Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Messdatenübertragung zwischen uC/FPGA und PC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich bin gerade dabei ein Messwerterfassungssystem zu planen. Es soll 
vier Kanäle besitzen und 4 synchrone A/D-Wandler mit einer Abtastrate 
von etwa 250 kHz (Auflösung von jedem Kanal: 16 Bit). Die Daten aus den 
A/D Wandern reiche ich zunächst an einen uC oder einen FPGA weiter. Da 
habe ich mich noch nicht festgelegt.

Meine aktuelle Frage ist nämlich: Wie übertrage ich die Daten am besten 
an einen PC? Ich möchte USB verwenden, wofür dann ja Treiber notwendig 
sind. Diese würde ich ungern selber programmieren, weil das nicht so 
meine Stärke ist.

Kennt jemand eine Art Bibliothek, die für solche Zwecke geeignet ist und 
eben aus zwei Teilen besteht: ein Teil der auf dem uC/FPGA läuft und ein 
Teil, der direkt als Windows-Treiber fungiert, sodass die Daten der vier 
Kanäle ohne großen Aufwand z.B. in Labview oder Matlab eingelesen werden 
können? Also im Prinzip so wie bei den kommerziellen FAQ Karten von 
National Instruments.

Danke für eure Tipps!

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine natürlich DAQ Karten und nicht FAQ :)

von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja. 4 Kanaele zu 16 bit mit 250kSample machen 2MByte/sek. 
Kontinuierlich... ja sollte machbar sein, mit einem USB2. USB2 kann 
480MBit glaub ich.Ich wuerd mich zB mal nach einem USB2-to-Serial 
umschauen. Allenfalls gibt's noch was anderes.

Siehe https://www.ftdichip.com

von Harald (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Ich möchte USB verwenden, wofür dann ja Treiber notwendig
> sind. Diese würde ich ungern selber programmieren, weil das nicht so
> meine Stärke ist.

Bei den typischen uC mit USB-Hardware bringen die Herstellerfirmen doch 
schon passende "Universaltreiber" und Democode für eine PC-Anwendung 
mit. Der Aufwand ist da wirklich sehr sehr gering das für eigene 
Bedürfnisse anzupassen.

http://www.sprut.de/electronic/pic/8bit/18f/programm/usb2550/usb2550.htm
https://microchipdeveloper.com/usb:development
https://microcontrollerslab.com/usb-interfacing-pic-microcontroller-code/

von Günther (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du ohnehin eine Kommerzielle Umgebung verwendest, warum bastelst du 
dir den DAQ dann selber? Das was du benötigst gibt es doch schon direkt 
fertig von NI für LabView.

Wenn du Matlab nutzen willst, kannst du natürlich auch so ein schickes 
PicoScope dafür nutzen, das ist deutlich flexibler.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.