Forum: Fahrzeugelektronik 60V 30A auf High Side mit soft start schalten, wie geht das


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von hochsitzcola (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versuche gerade eine Low-Cost Ansteuerung für BionX-Motore (E-Bike 
Pionier aus Kanada, inzwischen leider Pleite) zu entwickeln.
Siehe hier:
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/alternative-firmware-f%C3%BCr-bionx-controller.77347/

Benötigt werden
- 5V für die Versorgung eines STM32 BluePill-Boards wenige mA
- 12V für die Versorgung des BionX-Controllers ca. 500 mA
- 6V für die Beleuchtung ca. 2A
- volle Batteriespannung 32 bis 52 V (10s bis 13s Li-Ion-Zellen) max. 
30A in beide Richtungen (Rekuperation)

Für die niedrigen Spannungen würde ich jeweils einen billigen 
China-Step-Down nehmen. Allerdings reagiert der BionX Controller sehr 
empfindlich auf Überspannungsspitzen, so daß zumindest der 12V Step-Down 
ohne Spannungsspitzen sanft hochfahren muß.

Ich hatte erst vor, alles über Lo-Side mit einem n-Channel Mosfet 
langsam hochzufahren, aber ich fürchte das wird nicht gehen.

Die niedrigen Spannungen könnte man sicher recht leicht über einen 
Hi-Side Switch wie dem BTS412 schalten, da sind die Ströme ja nicht so 
hoch. Aber für die volle Akkuspannung mit 30A in beiden Richtungen fällt 
mir nichts ein.

Hat jemand einen Tip?

Gruß
hochsitzcola

: Verschoben durch Moderator
von MaWin (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hochsitzcola schrieb:
> Aber für die volle Akkuspannung mit 30A in beiden Richtungen fällt mir
> nichts ein

Wie ein LiIon-Akkupackschutz. 2 antiserielle MOSFETs. Weder Spannung 
noch Strom sind dabei ein Problem. Obwohl die 30A wohl eher 300A 
Anlaufstfom/Blockierstrom sein werden.

Und die willst du nun begrenzen ? Dann muss man den Strom messen, und 
bei Überschreitung eine Zeit abschalten, damit er wieder zurück geht. 
Und damit sich der Strom langsam genug ändert, z.B. mit 1A/us, kommt 
halt eine Spule in die Leitung.

Man macht es also sicher nicht analog mit Linearreglern.

Bloss was das nun mit Überspannung auf den 12V zu tun haben soll, 
erschliesst sich mir nicht.

von hochsitzcola (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die BMS schalten aber doch sicherlich auf Lo-Side.
Ich kann doch schlecht Lo-Side und Hi-Side schalten vermischen, alle 
Komponenten brauchen ein gemeinsames GND?

Gruß
hochsitzcola

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Obwohl die 30A wohl eher 300A Anlaufstfom/Blockierstrom sein werden.
9,6kW auf'm E-Bike... Respekt!

von Qwertz (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hochsitzcola schrieb:
> Allerdings reagiert der BionX Controller sehr empfindlich auf
> Überspannungsspitzen, so daß zumindest der 12V Step-Down ohne
> Spannungsspitzen sanft hochfahren muß.

Und wo soll die herkommen? Ein funktionstüchtiger Step-Down verursacht 
beim Start keine Spannungsspitzen am Ausgang.

Falls du den Controller bei einem Defekt schützen willst, wirst du unter 
"Überspannungsschutz" leicht fündig.

Wahrscheinlich reicht da eine Z-Diode + Sicherung.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ahja und hier:

hochsitzcola schrieb:
> Aber für die volle Akkuspannung mit 30A in beiden Richtungen fällt mir
> nichts ein.

Was denn auch? Für mich klingt das sehr nach "Ich will meinen teuren 
Controller vor möglichst allem schützen" ohne das es ein tatsächliches 
Problem gibt.

von hochsitzcola (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Ich will meinen teuren
> Controller vor möglichst allem schützen

ja, aber aus gutem Grund, ich habe schon zwei Controller gegrillt :-(
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/alternative-firmware-f%C3%BCr-bionx-controller.77347/post-1477672

Die BionX Controller sind echte Mimosen....
Schade, daß der Thread hier ins Abseits verschoben wurde...

Gruß
hochsitzcola

von was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hochsitzcola schrieb:
> ja, aber aus gutem Grund, ich habe schon zwei Controller gegrillt

Aber du hast anscheinend keine Ahnung wodurch.

> Der DC/DC Ausgang zeigt weiterhin brav seine 12,0 V, wahrscheinlich gibt es 
beim Einschalten einen kurzen Peak, der den 5V-Regler grillt.

Eine per Oszi leicht überprüfbare Theorie. Falls sich die bestätigt, 
kann man drüber nachdenken, was man dagegen tut.

Vorher ist das hier ein Schuss ins Blaue und verursacht sehr 
warscheinlich mehr Probleme, als es löst.

von hochsitzcola (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
was schrieb:
> Eine per Oszi leicht überprüfbare Theorie

OK, das werde ich ausprobieren! Leider ein teurer Spaß, wenn es schief 
geht. 
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2380057.m570.l1313.TR3.TRC1.A0.H0.Xbionx+motor.TRS0&_nkw=bionx+motor&_sacat=0


hier die Schaltung, wie ich sie jetzt mal aufbauen werde:
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?attachments/bmt-pdf.331098/

Gruß
hochsitzcola

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.