Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Leiterbahnabstände


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tom1 (Gast)



Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe in einer FB_Gruppe diese Foto einer Leiterplatte entdeckt. Dort 
schreibt der Autor, dass er anhand der IPC 2221 , 
https://resources.altium.com/p/pcb-trace-and-pad-clearance-low-vs-high-voltage 
, mit 1,5mm auf der sicherer Seite ist.

Eine Antwort in dem Beitrag war, dass es 8mm wären und diesen Artikel 
verlinkt:
https://server.ibfriedrich.com/wiki/ibfwikien/images/d/da/PCB_Layout_Tutorial_e.pdf

Was ist den Korrekt? 8mm erscheinen mir etwas zu viel, 1,5mm irgendwie 
zu wenig.

Gruß Tom1

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Isolierlack passt das schon.
Kann man auch auf 1,1mm gehen.

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die geforderten Kriechstrecken hängen ab ua. vom Verschmutzungsgrad und 
der Überspannungskategorie (Netzqualität) ab. Normative Hinweise finden 
sich in der alten EN60950 bzw deren Nachfolger EN62368. "Normal" sind 
imho 6,5mm zwischen 230V primär und den Sekundärkreisen.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom1 schrieb:
> Was ist den Korrekt

Kommt drauf an.

Das Gehäuse ist aus Metall, mit dem Schutzleiter verbunden ?

- ist ok, man muss keine SELF Isolationsabsände für 4000m über 
Meereshöhe einhalten wenn es nur um Abstand zum Schutzleiter geht.

Das Gehäuse ist aus Metall, das Gerät hat nur 2-Leiter Anschluss ?

- Verboten. In jeder Beziehung.


Tom1 schrieb:
> mit 1,5mm auf der sicherer Seite ist

Auch nicht, das ist der Funktionsisolierungsabstand. Schon zwischen L 
und PE in SK I ist der doppelte erforderlich. Hält die Platine aber ein.

8mm Abstand isoliert so gut, daß die Platine für alle möglichen Länder 
und Einsatzorte auch in SK II angemessen ist.


Insgesamt ist die Platine aber sehr laienhaft, die Auslegung von Trafo, 
Gleichrichter, Siebelkos, Spannungsreglern ist unpassend, das Layout der 
Leiterbahnen sieht nach Anfängern aus. Für mich ein typisches Produkt 
von audiophilem Unsinn.

von Stephan (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
offtopic
Wenns meins wäre, würde ich die ‚Leiterplattensicherung‘ durch eine 
Drahtbrücke ersetzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.