Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Keramikfeinsicherung 250mA/600VAC fuer Multimeter gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johannes U. (kampfradler)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Moinsen,

bin gerade dabei mir online einen Wolf nach einer 5x20mm Sicherung mit 
den im Betreff genannten Werten zu suchen.

250mA/250V gibt es ueberall reichlichst, die benoetigte hoehere 
Spannungsfestigkeit finde ich allerdings nirgends.

Irgendein Tip, wo ich noch schauen koennte?

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt Multimetersicherung.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes U. schrieb:
> Irgendein Tip 600VAC

Suche evtl. in Zusammenhang mit Deinem Meßgerätetyp? Wahrscheinlich 
nicht ganz billig und sandgefüllt wegen Lichtbogen? Wirklich 5x20? 
Fluke?

von Johannes U. (kampfradler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Messgeraetetyp...

da muesste ich mir mal das Manual ausgraben, von dem ich allerdings 
keine Ahnung habe, wo es sich befinden koennte :\
Nee kein Fluke, vor ein paar Jahren fuer ca. nen Zwannie bei Segor 
erstanden. Ist ein TE.ELECTRONIC MS 8233 B

Ja sicher, sandgefuellt gegen lichtbogenbildung.

Ja doch: 5x20mm
Das Original ist eine 'Reomax 520.000 250mA/600VAC'
Reomax ist ne chinesische Firma, deren Sicherungen ich bis jetzt 
allerdings online noch nicht finden kann, jedenfalls nicht so, das ich 
sie kaufen koennte.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Bei C* gesucht? Preis+Porto > Multimeter

Wirst Du von dem Laden gesponsert?
Ich sehe dort keine Sicherung mit passenden Werten.
Aber ich sehe dort Preise, zu denen mir jegliche Worte fehlen.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die dort genannte EAN beeinhaltet bei Peaktech 10 Stück. Conrad schafft 
es nur leider nicht, dies seinen potentiellen Kunden mitzuteilen ...

: Bearbeitet durch User
von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> gesponsert?

Nein. Deshalb schrieb ich Preis+Porto > Multimeter
Es gab allerdings 5x20 für fürstliche 39,25 Euronen. Wahrscheinlich hat 
der Papst diese Feinsicherung persönlich gesegnet, damit sie nie wieder 
kaputt geht?

von Johannes U. (kampfradler)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
jepp bei den Preisen faellt mir auch nur ein: Apotheke

Diese unfeierlichen Preise kennt man ja von 'C'
Achso ja im uebrigen selbst wenn ich willens waere soviel zu berappen:
'Nur fuer Firmenkunden erhaeltlich'

Ich werd den Laden nicht vermissen, wenn er endlich dicht macht.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes U. schrieb:

> jepp bei den Preisen faellt mir auch nur ein: Apotheke

Nun, eine 5x20-Sicherung, die 600mA kostet ist schon etwas ausser-
gewöhnliches. Ich hätte jetzt aber eher 10EUR erwartet, wie man sie
sonst für die grösseren Multimetersicherungen bezahlt.

von Jack V. (jackv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes U. schrieb:
> jepp bei den Preisen faellt mir auch nur ein: Apotheke

Soo schlimm sind Apotheken ja nun auch wieder nicht.

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes U. schrieb:
> 250mA/250V gibt es ueberall reichlichst, die benoetigte hoehere
> Spannungsfestigkeit finde ich allerdings nirgends.

Die gibts nur von diesen Chinesen, dort gelten alternative Naturgesetze.

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> ...dort gelten alternative Naturgesetze.

Da ist wohl was dran.
Gerätesicherungen für mehr als 250V Nennspannung haben üblicherweise die 
Abmessungen 5 x 30mm, z.B. Littelfuse (Wickmann) 19408 oder sind noch 
größer.

Und selbst die 5 x 30 sind nur für 500V spezifiziert.

von Mikki M. (mmerten)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MMS P7707 mit 600V/200mA
bei Reichelt

von Johannes U. (kampfradler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und selbst die Originalchinesen zeigen mir auf ihrer Seite keine 520.000 
mit 250mA/600VAC

>http://www.reomax.net/product/product_171_1_en.html

Deren Multimetersicherungen sind allesamt 6x32mm, dann wohl mit >250V.
Groesse passt aber halt nicht.

von Johannes U. (kampfradler)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>MMS P7707 mit 600V/200mA

Danke.

Allerdings nur 200mA..
Ist die Frage, ob ich auf die fehlenden 50mA verzichten kann.

Wenn ich mal ne PowerLED oder nen Motor bezueglich Strombedarf 
durchmessen muss, koennte das knapp werden?!

von Georg G. (df2au)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes U. schrieb:
> auf die fehlenden 50mA verzichten kann

Dann sieh dir mal die Auslösekennlinien dieser Sicherungen an. Danach 
sind dann deine Zweifel verschwunden.

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter W. schrieb:
> hinz schrieb:
>> ...dort gelten alternative Naturgesetze.
>
> Da ist wohl was dran.
> Gerätesicherungen für mehr als 250V Nennspannung haben üblicherweise die
> Abmessungen 5 x 30mm, z.B. Littelfuse (Wickmann) 19408 oder sind noch
> größer.
>
> Und selbst die 5 x 30 sind nur für 500V spezifiziert.

Es gibt schon 5x20 für 600VAC, aber nur in träge.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes U. schrieb:
> Wenn ich mal ne PowerLED oder nen Motor bezueglich Strombedarf
> durchmessen muss, koennte das knapp werden?!

Dann verwendest du einen Messbereich, der nicht über diese Sicherung 
abgesichert
 ist.

von was (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter W. schrieb:
> hinz schrieb:
>> ...dort gelten alternative Naturgesetze.
>
> Da ist wohl was dran.
> Gerätesicherungen für mehr als 250V Nennspannung haben üblicherweise die
> Abmessungen 5 x 30mm, z.B. Littelfuse (Wickmann) 19408 oder sind noch
> größer.
>
> Und selbst die 5 x 30 sind nur für 500V spezifiziert.

Und welches Naturgesetz wäre das? Schonmal einen >10mm langen Lichtbogen 
in Luft gesehen, der bei ein paar hundert Volt zündet? Nein. Alles eine 
Frage des Löschmaterials.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg G. schrieb:
>> auf die fehlenden 50mA verzichten kann
>
> Dann sieh dir mal die Auslösekennlinien dieser Sicherungen an.
> Danach sind dann deine Zweifel verschwunden.

Dein Text hat keinerlei Informationsgehalt.

==

Interessant werden Schmelzsicherungen, wenn sie längere Zeit am 
Nennstrom betrieben werden. Wir hatten im Werk Serienausfälle von 
Feinsicherungen. Der Hersteller hat uns dann erklärt, dass hohe 
Dauerlast nur zulässig ist, wenn der Sicherungshalter eine normgerechte 
Wärmeabfuhr gewährleistet.

Ich hatte hier mal einen Testaufbau, wo ich mit dem UT-61D über mehrere 
Stunden Strom gemessen habe, knapp unterhalb des Nennwertes der 
Sicherung. Auf einmal war sie tot, obwohl der Strom ganz sicher nicht 
überschritten wurde!

Ich habe lange gesucht, 6x30 mm - und sie dann irgendwo beim Ali 
gefunden.

von GayWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USA-SF 0,5A bei reichelt

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, der TO sucht 5x20mm mit 250mA und 600VAC.

Die Spezifikation finde ich nirgends. Entweder nur 200mA oder weniger 
Spannung.  Bsp. 
https://www.eska-fuses.de/fileadmin/produkte/datenblaetter/ESKA-PowerFuse.pdf

: Bearbeitet durch User
von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> Stunden Strom gemessen habe, knapp unterhalb des Nennwertes

Wenn bei Sicherungen der Sicherungsdraht gelegentlich glüht, dann 
verzundert dieser wie manche Lötkolbenspitze und wird immer dünner. 
Irgendwann ist dann der Spaß vorbei.
Die richtige Sicherung finden, kann eine Wissenschaft sein. Deswegen 
wäre es schön, wenn der Hersteller (wie es früher bei manchen 
Russengeräten üblich war) passenden Ersatz sofort mit liefert, bevor der 
Kunde einen dicken Nagel "als Ersatz" findet. Mancher Leiterzug eines 
Multimeters brennt schneller weg, als die zugehörige Sicherung.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GayWin schrieb:
> USA-SF 0,5A bei reichelt

USA-SF 0,5A Sicherung 6,3x32 superflink 1000V 0,5A Leider nicht in 5x20.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes U. schrieb:
> Allerdings nur 200mA..
> Ist die Frage, ob ich auf die fehlenden 50mA verzichten kann.
>
> Wenn ich mal ne PowerLED oder nen Motor bezueglich Strombedarf
> durchmessen muss, koennte das knapp werden?!

Für was für einen Meßbereich ist die denn?
Muß ja ein sehr kleiner Motor sein.

von Thomas W. (goaty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn es baugleich dem Mastech ist, dann steht da im Handbuch 250mA 
250V.
 Nur so als Hinweis.
https://www.manualslib.de/manual/84359/Pollin-Electronic-Ms8233B.html#manual

: Bearbeitet durch User
von Johannes U. (kampfradler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh bedankt.

Die numerische Gleichheit in der Benamung laesst natuerlich eine 
Vermutung einer baulichen Uebereinstimmung zu..

Ich stell morgen mal ein Photo mit der Aufschrift der Originalsicherung 
und des Multimeters ein.

Tendiere allerdings gerade auch dazu mangels Verfuegbarkeit zu einem 
10er Pack 250mA/250V zu greifen.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes U. schrieb:

> Tendiere allerdings gerade auch dazu mangels Verfuegbarkeit zu einem
> 10er Pack 250mA/250V zu greifen.

Willst Du denn wirklich regelmäßig an Spannungsquellen mit Spannungen
grösser als 250VAC messen? Ansonsten sollten die 250V wirklich reichen.

Beitrag #6368351 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6368353 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Johannes U. (kampfradler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:

> Willst Du denn wirklich regelmäßig an Spannungsquellen mit Spannungen
> grösser als 250VAC messen? Ansonsten sollten die 250V wirklich reichen.

Nee, will ich nicht.
Ich bin kein Elektriker/E-Techniker und halte deshalb lieber respektvoll 
Abstand vom Hausstrom.
Gemessen wird eigentlich nur in dem Bereich bis bestenfalls 30V.
Insofern...

Fahre wahrscheinlich am besten mit 250mA/250V und vermerke das dann 
aussen auf dem Meter, falls es mal jemand anders in die Finger nimmt.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes U. schrieb:

> Fahre wahrscheinlich am besten mit 250mA/250V und vermerke das dann
> aussen auf dem Meter, falls es mal jemand anders in die Finger nimmt.

Normalerweise wird das durch die sog. CAT-Einstufung festgelegt.

von michael_ (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes U. schrieb:
> falls es mal jemand anders in die Finger nimmt.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass das in Frage kommt?
Und dazu noch im 200/250mA Bereich den Strom vor dem Zähler an der 
Haussicherung messen will?
So blöd kann doch kein Mensch sein.
Übrigens würde ich jedem auf die Finger klopfen, der ungefragt meine 
Meßgeräte benutzt.

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannungsfestigkeit von 600V benötigt man, wie schon geschrieben, 
nur um die CAT-Einstufung zu erhalten.
Was hindert dich daran dein Messgerät diesbezüglich downzugraden.
Einfach eine handelsübliche Sicherung mit zwischen  200mA träge - 315mA 
flink rein und Gut ist.

von Toxic (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack V. schrieb:
> Soo schlimm sind Apotheken ja nun auch wieder nicht.

Es mag ja Ausnahmen geben,aber die Mehrheit der Apotheken duerfte wohl 
darauf aus sein einen maximalen Gewinn zu erwirtschaften.Dabei werden 
dann 400% - 500%-ige Aufschlaege der Normalzustand sein.
Ich erinnere mich noch daran ,wie ich vor Jahren mal eine 
Reinigungsloesung(die ich schon fuer 2€ in einer anderen Stadt bekam) 
fuer meine Kontaklinsen besorgte.Der Apotheker duerfte das Produkt fuer 
50Cent erstanden haben und hat es dann fuer 4.86€ (?) an die Kundschaft 
weitergegeben.Der seltsame Wert von 4.86€ sollte dem Kunden wohl 
vorgaukeln,dass der Preis aeusserst scharf kalkuliert war - zum Wohle 
der Kundschaft natuerlich....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.