Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Akku Dreisatz Rechnung/Schätzung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Erwin G. (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wenn ein Li+ 1S Akku in 18 Stunden von 4,170V auf 4,180V entladen wird, 
wie viele Tage könnte er, konservativ geschätzt, eine Schaltung mit 
linearen Regler (2,0V) mit Strom versorgen?

Das BMS schaltet etwa bei 2,7V ab.

Die Ströme schwanken sehr stark: 2µA .. 50mA

Die genau Akkuchemie ist unbekannt.

von akkuleer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin G. schrieb:
> Hi,
> wenn ein Li+ 1S Akku in 18 Stunden von 4,170V auf 4,180V entladen wird,
> wie viele Tage könnte er

Er platzt nach spätestens 10 Tagen... :-)

von Berry (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für immer, denn er lädt.
LG Berry

PS: Du solltest dir wegen einem Überladungsschutz Gedanken machen, nicht 
das es dir um die Ohren fliegt.

von letallec (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über 2000 Stunden.

von sid (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
111 Tage.. klingt komisch, sagt aber der Dreisatz

4180mV -> 2700mV
bringt 1480 nutzbare millivolt
wenn jede 18 stunden 10 davon verlustig gehen

18h*1480mV/10mV = 2664h

passiert das 2664 Stunden (111Tage) bevor der 2.7V Trigger des BMS 
gekitzelt wird.
2664h/24h/d = 111d

jenachdem wie heftig die akute Stromschwankung ist
und wie langzeitstabil die mittlere Stromaufnahme letzendendes ist,
kann sich der Wert nach oben oder unten verschieben,
nach 100 Tagen mal nachzusehen ist also sicher kein Fehler ;)

'sid

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:

> 111 Tage.. klingt komisch,

...zumal Karneval dieses Jahr ausfällt. :-)

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> ...zumal Karneval dieses Jahr ausfällt. :-)

Die Fragestellung und auch die Antwort von sid (Gast) klingen nach 
vorgezogenem Karneval, Jecken.

Wenn man sich den Entladeverlauf von Akkus anschaut, wird klar, dass die 
Frage mit den gegebenen Werten nicht zu beantworten ist.

Forenüblich wäre: 42 Tage.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
sid schrieb:
> 111 Tage.. klingt komisch, sagt aber der Dreisatz
>
> 4180mV -> 2700mV
> bringt 1480 nutzbare millivolt
> wenn jede 18 stunden 10 davon verlustig gehen

Tun sie aber nicht. Ausweislich des Eröffnungsposts steigt die 
Akkuspannung in den 18 Stunden um besagte 10mV. Der Akku wird niemals 
leer. So eine Art perpetuum mobile.

Und selbst wenn wir den TE (ausnahmsweise) mal ernst nehmen und von 
einem Fipptehler ausgehen, läßt sich die Frage mit den gegebenen Daten 
nicht beantworten. Die Klemmenspannung eines Li-Ionen Akkus fällt 
nicht linear mit der entnommenen Kapazität. Sie fällt schnell am 
Anfang, hält dann lange ein Plateau bei ca. 3.7V (deswegen ist das die 
Nennspannung) und fällt am Ende der Entladung relativ schnell unter 3V.

von Ulli E. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Sie fällt schnell am
> Anfang, hält dann lange ein Plateau bei ca. 3.7V (deswegen ist das die
> Nennspannung) und fällt am Ende der Entladung relativ schnell unter 3V.

Also bei so geringer Last (C/1000 oder so) sind meine Tütenakkus bei 
3,6V schon fast alle:

(4.2-3.6)/0.01/24*18 = 45 Tage

Bei den 18650 Werkzeugakkus und 2+C Last sind die 18V (5*3,6V) 
Nennspannung Angemessen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.