Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Abflammgerät mit mehreren Flammen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christoph (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bräuchte ein Abflammgerät mit 5-6 "Köpfen" gleichverteilt auf 80cm.

Gibt es da Einzelkomponenten aus denen ich mir sowas zusammenstückeln 
kann und unter welchem Begriff müsste ich suchen?

Danke
Christoph

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Christoph (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Teuer und erfüllt nicht ganz die Anforderungen

von ... (Gast)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Sucht bitte weiter, der Mann brauchts doch und denk daran, darf so gut 
wie nix kosten.

von Gerald B. (geraldb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denke aber auch an eine Feuerlösche oder Wasserschlauch. Immer wieder 
setzen Leute beim Unkrautabflammen ihre Hecke und Haus in Brand.

von Max M. (jens2001)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert

von Dipsi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Youtube-Video "Unbedingt Ton an - neulich beim Unkraut vernichten"

Mann, die Frau ist aber echt ein giftiger Besen, wundert mich nicht, 
dass der Typ die Bude abfackeln wollte.

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Den letzten Rest im Feuerlöscher hätte ich mit Sicherheit nicht ins 
Feuer gefüllt... Duckundwech

: Bearbeitet durch User
von Christoph (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann anders: die Frage ging in Richtung Einzelkomponenten, um sich so 
etwas seinen genauen wünschen zusammenzubauen (oder zusammenbauen zu 
lassen)

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph schrieb:
> Dann anders: die Frage ging in Richtung Einzelkomponenten, um sich so
> etwas seinen genauen wünschen zusammenzubauen (oder zusammenbauen zu
> lassen)
Wenn du einen gastechnischen Apparat baust, musst ihn danach normal 
einer CE Kennzeichnung unterziehen -  Oder es fällt in die Kategorie 
"Privatpfusch".

Billige India-Brenner bekommst du bei ebay. Sag bescheid wo das 
Selbstbauding zum Einsatz kommen soll, damit wir anderen Abstand halten 
können.


Wenn du 800 mm Breite brennen willst brauchst eine Flaschenbatterie. So 
viel Leistung bekommst du nicht aus einer Flasche.
Das willst du dann aber nicht mehr schieben sondern an den Trecker 
flanschen. Da kann man dann auch mehrere Reihen haben und schneller 
fahren. Das ist "Kommunaltechnik".

Gebrauchte Danflame 650 o.ä kann man für kleines Geld auf dem 
Gebrauchtmarkt schiessen. Irgendein GaLa Bauer hat sich immer gerade was 
neues gekauft.
So sieht das Ding aus:
https://www.retrade.eu/i/detail/1452583-Billede%2001-10-15%2008.20.39.jpg/Danflame_650_ukrudtsbr%C3%A6nder.jpg

: Bearbeitet durch User
von Hilflos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph schrieb:
> Frage ging in Richtung Einzelkomponenten

Dir ist schon klar, daß das alles -gasdicht- sein muß ?
Rund um den Brenner, insbesondere wenn er nach unten 'flammt', dürfen 
sich keine brennbaren Materialien befinden, also auch keine 
GAS-SCHLÄUCHE.

Ein weiteres Problem ist die BREITE von 80cm. Theoretisch brauchst dazu 
einen 'Gartenberegner' , also ein langes Metall-Rohr mit möglichst 
vielen Düsen.
Mit einer über die gesamte Breite gleichmäßigen Wärmeausbringung wirds 
daher schwierig bei Bastelprojekten. Sollte dir das aber egal sein, 
kannst auch 1 Unkrautflämmer nehmen. Hitzegeschirmte Unkrautflämmer mit 
langem Stiel wären eine Möglichkeit, brennen aber nur 'rund'. Ziemliche 
Kosten bereits....

Fürs Propangaslöten gibts gute Luft-Verwirbelungs-Brenner mit sehr hohen 
Temperaturen. Sind aber klein. Noch mehr Kosten. Würden aber mit wenig 
Gas-Druck eine weiter reichende Hitze erzeugen. Also nebeneinander 
vielleicht den gewünschten Effekt einer gleichmäßigen Hitzebahn bringen.



Ob man in ein, recht billiges, Wasserleitungsrohr einfach ein paar 
Löcher bohren könnte und so einen 'Flächenbrenner' erhalten würde, kann 
ICH NICHT sagen. Bei Wasser ginge es, aber Gas? Es geht dabei nämlich 
auch um die Luftzufuhr ! Aber beim Feuerzeug funktionierts ja auch .

von Hilflos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nach Gasdruck sind da aber 0,5mm-Löcher zu bohren, oder noch kleiner 
? Sonst ist die Gasflasche in 1 Sekunde leer.

von Hilflos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ein Vierkantrohr wäre da besser, ganz leicht zu bohren.
Die Seiten verschweißen und dran ein Zuleitungsrohr mit Anschlußnippel .

von Hilflos (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So in etwa.

von Hilflos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eine Art 'Hitzebesen'.
In dieses Rohr könntest mglw auch die --Düsen von Unkrautflämmern -- 
reinmontieren.

von Hilflos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.