Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verstärkerboard: Lautstärke mit Microcontroller regeln.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ocramir (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

auf dem Verstärkerboard sind 3x B50k Potentiometer verbaut, ich würde 
diese 3 gerne durch digial Potis austauschen und dann über einen Arduino 
steuern (Und später dann mit Fernbedienung).

Kann mir jemand da aushelfen, was für digitale Potis ich da konkret 
verwenden könnte, bzw. oder jemand vielleicht noch eine ganz andere Idee 
hat, wie ich das ganze per Fernbedienung steuern kann.

Danke schon Mal für eure Antworten :D

Beitrag #6360064 wurde vom Autor gelöscht.
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um welches Produkt geht es? Verschaffe uns Zugang zu dessen Schaltplan, 
denn daran kann man die Anforderungen an die Potis ablesen.

Welche Anforderungen hast du denn an die Potis? Ist dir völlig egal, wie 
sie angesteuert werden müssen? Darf es SMD sein? Oder gar im BGA 
Gehäuse?

: Bearbeitet durch User
von Klaus P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ocramir schrieb:
> vielleicht noch eine ganz andere Idee

Ich habe vor den Verstärker ein DSP Board gesetzt. Auf dem habe ich ein 
Poti ausgelötet und erzeuge eine analoge Steuerspannung mit einem MCP 
4151-103E/P (Reichelt Bestellnummer).

Das Digitalpoti wird per IR Fernbedienung über einen Arduino 
angesteuert.

Da ich sowieso mit dem DSP herumspielen wollte, habe ich somit kaum 
Aufwand in die Ansteuerung gesteckt - das Digitalpoti liegt ja nicht im 
Signalpfad. Und mit dem Arduino kann ich noch ein paar andere Eingänge 
des DSP ansteuern.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ocramir schrieb:
> Kann mir jemand da aushelfen, was für digitale Potis ich da konkret
> verwenden könnte

Kommt auf die Höhe der Signalaspannung an, die maximel über dem poti in 
Bezug auf GND liegt.

Das können vielleicht nur 0 bis +5V sein, sind oft aber bis +/-15V, dann 
braucht man Digitalpotis, die das aufhalten.

Die http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.7.8
nennt elektronische Potis für mehr als 5V: CAT5132 (16V I2C OnSemi) 
CAT5133 (16V INC/DIR OnSemi) AD5291/92/93/AD7376 (30V SPI Analog), 
MAX5436-39 (30V SPI Maxim), DS1808 (+/-12V TWI log) DS3501/02 (15V I2C 
Dallas) X9312 (15V INC/DIR Xicor) MCP41HVX1 (36V 256steps SPI Microchip, 
Reichelt)

aber deren Auflösug, maximal 256 Stufen, ist wenig für das 
logarithmische Lautstärkeempfingen. Daher nutzt man lieber

digitale Lautstärkeregler: CS3310 (Cirrus/Crystal +/-5V +31.5..-95.5dB + 
Mute, 0.001 THD+N clickless) PGA2310/2311/2320 (TI, +/-15V +32..-95dB 
0.0003 THD+N, 20 EUR) TC9153=PT2253 (dual 7 bit dual 6 bit Audio up/down 
Inputs, TC9154=PT2254=shift register inputs) BH3532 (Rohm) WM8816 
(Wolfson) TC9235=PT2256 (Toshiba/Princeton 0.3Vrms Stereo -78dB 0.01% 
Loudness VU-Meter) M62429 (Mitsubishi 5V 83dB 0.01% THD) DS1882 (Stereo 
+/-7V 63dB 1.50 EUR) MUSES72320 (Stereo +/-18V 120dB Digikey 12 EUR) 
PT2257 (Princeton Stereo -79dB 0.02% 2Vrms 0.005% 200mVrms) NJU72341 
(Stereo -95dB..+9dB, 4.5-14V, 0.002% SSOP14 2Vrms 7uVnoise)

von Gebhard R. (geb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab für solche Fälle den DS1801 verwendet, der ist logarithmisch und 
Stereo. Hat aber auch nur 64 Stufen. Ich hab mehr gebraucht, daher 2 in 
Serie geschalten, das hat gut funktioniert.

Grüsse

von Ocramir (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Um welches Produkt geht es? Verschaffe uns Zugang zu dessen Schaltplan,
> denn daran kann man die Anforderungen an die Potis ablesen.

Diesbezüglich habe ich das Problem, dass das ein billiges AMP-Board von 
AliExpress ist und ich habe beim Googlen nichts dazu finden können.
(https://de.aliexpress.com/item/32878517356.html?spm=a2g0o.cart.0.0.275c3c00Vwnrrg&mp=1 
| Falls einer von euch mehr glück hat oder weiß wo man suchen muss ^^) 
Kann ich die Anforderungen auch noch irgendwie anders heraus finden?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Welche Anforderungen hast du denn an die Potis? Ist dir völlig egal, wie
> sie angesteuert werden müssen? Darf es SMD sein? Oder gar im BGA
> Gehäuse?

Solange ich die am liebsten mit einem Arduino ansteuern kann ist mir das 
eigentlich egal. SMD würde ich wahrscheinlich noch dran gelötet 
bekommen, aber BGA übersteigt meine Fähigkeiten befürchte ich ;)


Klaus P. schrieb:
> Ich habe vor den Verstärker ein DSP Board gesetzt.

Eine Interessante Idee, darf man aus Interesse fragen, was für nen 
DSP-board du das genommen hast? mit dem DSP wäre es vermutlich dann auch 
möglich über den Arduino Höhen und Tiefen zu verstellen?!

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Schaltungsunterlagen wird das so aus der Ferne nichts.

von Mein Senf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Gemurkse - das Wkrt Projekt passt nicht - da verbietet sich 
jeder weitere Überlegung.
Und genau dieses Ansinnen gehört exakt dazu.

Besorg dir lieber einen digital steuerbaren PreAmp-IC.

Google kennst du?

von Nicht W. (nichtsowichtig)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Unterschied Steuern/Regeln?

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist auf der Poti Welle Platz für ein Zahnrad?
Wie wäre eine Steuerung mittels Servo?

Z.B. SG90 mit Übersetzung 2:3?

Ich hatte eine Anlage mit Motorpotis.

Das hat schon was, wenn die Geister an den Knöpfen drehen. ;)

von pegel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einfacher ist eine Seilscheibe mit Skalenseil auf der Potiachse.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.