Forum: Offtopic Digitale Anzeige vom Backofen defekt! Wer kann diese reparieren?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von René Mang (Gast)



Lesenswert?

Wer kann diese digitale Anzeige reparieren? AEG Elektrolux Competence 
Backofen B9878-5-M, PNC 944 185 444 02, Typ: 91 AQV 35 KE, SN: 03567945 
mit Multifunktionsbedienung über Drehknopf mit OK-Taster. Der 
ursprüngliche Hersteller ist laut AEG insolvent, daher nicht als 
Ersatzteil verfügbar! Vielen Dank im Voraus!

: Verschoben durch Admin
von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Mach es doch selbst.

Wenn ich das richtig sehe kostet das Ersatzteil 180 Euro und ist in 
Ruckzuck eingebaut wenn ich schon alles offen habe.

https://dein-ersatzteil.de/geraet/aeg-b9878-5-m-94418544401-23258679  <- 
Ohne Garantie das es das richtige ist auf Seite 3.

von Dieter H. (hermadi)


Lesenswert?

Hallo René,
hast du eine Lösung für dein Problem gefunden? Ich suche auch nach einer 
Lösung.

von Thomas B. (thombde)


Lesenswert?

Wie lautet denn jetzt die Frage?
Reparatur oder Ersatzteilbeschaffung?
Eine Ersatzplatine zu beschaffen scheint ja kein Problem zu sein.

Vielleicht könnte man das reparieren.
Voraussetzung ist natürlich, das Kenntnisse und
 zumindest ein Multimeter vorhanden ist.

PS:
Jo habe ich vergessen, sorry.
Wo ist die Fehlerbeschreibung?
Welche Symptome hat denn das
Schätzchen?

: Bearbeitet durch User
von Johann S. (joschwa)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Dieter H. schrieb:

> hast du eine Lösung für dein Problem gefunden? Ich suche auch nach einer
> Lösung.

Hallo Dieter!

Das gezeigte Modul ist laut Electrolux ( = AEG ) tatsächlich
nicht mehr lieferbar.

Falls sich das Problem wie im angehängten rechten Bild darstellt:
Ja, kann man reparieren !

Gruß Hans

: Bearbeitet durch User
von Simon K. (c_mon)


Lesenswert?

Hallo Hans,

genau das gleiche Problem habe ich mit dem Display.
Der Kontrast ist mittlerweile so schlecht, dass man fast nichts erkennen 
kann.
Wie könnte man das Display reparieren?

Lötstation, Multimeter und Oszi vorhanden.

Zur Not würde ich auch auf ein Neuteil zurückgreifen.

Besten Dank schon mal

von Johann S. (joschwa)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Simon K. schrieb:
> Hallo Hans,
>
> genau das gleiche Problem habe ich mit dem Display.
> Der Kontrast ist mittlerweile so schlecht, dass man fast nichts erkennen
> kann.
> Wie könnte man das Display reparieren?
>
> Lötstation, Multimeter und Oszi vorhanden.
>
> Zur Not würde ich auch auf ein Neuteil zurückgreifen.
>
> Besten Dank schon mal

Hallo Simon !

Bitte entschuldige die lange Antwortzeit !

Die Wurzel des Problems ist ein keramischer SMD - Kondensator, dessen 
Isolationswiderstand im Laufe der Zeit wohl abgesunken ist.

 Die Hilfsspannungen der LCD-Matrix werden durch einen Chip
auf dem Displayglas erzeugt und mit 4 Kondensatoren je ca. 3µF  auf der 
Leiterplatte des Displays gepuffert.
Sollwerte C6: 1,50V  C7: 3,0V C8: 7,25V C9: 8,75V gemessen jeweils gegen 
Masse.
Die Spannungen kannst Du mit einer 5V Versorgung, eingespeist am
Anschluss BI3 ( 1 : +5V , 4: GND , ca. 100 mA ) auch ohne Demontage des
Moduls kontrollieren ( siehe linkes Bild ).
 Die Spannung an C8 (ca. 7,25V) sinkt schon bei einer Belastung mit rd.
500KOhm auf 7 Volt, mit sichtbarem Einfluss auf die Anzeigequalität.

 Die Steuer- und Displayplatine sind mittels 20poligem Stiftverbinder
verlötet, die zu lösenden Punkte sind durchkontaktiert, also ohne
spezielles Entlötwerkzeug schwierig zu demontieren.

 Eine Lösungsmöglichkeit ohne Demontage und Bauteiletausch:
Mit einem sehr schlanken Lötkolben  C8 nachlöten!
Habe dazu bei meinem WSP80 eine Lötspitze mit einem Stück Kupferdraht
(2,5 mm²) um etwa 20 mm verlängert, Temperatur auf 450°C: Fehler
behoben !
Wie lange das dann hält, ist schwer zu sagen, das Exemplar in meinem 
obigen Beitrag funktioniert immerhin schon ein halbes Jahr.

Viel Erfolg !

 Gruß Hans

: Bearbeitet durch User
von Michael L. (mikromich)


Lesenswert?

Hallo Hans,
ich habe im Prinzip das gleiche Problem. Bei mir handelt es sich um den 
AEG-Backofen BP9304001M, der aber andere Platinen hat.
Gibt es hier eine Lösung? Ich habe die beiden Platinen gut trennen 
können, indem ich über die Stiftverbinder zwischen beide Reihen einen 
1,5-Kupferdraht gelegt habe, alles gut verzinnt und dann die Platinen 
vorsichtig auseinander gehebelt habe.
Gruß Michael

von Johann S. (joschwa)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Michael L. schrieb:
> Hallo Hans,
> ich habe im Prinzip das gleiche Problem. Bei mir handelt es sich um den
> AEG-Backofen BP9304001M, der aber andere Platinen hat.
> Gibt es hier eine Lösung?

Hallo Michael !

Die Elektronik des TO ist ein älteres Modell mit der Bezeichnung
ENV06 und abgesehen von den Aussenabmessungen völlig anders
aufgebaut. Dein Modul müsste eine VCU-Omega sein.
Im angehängten Bild die Displayplatinen, oben ENV06,
unten VCU-Omega.

Interessant die Hilfsspannungserzeugung aus der 3,3Volt
Digitalversorgung. Bei dem Display der ENV06 werden ca. 12 Volt
mittels induktivem Step-Up-Wandler erzeugt, die vier Hilfsspannungen
für das LCD werden auf der Displayplatine mittels Kerkos
gepuffert.
 Beim neueren VCU-Omega-Modul sind alle Funktionen auf dem
Chip am Glas integriert. Die ca. 12 Volt Hilfsspannung wird
von einem kapazitiven Step-Up mit vier Kondensatoren je 3µF
und einem kleinen 300nF Puffer erzeugt.

Eine Reparatur eines Displayfehlers wie oben beschrieben scheint
daher kaum möglich, ein Foto von Deinem Problem wäre
interessant!

> Ich habe die beiden Platinen gut trennen
> können indem ich über die Stiftverbinder zwischen beide Reihen einen
> 1,5-Kupferdraht gelegt habe, alles gut verzinnt und dann die Platinen
> vorsichtig auseinander gehebelt habe.

Die Lötpunkte zum Display sind nur einseitig, deshalb viel einfacher
zu lösen. Trotzdem eine gute Idee !

Gruß Hans

: Bearbeitet durch User
von Thomas G. (thommy78)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo liebes Forum,

ich habe auch so einen ähnlichen Ofen mit dem selben Problem.
Es ist ein AEG Ofen/Dampfgarer BS9304001M  PNC 94418704501.
Das Display zeigt helle Streifen, der rechte Teil ist zusätzlich Gestern 
sehr dunkel geworden. Es lässt sich auch nur noch teilweise per Touch 
bedienen.

Ich denke nicht, dass man da noch was machen kann.
Ich wäre sehr sehr dankbar, wenn mir jemand sagen kann, was ich da 
tauschen muss. Die Bedieneinheit UND die zugehörige Elektronik? Das 
würde dann ca. 400 € kosten und wäre ein Totalschaden.

Da ich mir aber unsicher bin, wäre ich für Unterstützung sehr dankbar.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.