Forum: Fahrzeugelektronik defekte Fahrzeugbeleuchtung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Herbert B. (herba)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend Allerseits,
habe mich schon häufig gefragt, wie in modernen Fahrzeugen eine defekte 
Birne erkannt wird(wenn es überhaupt noch Glühbirnen sind).

von Chris L. (kingkernel)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird gemessen,welcher Strom fließt, wenn der zu sehr abweicht, deutet 
das auf einen Defekt hin. Im ausgeschalteten Zustand wird ein Prüfstrom 
durch das Leuchtmittel geschickt und es wird auf durchgang gemessen.
Aus dem Grund werden Nachrüst-LED-Leuchtmittel immer leucht glimmen, 
wenn hier keine entsprechende Schaltung vorgeschaltet wird, die dies 
verhindern soll.
Viele Leistungs-FETs für den Automobilbereich haben bereits einen 
Statusausgang, an dem Overcurrent, Open-Circuit und Short-Circuit 
erkannt werden können.

von MaWin (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert B. schrieb:
> habe mich schon häufig gefragt, wie in modernen Fahrzeugen eine defekte
> Birne erkannt wird

Gar nicht.

Wie viele Autos fahren rum mit defekten Birnen, weil der Fahrer es nicht 
bemerkt und es auch keine Kontrollampe gibt.

Dabei wäre das so einfach, die passenden Chips gibt es seit über 30 
Jahren
https://dtsheet.com/doc/326230/temic-u479b 
https://dtsheet.com/doc/326228/temic-u4791b
https://dtsheet.com/doc/326229/temic-u4793b-fp
U2480B U2481 (11 Lampen 10mV Temic TFK), AD22001 (5 Kanäle, 
Temperaturkompensation für Kupfer-Shunts), LD2480L (10mV, 5 Kanäle 
HuaAo)

Mit LEDs wird es auch nicht besser, viele Autos haben ebenfalls defekte 
LEDs.

von Herbert B. (herba)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris L. schrieb:
> Viele Leistungs-FETs für den Automobilbereich haben bereits einen
> Statusausgang, an dem Overcurrent, Open-Circuit und Short-Circuit
> erkannt werden können.
Danke für die prompte Antwort.
Also Fet's, hab's vermutet.
Gruss von Herbert

von Herbert B. (herba)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> https://dtsheet.com/doc/326230/temic-u479b
Hab kurz geschaut, kommt mir irgenwie wie aus der Steinzeit vor.
Fets, von welchen der Mikrocontroller Overcurrent, Open-Circuit und 
Short-Circuit auslesen kann, scheint mir effektivste Lösung.
Gruss Herbert

von Christian R. (supachris)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Herbert B. schrieb:
> habe mich schon häufig gefragt, wie in modernen Fahrzeugen eine defekte
> Birne erkannt wird
>
> Gar nicht.
>
> Wie viele Autos fahren rum mit defekten Birnen, weil der Fahrer es nicht
> bemerkt und es auch keine Kontrollampe gibt.
>
> Dabei wäre das so einfach, die passenden Chips gibt es seit über 30
> Jahren
> https://dtsheet.com/doc/326230/temic-u479b
> https://dtsheet.com/doc/326228/temic-u4791b
> https://dtsheet.com/doc/326229/temic-u4793b-fp
> U2480B U2481 (11 Lampen 10mV Temic TFK), AD22001 (5 Kanäle,
> Temperaturkompensation für Kupfer-Shunts), LD2480L (10mV, 5 Kanäle
> HuaAo)

Diese Chips sind schon etwa 1.5 Dekaden her. Oder mehr. In meinem Astra 
F Lampenkontrollgerät war sowas drin. Der wurde 1997 gebaut.

Seit vielen Jahren gibts diese "smart" FETs, die das nebenher mit 
erledigen. Kostet ja 0.007 Cent weniger.

von René F. (therfd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Wie viele Autos fahren rum mit defekten Birnen, weil der Fahrer es nicht
> bemerkt und es auch keine Kontrollampe gibt.

In den unteren Ausstattungslinien ist sowas natürlich nicht enthalten, 
schaut man sich aber besser ausgestattete Mittelklasse Fahrzeuge und 
alles darüber an, ist eine Glühlampenkontrolle häufig enthalten.


Ich kann es aber auch nicht verstehen, wie manche Leute das nicht 
bemerken können, einem Bekannten wurde von der Polizei mal die 
Weiterfahrt untersagt weil beide Abblendlichter und ein Rücklicht nicht 
funktioniert haben. Finde ich total in Ordnung, die Veränderung des 
Lichtkegels bemerkt man und spätestens wenn man an einer Ampel steht, 
sieht man das an der Spiegelung am Vordermann. Zudem ist es nicht zu 
viel verlangt einmal im Monat seine Leuchten zu kontrollieren, Auto mit 
eingeschalteten Licht und Warnblinker laufen lassen und einmal ums Auto 
laufen deckt das wichtigste ab. Rückfahrlicht sieht man wenn man 
rückwärtsfährt, Lichthupe/Fernlicht sieht man auch beim betätigen, fürs 
Bremslicht kann man sich irgendwo hinstellen wo es spiegelt, jemanden 
bitten zu schauen oder die Bremse zu betätigen oder etwas schweres aufs 
Pedal legen.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> weil der Fahrer es nicht
> bemerkt und es auch keine Kontrollampe gibt.

und selbst wenn wer schaut schon auf Kontrolleuchten, sonst würden nicht 
so viele mit >80km/h und Nebelschlussleuchte über die Autobahn fahren 
ohne Nebel.

von MaWin (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> sonst würden nicht so viele mit >80km/h und Nebelschlussleuchte über die
> Autobahn fahren

Offenkundig kennt nicht jede jede Regelung im Strassenverkehr.
Du auch nicht.
Im Gesetz zur Nebelschlussleuchte steht kein Tempo.
Nur Sicht unter 50m.
Das könnte man auslegen als Tempo=Sichtweite, denn es gilt das man nicht 
schneller fahren darf als man gucken kann.
Das wären dann aber 50km/h.
Deine 80 kosten 90 EUR.

René F. schrieb:
> In den unteren Ausstattungslinien ist sowas natürlich nicht enthalten,
> schaut man sich aber besser ausgestattete Mittelklasse Fahrzeuge und
> alles darüber an, ist eine Glühlampenkontrolle häufig enthalten

40000 reichen offenbar nicht.
Wobei das Auto, per OBD auslesbar, sehr genau wusste wann die Lampe 
kaputt war.
Aber vor dem Fahrer hat man es lieber verschwiegen "man darf ja 
Multifunktionsdisplays nicht mit Botschaften beanspruchen, die sind nur 
für optische Gimmicks da die den Fahrer ablenken"
Selbst mein 20 Jahre älterer Volvo war moderner.
Drecksfirmen.

Herbert B. schrieb:
> Fets, von welchen der Mikrocontroller Overcurrent, Open-Circuit und
> Short-Circuit auslesen kann, scheint mir effektivste Lösung.

Wobei open circuit echt rar ist, da gibt es öfter noch Strom als 
Analogspannungswert.

von Thomas S. (thschl)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
zur Überprüfung benötige ich keine störanfällige und nervende 
Elektronik, das geht so einfach beim Fahten, in Scheiben oder Autos des 
Vordermanns oder des hinterher fahrenden..

Wir waren einmal mit einem Bayrischen MistWagen unterwegs mit toller 
Überwachung.. jedesmal bei Starten wurde der Defekt des Standlichtes 
angezeigt und nicht das Navi gestartet.. also bestätigen und Navi 
starten.. nach einiger nervenden Zeit auf dem Land eine offizielle 
Niederlassung der BMistWagen  angefhren, dort wurde dann die halbe Front 
zerlegt um an die Lampe zu kommen.. als der Mechaniker dann die Lampe in 
der Hand hielt und sah das es eine 6W Version war.. meinte er.. OHHHH 
die haben wir garnicht da...also alles wieder zusammen gebaut.. Ich 
hasse diesen verdammten Mist den niemand benötigt ausser Daus, die nicht 
selbst prüfen können ob eine Lampe leuchtet

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Offenkundig kennt nicht jede jede Regelung im Strassenverkehr.
> Du auch nicht.

dito, es ist nun mal nicht erlaubt die Nebelschlußleuchten bei 
Sichtweiten über 50m zu benutzen und wenn sie benutzt werden ist >80km/h 
unangepasste Geschwindigkeit und damit strafbar, mindestens im 
Unfallgeschehen.

Auch beim Halten oder Parken ohne Notfall ist Warnblinker nicht erlaubt.
Das wissen auch nur Wenige.

: Bearbeitet durch User
von alopecosa (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Offenkundig kennt nicht jede jede Regelung im Strassenverkehr.
>> Du auch nicht.
>
> dito, es ist nun mal nicht erlaubt die Nebelschlußleuchten bei
> Sichtweiten über 50m zu benutzen und wenn sie benutzt werden ist >80km/h
> unangepasste Geschwindigkeit und damit strafbar, mindestens im
> Unfallgeschehen.

Und ganz offensichtlich habt ihr beide keinen blassen Schimmer.

Macht aber nix, ich helfe euch mal:

 
Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
§ 3 Geschwindigkeit

(1) Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. Beträgt die Sichtweite durch Nebel, Schneefall oder Regen weniger als 50 m, darf nicht schneller als 50 km/h gefahren werden, wenn nicht eine geringere Geschwindigkeit geboten ist.

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Warnblinker sollte man nicht so eng sehen im EU-Ausland wird 
das ganz offiziell so gemacht (habe ich zu mindestens bei Fahrschulen so 
gesehen) da wird wenn man an die Parklücke kommt/vorbeifährt bei welcher 
man einparken möchte die Warnblinkanlage angemacht. Ich kann mir nicht 
vorstellen das ein deutscher Polizist da ein Knöllchen verteilen würde.

hatte auch schon 2 Astra F BJ.93 die hatten dies auch integriert (wenn 
man Bordcomputer) hatte. Das Ding hat bei mir schon Alarm geschlagen 
obwohl das Lämpchen noch ging, ein paart Tage später viel es dann aus, 
anscheind ändert sich zum Ende der Lebensdauer der Strom schon so stark 
das es erkannt wird.

: Bearbeitet durch User
von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Joachim B. schrieb:
> und selbst wenn wer schaut schon auf Kontrolleuchten, sonst würden nicht
> so viele mit >80km/h und Nebelschlussleuchte über die Autobahn fahren
> ohne Nebel

Wobei das meiner Meinung nach zwei "Gründe" hat:

1: Nebelschlussleuchten benutzen (braucht) man zumindest in meiner 
Großregion nur sehr selten und wenn mal dann zu Tageszeiten in den so 
mancher "Normalarbeiter" und erst recht Rentner "nie" unterwegs sind.
Dann vergisst man schon mal die Leuchte ein- bzw. auszuschalten - ich 
gehe von bezahlbaren und älteren Fahrzeugen aus die Nebelbedingungen 
noch nicht automatisch erkennen können (Falls es sie das dann auch 
wirklich zuverlässig können - und dürfen (?)).

2:Viel schlimmer und im Gegensatz zu Punkt 1 auch nicht verzeihlich - 
Ignoranz, posen, angeben, "Ich bin was besseres", "Gesetzte gelten nicht 
für mich" - wobei das aber eher für die Nebelscheinwerfer - sprich 
Front- "gilt".
Erstaunlicher Weise dann öfter bei abgeschalteten Abblendlicht 
(Fahrlicht), was ich nebenbei bemerkt auch vorsätzlich in dieser 
Konfiguration bei meinen Gefährt (was aber die meisten 
Nebelscheinwerferfahrer nicht mal mit ihren blanken Gesäß ansehen würde 
- älterer "Luxuskoreaner"...) nicht geht.


Jemand

von MaWin (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
alopecosa schrieb:
> ich helfe euch mal:

LOL, du bist nicht mal in der Lage zu lesen, was willst du da helfen.
Die 50 wurden schon lange genannt.

von Juhu (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert B. schrieb:
> Hab kurz geschaut, kommt mir irgenwie wie aus der Steinzeit vor.

Weil das aus der guten alten Zeit ist als MaWin noch kein Frührentner 
war.

MaWin schrieb:
> Herbert B. schrieb:
>> habe mich schon häufig gefragt, wie in modernen Fahrzeugen eine defekte
>> Birne erkannt wird
>
> Gar nicht.
>
> Wie viele Autos fahren rum mit defekten Birnen, weil der Fahrer es nicht
> bemerkt und es auch keine Kontrollampe gibt.

Typisch MaWin, eine Antwort auf eine Frage die nie so gestellt wurde.

von MaWin (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Juhu schrieb:
> Typisch MaWin, eine Antwort auf eine Frage die nie so gestellt wurde.

Typisch Juhu, zu blöd einen Satz bis zu Ende zu lesen.

Von Fakten weiss er auch nichts

Juhu schrieb:
> als MaWin noch kein Frührentner war.

aber lässt einfach mal Lügenmärchen vom Stapel.

Merke: Dummheit erkennt man auch, wenn sie unter einem anderen Gastnamen 
erscheint.

von Juhu (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin, du Frührentner sitzt den ganzen Tag vor der Tastatur weil du nix 
anderes zu tun hast. Sieht man an den Zeiten der letzten Antworten. Auch 
wenn du immer was anderes erzählst.

MaWin schrieb:
> Merke: Dummheit erkennt man auch,

bei dir, weil du sofort auf so was anspringst. Als würdest du drauf 
warten.

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja zumindest die Blinker anno 1960 - 2000 haben ja ‚gratis‘ eine 
Kontrollfunktion weil diese ja schneller blinken wenn eine ausfällt.

Da heute kein klassisches Blink Relais drin ist fällt das wohl weg, die 
Blinkfrequenz bleibt.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juhu schrieb:
> MaWin, du Frührentner

Wiederholt Lügenmärchen zu verbreiten ist Vorsatz, du begibst dich auf 
strafwürdiges Terrain. Wenige hier wagen es so unterirdisch dumm zu 
sein.

von winwin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muß allerdings fairerweise anmerken, daß hier wieder einmal ein 
grottenschlechter trolliger MaWin unterwegs ist.

> "Wie viele Autos fahren rum mit defekten Birnen, weil der Fahrer es nicht
> bemerkt und es auch keine Kontrollampe gibt."

Wo denn bitte? Welches aktuelle Auto der letzten 10- 20 Jahre hat keine 
Kontrollampe(n)?

> Das könnte man auslegen als Tempo=Sichtweite, denn es gilt das man nicht
> schneller fahren darf als man gucken kann.

Ok, um das vergleichen zu können: Die Geschwindigkeit des Fahrens wird 
in km/h gemessen, in welcher Maßeinheit wird die Geschwindigkeit des 
guckens gemessen? :-))


> 40000 reichen offenbar nicht.
> Wobei das Auto, per OBD auslesbar, sehr genau wusste wann die Lampe
> kaputt war.
> Aber vor dem Fahrer hat man es lieber verschwiegen "man darf ja
> Multifunktionsdisplays nicht mit Botschaften beanspruchen, die sind nur
> für optische Gimmicks da die den Fahrer ablenken"

Kaum vorstellbar daß es dererlei auf dem deutschen Markt gibt. Ohne 
nennung des Fahrzeugtyps ist die Aussage unter "holes geschwurbel" 
einzusortieren...

von Christian R. (supachris)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp G. schrieb:
> Naja zumindest die Blinker anno 1960 - 2000 haben ja ‚gratis‘ eine
> Kontrollfunktion weil diese ja schneller blinken wenn eine ausfällt.
>
> Da heute kein klassisches Blink Relais drin ist fällt das wohl weg, die
> Blinkfrequenz bleibt.

Sicher? Ich meine das wäre trotzdem Vorschrift. Unser Astra G von 2003 
hatte zwar noch Relais, aber angesteuert vom Multitimer, unser Astra J 
von 2011 hat alles elektronisch und bei beiden blinken die Blinker 
schneller sobald eine Birne defekt ist.

Die Lampenüberwachung des Astra J nervt allerdings, der hat das 
Begrenzungslicht angemotzt obwohl alles geleuchtet hat. Als ich dann auf 
der beanstandeten Seite alle Lämpchen gewechselt hatte, gab er Ruhe. 
Einfaches Rütteln und raus rein hatte leider auch nicht geholfen. 
Scheint sehr knapp eingestellt zu sein.

von Juhu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Juhu schrieb:
>> MaWin, du Frührentner
>
> Wiederholt Lügenmärchen zu verbreiten ist Vorsatz, du begibst dich auf
> strafwürdiges Terrain. Wenige hier wagen es so unterirdisch dumm zu
> sein.

Oh je, bitte nicht mehr weinen MaWin. Ich dachte du bist ein großer 
Junge. Jetzt lass dir von Mama einen Lolli geben.

von Michael B. (alter_mann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Im Gesetz zur Nebelschlussleuchte

Hä? Was für ein Gesetz?
Empfohlene Lektüre: StVO, §17 (3)

von Manfred (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Hä? Was für ein Gesetz?
> Empfohlene Lektüre: StVO, §17 (3)

Wer denken oder G* bedienen kann, ist im Vorteil:

StVO, §17 (3) sagt:
... Nebelschlußleuchten dürfen nur dann benutzt werden, wenn durch Nebel 
die Sichtweite weniger als 50 m beträgt ...

Und jetzt noch § 3 (1) hinzu:
... Beträgt die Sichtweite durch Nebel, Schneefall oder Regen weniger 
als 50 m, so darf er nicht schneller als 50 km/h fahren, wenn nicht eine 
geringere Geschwindigkeit geboten ist. ...

Es steht nicht ausdrücklich in der StVO, es ergibt sich aus der 
Auslegung selbiger.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert B. schrieb:
> eine defekte Birne erkannt wird

Früher hat man ein Relais in Reihe geschaltet, das war ein Reedkontakt 
mit dickem Draht drumherum.

Heutzutage bekommt man 'intelligente Treiber' von z.B. Infineon oder ST, 
also Leistungstransistoren mit zusätzlichem Meldeausgang.

Philipp G. schrieb:
> Da heute kein klassisches Blink Relais drin ist fällt das wohl weg, die
> Blinkfrequenz bleibt.

Die StVZO ist da abweichender Meinung, auch heutzutage ist das Pflicht. 
Es muß nicht zwingend die doppelte Blinkfrequenz sein, gab auch 
Blinkgeber, die Dauerlicht machen.

von unbekannt (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian R. schrieb:
> Sicher? Ich meine das wäre trotzdem Vorschrift. Unser Astra G von 2003
> hatte zwar noch Relais, aber angesteuert vom Multitimer, unser Astra J
> von 2011 hat alles elektronisch und bei beiden blinken die Blinker
> schneller sobald eine Birne defekt ist.
Habs bei meinem 2008er VW überprüft: Anzeige sagte, daß Lampe defekt 
wäre, allerdings ging diese noch und hatte wohl eine leichte 
Oxidschicht, die später durch dünnen Ölfilm nicht wieder auftrat. 
Dadurch ging nur der Lautsprecher und die Kontrolleuchte im Cockpit 
schneller, der Blinker außen blieb wie gehabt.

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Einige der Kontrollleuchten sind aber durch Ratsrichtlinie 78/316/EWG 
festgeschrieben. Das betrifft beispielsweise die beim Auto verbauten 
Kontrollleuchten für das Licht sowie die Batterieladeanzeige.

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
winwin schrieb:
> Wo denn bitte? Welches aktuelle Auto der letzten 10- 20 Jahre hat keine
> Kontrollampe(n)?

Da gibts noch genug. Auch wenn ich jetzt eher bei den Nutzfahrzeugen 
unterwegs bin.

Also ich meine jetzt Kontrolllampen für den Lampenzustand.

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne kein einziges Fahrzeug welches mir im Cockpit anzeigt, ob eine 
der Abblendlampen ausgefallen ist.

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Philip: Welche Baujahre und Hersteller fährst du. Es gibt Fahrzeuge da 
geht's nur um den Preis da fehlt dann so einiges. Dacia und Fiat oder 
sonstige billig Kleinwagen sind da so Kandidaten.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6382091 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin Auto Schrauber und Nissan Honda Toyota Lexus Subaru haben sowas 
IMHO nicht, zumindest bis 2012. Nicht mal mein Supersportler hat sowas.

@krokodil: TPMS ist in machen Ländern schon obligatorisch, ich glaube es 
gibt auch eine EU Richtlinie dafür.

: Bearbeitet durch User
von Schnuller (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Krokodil Theophil schrieb im Beitrag #6382091:
> Solches Zeug ist in meinen Augen nutzloser Ballast.

Genau so nutzlos wie ABS und ESP nicht wahr? Die meisten Autofahrer 
wissen gerade noch wo das Licht angeht und das man immer mal wieder 
tanken muss. Und genau für solche Leute gibt es das.

Beitrag #6382552 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:

> Dabei wäre das so einfach, die passenden Chips gibt es seit über 30
> Jahren
(...)

Und wer kein historisches Fahrzeug fährt: in modernen 
Bordnetzsteuergeräten werden Highside-Treiber wie z.B. der STM VND7050AJ 
oder der Infineon BTS5120-2EKA verwendet. Die haben einen 
current-sense-Ausgang, über den man den Laststrom zurücklesen kann. 
Durch Vergleich mit einer oberen und unteren Schwelle kann man 
Kurzschluß und Unterbrechung (Glühfadenbruch) erkennen.

von Herbert B. (herba)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soul E. schrieb:
 in modernen
> Bordnetzsteuergeräten werden Highside-Treiber wie z.B. der STM VND7050AJ
> oder der Infineon BTS5120-2EKA verwendet. Die haben einen
> current-sense-Ausgang, über den man den Laststrom zurücklesen kann.
> Durch Vergleich mit einer oberen und unteren Schwelle kann man
> Kurzschluß und Unterbrechung (Glühfadenbruch) erkennen.

Endlich wieder beim Thema, danke.
Gruss Herbert

von Schnuller (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theophil Krokodil schrieb im Beitrag #6382552:
> Schnuller schrieb:
>> Krokodil Theophil schrieb:
>>> Solches Zeug ist in meinen Augen nutzloser Ballast.
>>
>> Genau so nutzlos wie ABS und ESP nicht wahr?
>
> Zeige mir, wo ich DAS behauptet habe!

Weil "solches Zeug" alles mögliche sein kann, besonders in den Augen 
älterer selbst überheblicher Männer die auch noch glauben das früher 
alle (also nur Männer) besser gefahren sind. Es gab Zeiten da wurde 
selbst ein Sicherheitsgurt von solchen Leuten verteufelt.

Theophil Krokodil schrieb im Beitrag #6382552:

> Viele dieser "Komfortfunktionen" führen mit Sicherheit zu größerer
> Unsicherheit ,weil der Fahrer sich auf seinem Display durch Menüs
> hangelt und nicht auf die Piste blickt.

Nicht Unsicherheit sondern Sorglosigkeit weil man sich auf vermeintliche 
Eigenschaften verlässt die es so aber gar nicht gibt, außer in der 
Werbung vielleicht. Welche Autos fahren denn "wie auf Schienen"? Manche 
nehmen das wörtlich, wie den "Autopilot". Und die Bedienung ist ein 
Problem der Ergonomie.

von unbekannt (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp G. schrieb:
> Ich bin Auto Schrauber
Ich auch :)
> und Nissan Honda Toyota Lexus Subaru haben sowas
> IMHO nicht, zumindest bis 2012
Fahrzeuge vom VW Konzern mindestens seit 2008, wie gesagt. Da gibt es 
eine Kontrolleuchte und bei großem verbautem Display eine Meldung, um 
welche Lampe es sich handelt. Sollte doch bei den Fernostlern auch in 
den Diagnosedaten stehen. Vielleicht werten die das auch aus, verbauen 
aber aus Spargründen keine separate Kontrolleuchte.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnuller schrieb:
> Krokodil Theophil schrieb im Beitrag #6382091:
>> Solches Zeug ist in meinen Augen nutzloser Ballast.
>
> Genau so nutzlos wie ABS und ESP nicht wahr?

Ja, und vier Räder braucht man doch eigentlich auch nicht.
Man kann auch mit zwei Rädern fahren.

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
unbekannt schrieb:
> Fahrzeuge vom VW Konzern mindestens seit 2008, wie gesagt. Da gibt es
> eine Kontrolleuchte und bei großem verbautem Display eine Meldung, um
> welche Lampe es sich handelt. Sollte doch bei den Fernostlern auch in
> den Diagnosedaten stehen. Vielleicht werten die das auch aus, verbauen
> aber aus Spargründen keine separate Kontrolleuchte.

Ok. Bei meinem Nissan Juke BJ 2011, bei dem ich vor einem Jahr eine H3 
gewechselt habe stand da nichts in den Diagnose Daten.

Also VW Audi und BMW machen das, Amis und Japan nicht.

Theophil Krokodil schrieb im Beitrag #6382552:
> Richtig. Das ist m.E.n. betreutes Fahren. Assistenten für das Anfahren,
> das Einparken etc.  DAS ist sinnloser Mist. Wer ein Fahrzeug nicht ohne
> solchen Schnickschnack führen kann, sollte (ich wiederhole es)  mit dem
> Holzroller fahren.

Ich bin auch kein Fan von Assistenten. Aber dennoch du musst auch 
verstehen, dass viele dieser Assistenten das Fahren enorm sicherer 
machen. Z.b Tempomat mit Abstandkontrolle. Natürlich wird der Mensch 
dadurch faul, vielleicht ist das das Argument dass Du hier anführen 
willst.

Ich denke mal in 30-40 Jahren wird jedes Auto autonom fahren können. 
Irgendwann wird es dem Menschen verboten, selber zu fahren. Das weil der 
Mensch auf der Strasse zu viele Fehler macht. Das kommt. Und zwar 
garantiert.

In etwa so wie vor 120 Jahren wo man noch meinte. Nein, das wird sie 
nicht durchzusetzen. Kaufst Du dann Benzin in der Apotheke? Wozu ein 
Motorwagen, es gibt doch Pferdekutschen.

von Theophil Krokodil (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp G. schrieb:

> Ich denke mal in 30-40 Jahren wird jedes Auto autonom fahren können.
> Irgendwann wird es dem Menschen verboten, selber zu fahren. Das weil der
> Mensch auf der Strasse zu viele Fehler macht. Das kommt. Und zwar
> garantiert.

Das kommt so sicher wie der Fusionsreaktor, die Siedlung auf dem Mars 
oder der Brennholzverleih.

Wenn die Richtigen ans Ruder kommen, dann gibt's überhaupt keine 
Privatfahrzeuge mehr. Dafür aber Passiergenehmigungen, um mit der 
Wasserstoff-getriebenen Bahn die nächste Stadt aufsuchen zu dürfen.

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Theophil Krokodil schrieb:
> Das kommt so sicher wie der Fusionsreaktor, die Siedlung auf dem Mars
> oder der Brennholzverleih.

Oder Menschen auf dem Mond. Du bist ganz schön borniert.

von Roland E. (roland0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp G. schrieb:
>
>
> Also VW Audi und BMW machen das, Amis und Japan nicht.
>

Die Amis haben schon seit den 60ern Kontrollen für die Leuchten in den 
Oberklassen verbaut. Halt anders gelöst.

Elektronisch ist aber seit mindestens 2000 im US-Markt üblich Warnungen 
zu kaputten Lichtern auszugeben. Könnte evtl sogar dort Vorschrift sein.

Mein Fiat, konstruiert um 2004, hat auch die Leuchtmittelkontrolle an 
allen sicherheitsrelevanten Leuchtmitteln. Da wird genau angezeigt, 
welche Lampe spinnt.

von Theophil Krokodil (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp G. schrieb:
> Theophil Krokodil schrieb:
>> Das kommt so sicher wie der Fusionsreaktor, die Siedlung auf dem Mars
>> oder der Brennholzverleih.
>
> Oder Menschen auf dem Mond. Du bist ganz schön borniert.

Nenn mich lieber "Realist". Das trifft es besser.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.