Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik zwei Schnittstellen am ATMEGA8


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin B. (Firma: BINE Automatentechnik) (pac-man)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte zwei serielle Schnittstellen an einem ATMEGA8 anschließen. 
Einmal USB und ein mal BT. Ich hab hier vor längerer Zeit auch mal ein 
Hinweis gefunden, suche allerdings jetzt schon länger vergeblich. Aus 
dem Gedächtnis muss ich sie VerUNDen. Hab mal einen kleinen Plan 
angehängt. Ist das so richtig oder täuscht mich mein Gedächtnis?

Gruß, Martin

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein mega8 hat nur 1 serielle UART Schnittstelle.
Also musst du die zweite in Software nachbilden.
Beitrag "Software UART"

von Martin B. (Firma: BINE Automatentechnik) (pac-man)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Dein mega8 hat nur 1 serielle UART Schnittstelle.
> Also musst du die zweite in Software nachbilden.
> Beitrag "Software UART"

Ich weiß. Software UART wollte ich mit sparen da beide Schnittstellen 
NIE gleichzeitig genutzt werden.

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin B. schrieb:
> Aus
> dem Gedächtnis muss ich sie VerUNDen

Nur RxD, bei TxD ist das sinnlos. Du musst ausserdem dafür sorgen, dass 
ein Gerät angesprochen wird (z.B. mit einer Adresse) und nur dieses 
antwortet. Kannst du das nicht sicherstellen brauchst du 2 
Schnittstellen, die gleichzeitig arbeiten können.

Also: über TxD eine Anfrage mit einer Adresse an alle senden, es 
antwortet nur das Gerät mit der angesprochenen Adresse. So gibt es keine 
Konflikte.

Georg

Beitrag #6354606 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin B. schrieb:
> Hab mal einen kleinen Plan
> angehängt. Ist das so richtig oder täuscht mich mein Gedächtnis?

du musst dich täuschen,

aktiv geht das Signal auf low

nur wie soll das gehen wenn die Dioden so gepolt sind.

Der aktive Part will auf GND gehen, tut er auch aber die Diode 
verhindert das das am µC bemerkt wird, weil der inaktive Part high hält.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss D2 und D4. Was sollen die bewirken?
Alles, was der µC sendet, muss zu beiden Geräten geschickt werden, 
solange du keinen Umschalter vorsiehst.
Male nicht einfach irgendetwas blind hin, sondern verstehe was du tust!

von A. H. (pluto25)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
R2 ersatzlos entfernen, D2 und D4 durch Drahtbrücke ersetzen. D1 und D3 
umdrehen. Eventuell durch welche mit weniger Spannung ersetzen. Im 
unglücklichsten Fall erkennt der Mega 0,6V nicht als Low.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin B. schrieb:
> da beide Schnittstellen NIE gleichzeitig genutzt werden.

Nimm einen 2 x 2:1 Analogmultiplexer wie CD4053 und schalte die beiden 
Pins um zwischen den beiden Verbrauchern per 1 extra Steuerleitung.
Wenn dax BT-Modul es verträgt, genau dieselben Sendedaten zu bekommen 
wie USB und umgekehrt, dann muss nur die Empfangsleitung zusammengeführt 
werden.

Wenn der Ruhrpegel beider Quellen low ist, macht das ein OR-Gatter 
(74HC1G32), wenn der Ruhepegel beider high ist, macht das ein UND Gatter 
(74HC08) und wenn der Ruhrpegel des einen high und des anderen low ist, 
invertiert man eine Leitung vor dem OR oder UND.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen 4-fach Muxer 74HC257.
2 Muxer schalten den TX-Ausgang um, der 3. den RX-Eingang.

von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reicht das Budget nicht fuer einen 324er oder 644er ? Die haben beide 2 
UARTS.

von Adam P. (adamap)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin B. schrieb:
> Ich hab hier vor längerer Zeit auch mal ein
> Hinweis gefunden, suche allerdings jetzt schon länger vergeblich.

Meintest du diesen Beitrag?
Beitrag "Re: UART splitten am 9S12"

Peter D. schrieb:
> Nimm einen 4-fach Muxer 74HC257.
> 2 Muxer schalten den TX-Ausgang um, der 3. den RX-Eingang.

Oder so :)

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.