Forum: PC Hard- und Software Corona-Headset


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Olaf (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sagt mal, kann irgendeiner ein Headset mit Bluetooth
empfehlen das die Ohren nicht plattdrueckt sondern ueber
die Ohren passt damit man auch 2h Marathon-Corona-Meetings ueberleben
kann?

Olaf

von Audio Phill (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Du solltest dir mal Over-Ear Headsets ansehen.

von Lukas T. (tapy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bose. Sennheiser (ausprobieren, nicht alle). Sicher weitere Marken.

Die Qualität ist zwar genauso mies wie bei dem Nonamekram, aber der 
Tragekomfort ist höher.

von Jack V. (jackv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manche Leute können auch In-Ear lange ohne Beeinträchtigung tragen. Bei 
mir drücken selbst Over-Ear mit der Zeit unangenehm, mit den Stöpseln 
habe ich hingegen kein Problem.

von lambda (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir das Steelseries Arctis 3 zugelegt und zumindest die Ohren haben 
die Meetings bisher gut überstanden :)
Ich finde das einschiebbare Mikro ganz praktisch wenn man nur zuhören 
muss und um mal kurz was zu sagen reicht die Aufnahmequalität auch im 
eingefahrenen Zustand aus. Mal schauen wie lange das hält, die letzten 2 
Monate schlägt es sich ganz gut.

von lambda (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also natürlich das Arctis 3 BLUETOOTH, hab grade erst gesehen dass es 
das auch ohne gibt.

von Harri (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ich hab an der Arbeit das Jabra Evolve 65 Stereo. On Ear, sitzt recht 
bequem, die 2 Stunden sind kein Problem damit. Kostet aber auch ca. 200 
Tacken.

von roesler (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Olaf,

ich bin aufgrund meiner Ohrform kein Freund von on-ear-Headsets, ich bin 
mittlerweile wie schon von Lukas empfohlen bei Sennheiser gelandet.
Der Grund ist simpel; das GSP300 ist over-ear mit guter passform, das 
Mikrofon ist gut und hochklappbar incl. Schalter, der es dann gleich 
abschaltet (z.B. beim trinken, niesen, Nase putzen).
Ebenfalls wirklich klasse finde ich die Lautstärkeregler direkt an einer 
Ohrmuschel, leichtgängig und schnell kann man so auch bei Störgeräuschen 
die Lautstärke anpassen.
Nervig sind hierbei das Kabel, welches nach ca. einem Jahr immer noch in 
seine "gefaltete" Form zurück möchte, ich bin aber noch nicht genervt 
genug es ma mit warmem Wasser zu versuchen, daher weiss ich nicht ob das 
geht.
Verarbeitungstechnisch sind die Ohrmuscheln etwas schlecht verklebt, das 
Kunstleder löst sich nach einiger Zeit gerne vom Schaumstoff. Ohrpolster 
gibt es allerdings online für kleines Geld.
Eventuell wäre auch das kabellose Modell etwas, ist allerdings auch 
etwas teurer.
Bzgl. Tragekomfort bin ich zufrieden, auch bei warmen Temperaturen ist 
es nicht zu heiss, jedoch eine geschlossene Bauform, sodass du für 
Nebengespräche eine Ohrmuschel neben das Ohr setzen musst. Da der Schaum 
weich genug ist stellt das jedoch keinen Komfortverlust für mich dar.

Summa summarum für mich ausreichend, ca. 100 Euro waren auch meine 
Schmerzgrenze (ist ja wie immer nach oben offen).

Für mehr Komfort und Qualität kannst du es natürlich auch machen wie 
viele Streamer, Kopfhöhrer und ein "normales" Mikrofon extern. Einen 
guten Eindruck kann man finde ich auf Youtube bei der HeiseShow und c't 
Uplink bekommen, die haben - Corona sei dank - einiges durchprobiert und 
optimiert.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde den Panasonic RP-HTX80B sehr bequem, die sind auch sehr 
leicht.
In-Ears schmerzen bei mir sofort, Aufliegende drücken zu stark.

von qaywsx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
QuietComfort 35 wireless headphones II

von georg (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas T. schrieb:
> Die Qualität ist zwar genauso mies wie bei dem Nonamekram

Man muss doch seinen Chef nicht in Hifi-Qualität hören - ich mag die 
billigen Stöpsel nicht weil sie immer mal wieder rausfallen (vielleicht 
sind meine Ohren nicht modern genug, aber die Evolution wird das schon 
richten), aber zum Anschauen von Filmen auf langen Flügen sind sie 
ausreichend.

Georg

von moep (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
qaywsx schrieb:
> QuietComfort 35 wireless headphones II

Die habe ich auch, habe Sie mir aber ursprünglich zum Fernsehen und 
Musik hören gekauft.
Dafür sind es tolle Kopfhörer.

Aktuell benutze ich Sie "dank Corona" im HomeOffice auch als Headset.
Leider gibt es im Headset-Betrieb am PC ein gewisses Grundrauschen, ich 
verstehe allerdings nicht genau warum. Sobald vom "Stereo-Modus" in den 
"Handsfree-Modus" umgeschaltet wird geht es los.
Es ist jetzt nicht furchtbar, aber auch nicht optimal.

Kurz gesagt: Als reines Headset würde ich Sie mir glaub' nicht kaufen. 
Wenn du vorhast Sie später auch als Kopfhörer zu nutzen ist die P/L top.

von Olaf (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Also natürlich das Arctis 3 BLUETOOTH, hab grade erst gesehen dass es
> das auch ohne gibt.

Wie ist denn da die Luftdurchlaessigkeit? Also das Tragegefuehl der 
Kissen?
Kann man die wechseln?
Ich hab gerade bei Amazon eine extrem negative Kritik zur Klangqualitaet
im Bluetoothmodus gelesen. Es soll nur am Kabel vernuenftig sein, aber
dann kein Mikrofon unterstuetzen.

Ich hab gesehen es gibt auch noch ein Arctis 7 und ein Logitech G935. 
Bei beiden steht Wireless, aber ich lese nirgendwas was von Bluetooth. 
Verstehe ich das richtig das die kein Bluetooth haben sonden ein 
proprietaeres Protokoll verwenden das nur mit einem eigenen Funkstoepsel 
funktioniert?
Kann es sein das dies notwendig ist wenn man drahtlos guten Klang
haben will weil bei Bluetooth die Bandbreite zu gering ist?

> Ich finde den Panasonic RP-HTX80B sehr bequem, die sind auch sehr
> leicht.

Ist das nicht nur ein Kopfhoerer? Also ohne Mikrofon?

> Summa summarum für mich ausreichend, ca. 100 Euro waren auch meine
> Schmerzgrenze (ist ja wie immer nach oben offen).

Ach, das lasse ich die Firma bezahlen. Wenn es also sinnvoll ist dann 
sollte das okay sein. .-)

Olaf

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Ist das nicht nur ein Kopfhoerer? Also ohne Mikrofon?

Das Mikrofon befindet sich an der rechten Hörmuschel.
Ich selber habe nur das Vorgängermodel ohne BT und Mikro.

von lambda (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Wie ist denn da die Luftdurchlaessigkeit? Also das Tragegefuehl der
> Kissen?
> Kann man die wechseln?
Den Bezug beim Arctis 3 kann man abmachen und wohl auch das Polster 
wechseln. War bei mir bisher nicht nötig. Tragekomfort finde ich nicht 
schlecht und es geht ausreichend Luft durch dass die Ohren nicht 
überhitzen.

> Ich hab gerade bei Amazon eine extrem negative Kritik zur Klangqualitaet
> im Bluetoothmodus gelesen. Es soll nur am Kabel vernuenftig sein, aber
> dann kein Mikrofon unterstuetzen.
Zum Musikhören habe ich noch andere Headsets obwohl das auch damit und 
über Bluetooth geht. Man darf vielleicht keine Top-HiFi-Qualität 
erwarten aber dafür ist dieses Headset ja auch nicht konzipiert.
Das Mikrofon geht auch übers angeschlossene Kabel, sind auch extra 
Adapter für Geräte mit zwei Steckern dabei.

> Ich hab gesehen es gibt auch noch ein Arctis 7 und ein Logitech G935.
> Bei beiden steht Wireless, aber ich lese nirgendwas was von Bluetooth.
> Verstehe ich das richtig das die kein Bluetooth haben sonden ein
> proprietaeres Protokoll verwenden das nur mit einem eigenen Funkstoepsel
> funktioniert?
Das Arctis 7 haben sich einige Kollegen geholt und sicht auch zufrieden 
damit. Da hast du aber eben den extra Funk-Knubbel für das proprietäre 
Protokoll. Das wollte ich eben genau nicht haben und hab mir die Version 
mit Bluetooth geholt. So kann ich es einfach zum Laptop in die Tasche 
stecken und auch mal mit dem Smartphone koppeln.

von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann die Sonny WH-1000X M3 empfehlen. Die haben auch einen Ruhe 
Mode, womit man neben Pumpen, Saegen, usw in Ruhe arbeiten kann.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> damit man auch 2h Marathon-Corona-Meetings ueberleben
> kann?

Was hat dass denn mit Corona zu tun, so ein Schwachsinn👎 
Servicemitarbeiter usw. tragen die Teile auch danach weiter, und davor 
haben die sie auch schon getragen.

Oder haben die Headsets nach der Krise eine anderen Sitzkomfort?

So ein Blödsinn nun alles mit der aktuellen Krise zu verknüpfen.

Sorry, aber dass geht mir so was von auf den S..k😫

Letztendlich muss sowieso jeder selber testen was ihm am besten gefällt, 
da helfen die Empfehlungen hier überhaupt nicht weiter.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack V. schrieb:
> Manche Leute können auch In-Ear lange ohne Beeinträchtigung tragen.

Ich verwende ein schon älteres Samsung HM1200 mit Haltebügel um die 
Muschel, und finde es bequem zu tragen.

Einzig die maximale Lautstärke lässt zu wünschen übrig. Kennt jemand 
etwas in der Art, das laut genug auch ist um harmlose Umweltgeräusche zu 
überdecken?

Jörg R. schrieb:
> Was hat dass denn mit Corona zu tun, so ein Schwachsinn

Wenn du im April versucht hättest, welche zu kriegen, würdest du den 
Zusammenhang kennen. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Was hat dass denn mit Corona zu tun, so ein Schwachsinn
>
> Wenn du im April versucht hättest, welche zu kriegen, würdest du den
> Zusammenhang kennen. ;-)

Nö, hat damit jetzt überhaupt nichts mehr zu tun.

von Corona V. (coronavirus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stilblüten der Coronakrise..

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Corona V. schrieb:
> Stilblüten der Coronakrise..

Du kannst mir nur leid tun😫👎

Es geht darum das viele User meinen den Begriff C....a immer und überall 
unterbringen zu müssen. Im aktuellen Thread hat das aber nichts mit dem 
Tragekomfort zu tun. Der ist nämlich unabhängig irgendwelcher Krisen.

: Bearbeitet durch User
von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Corona V. schrieb:
>> Stilblüten der Coronakrise..
>
> Du kannst mir nur leid tun😫👎
>
> Es geht darum das viele User meinen den Begriff C....a immer und überall
> unterbringen zu müssen. Im aktuellen Thread hat das aber nichts mit dem
> Tragekomfort zu tun. Der ist nämlich unabhängig irgendwelcher Krisen.

Ja, aber ohne Krise wäre in dem Fall kein Anlass gegeben, sich nach dem 
Tragekomfort von sowas zu erkundigen.

Was bin ich froh, das ich kein Homeoffice habe.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Was bin ich froh, das ich kein Homeoffice habe.

Demnächst wirds wieder über 30°C. Firmen-Anweisung aus gegebenem Anlass: 
Lüfter nur zulässig, wenn im Büro alleine, oder mit Maske. Da kann 
Homeoffice schon etwas Charme entwickeln. Die Kamera kann man 
abschalten.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Ja, aber ohne Krise wäre in dem Fall kein Anlass gegeben, sich nach dem
> Tragekomfort von sowas zu erkundigen.

Tragekomfort ist so dermaßen individuell, was nutzt es mir wenn Dir das 
Ein- oder Andere Headset gut past? Überhaupt nix.

Zudem kann man den Thread auch ohne das C-Wort im Titel und im Text 
führen.

Ich kanns nicht mehr hören, dafür ist das Thema zu ernst. Viele finden 
es scheinbar lustig, ich nicht.


> Was bin ich froh, das ich kein Homeoffice habe

Siehste, ich habe auch schon vorher Homeoffice gemacht.

von georg (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Die Kamera kann man
> abschalten.

Muss man nicht, es gibt Software die den Hintergrund austauscht. Du 
kannst auf dem Klo sitzen, aber die anderen sehen einen karibischen 
Palmenstrand.

Georg

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Muss man nicht, es gibt Software die den Hintergrund austauscht.

Tauscht die auch deinen an >30°C angepassten Bekleidungzustand gegen 
Business-Outfit aus? ;-)

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Du kannst auf dem Klo sitzen,

Diese Software hatte wohl einen kleinen Aussetzer, als die zu 
Internet-Ruhm gekommene Dame das ausprobierte. ;-)

Und ob eine Klospülung als Brandung am karibischen Strand durchgeht?

: Bearbeitet durch User
von Tom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei In Ear gibt es welche mit Silikon, die man sich in den Gehörgang 
propft. Die finde ich auf Dauer auch unangenehm. Es gibt aber auch die, 
die nur locker in der Ohrmuschel sitzen, sitzen bei mir trotzdem fest 
genug, drücken aber überhaupt nicht, nutze ich fürs Handy.

Für den Laptop habe ich ein On Ear Headset C620 von Plantronics, drückt 
auch nicht bei langen Telkos.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Sagt mal, kann irgendeiner ein Headset mit Bluetooth
> empfehlen das die Ohren nicht plattdrueckt

AfterShokz Aeropex [1]

Seit ich die habe, nutze ich keine anderen Kopfhörer/Ohrhörer mehr. Die 
Ohren bleiben komplett frei. Akkulaufzeit für die Größe / das Gewicht 
gefühlt ewig. Ich nutze sie zwar hauptsächlich zum Hören (Podcasts, auch 
auf dem Fahrrad) aber es ist ein vollwertiges Headset, mit dem ich auch 
telefoniere und das ich für Telefonkonferenzen nutze.

Ich war erst skeptisch, was den Klang angeht, konnte sie dann aber bei 
einem Freund probehören. Am nächsten Tag habe ich sie bestellt :)


[1] https://aftershokz.com.de/

von Olaf (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich kann die Sonny WH-1000X M3 empfehlen. Die haben auch einen Ruhe
> Mode, womit man neben Pumpen, Saegen, usw in Ruhe arbeiten kann.

Die haben halt Noise Canceling eingebaut. Ich hab da so meine bedenken 
weil das vermutlich bedeutet das sie moeglichst luftdicht abschliessen 
muessen damit das gut funktioniert und ich es gut finden wuerde wenn 
meine Ohren etwas Luft bekommen. Ansonsten haette ich auch noch einen 
Voyager 8200UC gefunden der wohl extra fuers arbeiten gedacht ist.

> Was hat dass denn mit Corona zu tun, so ein Schwachsinn👎

Ganz einfach, frueher waren meine Meetings alle Live in einem Raum. Ich 
dachte das wuerde einleuchten oder? Frueher bin ich auch deutlich mehr 
geflogen um mich mit den Kollegen vor Ort zu besprechen, oder sie sind 
her gekommen.

Olaf

Beitrag #6354748 wurde vom Autor gelöscht.
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olaf schrieb:
> Ich dachte das wuerde einleuchten oder?

Jörg R. schrieb:
> Es geht darum das viele User meinen den Begriff C....a immer und überall
> unterbringen zu müssen. Im aktuellen Thread hat das aber nichts mit dem
> Tragekomfort zu tun. Der ist nämlich unabhängig irgendwelcher Krisen.

Jörg R. schrieb:
> Zudem kann man den Thread auch ohne das C-Wort im Titel und im Text
> führen.

: Bearbeitet durch User
von Olaf (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> unterbringen zu müssen. Im aktuellen Thread hat das aber nichts mit dem
> Tragekomfort zu tun. Der ist nämlich unabhängig irgendwelcher Krisen.

DAs hat aber ganz erheblich mit dem Tragekomfort zu tun. Frueher musste 
ich die Teile naemlich nicht so lange am Stueck aufhaben und auch das 
nur hoechstens einmal im Monat. Dank Corona kann es aber nun sein das es 
2x am Tag notwendig ist. Daher konnte ich die deutlichen Maengel meines 
aktuellen Systems (Logitech H800) ignorieren.

Olaf

von Eric (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann das Aeropex von AfterShokz empfehlen. Nachdem ich das vor ein 
paar Monaten bei einem Kollegen ausprobieren dürfte, habe ich sofort 
auch eins bestellt. Für eine Videokonferenz gibt es nichts angenehmeres 
und die Laufzeit ist mit 8-10h auch akzeptabel hoch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.