Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperatur-Datenlogger für Postversand


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Manuel O. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

suche einen Temperatur-Datenlogger, den man in einem Postpaket mit 
verschicken kann. Denn es würde mich bei der nächsten Hitzeperiode mal 
interessieren, welchen Temperaturen die Postpakete so ausgesetzt sind. 
In einem LKW kann es hier schon mal 60°C heiß werden.

Gibt es da was fertiges und bewährtes zu kaufen?
Am besten auslesbar wie ein USB-Stick oder MP3-Player.

Manuel

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal Google nach "Temperatur-Datenlogger" gefragt?

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel O. schrieb:

> Gibt es da was fertiges und bewährtes zu kaufen?

Dein Google-Futter heißt: "cargo monitoring system".

von Baendiger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RC-5 von Elitech.

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baendiger schrieb:

> Sowas benutzen die Profis

Jepp.

> oft auch mit Beschleunigungs und Lagesensor

Und/oder mit einem Haufen anderer Sensoren. Deswegen: "System". Du 
wirfst Coins ein und kriegst einen Gegenwert dafür. Für wenig Coins halt 
nur Temperatur, mit genug Coins wird alles möglich, was sich 
batteriebetrieben realistischerweise messen läßt.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Beispiele, nur den Einwegbetrieb finde ich schlecht, weil das unnötigen 
Elektronikschrott produziert, soll aber in Ländern helfen in denen so 
etwas sonst eh nur geklaut würde:

https://www.datenlogger-store.de/anwendung/einweglogger.html

https://www.datenlogger-store.de/anwendung/transportlogger.html

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

von Thomas F. (igel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel O. schrieb:
> suche einen Temperatur-Datenlogger, den man in einem Postpaket mit
> verschicken kann.

Warum nicht sowas:
https://de.rs-online.com/web/p/temperaturempfindliche-aufkleber/1915846/

Temperaturaufkleber irreversibel.

von Indel (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Wer nicht ganz unfaehig ist, kann sich sowas ziemlich schnell
selber bauen. 4 Si-Dioden in Durchlassrichtung bescheren einem
ein TK von 10 mV/K bei passendem Durchlassstrom. Die Dioden
natuerlich nur zur Messung versorgen. Ein 10 bit AD loest damit
ca. ein 1/2 K auf. Dazu ein (I2C)-EEPROM nach Wunschgroesse.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannender als die Temperaturen sind die Schockwerte vom Transport, vor 
allem wenn es Übersee auf die Reise geht.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Low-Cost-Möglichkeit wäre ein Einfachstthermometer wie es sie in 
jedem gut sortierten Laden gibt.
Vorzugsweise eins mit Innen- und Außenthemperaturmessung.
Die lassen sich nämlich so einstellen dass sie die Minimal- und 
Maximaltemperatur speichern.

Ich schätze mal, dass für Dich nicht der Temperaturverlauf (teuer) 
interessant ist, sondern die Extreme.

Wie gesagt gibt’s die Teile für `nen Appel und `nen Ei, im Gegensatz zu 
ausgewachsenen Loggern. Darüber hinaus machen die Teile auch nicht 
schlapp, wenn sie eine Weltreise (viele Monate) hinter sich haben. Nur 
der Zeitbezug fehlt.
Vor Beginn der Reise Reset nicht vergessen - die Teile sind nämlich 
nachtragend.

von Indel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> der Temperaturverlauf (teuer)

Ich wusste bis jetzt nicht, dass man einen I2C-EEPROM fuer teuer haelt.
Und ganz sicher ist der Verlauf bei einer "Weltreise" spannend.
Beschleunigungsaufnehmer sind vergleichsweise ziemlich verfressen.
Und muessten fuer die wenigen Peaks staendig ihre Ohren aufsperren.
Der barometrische Druck waere vielleicht noch interessant wenn
es einmal um die Welt geht.

von Carola B. (Firma: datenlogger24.ch) (carola_b)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Manuel O.

Es gibt verschiedene Datenlogger zur Temperaturmessung. Die günstigsten 
sind die, die du zur einmaligen Anwendung gebrauchen kannst. Man nennt 
sie auch single-use. Ein solcher gibt es preisgünstig ab CHF 18.00 bei 
https://www.datenlogger24.ch/datenlogger-usb/ipst8/
. Dazu hast du eine kostenlose Software, die du ganz einfach über die 
Seite des Herstellers SWITRACE.COM downloaden kannst.

Die meisten Datenlogger Temperatur messen von -40°C bis +65°C. Es gibt 
solche aber bis -80°C bis +110°C. Bis 110°C = 
https://www.datenlogger24.ch/datenlogger-usb/ipmt8-x1/

Schau mal nach auf www.datenlogger24.ch. Du kannst mit Hilfe der 
Software Messintervalle von 10 sec bis 12 h einstellen und die 
Speicherkapazität liegt bei 8000 Messpunkte, was für dein Vorhaben 
längstens reicht. Ich hoffe, dass hilft dir weiter für den kommenden 
Sommer.

Grüesse Carola B.

von Paketweitwurfgewinner (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Indel schrieb:
> Beschleunigungsaufnehmer sind vergleichsweise ziemlich verfressen.
> Und muessten fuer die wenigen Peaks staendig ihre Ohren aufsperren.

Typischer Weise sind es ja Fallschäden => mit 5Hz lauschen ob sich was 
tut. Wenn 'Ja' dann für x Minuten mit 1kHz messen&loggen..

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe letztes Jahr mal ein Bericht im TV gesehen, da haben die so 
Teile in die Postpakete gelegt und hinterher per PC/USB ausgelesen. Die 
haben auch was von Aufgeladen und so gesagt.

Die haben das Teil zwar getarnt aber es sah so ähnlich aus wie das hier.

https://www.aspion.de/transportueberwachung-kostenguenstig-mit-datenlogger-von-aspion/

Wobei die sogar das Paket per GPS verfolgt haben.  War lustig. ;)

von Realist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du dahingehend Möglichkeiten hast, wäre es am günstigsten, den 
Datenlogger mit einem Microcontroller selbst aufzubauen

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Eine Low-Cost-Möglichkeit wäre ein Einfachstthermometer wie es sie in
> jedem gut sortierten Laden gibt.
> Vorzugsweise eins mit Innen- und Außenthemperaturmessung.
> Die lassen sich nämlich so einstellen dass sie die Minimal- und
> Maximaltemperatur speichern.

Ein DS1922 von Maxim speichert 8KB, ist allerdings nicht geschenkt ...
http://datasheets.maximintegrated.com/en/ds/DS1922L-DS1922T.pdf

von Philipp K. (philipp_k59)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde das auch selbst aufbauen, zum Beispiel ein PCB mit 
aufgedruckten USB Leiterbahnen.

Im Prinzip reicht ja ein Attiny wie der digispark modifiziert auf 
Knopfzelle. Der müsste 2Kb eeprom haben, ohne Nachkommastellen sind das 
auch 2000 Messwerte. Mit einer Speicheroptimierung das Werte im eeprom 
unter 100 die Temperatur sind und Werte über 100 die X Intervalle ohne 
Veränderung von mehr als 2 Grad sind. Bei gleichem Intervall hat man da 
dann auch die Zeit mitgespeichert.

Es gibt auch BT Beacons mit Knopfzelle die Temperaturen erfassen können.

von Philipp K. (philipp_k59)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, der Attiny hat ja doch nur 512 eeprom..

Dann müsste man die Auflösung auf 5 Grad reduzieren wenn es nur um grobe 
Schätzung geht oder halt für einen Euro mehr zum Atmega greifen.

von Chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Code gewünscht dann könnte ich was liefern basierend auf attiny85 
und optionalem ntc . das Konzept basiert aber auf den wdt als Zeitbasis 
was nicht sonderlich genau ist und zumindest der aktuelle Code braucht 
ein 32khz oder ein 1pps Signal zur anfänglichen Kalibration. Die Werte 
werden vom eeprom ins flash kopiert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.