorhanden sind.
DAQmxRegisterEveryNSamplesEvent(TaskHandle, DAQmx_Val_Acquired_Into_Buffer, SAMPLERATE / 2, 0, AddressOf EveryNSamplesEventHandler, Nothing)
Mein Problem ist nun, dass ich einen neuen Rechner mit 64bit-Office hier 
stehen habe und "AddressOf" ein type missmatch generiert, weil die 
API-Funktion wohl eine 32-Bit Adresse erwartet und eine 64-Bit Wert 
geliefert wird.

Wie kann ich dieses Problem lösen? Benötige ich eine 64-Bit Version der 
API? Ich weiß nicht mal, ob es die gibt. Kann ich Office irgendwie 
sagen, mache 32 Bit? Bin etwas ratlos.

Grüße, Alex

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander H. schrieb:
> enötige ich eine 64-Bit Version der
> API?

Ja.

Alexander H. schrieb:
> Kann ich Office irgendwie
> sagen, mache 32 Bit?

Nö. Prozesse in 64 Bit Umgebung kömnnen keine 32-Bit DLLs laden.

Allerdings könnte man die 32-Bit Version von Office installieren.

von Felix U. (ubfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Office ein 64 Bit Prozess ist, kannst du gar keine 32 bit DLL 
laden. Bist du sicher, dass Office ein 64 Bit Prozess ist?

von physicist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> API? Ich weiß nicht mal, ob es die gibt. Kann ich Office irgendwie

gibt es

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander H. schrieb:
> Wie kann ich dieses Problem lösen? Benötige ich eine 64-Bit Version der
> API? Ich weiß nicht mal, ob es die gibt. Kann ich Office irgendwie
> sagen, mache 32 Bit? Bin etwas ratlos.

Die Verwendung von Office in 64 Bit wird auch von Microsoft - glaube ich 
- nur dann empfohlen, wenn Du einen dem entsprechenden 
Speicherplatzbedarf hast.

Ansonsten solltest Du Office in 32 Bit installieren.
Mit einem Office in 32 Bit könnte es gehen.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du benötigst vermutlich die Software die die API (dll-Datei vermutlich) 
bereitstellt.

Wenn du deine API-Aufruf bei google eingibst, dann landest du bei 
www.ni.com . Hier mal ein Beweis : 
https://forums.ni.com/t5/LabWindows-CVI/DAQmx-DAQmxRegisterEveryNSamplesEvent-when-is-called/td-p/3283854?profile.language=en 
<- Der Link hat NICHT direkt mit deiner Frage zu tun. ER soll dir nur 
helfen, dein Problem zu lösen.

Und das bedeutet folgendes : Deine API ist NICHT von MS sondern von 
einen 3-Anbieter.

Sie wird einfach reingelinkt (meist als DLL Datei), und dann aufgerufen.

Ich kenne mich mit DER DLL(Typ der Datei selbst i.d.R.) nicht aus, aber 
ich habe genau so was ähnliches oft gemacht, zuletzt als ich eine 
Software für ein QL-560 Etikettendrucker geschrieben habe. Einfach die 
DLL gelinkt, und dann die API deklariert und aufgerufen. Diese Daten 
gehörten zum Entwicklerpaket von Brother.

Grundsätzlich gilt. MS hat kaum API-Aufrufe für die es kein 
64-Bit-Gegenstück gibt.  Aber man kann Mio. von DLL-Dateien (Api ist nur 
der Aufruf) dazu linken.

Aber wie richtig gesagt : 32 Bit + 64 Bit kann man nicht mischen.

von Alexander H. (ill_son)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

danke für die Antworten. Ich habe eben mal im Excel nachgeschaut -> 
64bit-Version. Ich fasse eure Antworten mal zusammen: entweder 
32Bit-Variante von Office oder eine 64Bit-Version der DLL. Richtig?

Womit wir beim Thema wären:

physicist schrieb:
>> API? Ich weiß nicht mal, ob es die gibt. Kann ich Office irgendwie
>
> gibt es

Wenn Du das weißt, weißt du doch sicher auch, wo ich diese finden kann.

Der neuste DAQmx-Treiber von NI ist intalliert. In Excel unter 
Versweisen den Haken für NI Daqmx C API habe ich gesetzt, dann sollte er 
doch die 64Bit-Variante der DLL einbinden, wenn es die gibt. Korrigier 
mich bitte, wenn ich mich irre.

Grüße, Alex

von Mike (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber wie richtig gesagt : 32 Bit + 64 Bit kann man nicht mischen.
==> Quatsch mit Sauce!!!

Du brauchst bloss das Keyword "PtrSafe" vor jede 32-Bit 
Funktionsdelaration einzufügen, zB so:

Public Declare PtrSafe Function CAN_SetValue Lib "PCANBasic.DLL" ...

von Alexander H. (ill_son)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mike,

Das hatte ich schon recherchiert und versucht, hat irgendwie nicht 
funktioniert. Vielleicht habe ich da was falsch gemacht.

Bei mir ist es ja die Eventhandler Funktion, die ärger macht. Diese hab 
ich selbst geschrieben und deren Addresse ist natürlich 64 Bit lang in 
einer 64-Bit-Anwendung. Wie kann ich da nun eine 32-Bit Addresse draus 
machen?
// Funtionsaufruf der API-Funtion

DAQmxRegisterEveryNSamplesEvent(TaskHandle, DAQmx_Val_Acquired_Into_Buffer, SAMPLERATE / 2, 0, AddressOf EveryNSamplesEventHandler, Nothing)


//Event Handler
Public Function EveryNSamplesEventHandler(ByVal TaskHandle As Long, ByVal eventType As Long, ByVal numSamples As Long, ByVal callbackData As Long) As Long

return 0

End Function

Bei "AddressOf EveryNSamplesEventHandler" passiert der type mismatch.

Wie kann ich das mit deiner Variante lösen?

von Mike (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht die Deklaration der Funktion 
DAQmxRegisterEveryNSamplesEvent(...) aus, bzw wo steht die?

von Mike (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok...

Das geht natürlich nicht: Einer 32 Bit Funktion kannst Du keinen 64 Bit 
Pointer als Parameter mitgeben (nur umgekehrt), du brauchst eine 64 Bit 
Version von DAQmxRegisterEveryNSamplesEvent()

Aber es sollte sich auch 32Bit Office Subsystem parallel installieren 
lassen.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Hinweis.

Vielleicht (und nur vielleicht) ist die neue 64-Bit-Version zwar drauf 
aber nicht angemeldet. ??

von Alexander H. (ill_son)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum könnte das die Ursache sein?

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt in seltenen Fällen vor, das eine DLL o.ä. nicht registriert 
ist.
Entweder weil Windows die Registrierung verloren hat, oder sie nicht 
gemacht wurde.

https://support.microsoft.com/de-de/help/249873/how-to-use-the-regsvr32-tool-and-troubleshoot-regsvr32-error-messages

Das meinte ich.

Ich habe schon einige Male so Probleme beseitigt.  Besonders dann wenn 
die Software KEIN Installation-Prg. hatte. Und irgendwelche Scripte 
verloren gingen.

Aber die sicherste Methode ist, sich bei NI eine neue 64-bit Version zu 
besorgen mit Setup.  Ein gutes Setup korrigiert so Fehler.

von Dirk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut NI-DAQmx git es eine 32Bit & 64Bit Version:
https://www.ni.com/de-de/support/downloads/drivers/download.ni-daqmx.html#348669

Falls Du Dich nicht mit C rumschlagen willst und Python magst:
https://nidaqmx-python.readthedocs.io/en/latest/

Solche Problematik hatte ich in der Vergangenheit auch 64Bit Anwendung 
nur 32Bit Treiber / Vice Versa und dann noch zusätzlich unterschiedliche 
Compiler etc.

Um die ganze Problematik zu entgehen, hab alles in Microservices 
ausgelagert und über TCP mit der MainApplikation kommunizieren lassen.

von Alexander H. (ill_son)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Treiber ganz neu intalliert. Das ist ein riesen Paket von 
über 3GB Größe. Die DLL für den C-API ist da nur ein winziger 
Bestandteil.

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Alternative wäre das Teil raus zu schmeissen, und die Email mit ein 
paar kleinen VBA-Befehlen selbst zu lösen. ;)

Hier mal ein Link von "auf die schnelle gefunden".

https://www.makro-excel.de/2017/03/06/per-vba-makro-eine-email-mit-outlook-versenden/

Ich persönlich hasse VBA. Ich nehme lieber richtiges VB und nutze dann 
Excel aus das was es ist. Geht viel einfacher.

von cppbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
>>Aber wie richtig gesagt : 32 Bit + 64 Bit kann man nicht mischen.
> ==> Quatsch mit Sauce!!!
>
> Du brauchst bloss das Keyword "PtrSafe" vor jede 32-Bit
> Funktionsdelaration einzufügen, zB so:
>
> Public Declare PtrSafe Function CAN_SetValue Lib "PCANBasic.DLL" ...

Quatsch - das funktioniert nur so lange deine App im unteren 4GB Bereich 
angesiedelt wird (beleg einfach mal 4GB dann geht das nicht mehr) - 
sonst kann das nicht gehen weil deine Pointer sich nicht mappen lassen

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cppbert schrieb:
> das funktioniert nur so lange deine App im unteren 4GB Bereich
> angesiedelt wird

Wobei sich mir bei mein 32 GB Rechner die Frage stellt wie ich den 
Programm sage in welchen Speicherbereich es muss.

Ich weiß viel über Windows aber DAS nicht.

Ergo war meine Aussage richtig. Und selbst wenn es mit einen Trick geht. 
So was ist dann höchstens was für mein Nachfolger. Weil der bekommt (wie 
der TO auch) richtig Probleme.

Was bedeutet : Ich trickse NIE. Und die Software die ich vor 20 Jahren 
in 32 Bit geschrieben habe, läuft heute noch unter Win-10 einwandfrei.

von Sascha W. (sascha-w)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> Die Alternative wäre das Teil raus zu schmeissen, und die Email mit ein
> paar kleinen VBA-Befehlen selbst zu lösen. ;)
>
> Hier mal ein Link von "auf die schnelle gefunden".
>
> 
https://www.makro-excel.de/2017/03/06/per-vba-makro-eine-email-mit-outlook-versenden/
Du kannst ja so deine Mails versenden,
der TO möchte aber was ganz anderes.

Sascha

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha W. schrieb:
> der TO möchte aber was ganz anderes.
>
> Sascha
Stimmt hab das mit was anderen verwechselt wo ich gerade dran bin.

von Alexander H. (ill_son)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schon gesagt, es ist ein zehn oder zwölf Jahre altes Erbstück eines 
Kollegen, für Excel in VBA geschrieben und weit weg von schön. Nun will 
der Kunde eine neue Messhardware und da muss ich den Code anpassen. 
Rechner ist vom Kunden, konnte ihn überzeugen, ein 32Bit-Office zu 
installieren, Problem gelöst. Für die paar Messwerte reicht das. Hätte 
ja am liebsten was Ordentliches geschrieben, ohne Office und mit 
Messprotokoll als pdf. Aber man kann nicht alles haben.

Grüße, Alex

von Alexander H. (ill_son)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk schrieb:
> Laut NI-DAQmx git es eine 32Bit & 64Bit Version:
> https://www.ni.com/de-de/support/downloads/drivers/download.ni-daqmx.html#348669

Den DAQmx Treiber Hi t es natürlich in 64 Bit, aber, wie gesagt, die C 
API ist nur ein verschwindend geringer Teil dessen und offensichtlich 
nur für 32 Bit Anwendungen.

von cppbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlaumaier schrieb:
> cppbert schrieb:
>> das funktioniert nur so lange deine App im unteren 4GB Bereich
>> angesiedelt wird
>
> Wobei sich mir bei mein 32 GB Rechner die Frage stellt wie ich den
> Programm sage in welchen Speicherbereich es muss.
>
> Ich weiß viel über Windows aber DAS nicht.
>
> Ergo war meine Aussage richtig. Und selbst wenn es mit einen Trick geht.
> So was ist dann höchstens was für mein Nachfolger. Weil der bekommt (wie
> der TO auch) richtig Probleme.
>
> Was bedeutet : Ich trickse NIE. Und die Software die ich vor 20 Jahren
> in 32 Bit geschrieben habe, läuft heute noch unter Win-10 einwandfrei.

Pure 32bit ist auch keon Problem, aber 64bit Zeiger an 32Bit API 
uergeben eben nicht und nur weil es nicht abstürzt ist das kein Beweis - 
ich habe in meinen Testszenarien extra Funktionen welche die unteren 4GB 
belegen und habe damit schon oft API Fehler in Windows und Linux 
gefunden, in Software die seit Jahren im Einsatz ist :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.