Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik - Audio-Sonnenbrille -


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Georg B. (georgbruckmann)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
- Audio-Sonnenbrille -

Liebe Leute - danke für die Aufnahme:-)

Ich schreibe im Nebenberuf Romane und im Hauptberuf bin ich viel im Auto 
unterwegs.
Da liegt es nahe, die Fahrzeit zum Diktieren zu nutzen. Klar gibt es 
viele Diktieregeräte auf dem Markt, die ich verwenden könnte, aber 
irgendwie hat sich da eine fixe Idee in meinem Kopf festgesetzt.
Ich hätte gerne eine Sonnenbrille, die Audio in guter Qualität 
aufzeichnen kann. Vorallem, weil der Abstand von Mikrofon zum Mund auf 
diese Weise konstant und relativ klein ist und ich den Kopf bewegen 
könnte, ohne dass es Auswirkungen auf den Pegel hätte.

Nun gibt es Video-Sonnenbrillen für Sportler en masse, aber Aufnahmezeit 
und und Betriebsdauer sind für meine Zwecke zu gering.
Selber basteln scheint mir da die einzige Option (und macht Spaß&stolz).

Was soll meine Brille haben/können?

- Schieberschalter für an/aus
- ausreichend Speicher für 10-12 Stunden Audio
- Aufnahmeformat MP3 oder Wav (in letzterem Fall muss der Speicher 
größer sein)
- Gerne gute Qualität und 44100 Abtastrate, Stereo mit 2 
Mikrofon-Kapseln wenn machbar (Bandprobe mitschneiden), Mono reicht 
allerdings auch aus.
- Optional Mono/Stereo-Schalter
- Mini-USB-Anbindung für internen Speicher und Akku oder austauschbare 
SD-Karte und wechselbarer Akku.
- Lange Akkulaufzeit
- möglichst kleine und leichte Bauteile

Meine Idee ist, die Technik in den Bügeln unterzubringen
und diese an einer gekauften Sonnenbrille zu befestigen.
Soll mit 3D-Drucker oder in Handarbeit realisiert werden.

Kann mich jemand zu relevanten Tutorials schubsen oder mir Bauteile 
nennen, die ich mir ansehen könnte?
Dabei geht es mir vorallem um den Chip und das Speichermedium.

Kenne einfach die zielführenden Suchbegriffe nicht.

Mein Kenntnisstand: Ich kann Tonabnehmer an eine Klinkenbuchse löten.
Damit hat es sich dann aber auch ...

Ganz vielen Dank schonmal, ich bin gespannt, was euch in den Sinn kommt.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Georg B. schrieb:
> Ich hätte gerne eine Sonnenbrille, die Audio in guter Qualität
> aufzeichnen kann.

Eine Brille ist eine Sehhilfe. Zum Aufnehmen von Sprache benutzt man ein 
Diktiergerät.

Ich frage ja auch nicht nach einem Auto, mit dem man Treppen steigen 
kann. Oder nach einer Gabel mit der man Suppe essen kann.

> Meine Idee ist, die Technik in den Bügeln unterzubringen

Ich denke nicht, dass du als Hobbybastler dazu fähig bist, eine Brille 
zu konstruieren, die den dazu nötigen Bauraum hat ohne selbst 
auseinander zu fallen. Und dann musst du auch noch die Elektronik 
miniaturisieren.

Zum Üben würde ich Dir empfehlen, mal ein Smartphone zu zerlegen 
(Bauteile auslöten) und wieder zusammen zu setzen. Wenn du das erste 
Gerät danach wieder am Laufen hast, wirst du ungefähr eine Vorstellung 
davon haben, was noch auf die zu kommt, so etwas samt Mechanik zu 
entwickeln.

Meine Einschätzung dazu ist: Da hat wieder jemand zu viel Fernsehen 
geguckt und den Kontakt zum Boden der Realität verloren.

: Bearbeitet durch User
von TR.0LL (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Youtube-Video "Make your own Spy Bug (Arduino Voice Recorder)"

Georg B. schrieb:
> Mein Kenntnisstand: Ich kann Tonabnehmer an eine Klinkenbuchse löten.
> Damit hat es sich dann aber auch ...

Dann solltest du erstmal SMD-Löten lernen/üben.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich kann Tonabnehmer an eine Klinkenbuchse löten.

Dann bist du vermutlich wie ich auch über 40. Hast du schon einmal SMD 
Bauteile in den aktuellen grössen (wie im Smartphone) gelötet? Sind 
deine Augen dafür gut genug und die Hände ruhig genug?

Ich habe mit diesen Bauteilen jedenfalls erhebliche Schwierigkeiten. Die 
sind so klein, dass ich sie weder richtig sehen noch greifen kann. und 
dann muss das ganze ja auch noch flup-flup schnell gehen, bei mehreren 
hundert Grad im Arbeitsbereich.

von Georg B. (georgbruckmann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für Deine Antwort, allerdings - der Autovergleich hinkt ein 
wenig.

Es gibt ja kommerzielle Sonnenbrillen die eine eingebaute Actioncam 
haben, wie geschrieben, für Mountainbiker etc. Warum sollte es also 
nicht möglich sein, so etwas zu realisieren, nur eben ohne Bild / nur 
mit Ton?

Sicher habe ich ganz miese Vorraussetzung, da Erfolg zu haben, mag sein, 
aber schlimmsten Fall lerne ich dabei :-)

von STK500-Besitzer (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
[OT]
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Eine Brille ist eine Sehhilfe. Zum Aufnehmen von Sprache benutzt man ein
> Diktiergerät.
Oder eine Google-Glasses.

>
> Ich frage ja auch nicht nach einem Auto, mit dem man Treppen steigen
> kann. Oder nach einer Gabel mit der man Suppe essen kann.
Das Ding nennt sich "Göffel" und wurde von einem 
Salatdressing-Hersteller erfunden.
[/OT]

Bevor du dir eine Brille bastelst, solltest du mal gucken, ob man nicht 
vielleicht ein Bluetooth-Headset für deine Zwecke verwenden könntest.
Irgend ein kleiner Computer dann im Auto als "Audio-Senke" mit dem du 
deinen Text aufnehmen kannst.
Meine Sonnenbrille liegt häufig in der Ablage des Autos...

von Georg B. (georgbruckmann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guter Punkt, und ja, Deine Einschätzung ist richtig. Keine Erfahrung und 
für feine Arbeiten wahrscheinlich ungeeignet.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Georg B. schrieb:
> Vielen Dank für Deine Antwort, allerdings - der Autovergleich hinkt ein
> wenig.

Stimmt, mit manchen Autos kann man tatsächlich Treppen überwinden. :-)

> Warum sollte es also nicht möglich sein, so etwas zu realisieren

Das habe ich weder geschrieben noch gemeint. Ich schätze, dass es für 
dich genau so unmöglich ist, wie für mich.

STK500-Besitzer schrieb:
> Das Ding nennt sich "Göffel" und wurde von einem
> Salatdressing-Hersteller erfunden.

Habe ich in der Schublade. Ich habe auch einen Maggie Löffel mit dem 
Knoten.

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Georg B. schrieb:
> Bauteile nennen, die ich mir ansehen könnte?

Besorge dir einen USB Aufnahmestick mit Akku
https://www.ebay.de/i/123875543561
und klebe den an einen Bügel. Ist halt nicht Stereo.
Mit Geschick nimmt man ihn aus dem Gehäuse und packt Elektronik links 
und Akku rechts an die Brille, zum Gewichtsausgleich.

von Georg B. (georgbruckmann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr cool ... das könnte was werden! Danke Dir! :-)


MaWin schrieb:
> Georg B. schrieb:
>> Bauteile nennen, die ich mir ansehen könnte?
>
> Besorge dir einen USB Aufnahmestick mit Akku
> https://www.ebay.de/i/123875543561
> und klebe den an einen Bügel. Ist halt nicht Stereo.
> Mit Geschick nimmt man ihn aus dem Gehäuse und packt Elektronik links
> und Akku rechts an die Brille, zum Gewichtsausgleich.

von sid (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich halte das erstmal nicht für sooo absurd;
gebe aber zu, dass mir da bessere Möglichkeiten einfielen die man kaufen 
kann
(Ansteckmikro und Aufnahmegerät am Gürtel zB)
bei weitem nicht so platzsparend, aber man muss exakt null abstriche 
machen was Qualität und Aufnahmedauer angeht...

Egal.. Brille!

Also, es gibt für kleines Geld solche "Spyglasses" bei den üblichen 
Verdächtigen (pearl, ebay, amazon, alibaba, gearbest, und wie die 
anderen chinashops alle heissen)
die billigste davon würd ich mal kaufen und auseinanderrupfen;
da steckt meist ein microSD kartenleser drin, eine unterirdische 
Mikrofonkapsel und ne noch schlimmere Kamera.

Aber die Bügel sind schonmal gross und hohl und tragen in der Regel eine
durchaus angemessene Batterie und Platz genug für ein kleines PCB.

UNd wenn man sich mit "naja muss man sich dran gewöhnen" Audioqualität 
ersteinmal zufrieden ist,
hat man gleich an Tag eins was zum Ausprobieren ;)

Naja und dann geht's halt darum vorhandenes durch besseres zu ersetzen 
bis man glücklich mit dem Ergebniss ist ;)

'sid

von Georg B. (georgbruckmann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, Danke :-)

Diese Brillen habe ich auch schon gesehen. Aber ich habe keine Ahnung, 
wie ich den speicherfressenden Video-Anteil loswerden würde. Denke mal, 
auch wenn man den Kontakt zur Kamera kappen würde, würde dennoch Video 
mit aufgezeichnet, nur eben Schwarz/Störbild.
Aber das Gehäuse/die Bügel& Akku/Ladesystem zu verwenden ist ne gute 
Idee, auch wenn die meisten dieser Brillen höchstens eine Betriebsdauer 
von 90 Minuten haben. Vielleicht kann man da noch nachbessern! :-)

Was die Qualität angeht: wäre schön, wenn sie anhörbar wäre, aber am 
Ende würde es auch reichen, wenn die Speech-to-Text-Software (Dragon 
Nat. Speaking) genug versteht, um mit annehmbarer Fehlerrate ihren Job 
machen zu können.




sid schrieb:
> Ich halte das erstmal nicht für sooo absurd;
> gebe aber zu, dass mir da bessere Möglichkeiten einfielen die man kaufen
> kann
> (Ansteckmikro und Aufnahmegerät am Gürtel zB)
> bei weitem nicht so platzsparend, aber man muss exakt null abstriche
> machen was Qualität und Aufnahmedauer angeht...
>
> Egal.. Brille!
>
> Also, es gibt für kleines Geld solche "Spyglasses" bei den üblichen
> Verdächtigen (pearl, ebay, amazon, alibaba, gearbest, und wie die
> anderen chinashops alle heissen)
> die billigste davon würd ich mal kaufen und auseinanderrupfen;
> da steckt meist ein microSD kartenleser drin, eine unterirdische
> Mikrofonkapsel und ne noch schlimmere Kamera.
>
> Aber die Bügel sind schonmal gross und hohl und tragen in der Regel eine
> durchaus angemessene Batterie und Platz genug für ein kleines PCB.
>
> UNd wenn man sich mit "naja muss man sich dran gewöhnen" Audioqualität
> ersteinmal zufrieden ist,
> hat man gleich an Tag eins was zum Ausprobieren ;)
>
> Naja und dann geht's halt darum vorhandenes durch besseres zu ersetzen
> bis man glücklich mit dem Ergebniss ist ;)
>
> 'sid

von Nichtverzweifelter (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Halb/einseitiges Bluetooth "Headset" von vor ein paar Jahren, leicht, 
gut erhältlich.
Smartphone mir Speicherkarte.
Kostenlose diktiergerät app oder android bestandteil.
Direkt auf SD Karte aufzeichnen.
Abstand Mund Mikro konstant.
Qualität HiFi, Pegel (Aussteuerung) automatisch, auf Sprache 
(Frequenzgang, Verständlichkeit) optimiert.
Keine Placebo-Sonnenbrille, die auf das Nasenbein drückt.
Keine Lötkenntnisse/erfahrung nötig.
Plug and Play.
Sd-Karte entnehmbar.
Keine unnütze Videodatei.

von sid (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg B. schrieb:
> Diese Brillen habe ich auch schon gesehen. Aber ich habe keine Ahnung,
> wie ich den speicherfressenden Video-Anteil loswerden würde. Denke mal,
> auch wenn man den Kontakt zur Kamera kappen würde, würde dennoch Video
> mit aufgezeichnet, nur eben Schwarz/Störbild.
> Aber das Gehäuse/die Bügel& Akku/Ladesystem zu verwenden ist ne gute
> Idee, auch wenn die meisten dieser Brillen höchstens eine Betriebsdauer
> von 90 Minuten haben. Vielleicht kann man da noch nachbessern! :-)

Also ja, es wird vermutlich ein Schwarzbild mitaufgezeichnet,
das allerdings ist (da unverändert) suuuper komprimierbar und
sollte nur wenig Speicherplatz beanspruchen,
da die komprimierung auch banal ist und die Kamera wenn entfernt nicht 
mit Strom versorgt werden muss,
steigt auch die Batterienutzungsdauer an..
Nein, das ist alles fernab von optimal, sicherlich...
aber es ist ein Anfang ein Gefühl dafür zu bekommen was man sich beim 
Versuch ans Bein bindet.

Nichtverzweifelter schrieb:
> Halb/einseitiges Bluetooth "Headset" von vor ein paar Jahren, leicht,
> gut erhältlich.
> Smartphone mir Speicherkarte.
> Kostenlose diktiergerät app oder android bestandteil.
> Direkt auf SD Karte aufzeichnen.
> Abstand Mund Mikro konstant.
> Qualität HiFi, Pegel (Aussteuerung) automatisch, auf Sprache
> (Frequenzgang, Verständlichkeit) optimiert.
> Keine Placebo-Sonnenbrille, die auf das Nasenbein drückt.

Und klar kann man Audioheadsets zur Aufnahme benutzen (sogar 
Kabelgebundene ;)),
auch da gibt's gute und weniger gute natürlich.
Aber ich hatte das mit der Sonnenbrille schon als Wunsch verstanden, 
nicht als Option ;)

'sid

von Georg B. (georgbruckmann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:
> Also ja, es wird vermutlich ein Schwarzbild mitaufgezeichnet,
> das allerdings ist (da unverändert) suuuper komprimierbar und
> sollte nur wenig Speicherplatz beanspruchen,
> da die komprimierung auch banal ist und die Kamera wenn entfernt nicht
> mit Strom versorgt werden muss,
> steigt auch die Batterienutzungsdauer an..
> Nein, das ist alles fernab von optimal, sicherlich...
> aber es ist ein Anfang ein Gefühl dafür zu bekommen was man sich beim
> Versuch ans Bein bindet.
>
> Und klar kann man Audioheadsets zur Aufnahme benutzen (sogar
> Kabelgebundene ;)),
> auch da gibt's gute und weniger gute natürlich.
> Aber ich hatte das mit der Sonnenbrille schon als Wunsch verstanden,
> nicht als Option ;)
>
> 'sid

Genau - es geht mir nciht nur um´s Ergebnis, sondern auch um´s Basteln 
an sich. Derzeit warte ich auf einen China-Usb-Stick-Recorder-Dingens 
zum schlachten. Bin ja mal gespannt. :-)

Die erwähnte Komprimierung eines Schwarzbildes: findet die bereits in 
der Kamera statt? Später auf dem Rechner wäre die Datenmenge ja 
(relativ) egal.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Pollin Versand hat öfter mal Produkte dieser Art im Angebot - im 
Moment wohl leider nicht. Halte da mal die Augen offen, die kriegen 
bestimmt bald wieder einen Schwung von Überwachungs-Technik für 
Hobbydetektive rein. Mini-Kameras, Audiorecorder im Stift-Form, etc.

Da ist dann vielleicht auch etwas bei, dass an die Brille passt.

von Georg B. (georgbruckmann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Der Pollin Versand hat öfter mal Produkte dieser Art im Angebot - im
> Moment wohl leider nicht. Halte da mal die Augen offen, die kriegen
> bestimmt bald wieder einen Schwung von Überwachungs-Technik für
> Hobbydetektive rein. Mini-Kameras, Audiorecorder im Stift-Form, etc.
>
> Da ist dann vielleicht auch etwas bei, dass an die Brille passt.

Werde ich machen, danke Dir! :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.