Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Akku-Rasenmäher am Netz betreiben


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von My T. (mtram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe einen Lion-Rasenmäher von Norma 2011 gekauft, Handbuch 
verlegt, Schnittbreite 370mm, Leistung. Akku 36V und 2,6 Ah.
Er läuft nach dem Laden etwa 10 Meter, dann Pause und 5 Meter usw.
War auch neu nicht viel besser.
Ich möchte ein Kabel anschließen und frage euch,
was für ein Netzeteil sein muss. 36 V klar aber wieviel Ampere?
Und was für eine Sicherung? Was gibt es noch zu beachten?
Danke für Hinweise allgemein, nicht für mein spezielles Teil, weil Motor 
unbekannt.

von TR.0LL (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du Bilder vom Innenleben (Plantinen, etc)?

Die Teile sind so konzipiert, dass man sie Wegwirft, wenn der Akku leer 
ist.

My T. schrieb:
> Was gibt es noch zu beachten?

Hier mehr Bilder und Details über das Teil reinzustellen.

My T. schrieb:
> 36 V klar aber wieviel Ampere?

Meine Glaskugel sagt MINDESTENS 10 A (Anlaufstrom beachten.)

von Joerg L. (Firma: 100nF 0603 X7R) (joergl)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
My T. schrieb:
> War auch neu nicht viel besser.

Bring ihn zurück. Genau dafür hat man die Garantie.

von hinz (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Joerg L. schrieb:
> My T. schrieb:
>> War auch neu nicht viel besser.
>
> Bring ihn zurück. Genau dafür hat man die Garantie.

Nach 9 Jahren?

von hinz (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
My T. schrieb:
> Ich möchte ein Kabel anschließen

Das wird ehr teurer als ein billiger Elektromäher.

von Peter F. (toto)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Nichts Genaues weiß man nicht, solange du keine näheren Angaben machst.

My T. schrieb:
> 36 V klar aber wieviel Ampere?

My T. schrieb:
> War auch neu nicht viel besser.

Gehen wir gnädigerweise von einer halben Stunde Betrieb aus, dann wären 
das 5.2 Ampere.

10 Ampere Netzteil ist also eine gute Empfehlung.
Ob sich das lohnt, ist eine andere Frage.

Hier noch die Mc-Gyver Bastellösung.
Die ich dir aber nur Empfehlen kann, wenn du ungefähr weißt wovon ich 
rede.
Phasenanschnittsdimmer und Gleichrichter kaufen.

Näheres bei Interesse.

von hinz (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter F. schrieb:
> Hier noch die Mc-Gyver Bastellösung.
> Die ich dir aber nur Empfehlen kann, wenn du ungefähr weißt wovon ich
> rede.
> Phasenanschnittsdimmer und Gleichrichter kaufen.

Gar nicht zu empfehlen! Wegen des geringen Stromflusswinkels wird der 
Motor kaum mehr Leistung haben.

von Peter F. (toto)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Gar nicht zu empfehlen! Wegen des geringen Stromflusswinkels wird der
> Motor kaum mehr Leistung haben.

Versteh ich nicht. Stromflusswinkel? Da wird ein BLDC-Motor verbaut 
sein?
Die Frage ist eher, ob die Ansteuerelektronik des Motors damit klar 
kommt.
Wie gesagt, Mc-Gyver Lösung, möglichst einfach, möglichst mit 
Boardmitteln...

von My T. (mtram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal f.die Hinweise, mein Smartphone hat auch Problem mit 
Strom.
Muss erstmal nach
Mc Gyver suchen.

: Bearbeitet durch User
von Akkutiefentlader (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
My T. schrieb:
> Akku 36V und 2,6 Ah.

Also die üblichen 10 Zellen in 18650?

Die gibt es z.B. hier:
sion/flat-top/brand/lg-panasonic-sony-samsung-sanyo-molicel-sony-/-murat 
a-panasonic-v2-lg-chem/min.-capacity-in-mah/2600-3600/discharge-current/ 
10-35/battery-chemistry-/li-ion/sort-by/price/sort-direction/asc.html

von Akkutiefentlader (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter F. schrieb:
> Versteh ich nicht. Stromflusswinkel? Da wird ein BLDC-Motor verbaut
> sein?

2011 eher noch nicht. Schon gar nicht bei einem Gerät vom 
Lebensmittelhändler.
Bei den Angaben zum Akku würde ich sagen einfach einen neuen Mäher 
kaufen, wenn die Mähdauer bislang gereicht hat.

von Peter F. (toto)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
My T. schrieb:
> mein Smartphone hat auch Problem mit
> Strom.

Mysteriös. Generell mit Strom, oder nur bei bestimmten Stromarten(Öko, 
Atom)?

von Anfänger (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter F. schrieb:
> Phasenanschnittsdimmer und Gleichrichter kaufen

Wozu wird denn dann noch der Kondensator gebraucht? Meiner Meinung nach 
ider der überflüssig, weil das Signal viel zu träge ist, um eine 
ausreichende Glättung hinzubekommen.

Wäre es nicht besser, statt eines Phasenanschnittsdimmers ein PWM-Signal 
verwendet? Weil das Problem ist bei dem Phasenanschnitt, dass nicht über 
die ganze Periode ein Energiefluss erfolgt, wenn man z.B. 50 Prozent der 
Zeit verwendet. Verwendet man hingegen ein PWM-Signal mit möglichst 
hohem Pulsfrequenzgrad (z.B. 10kHz oder schneller), dann wird das System 
viel kontinuierlicher bestromt.

von Mike J. (linuxmint_user)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze hier einen Elektrorasenmäher aus DDR-Zeiten, den ich von 
meinem Opa geerbt habe.

Klar ist das mit dem Kabel etwas Arbeit und man muss wissen wie man die 
Bereiche im Garten am effektivsten mäht ohne das Kabel dabei zu 
überfahren, aber meiner Ansicht nach ist es viel angenehmer mit einem 
leichten, leisen elektro-Rasenmäher rum zu fahren. Wenn man mal in etwas 
dichteres Gras kommt und das Messer blockiert, dann muss man nur mal 
kurz ankippen oder weg ziehen und das Messer dreht sich wieder.

Es sollen im Garten ein paar Steckdosen installiert werden, damit man 
kein 50m Kabel nutzen muss.


Meine Eltern setzen hingegen auf Benzinrasenmäher.
Die haben jetzt schon 5 Benzinrasenmäher und drei Aufsitzmäher innerhalb 
von 15 Jahren verbraucht.

Mit den Dingern habe ich Jahrelang deren Garten gemäht und habe 
sämtliche Nachteile dieser Benziner erfahren dürfen. Wir haben versucht 
sie zu immer wieder reparieren, aber letztendlich ist die Technik 
primitiv und fehleranfällig.

Es lohnt sich echt nicht einen Benziner zu kaufen.

Einen Akku-Rasenmäher mit dem man nur 15 Minuten mähen kann und der 
keine Kraft hat, das ist für mich keine Option.

> Akku 36V und 2,6 Ah.
Was für ein winziger Akku. :-o
In meiner Akkubohrmaschine ist ein 20V/5A Akku drin.

Als Netzteil bräuchtest du theoretisch, bei 15 Minuten Akkulauftzeit ein 
Netzteil welches 36V und mindestens 2,6A*4= 10,4A liefert, das wären 
maximal 374,4 Watt für den Motor. Das ist nicht viel.
Ich würde eher zu einem 20A Netzteil raten und eine elektrische 
Strom-Begrenzung einbauen.

von My T. (mtram)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Smartphone hat jetzt wieder 12% Ladung und ich kann ich wieder 
schreiben.
Mein Modellbahntrafo ist ca. 2kg schwer, 15cm im Quadrat und liefert 4A 
bei 16V also nur 15% der Leistung des Rasenmähers. Ich sehe selbst, das 
das nichts wird.
Die effektivste Methode ist hohes Gras Abreißen und Absensen, was ich 
leider nicht kann. Ist lautlos und ich habe ja Zeit.
Danke für eure Beiträge.

: Bearbeitet durch User
von Old P. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Peter F. schrieb:

> Versteh ich nicht. Stromflusswinkel? Da wird ein BLDC-Motor verbaut
> sein?

Vor 9 Jahre zu dem Preis eher nicht.

> Die Frage ist eher, ob die Ansteuerelektronik des Motors damit klar
> kommt.

Versuch macht kluch...

> Wie gesagt, Mc-Gyver Lösung, möglichst einfach, möglichst mit
> Boardmitteln...

36V/10A (oder mehr) Netzteil kaufen, irgendwie draufspaxen und testen. 
Ja, ist Bastellösung, doch mehr soll es ja auch nicht sein.

Old-Papa

von Mike J. (linuxmint_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
My T. schrieb:
> Mein Modellbahntrafo ist ca. 2kg schwer, 15cm im Quadrat und liefert 4A
> bei 16V also nur 15% der Leistung des Rasenmähers. Ich sehe selbst, das
> das nichts wird.
Ich habe hier ein Schalt-Netzteil welches 12V bei 20A liefert. (hatte um 
die 20€ gekostet)

> Die effektivste Methode ist hohes Gras Abreißen und Absensen, was ich
> leider nicht kann. Ist lautlos und ich habe ja Zeit.
> Danke für eure Beiträge.

Mein Nachbar hat sich zwei Wildschafe auf die Wiese gestellt, die halten 
seinen Rasen auch sehr effektiv flach und düngen anschließend 
automatisch.

In meinem Garten habe ich im Frühjahr erst mal nicht gemäht und danach 
bin ich mit der Sense durch gegangen.
Um es aber ordentlich zu bekommen musste ich noch mal rüber mähen.



Du könntest zwar deinen Rasenmäher mit einem 36V / 10A Netzteil 
modifizieren, aber du müsstest dieses Netzteil irgend wie sicher 
unterbringen.

Ebay-Artikel Nr. 383616738978
Preis: 20€ (+3€ Versand)

Hier gibt es auch eine 36V / 22,2A Variante:
Ebay-Artikel Nr. 174061403297

Das größte Problem wäre das Ganze ordentlich wasserdicht zu bekommen und 
trotzdem die Abwärme des Netzteils raus befördern zu können.

von Dennis K. (scarfaceno1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. schrieb:

> Meine Eltern setzen hingegen auf Benzinrasenmäher.
> Die haben jetzt schon 5 Benzinrasenmäher und drei Aufsitzmäher innerhalb
> von 15 Jahren verbraucht.

Das kommt halt immer darauf an, wie man mit seinem Werkzeug umgeht....

Wir haben dieses Jahr unseren ersten Rasentraktor entsorgt. JA, mit 
Benzinmotor.
Baujahr 1990.

Und der der ihn gekauft hat, wird ihn sicherlich weiter nutzen.
Der Motor war nach wie vor einwandfrei.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. schrieb:

> Mein Nachbar hat sich zwei Wildschafe auf die Wiese gestellt, die halten
> seinen Rasen auch sehr effektiv flach und düngen anschließend
> automatisch.

...und sie tun, was sie sagen: "Mäh! Mäh!"

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein guter Sabo mit Kabel, mit einem Motor >1 kW und gepflegtem 
Mähbalken. Sowas schneidet das Gras sauber und rupft es nicht. Bei 
Warentest kamen die Akkumäher auch nicht gut weg.
Sowas bekommt man bei eBay Kleinanzeigen weil sich die Leute Akkumäher 
kaufen :)
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/sabo-rasenmaeher-zu-verkaufen/1472300996-89-22005

von Piter K. (kurczaq)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde den auf Benzinbetrieb umstellen.

von Old P. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> ein guter Sabo mit Kabel, mit einem Motor >1 kW und gepflegtem
> Mähbalken. Sowas schneidet das Gras sauber und rupft es nicht. Bei
> Warentest kamen die Akkumäher auch nicht gut weg.
> Sowas bekommt man bei eBay Kleinanzeigen weil sich die Leute Akkumäher
> kaufen :)
> 
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/sabo-rasenmaeher-zu-verkaufen/1472300996-89-22005

Der hat aber auch keinen Mähbalken ;-)

Old-Papa

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
dann kommt unser Fachhändler sicher aus dem ländlichen Raum, der hatte 
das so genannt :)
Mähmesser oder whatever, ich denke man weiss was gemeint ist. Hauptsache 
es ist scharf.
Und keine Elektroschafe benutzen, die machen die Igel kaputt.

von Old P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> dann kommt unser Fachhändler sicher aus dem ländlichen Raum, der hatte
> das so genannt :)

Keine Ahnung wo Dein Flachhändler herkommt, zumindest nicht aus dem Fach 
;)

> Mähmesser oder whatever, ich denke man weiss was gemeint ist. Hauptsache
> es ist scharf.

Die hier haben Mähbalken:
https://www.google.de/search?sxsrf=ALeKk02aHeWWgJeLAaAZBqUWv3ssnxQyCw%3A1596042024239&source=hp&ei=KKshX_eVDLTIgwfSuKPgCg&q=M%C3%A4hbalken&oq=M%C3%A4hbalken&gs_lcp=CgZwc3ktYWIQAzICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAA6BAgjECc6CAgAELEDEIMBOgUIABCxAzoCCC46BQguELEDUKQRWJwmYOEraABwAHgAgAHQAYgB5QeSAQU1LjMuMZgBAKABAaoBB2d3cy13aXo&sclient=psy-ab&ved=0ahUKEwj3yZjv9_LqAhU05OAKHVLcCKwQ4dUDCAg&uact=5

> Und keine Elektroschafe benutzen, die machen die Igel kaputt.

Nicht nur, auch Insekten.

Old-Papa

von Mike J. (linuxmint_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Mike J. schrieb:
>
>> Mein Nachbar hat sich zwei Wildschafe auf die Wiese gestellt, die halten
>> seinen Rasen auch sehr effektiv flach und düngen anschließend
>> automatisch.
>
> ...und sie tun, was sie sagen: "Mäh! Mäh!"

Das sind Wildschafe (sind recht klein, eher wie ein mittelgroßer Hund), 
die machen das still und heimlich.
Das Schaf #1 hat mal "rumgemäht" (Sagt man das so?) als Schaf #2 sich 
durch den alten Zaun gezwängt hat und auf der Wiese vom Nachbarn gegrast 
hat.
Schaf #2 hatte dann aber doch etwas Schiss bekommen und hat sich durch 
den Zaun zurück gekämpft.

Man hört wirklich nichts von den beiden und durch ihre braune Färbung 
sind sie auch gut getarnt.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Und keine Elektroschafe benutzen, die machen die Igel kaputt.

Schon interessant, wie sich solche Meldungen erst durch die Presse und 
dann ins Hirn völlig Unbeteiligter fressen.

In sämtlichen Meldungen zum Thema steht dann zwar drin, daß der 
SchreiberIn selber noch nie so einen Fall hatte, aber jemanden kennt, 
der einen kennt, der mal davon gehört hat, oder sich zumindest 
vorstellen könnte, das da was passieren könnte.

Ansonsten ist’s einfach: entweder ein anständiger Benzinmäher, oder ein 
anständiger Akkumäher. Mit Kabel geht gar nicht. Und da anständige 
Akkumäher immer noch anständig teuer sind, bleibts halt beim Benziner.

Oliver

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. schrieb:
> Meine Eltern setzen hingegen auf Benzinrasenmäher.
> Die haben jetzt schon 5 Benzinrasenmäher und drei Aufsitzmäher innerhalb
> von 15 Jahren verbraucht.

Man sollte halt auch mal Ölwechsel machen und nicht 10 Jahre alten Sprit 
benutzen. Oder halt einen richtigen kaufen statt 5 mal den Billigsten 
der Billigen.
Der Aufsitzmäher meines Vaters hält schon ca. 25 Jahre und der wird 
ständig benutzt, auch als Kleinsttraktor

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> SchreiberIn selber noch nie so einen Fall hatte, aber jemanden kennt,
> der einen kennt, der mal davon gehört hat, oder sich zumindest
> vorstellen könnte, das da was passieren könnte.

Oder halt nicht weiß, dass Igel nachts unterwegs sind - und nachts muss 
man die ja nicht fahren lassen.

Stadtkinder halt.

von Mike J. (linuxmint_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl K. schrieb:
> Oder halt nicht weiß, dass Igel nachts unterwegs sind - und nachts muss
> man die ja nicht fahren lassen.
>
> Stadtkinder halt.

Hier hat sich ein Igel tagsüber zwischen mein mini-Kartoffelbeet (1m²) 
und meinen abgesammelten Klatschmohnpflanzen hingelegt. Eigentlich 
wollte ich dort mit dem Rasenmäher gegen 10 Uhr alles weg mähen, aber da 
diese Stelle direkt unter meinem Fenster liegt und es nur 50cm bis zum 
Fensterbrett sind ... und er sehr laut geschnarcht hat ... habe ich die 
Bereiche auf meiner Wiese (da stand teilweise sehr hohes Gras, etwa 1,5m 
hoch) vorher abgesucht bevor ich dort mit der Sense lang gegangen bin.

Die Igel legen sich tagsüber irgend wo hin wo es geschützt ist und das 
kann auch mal gerne in einer Wiese sein. Er hatte sich da im trockenen 
Gras eine kleine Schlafstelle eingerichtet und gegrunzt.


Udo S. schrieb:
> Man sollte halt auch mal Ölwechsel machen und nicht 10 Jahre alten Sprit
> benutzen. Oder halt einen richtigen kaufen statt 5 mal den Billigsten
> der Billigen.

Wir hatten für unseren halben Hektar immer Rasenmäher/Aufsitzmäher von 
"Briggs & Stratton" oder anderen Markenfirmen gekauft.
Mit unserem Aufsitzmäher konnte ich auch mit unserem Anhänger die Zweige 
und Äste zum Osterfeuerplatz bringen.

Der Benzinkanister musste mindestens zwei mal im Jahr aufgefüllt werden 
und um das Öl haben wir uns auch gewissenhaft gekümmert.

Ich habe eine Simson S51 und die habe ich komplett zerlegt und wieder 
zusammen gebaut. Wir haben auch Kanäle in die Zylinderlaufbuchsen 
gefräst, dafür haben wir uns Rohlinge besorgt und damit das 
Strömungsverhalten verbessert.
Wir haben als Jugendliche wirklich viele Simsons umgebaut und repariert.
Bei uns hier gibt es einen Zweirad-Laden und wir konnten bei den Mopeds 
schön sehen wie er oft auch einfach geschlampt hatte.
Die Leute sind irgend wann dann zu uns gekommen. Nach dem Abi hatten 
sich dann aber die Interessen verändert, hin zu Informatik.

Ich habe auch immer wieder versucht die Motoren der Rasenmäher in Gang 
zu kriegen, nur ist die primitive Regelung und die schlechte 
Verfügbarkeit der Ersatzteile recht hinderlich.
Wir hatten bei Briggs & Stratton zwei mal Ersatzteile bestellt, aber 
leider sind die Ersatzteile unverhältnismäßig teuer, so dass es sich 
nicht lohnt die Mäher zu reparieren.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. schrieb:
> Die Igel legen sich tagsüber irgend wo hin wo es geschützt ist und das
> kann auch mal gerne in einer Wiese sein. Er hatte sich da im trockenen
> Gras eine kleine Schlafstelle eingerichtet und gegrunzt.

Nur gibt es keine Wiesen, auf denen Elektroschafe fahren. Prinzipbedingt 
können die Dinger nur ein paar mm abschneiden, und funktionieren nur auf 
kurz geschnittenem Rasen. Da pennt kein Igel.

Oliver

von Karl K. (karl2go)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. schrieb:
> Die Igel legen sich tagsüber irgend wo hin wo es geschützt ist und das
> kann auch mal gerne in einer Wiese sein. Er hatte sich da im trockenen
> Gras eine kleine Schlafstelle eingerichtet und gegrunzt.

Ja durch eine Wiese mit trockenem Gras - kommt aber halt kein Mähroboter 
durch.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. schrieb:

> durch ihre braune Färbung sind sie auch gut getarnt.

Eigentlich sollte man den Rasen mähen, bevor er braun wird. :-)

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. schrieb:
> Ich habe auch immer wieder versucht die Motoren der Rasenmäher in Gang
> zu kriegen, nur ist die primitive Regelung und die schlechte
> Verfügbarkeit der Ersatzteile recht hinderlich.

Jetzt mal Butter bei dei Fisch: Was ist denn daran kaputt gegangen?

Oliver

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
My T. schrieb:
> Er läuft nach dem Laden etwa 10 Meter, dann Pause und 5 Meter usw.

Das stinkt gewaltig nach den Eingriff einer Überlastungsschaltung. Zu 
viel Last = zu viel Hitze = Bi-Metall o.w.a.i. löst aus. = Wenn 
abgekühlt geht es weiter.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.