Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Maximale Gefahr Poolbeleuchtung 12 V Adapter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Puhl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

habe ein LED Lichtband am Rand meines Pools angebracht. Dieses ist laut 
Angaben strahlwassergeschützt. Dazu wird ein Adapter verwendet, der den 
Hausstrom von 230 V in 12 V wandelt.

Meine Frage: Was kann im schlimmsten Fall passieren, wenn in Adapter 
oder Lichtband doch Wasser eindringt? 12 V machen ja eigentlich nix aber 
wie siehts aus, wenn Wasser in den Adapter kommt? Kann das sein, dass 
unter Umständen die 230 V auf das LED Lichtband bzw. direkt über die 
Feuchtigkeit im Poolwasser anliegen?

Gruß

Puhl

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für Kennzeichen sind denn auf dem Netzteil? Und ist der Pool drinnen 
oder draußen?

von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puhl schrieb:
> aber
> wie siehts aus, wenn Wasser in den Adapter kommt? Kann das sein, dass
> unter Umständen die 230 V auf das LED Lichtband bzw. direkt über die
> Feuchtigkeit im Poolwasser anliegen?

Ja, natürlich. Wenn Wasser im Netzteil, dann sind 230V und 12V nicht 
mehr richtig getrennt.
Da muss man schon aufpassen.

von Flip (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Schutzisoliertes Netzteil trocken montieren, Sekundärseite Erden und 
unbedingt einen FI im versorgungsstromkreis. Diesen regelmäßig testen.

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Puhl schrieb:
> Kann das sein, dass unter Umständen die 230 V auf das LED Lichtband bzw.
> direkt über die Feuchtigkeit im Poolwasser anliegen?

Ja. Normale SELV Isolation kann durch reinlaufendes salzhaltiges Wasser 
nicht aufrechterhalten werden.

Daher gelten für Poolelektrik besondere Vorschriften.
http://www.poolpowershop-forum.de/poolbau-schwimmbadbau/14827-potentialausgleich.html

Besonders freche Anbieter, wie Bauka, schreiben auf ihre Geräte: wenn 
jemand in den Pool will, Netzstecker ziehen. Das heißt, sie sind 
unzureichend gebaut.

Zumindest der Adapter sollte also an einem Ort sein, an den nie Wasser 
reinlaufen kann (erhöht und regengeschützt) und seine Steckdose mit 
einem 10mA FI abgesichert. Dann können die 12V schon im Wasser landen.

von Sven S. (schrecklicher_sven)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puhl schrieb:
> Was kann im schlimmsten Fall passieren,

Wenn die Netzspannung über Freileitung kommt: Der Blitz schlägt ein.
Für den ist das Netzteil kein Hindernis, wenn er in den Pool will.

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven S. schrieb:
> Puhl schrieb:
>> Was kann im schlimmsten Fall passieren,
>
> Wenn die Netzspannung über Freileitung kommt: Der Blitz schlägt ein.
> Für den ist das Netzteil kein Hindernis, wenn er in den Pool will.

Bei Gewitter im Pool zu planschen ist versuchter Suizid, ganz ohne 
Netzteil.

von Hilflos (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> versuchter Suizid

kein versuchter Suizid !
Langes Warten.  ..auf die  E R L E U C H T U N G !!

von Puhl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pool ist draußen. Netzteil schau ich morgen.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hilflos schrieb:
> hinz schrieb:
>> versuchter Suizid
>
> kein versuchter Suizid !
> Langes Warten.  ..auf die  E R L E U C H T U N G !!

Dann fang mal an.

von Puhl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flip schrieb:
> Sekundärseite Erden und
> unbedingt einen FI im versorgungsstromkreis

Wie kann ich in meinem Fall die Sekundärseite erden? Metallstab von 
Wasser in die Erde stecken z.B. ?

Versorgungsstromkreis ist der Hausanschluss. Der ist abgesichert

von Puhl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven S. schrieb:
> Wenn die Netzspannung über Freileitung kommt: Der Blitz schlägt ein.
> Für den ist das Netzteil kein Hindernis, wenn er in den Pool will.

Würde bei Gewitter eh nicht in den Pool ;)

von Puhl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> seine Steckdose mit
> einem 10mA FI abgesichert

FI am Hausanschluss reicht unter Umständen nicht aus, oder?

von Mike J. (linuxmint_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Zumindest der Adapter sollte also an einem Ort sein, an den nie Wasser
> reinlaufen kann (erhöht und regengeschützt) und seine Steckdose mit
> einem 10mA FI abgesichert. Dann können die 12V schon im Wasser landen.

Ich habe mir für alles was mit Wasser zu tun hat (Bad, Küche, 
Waschmaschine, Kläranlage) solche 10mA Fi-Schutzschalter besorgt:
Hager ACS916D

https://www.voltking.de/Hager-ACS916D-FI-LS-1P-N-6kA-B-16A-10mA-Typ-A-QC
https://www.elektrowelt-zwickau.de/elektroinstallation-hager/hager-acs916d-fi-ls-1p-n-6ka-b-16a-10ma-typ-a-qc.html?idealoid=1909252136409640657

Wenn du Erdspieße nutzt um deinen Pool zu erden, dann besorge dir keine 
verzinkten Stäbe aus Stahl, die gammeln dir im Idealfall (Feuchtigkeit 
im Boden) mit der Zeit weg. Erst entsteht das Zinkoxid und dann der 
Rost.

Ich habe welche aus Edelstahl tief in den Boden gehämmert (Bohrhammer 
mit Adapter genutzt), da vergammelt nichts.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. (linuxmint_user)

>Wenn du Erdspieße nutzt um deinen Pool zu erden, dann besorge dir keine
>verzinkten Stäbe aus Stahl, die gammeln dir im Idealfall (Feuchtigkeit
>im Boden) mit der Zeit weg. Erst entsteht das Zinkoxid und dann der
>Rost.

>Ich habe welche aus Edelstahl tief in den Boden gehämmert (Bohrhammer
>mit Adapter genutzt), da vergammelt nichts.

Schon mal ausgebuddelt, und nachgeguckt?

von Puhl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike J. schrieb:
> Ich habe mir für alles was mit Wasser zu tun hat (Bad, Küche,
> Waschmaschine, Kläranlage) solche 10mA Fi-Schutzschalter besorgt:
> Hager ACS916D

Das hört sich nach sehr viel Installationsaufwand an. Gibt es keine 
"einfachere" Lösung? Würde es nicht ausreichen, wenn der Adapter 
entweder vom Wasser weit genug entfernt ist oder ich den in ne 
Plastikbox packe, die Spritzwasser auf den Adapter abhält?

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puhl schrieb:
> Das hört sich nach sehr viel Installationsaufwand an.

Na ja nun.

Leider war der Link defekt
https://web.archive.org/web/20190401180105/http://www.poolpowershop-forum.de/poolbau-schwimmbadbau/14827-potentialausgleich.html

Puhl schrieb:
> Würde es nicht ausreichen, wenn der Adapter
> entweder vom Wasser weit genug entfernt ist oder ich den in ne
> Plastikbox packe, die Spritzwasser auf den Adapter abhält?

Meiner Meinung nach muss er auch vor Überschwemmung sicher sein, da muss 
nur einer gut in den Pool hüpfen.

Bei meinem Pool ist nichts geerdet. Die Pumpe ist mit ihrem Gehäuse von 
Wasser durchströmt und hängt am Schutzleiter. Das Pumpenkabel, 
Gummischlauchleitung, ist alle paar Jahre an der Biegung mit der es aus 
dem Stecker kommt porös und muss gewechselt werden. Da beruhigt ein 10mA 
FI schon etwas.

von Puhl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> hängt am Schutzleiter. Das Pumpenkabel, Gummischlauchleitung, ist alle
> paar Jahre an der Biegung mit der es aus dem Stecker kommt porös und
> muss gewechselt werden. Da beruhigt ein 10mA FI schon etwas.

Meinst du mit Schutzleiter den zu deinem 10mA FI oder zum üblichen (z.b. 
16 A) Hausschutzschalter? Bzw. wo verbaust du den 10 mA FI?

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hilflos schrieb:
> Langes Warten.  ..auf die  E R L E U C H T U N G !!

Bist Du das, Pucki?

von Mike J. (linuxmint_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puhl schrieb:
> Meinst du mit Schutzleiter den zu deinem 10mA FI oder zum üblichen (z.b.
> 16 A) Hausschutzschalter? Bzw. wo verbaust du den 10 mA FI?

Im Zählerkasten kommt nach dem 16A Leistungsschutzschalter einfach ein 
Fi und der wird an die Phase + Neutralleiter geklemmt.

Wenn im Fehlerfall ein Strom von der Phase zum Gehäuse der Pumpe nach 
Erde fließt, dann wird der Fehlerstrom über den Schutzleiter des Kabels 
nach Erde fließen oder irgend einem anderen geerdeten Metallteil 
(geerdete Edelstahlleiter die im Wasser hängt und geerdet ist), die 
Stromdifferenz wird vom Fi detektiert und er löst aus.

An den Fi wird keine Schutzleiter geklemmt, der wird nur immer 
mitgeführt damit ein Strom einen Weg findet irgend wo hin zu fließen.

Wenn du in einer Wanne sitzt und dort nur eine Phase und der 
Neutralleiter rein fallen, dann fließt der Strom so lange noch Wasser 
vorhanden ist und der Strom für den Leistungsschutzleiter zu niedrig 
ist.



Bei mir sind zwei 30mA 4-polige Fi im Zählerkasten drin und im Bad gibt 
es so einen Aufputzkasten (10€) mit dem 10mA Fi.

https://www.voltking.de/Voxura-Aufputz-Feuchtraum-Verteiler-1-reihig-IP65-4-Module-Tuer-transparent

Also wenn es um die Basis-Sicherheit geht, die auch vorgeschrieben ist, 
dann sollte man nicht so doof sein und an der falschen Stelle sparen.

Es gab schon genug Kinder welche durch fehlerhafte Handy-Netzteile oder 
fehlerhaften Umgang mit Verteilersteckdose in der Wanne getötet worden 
sind.

@Puhl
Ist dein Elektroanschluss auf dem Grundstück mit den zwei 
vorgeschriebenen 30mA Fi abgesichert?
Wenn ja, dann fließen eben nur 30mA durch einen Menschen wenn er gerade 
im Wasser ist. Ob die Person danach noch in der Lage ist sich aus dem 
Wasser zu hieven ist aber fraglich, 30mA sind nicht ohne.

Bei nur 10mA wird man es aber noch aus dem Pool schaffen.

Es ist ja nicht nur die lustige Beleuchtung, ganz generell muss man 
damit rechnen dass ein Kind auf die Idee kommt und vielleicht auch eine 
Stromleitung in die Nähe des Beckenrandes legt um dort das Radio 
anzuschließen.

Wenn man stirbt, dann ist es doch oft irgend etwas total blödes.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.