Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit Hterm


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sheriff Silver (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe vor längerer Zeit einen Test aufgebaut, wo ich mit dem Programm 
Hterm 0.8.1beta Daten, die ein Device aufnimmt ausgelesen habe.
Das schöne an Hterm ist, dass ich zyklisch, in einem bestimmten 
Zeitintervall den Befehl zum Auslesen schicken kann und die Daten 
zurückbekomme.
Danach konnte ich die Daten sauber mit Timestamp in eine Datei schreiben 
und hinterher auswerten. Hterm hat mir dazu die Daten sauber sekündlich 
abgelegt.

Heute habe ich den Test wieder aufgebaut, mit dem gleichen Adapter zur 
seriellen Kommunikation und die Daten ausgelesen.
Nun wollte ich die Daten, die ich ebenfalls sekündlich abgefragt habe, 
wieder in eine Datei schreiben, jedoch packt mir Hterm dieses Mal jedes 
Byte mit Timestamp in eine extra Zeile.

Was vorher so aussah:
01:01:01.001
00 01 02 03 04 05 06
01:01:02.001
00 01 02 03 04 05 06

sieht jetzt so aus
01:01:01.001
00
01:01:02.002
01
01:01:02.002
02 usw.

Ich habe das Problem nicht finden können. Weder eine neuere Version von 
Hterm noch Einstellungen im Device haben das Problem lösen können.
Hat jemand ein ähnliches Problem? Ich vermute ja, dass das Kabel zur 
seriellen Kommunikation einen neuen Treiber in der aktuellen 
Windowsversion bekommen hat und nun anders vom System angesteuert wird.

Hat jemand vllt ein alternatives Programm, womit ich in einem von mir 
festgelegten Zeitraum Daten seriell abfragen und hinterher speichern 
kann?
Am besten standalone ohne Installation

Danke :)

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das liegt sicher nicht an Hterm. HTerm macht von alleine keine Umbrüche 
und verschluckt auch nichts. Also suche das Problem bei deinem Gerät 
oder der seriellen Verbindung.

von Sheriff Silver (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Das liegt sicher nicht an Hterm. HTerm macht von alleine keine
> Umbrüche
> und verschluckt auch nichts. Also suche das Problem bei deinem Gerät
> oder der seriellen Verbindung.

Das Gerät kann es nicht sein, da es keinerlei Updates erhält. Also 
bleibt vermutlich nur der Adapter.
Erstaunlicherweise pakt mir Hterm alles Daten ohne Umbrüche in eine 
Datei, wenn ich keinen Timestamp aktiviere.
Das sieht dann so aus:
00 01 02 03 04 05 06 00 01 02 03 04 05 06 00 01 02 03 04 05 06 etc.

Erst beim aktivieren vom Timestamp kommt kauderwelsch heraus.

Hast Du dennoch eine Alternative als Programm?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sheriff Silver schrieb:
> Erstaunlicherweise pakt mir Hterm alles Daten ohne Umbrüche in eine
> Datei, wenn ich keinen Timestamp aktiviere.

WO aktivierst du den? In deinem Gerät?
> Das sieht dann so aus:
> 00 01 02 03 04 05 06 00 01 02 03 04 05 06 00 01 02 03 04 05 06 etc.
>
> Erst beim aktivieren vom Timestamp kommt kauderwelsch heraus.

Liegt trotzdem nicht an hterm

> Hast Du dennoch eine Alternative als Programm?

Ein einfaches Terminal? Sicher da kannst du aber auch einfach googlen. 
Putty wäre ein ganz einfacher Kandidat.
Mit den ganzen Funktionen von hterm? Da sieht es schon schwierig aus.

von Sheriff Silver (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> WO aktivierst du den? In deinem Gerät?

Ich kann bei speichern des Output in Hterm die Timestamps aktivieren. 
Das heißt die stamps erzeugt Hterm.

von Erwin D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sheriff Silver schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> WO aktivierst du den? In deinem Gerät?
>
> Ich kann bei speichern des Output in Hterm die Timestamps aktivieren.
> Das heißt die stamps erzeugt Hterm.

Schau mal bei "Newline at", dort hast du die Auswahl zwischen
CR, LF, CR+LF, Null oder ETX
Ich vermute mal, dadurch hast du Newline aktiviert...

von Sheriff Silver (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin D. schrieb:
> Sheriff Silver schrieb:
>> Cyblord -. schrieb:
>>> WO aktivierst du den? In deinem Gerät?
>>
>> Ich kann bei speichern des Output in Hterm die Timestamps aktivieren.
>> Das heißt die stamps erzeugt Hterm.
>
> Schau mal bei "Newline at", dort hast du die Auswahl zwischen
> CR, LF, CR+LF, Null oder ETX
> Ich vermute mal, dadurch hast du Newline aktiviert...

Alles probiert.
Wie gesagt: ohne Timestamp keine Umbrüche

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sheriff Silver schrieb:
> Wie gesagt: ohne Timestamp keine Umbrüche

DAS ist ja auch völlig normales Verhalten. Hterm setzt Umbrüche nach 
Timestamps.
Es scheint nur so als ob Hterm mehr Timestamps einfügt als du erwartest.

von Adam P. (adamap)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sheriff Silver schrieb:
> Alles probiert.
> Wie gesagt: ohne Timestamp keine Umbrüche

Ja, ich sehe es grad auch:
13:04:38.663:
Hallo
13:04:39.652:
Ha
13:04:39.668:
llo
13:04:40.658:
Hallo
13:04:41.664:
Hallo
13:04:42.653:
Hal
13:04:42.669:
lo

Das erkennst du auch im Empfangsfenster im HTerm.
Wenn du da mit dem Mauszeiger über die empfangenen Bytes fährst, dann 
siehst du unten rechts im Fenster auch den Timestamp, wann es empfangen 
wurde - das ist der gleiche.

Liegt aber wohl eher am HTerm, wann er Daten verarbeitet/empfängt, vllt. 
liegen zu bestimmten Zeiten halt nur die paar Bytes im Buffer und er 
nimmt sich was da ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.