Forum: Haus & Smart Home Bosch Geschirrspüler meldet Fehlercode E:19 statt zu spülen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Teo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

vielleicht kennt jemand den Fehler. Ich besitze einen Geschirrspühler 
von Bosch, E-Nr.: SMU46KS03E/08, Type: SL6P1B

Dieser meldet direkt nach dem Einschalten den Fehlercode E:19 im 
Display. Ansonsten macht er nichts mehr.

Das Gerät ist leider aus der Garantie raus. Wurde im Januar 2018 
angeschafft, nachdem der vorherige nach 18 Jahren den Betrieb verweigert 
hat.

Hatte im Netz nach dem Fehlercode gegoogelt aber finde dazu diverse 
Ursachen.
Kennt sich jemand genauer aus uns kann mir sagen was es sehr 
wahrscheinlich sein wird damit ich ggf. vorab ein Ersatzteil beschaffen 
kann.

von Teo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Dirk L. (garagenwirt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo schrieb:
> Hatte im Netz nach dem Fehlercode gegoogelt aber finde dazu diverse
> Ursachen.
> Kennt sich jemand genauer aus uns kann mir sagen was es sehr
> wahrscheinlich sein wird damit ich ggf. vorab ein Ersatzteil beschaffen
> kann.

Einfach alle Ersatzteile besorgen, die in den diversen Ursachen so 
genannt wurden. Bei der Fehlermeldung können halt verschiedene Teile 
kaputt sein.

Ansonsten auch mal bei teamhack oder elektronikforum nachfragen. Wenn da 
jemand detaillierte Unterlagen zu deinem Gerät hat, kannst du vielleicht 
vorab prüfen, was kaputt ist.

Oliver

von Teo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke,

zumindest das Ablaufventil habe ich schonmal bestellt.
An anderer Stelle hab ich gelesen das auch 2 Transistoren (NPN und PNP) 
auf der Hauptplatine defekt sein könnten. Aber welche und welche Typen 
wurde nicht genannt.
Weiß da zufällig jemand genaueres. Das sind dann ja vermutlich 
Centartikel die ich dann auch für alle Fälle besorgen würden.
Hab halt nur begrenzt Zeit mich mit der Reparatur zu beschäftigen und 
hoffe das ich damit dann gerüstet bin, das Ding an einem Abend wieder 
zum Laufen zu bewegen.

Den schlechten Bewertungen nach auf der Ottoseite handelt es sich um 
einen gewollten Defekt seitens Bosch, der bei vielen Kunden kurz nach 
der Garantiezeit auftritt ;-(

von Teo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den Transistoren habe ich jetzt was gefunden,

könnten STN-83003 und STN-9260 sein.

Gäbe es bei Ebay:
Ebay-Artikel Nr. 333596482076

Kann mir jemand sich eignende Vergleichtypen nennen, welche ich einfach 
über Conrad beziehen könnte?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas suchst du bei Conrad vergebens.

von Gegenwehr (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Bosch so einem Schrott produziert und Otto den Dreck verkauft, dann 
wird es Zeit sich das System zu Nutze zu machen.
Baugleiches Modell online ordern, benötigte Ersatzteile umbauen und 
wieder retournieren.
Unterm Strich kostenlose Reparatur

von Michael J. (jogibaer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nur mal sinnlos dazugebrabbelt:

>>>
Das Gerät ist leider aus der Garantie raus. Wurde im Januar 2018
angeschafft, nachdem der vorherige nach 18 Jahren den Betrieb verweigert
hat.
<<<

Das nenne ich Fortschritt.
Statt 18 Jahre hält der Mist nur noch 2,5 Jahre.

Ich glaube es wäre besser gewesen, den alten zu reparieren.
Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser danach länger funktioniert als ein
Neugerät wäre ziemlich hoch.

Slogan unserer Zeit:
Was lange hält, bringt kein Geld.


Jogibär

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gegenwehr schrieb:
> Wenn Bosch so einem Schrott produziert und Otto den Dreck
> verkauft, dann
> wird es Zeit sich das System zu Nutze zu machen.
> Baugleiches Modell online ordern, benötigte Ersatzteile umbauen und
> wieder retournieren.
> Unterm Strich kostenlose Reparatur

Unterm Strich eine Straftat.

von Teo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strafbar sollte der offensichtliche gewollte Defekt seitens der 
Hersteller sein und der damit verbundene Berg von Elektroschrott.

Neben dem Geschirrspühler hat gleiches Schicksal auch unseren Philips 
Fernseher und die Kaffeemaschine von Grundig getroffen. Alle Geräte nach 
knapp 2 Jahren mit Ende der Garantiezeit defekt.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kaufe seit 40 Jahren nicht von Philips und seit 10 nichts von BSH 
und noch nie was von Grundig. Bei BSH war Schluss, als im Geschirrspüler 
die Bodenwanne aus Kunststoff wurde (ein Nachbar hat in 5 Jahren schon 3 
Bosch Geschirrspüler durch, er lernt's einfach nicht), im Kühlschrank 
als die Gemüsewannen aus genau dem Kunststoff gefertigt wurden der 
spröde in der Kälte wird und schon beim normalen Anfassen zerbricht, und 
in der WaMa als die Trommel so scharfgratig wurde dass sie die Wäsche 
zerrupfte. Die Entwicklungsabteilung von Bosch war vor 30-40 Jahren mal 
gut, inzwischen sind das entweder Kleinkinder oder Kriminelle. Den 
Einfluss von Philips sah man überdeutlich als sie Saeco vor 10 Jahren 
übernommen hatten. Die alten Saecos überleben die neuen Philips-Saecos. 
Und Grundig war schon schundig unter Max, und ist heute eh nur noch ein 
Name unter dem die Türken chinesischen Müll verkaufen.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ich kaufe seit 40 Jahren nicht von

<jeder existierende Hersteller>

Ein Leben ohne Haushaltsgeräte ist natürlich machbar, wenn man gutes 
Personal hat. Ich fürcht nur, das ist noch schwerer zu finden als 
brauchbare Haushaltsgeräte.

MaWin schrieb:
> Bei BSH war Schluss, als im Geschirrspüler
> die Bodenwanne aus Kunststoff wurde

Das Thema ist doch nun schon lange bekannt. Man muß die ja nicht kaufen. 
Die bauen auch Maschinen mit Metallwannen.

Oliver

von ReinSch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ich kaufe seit 40 Jahren nicht von Philips und seit 10 nichts von BSH
> und noch nie was von Grundig.

War Grundig (also damals, als es wirklich noch eine deutsche Firma war 
und keine Marke) nicht mal der Inbegriff von Qualität und 
Servicefreundlichkeit?

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Ein Leben ohne Haushaltsgeräte ist natürlich machbar

Andere Länder haben auch hübsche Töchter, nun eben viel von LG und 
manches von Haier. Und läuft und läuft und läuft...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.