Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik flasher for ARM Cortex


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Miu M. (miumiu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
für unsere Produktionslinie suche ich gerade einen ARM Cortex Flasher.
Gibt es da nichts günstigeres als ein Segger?

von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OpenOCD plus irgendwas FT2232-basiertes wie das hier:

https://www.olimex.com/Products/ARM/JTAG/ARM-USB-OCD-H/

-H steht für High Speed. Es gibt auch eine Full-Speed Version ohne das 
-H.

fchk

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du mit Beschränkung auf Produkte von ST leben kannst, ist der 
ST-Link Adapter, der an jedem Nucleo Board hängt eine preisgünstige 
Lösung. Den kann
man abtrennen und einzeln benutzen.

Darüber hinaus gibt es Asien ST-Link 2.0 Sticks, die ihren Zweck 
ebenfalls erfüllen. Da würde ich allerdings dazu raten, sie vor dem 
Benutzen zu öffnen und die Isolation zwischen den Bauteilen und dem 
Alu-Gehäuse zu prüfen.

Dazu gibt es eine alternative Firmware (Black Magic Probe) mit der man 
(soweit ich mitbekommen habe) alle Cortex-M und Cortex-A Controller 
flashen kann.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Originaler ST-Link, kostet keine 20€ netto ....
Wenn man eine Produktionslinie hat, wird das wohl noch drin sein!

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Originaler ST-Link, kostet keine 20€ netto ....
> Wenn man eine Produktionslinie hat, wird das wohl noch drin sein!

St Link v3 Nano kostet sogar nur 10 Euro. Der V2 Clone 6 Euro. Dafür 
sogar im verschiedenen Farben zum Sammeln und Tauschen.

von Ben S. (bensch123)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Der V2 Clone 6 Euro.

Einen Klon im professionellen Umfeld (Vermutung)? Geh weg - wäre meine 
Antwort.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben S. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Der V2 Clone 6 Euro.
>
> Einen Klon im professionellen Umfeld (Vermutung)? Geh weg - wäre meine
> Antwort.

Ich wollte nur alle Optionen zeigen.

von mahi (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Miu M. schrieb:
> für unsere Produktionslinie suche ich gerade einen ARM Cortex Flasher.

Naja, für eine Produktionslinie würde ich schon auf was 
"produktionsgeeignetes" achten.
Im Vergleich zu anderen sind die Segger Dinger ja gar nicht so teuer...

Ich muss zugeben, den ST-Link habe ich mir noch nie so genau angeschaut. 
Aber was mir bei anderen günstigen Debug-Adaptern öfters aufgefallen 
ist, dass jegliche Schutzmaßnahmen sowohl für Adapter als auch für 
Device fehlten.

Am liebsten nehme ich Microcontroller, die schon einen Bootloader ab 
Werk drin haben. Dann kann die Baugruppe über ein und das selbe 
Interface relativ einfach programmiert und getestet werden.

von User (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Am liebsten nehme ich Microcontroller, die schon einen Bootloader ab
> Werk drin haben. Dann kann die Baugruppe über ein und das selbe
> Interface relativ einfach programmiert und getestet werden.
Dann wäre ja ein STM32, die alle einen integrierten Bootloader haben, 
geeignet

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mahi schrieb:
> Aber was mir bei anderen günstigen Debug-Adaptern öfters aufgefallen
> ist, dass jegliche Schutzmaßnahmen sowohl für Adapter als auch für
> Device fehlten.

Das stimmt. Wenn man so ein Ding mehrmals täglich benutzt, wird es wohl 
schnell kaputt gehen.

von Uwe E. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Dazu gibt es eine alternative Firmware (Black Magic Probe) mit der man
> (soweit ich mitbekommen habe) alle Cortex-M und Cortex-A Controller
> flashen kann.

'alle' ist etwas zu optimistisch.

Eine Flash-Prog API hat ARM nicht definiert - die muss für jedes System 
wohl angepasst werden, IIRC.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.