Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 original


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tuffi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe einen originalen STK500 gekauft, der läuft jetzt mit so 
einem USB Seriell Wandler auf COM194. Ich kann mich verbinden in 
AtmelStudio7 und Spannung lesen und der macht auch was.

Aber:
=> Ich habe einen Tiny85 eingesteckt, ISP geht nicht,
=> Ich habe einen Tiny85 mit Reset Disable, da wollte ich HVISP => gehta 
uch nicht lese da nur 0x0000000

Ich blicke das ganze Teil auch nicht, die Anleitung ist einfach nur 
schlecht und undurchsichtig.

https://www.robotroom.com/Atmel-ATtiny-STK500-Programming-3.html

Hiernach habe ich es anhand HVISP gemacht, nichts geht, was mache ich 
falsch?!

von Sachel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Photo vom Aufbau und Screenshots?

von Peter D. (peda)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tuffi schrieb:
> Ich blicke das ganze Teil auch nicht, die Anleitung ist einfach nur
> schlecht und undurchsichtig.

Ist doch ganz genau beschrieben und mit Bildern.

http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/doc1925.pdf

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Ist doch ganz genau beschrieben und mit Bildern.
Vielleicht scheitert es daran, dass in dem Dokument die Familie 
Tiny25/45/85 gar nicht erwähnt wird.

Man orientiere sich dann an der Beschreibung zum Tiny12 oder Tiny22.
Jedenfalls programmiere ich laufend diese Tinys mit dem STK500, 
gelegentlich auch HV.

Tuffi schrieb:
> nichts geht, was mache ich falsch?!

Für ISP musst du mindestens RST von PORTE mit PB5 an PORTB verbinden. 
Für die Nutzung des Oszillators vom STK500 auch noch XT1 (PORTE) mit PB3 
- und die Zuführung über die Jumper XT1 und OSCSEL. Dafür liegen dem 
STK500 Jumperkabel dabei.
Und natürlich ISP6PIN mit SPROG1.
Für HV-Programmierung müssen statt dessen einige Verbindungen zwischen 
SPROG1 und PROGDATA hergestellt werden.

Der Tiny muss in den Sockel SCKT3400D1 (blau) gesteckt werden.

Alternativ: Die ISP6PIN- bzw. ISP10PIN-Leitung zum Steckbrett führen und 
dort die Signale entsprechend dem Datenblatt verdrahten. Geht einfachst, 
solange die Fuses noch den internen Oszillator angewählt haben.

von Walter T. (nicolas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tuffi schrieb:
> COM194

Läßt sich der in Atmel Studio überhaupt einstellen?

von STK500-Besitzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Läßt sich der in Atmel Studio überhaupt einstellen?

Die Frage widerspricht dieser Aussage:
Tuffi schrieb:
> Ich kann mich verbinden in
> AtmelStudio7 und Spannung lesen und der macht auch was.

Ergo: Offensichtlich lässt es sich einstellen.

von jo mei (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tuffi schrieb:
>   einem USB Seriell Wandler auf COM194
Gegen inflationäre Zahlen wie hier ^^^^ hilft das hier:

https://www.uwe-sieber.de/misc_tools.html

von Tuffi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Re

HildeK schrieb:
> Peter D. schrieb:
>> Ist doch ganz genau beschrieben und mit Bildern.
> Vielleicht scheitert es daran, dass in dem Dokument die Familie
> Tiny25/45/85 gar nicht erwähnt wird.
>
> Man orientiere sich dann an der Beschreibung zum Tiny12 oder Tiny22.
> Jedenfalls programmiere ich laufend diese Tinys mit dem STK500,
> gelegentlich auch HV.
>
> Tuffi schrieb:
>> nichts geht, was mache ich falsch?!
>
> Für ISP musst du mindestens RST von PORTE mit PB5 an PORTB verbinden.
> Für die Nutzung des Oszillators vom STK500 auch noch XT1 (PORTE) mit PB3
> - und die Zuführung über die Jumper XT1 und OSCSEL. Dafür liegen dem
> STK500 Jumperkabel dabei.
> Und natürlich ISP6PIN mit SPROG1.
> Für HV-Programmierung müssen statt dessen einige Verbindungen zwischen
> SPROG1 und PROGDATA hergestellt werden.

Gut, testen wir erstmal normales ISP:
Ich nehme Sockel blau OK
Ich verdrahte PORTE/AUX RST nach PORTB5
Ich stecke Jumper: VTARGET, RESET, XTAL1, OSCEL (auf 1,2), BSEL2 JMUMP 
(beide) (einiges war schon so).

Dann sollte ISP klappen? Bei mir nicht.... Wenn ich auf READ ID gehe, 
blinkt die RGB kurz in orange dann kommt am AS7 eine Fehlermeldung.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tuffi schrieb:
> Ich nehme Sockel blau OK

Sockel SCKT3400D1.

Tuffi schrieb:
> Ich stecke Jumper: BSEL2 JMUMP

Nö.

: Bearbeitet durch User
von Tuffi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JUHU HV GEHT :)
DANKE EUCH!

von Tuffi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur jetzt muss noch ISP gehen.

Wenn ich den Aufbau vom HV habe, was genau muss anders sein, das ISP 
geht?
Die Beiden Jumper für SPROG1 nach PROG DATA habe ich abgezogen, Rest 
gelassen, geht nicht

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tuffi schrieb:
> Ich stecke Jumper: VTARGET, RESET, XTAL1, OSCEL (auf 1,2), BSEL2 JMUMP
> (beide) (einiges war schon so).

Wenn es ein neuer Tiny ist (Oszillator läuft auf intern 1MHz), dann habe 
ich weder XTAL1, OSCSEL, BSEL2 noch PJUMP gesteckt - alle offen! Nur 
VTARGET und RESET. Vermutlich ist XTAL1 und OSCSEL unkritisch und nur 
wichtig, wenn der Tiny bereits auf 'externen Oszillator' gefused ist. 
Ohne Jumper XTAL1 ist OSCSEL wirkungslos, mit XTAL1 wählt man zwischen 
dem steckbaren Quarz und dem SW-generierten Takt des Boards.
BSEL2 und PJUMP dürfen meiner Ansicht nach bei ISP nicht gesteckt sein, 
nur für HV und nur für einige Typen, jedenfalls nie beim TinyX5.
Für BSEL und PJUMP steht in der Beschreibung:
BSEL2 Unmounted. Used for High-voltage Programming of ATmega8,
ATmega16, ATmega161, ATmega163, ATmega128, and ATmega323
PJUMP Unmounted. Used for High-voltage Programming of AT90S2333,
AT90S4433, and ATmega8

Sockel blau ist richtig, da es aber zwei gibt für 8-Pinner: SCKT3400D1 
ist richtig.
Die ganzen Jumper sind unwichtig, wenn du das ISP-Kabel auf ein 
Steckbrett führst und dort entsprechend Datenblatt Reset, SCK, MOSI und 
MISO verdrahtest (und VCC/GND natürlich ?).

Ich arbeite allerdings mit AVR Studio 4.x und wenn ich mich recht 
erinnere, musste ich als erstes damals die Firmware vom STK500 updaten.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tuffi schrieb:
> Wenn ich den Aufbau vom HV habe, was genau muss anders sein, das ISP
> geht?
> Die Beiden Jumper für SPROG1 nach PROG DATA habe ich abgezogen, Rest
> gelassen, geht nicht

Du brauchst das 6-polige Kabel zwischen ISP6PIN und SPROG1.

von Tuffi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Tuffi schrieb:
>> Wenn ich den Aufbau vom HV habe, was genau muss anders sein, das ISP
>> geht?
>> Die Beiden Jumper für SPROG1 nach PROG DATA habe ich abgezogen, Rest
>> gelassen, geht nicht
>
> Du brauchst das 6-polige Kabel zwischen ISP6PIN und SPROG1.

Ja, das war es. Alles irre kompliziert geschrieben, es können sogar BSEL 
usw alles gesteckt bleiben. Nur für HV macht man die Brücke nach PROG 
DATA und für ISP einfach den 6 poligen. Fertig. Danke dir

von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
so sieht das bei mir aus.
Man kann dann auch SPI-Verbindung "rausziehen", wenn kein passender 
IC-Sockel/Fassung da ist.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tuffi schrieb:
> Danke dir

Ich habe gerne geholfen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.