Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ladeschutzplatine aus China


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Forgoden  . (forgoden)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.aliexpress.com/item/32795829955.html

kann die Platine wirklich so einfach aufgebaut sein um Lithium-Zellen 
damit aufzuladen und von einem Verbraucher so lange verwenden bis diese 
Platine sich automatisch abschaltet? Hat jemand Erfahrungen damit?

von michael_ (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ist keine Ladeschaltung.
Nur Balancer.

von Forgoden  . (forgoden)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und warum steht da: "Overcharge discharge protection"?

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das passt schon alles.
Die Fets dienen als Shunt!

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ (Gast)

>Ist keine Ladeschaltung.
>Nur Balancer.

Auch kein Balancer - oder steht da was davon?
Das ist ein simpler Über-/Unterspannungs- und Überstromschutz.
Wobei nicht klar ist, wie der Überstromschutz realisiert ist.
Über-/Unterspannungsschutz dient dabei eben nur diesem, und ist nicht 
als Lade"regelung" zu betrachten, da die Abschaltung ja erst bei 4,3V 
oder so erfolgt, also eigentlich viel zu spät für einen gesunden Akku.

von Schnud (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Nur in China kaufen. Aber bei uns, prottestiefen das dass Zeug zu teuer 
ist und keiner die Gara tis in Ansprung nehmen kann ?

von Schnud (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Profilieren

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Das ist ein simpler Über-/Unterspannungs- und Überstromschutz.

Das ist keine Ladeschaltung, kein Balancer, und auch kein 
Überstromschutz. Nur ein Unter- und Überspannungsschutz, der einfach 
abschaltet, wenn’s zu wenig oder zu viel wird.

Man könnte natürlich die Eigenschaft, daß das Ding bei Belastung mit dem 
genannten Nennstrom magischen Rauch absondert, und dabei mit etwas Glück 
auch abschaltet, als „Überstromschutz“ verstehen, aber das ist eher eine 
Nebenfunktion.

Oliver

von Klaus (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Solche BMS, und davon gibts für jede Zellenzahl beliebig viele Modelle, 
schalten den Verbraucher ab, wenn der Strom über den angegebenen Wert 
steigt, oder die Spannung einer Zelle unter den Minimalwert fällt. Sie 
schalten den Ladestrom ab, wenn er zu hoch wird oder die Spannung an 
einer Zelle die Maximalspannung überschreitet. Hab schon viele davon 
ausprobiert. Ob man mit den eingestellten Werten leben kann ???

michael_ schrieb:
> Nur Balancer.

Ist keiner drin. Wäre sonst extra beworben.

Oliver S. schrieb:
> Man könnte natürlich die Eigenschaft, daß das Ding bei Belastung mit
> dem genannten Nennstrom magischen Rauch absondert

Ich hab noch kein solches Teil rauchen sehen. Aber aus dem Land der 
Dieselbetrüger müssen immer große Sprüche kommen.

MfG Klaus

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> steigt, oder die Spannung einer Zelle unter den Minimalwert fällt. Sie
> schalten den Ladestrom ab, wenn er zu hoch wird

Aha. Wie hoch ist denn bei dem Modul "zu hoch" ?

Oliver

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Aha. Wie hoch ist denn bei dem Modul "zu hoch" ?

Steht im Datenblatt. Wenn du simplified Chinese nicht lesen kannst, frag 
eine der ca. 2 Milliarden Menschen, die das können.

MfG Klaus

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wer bin ich?  . schrieb:
> https://www.aliexpress.com/item/32795829955.html
>
> kann die Platine wirklich so einfach aufgebaut sein um Lithium-Zellen
> damit aufzuladen und von einem Verbraucher so lange verwenden bis diese
> Platine sich automatisch abschaltet?

Der SOT-23 Sechs-Pinner sieht nach einem Hycon HY2120 aus. Das ist ein 
IC zum Schutz vor Überladung, Tiefenentladung und Überlastung.

Den HY2120 gibt es in diversen fein abgestuften Varianten. Der Chinese 
wird da draufgelötet haben was gerade da war.

Ähnliche ICs gibt es auch zu Hauf von anderen Herstellern.

Und ja, solche ICs brauchen nicht viele externe Bauelemente. Zwei 
Mosfets zum Trennen in Vorwärts- und Rückwärts-Richtung und ein bisschen 
Hühnerfutter. Für den Rest sind eben diese ICs da.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer bin ich?  . schrieb:
> kann die Platine wirklich so einfach aufgebaut sein

Sicher, in dem IC kann eine ganze Menge drin sein.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Steht im Datenblatt. Wenn du simplified Chinese nicht lesen kannst, frag
> eine der ca. 2 Milliarden Menschen, die das können.

Dazu bräuchte ich eins. Hast du mal einen link?

Oliver

von michael_ (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> michael_ schrieb:
>> Nur Balancer.
>
> Ist keiner drin. Wäre sonst extra beworben.

Die Mitte der Zellen geht in die Schaltung.
Jede Zelle wird einzeln geregelt.
Was soll man sonst unter Balancer verstehen?

Hier wird es so beworben.

Ebay-Artikel Nr. 273906704835

von was (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Jede Zelle wird einzeln geregelt.
> Was soll man sonst unter Balancer verstehen?

Wie soll man denn ohne Abgriff an jeder Zelle die Spannung pro Zelle 
überwachen?
Das heißt aber nicht, dass es eine Balancing Funktion gibt.
Die typischen Bauteile für passives Balancing kann ich jedenfalls nicht 
erkennen.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lauter Datenblatt-Allergiker.
https:/www.hycontek.com/wp-content/uploads/DS-HY2120_EN.pdf

von michael_ (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
was schrieb:
> Wie soll man denn ohne Abgriff an jeder Zelle die Spannung pro Zelle
> überwachen?

Wird doch angeschlossen! Schau hin.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ (Gast)

>was schrieb:
>> Wie soll man denn ohne Abgriff an jeder Zelle die Spannung pro Zelle
>> überwachen?

>Wird doch angeschlossen! Schau hin.

Hast es wohl immer noch nicht begriffen, daß das nur zur 
Über-/Unterspannungsüberwachung pro Zelle vorhanden ist?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> Der SOT-23 Sechs-Pinner sieht nach einem Hycon HY2120 aus.

Konntest du das auf dem Bild bei Ali erkennen? Chapeau!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.