Forum: Haus & Smart Home Rundsteuerempfänger mal an Strom anschließen, nur wie?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christian S. (roehrenvorheizer)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

Ich bin nicht sicher, ob mein Beitrag hier richtig eingeordnet ist, aber 
zum Haus gehört eben das besagte Gerät.
Ich habe einen ausrangierten aber rüstigen Rundsteuerempfänger bekommen, 
den ich gerne mal an Strom anschließen möchte. Leider habe ich keine 
Anleitung dazu. Komplett zerlegt habe ich ihn noch nicht, da die beiden 
Relaiseinschübe ziemlich schwer auszustecken sind und ich nicht gleich 
etwas zerstören wollte. Schraubt man unten auf, erkennt man, daß jedes 
der beiden Relais mit drei Leitern an einer der 3er Schraubleisten 
rechts und in der Mitte angeschlossen sind. Also kommt die 
Netzversorgung vermutlich an die linke Schraubleiste, wo die mittlere 
Klemme mit schwarz als unbeschaltet ausgewiesen ist. Auf der Platine 
unten ist wohl etwas warm geworden.

Kann jemand meine Vermutung bestätigen oder korrigieren?

Auf Steuersignale reagieren wird er vermutlich nicht mehr, da er nur den 
in seinem Bezirk angewendeten "Dialekt" verstehen wird und zudem 
vermutlich eine nicht mehr existente Identifikation haben wird. 206 Hz 
ist aber seine "Lieblingswelle".

Die Fotos sind nur minderprächtig, da mit dem Tablet gemacht und das 
eine ist leider doppelt.

Mit freundlichem Gruß

: Bearbeitet durch User
von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie es aussieht, links die Netzversorgung anklemmen.

Nur mal so? Was macht man mit so einem alten 
Tonfrequenzrundsteuerempfänger?

Es gibt zwar noch ein paar Netzgebiete mit Tonfrequenzrundsteuerung, da 
nimmt man sowas zum Umschalten des Tarifes oder zur Sperrung / Freigabe 
von Nachtspeichern / Warmwasserboilern oder zur Steuerung von 
EEG-Anlagen.

Aber was macht Du damit.

Einen Funkfrequenzrundsterempfänger könnte man zerlegen und sich eine 
Funkuhr ähnlich DCF-77 bauen.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mir wird sich keine Anwendung mehr eröffnen. Er stammt vor der 
Renovierung und Entkernung einer älteren Mietwohnung, aus der mehrere 
Zimmer voll Mobiliar entsorgt wurden. Ob er dort bis zuletzt in Betrieb 
war, entzieht sich meiner Kenntnis.
Bleibt nur Museumsbetrieb für das Gerät übrig. Allenfalls interessant 
wäre es, damit diese Signale ausgefiltert zu bekommen...

MfG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.