Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD: schwarzer Hintergrund plötzlich weiß


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Oliver S. (z0ttel)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!
ich habe mir vor einiger Zeit eine gebrauchte 3D Maus ("3Dconnexion 
SpacePilot Pro") gekauft, welche über ein Display verfügt. Dieses 
Display hat eigentlich einen schwarzen Hintergrund -> 
https://www.testberichte.de/files/2009/04/spacepilot6.jpg

Bei meiner Maus ist es allerdings so, dass der LCD Hintergrund weiß ist 
und dass die anzuzeigenden Elemente nur mit wenig Kontrast dargestellt 
werden -> siehe Anhang. Das LCD an sich funktioniert, die dargestellten 
Inhalte ändern sich, wenn ich die verschiedenen Tasten betätige.

Ich habe daraufhin mit dem Support gesprochen und es wurde bestätigt, 
dass sich das Verhalten nicht über die (PC-)Software steuern lässt, dass 
das LCD defekt ist und ausgetauscht werden müsste (was sich aber wegen 
abgelaufenem Support nicht mehr lohnt bzw. nicht mehr machbar ist).

Da das LCD prinzipiell noch funktioniert, habe ich mich gefragt, welche 
Art von Defekt dazu führen könnte, dass die Darstellung nicht mehr 
korrekt ist? LCDs mit Hintergrundbeleuchtung haben ja i.d.R. einen 
separaten Pin zur Steuerung und Versorgung der Beleuchtung - könnte es 
sein, dass sich dieses Problem aufgrund eines Problems mit der 
Eingangsschaltung erklären lässt?

Ich habe leider weder zu der Maus noch zu dem LCD weitere technischen 
Details (Schaltplan, LCD-Typ, -Ansteuerung)...

VG,
Oliver

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> LCDs mit Hintergrundbeleuchtung haben ja i.d.R. einen separaten Pin zur
> Steuerung und Versorgung der Beleuchtung
Die Beleuchtung ist in deinem Fall nicht das Problem. Das Backlight 
leuchtet ja tadellos.

> dass das LCD defekt ist und ausgetauscht werden müsste
Das ist augenscheinlich ein (D)STN Display und da ist ganz 
offensichtlich die Kontrastspannung aus dem Ruder gelaufen.

> weder zu der Maus noch zu dem LCD weitere technischen Details
Hast du das Ding schon aufgeschraubt? Kein Aufkleber mit Typbezeichenung 
drauf? Nichts auf der Platine zu erkennen?

von Oliver S. (z0ttel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Das ist augenscheinlich ein (D)STN Display und da ist ganz
> offensichtlich die Kontrastspannung aus dem Ruder gelaufen.

> Hast du das Ding schon aufgeschraubt? Kein Aufkleber mit Typbezeichenung
> drauf? Nichts auf der Platine zu erkennen?
Ich habe das Gerät bisher nicht aufgeschraubt, da ich nicht wusste, ob 
dies überhaupt zielführend ist. Um Deine Vermutung bzgl. der 
Kontrastspannung zu bestätigen, werde ich das nachholen. Sobald ich 
Neuigkeiten bzw. Fotos habe, gibt es hier ein Update.

von Oliver S. (z0ttel)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 01.jpg
    01.jpg
    75,1 KB, 242 Downloads
  • preview image for 02.jpg
    02.jpg
    37,3 KB, 170 Downloads
  • preview image for 03.jpg
    03.jpg
    63,2 KB, 152 Downloads
  • preview image for 04.jpg
    04.jpg
    222 KB, 172 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habe die Maus aufgeschraubt und war aufgrund der Packungsdichte 
überrascht.

Bei dem Display handelt es sich um ein Wintech WD-F2332YL-9FLWb, zu dem 
ich kein Datenblatt finden konnte. Mit dieser Bezeichnung lies sich 
allerdings feststellen, dass dieses Display in Logitechs G19 Tastaturen 
verbaut wurde und dort z.T. die gleichen Probleme berichtet wurden. 
Dieses ist plausibel, da 3Dconnexion zu Logitech gehört.

Leider gab es keine Hinweise, wie sich das Problem bei den Tastaturen 
beheben lässt, einige User berichteten, dass das Trennen von der 
Stromversorgung geholfen hat, aber dieses kann ich bei meiner Maus 
ausschliessen.

Auf dem PCB kann ich auch keine beschädigten Teile erkennen - hat jemand 
noch eine Idee? Ansonsten würdeich mal nach einer gebrauchten G19 
Tastatur mit funktionierendem Display suchen und dieses tauschen.

Gerne kann ich noch weitere Fotos machen, falls gewünscht.

VG,
Oliver

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man dem Internet glauben darf, ist es das Display selber und keine 
der Spannungen, die auf der Hauptplatine erzeugt werden. Im Display 
selber befindet sich also der Generator für die Kontrastspannung. Man 
könnte es mal öffnen und die Platine untersuchen, manchmal gibt es ein 
Trimmpoti zur Einstellung, wahrscheinlicher ist allerdings das Versagen 
eines Kondensators oder so im Generator selber.
Ohne tieferes Verständnis für winzige Bauteile ist das allerdings 
sinnlos, da müsste man auch mal messen und auch alles sehr vorsichtig 
behandeln.
Die Jungs mit einer defekten G19 jedenfalls tauschen das Display und 
dann gehts wieder.
Die Bezeichnung ist übrigens nicht WD-F2332YL, sondern WD-F2432YL.

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (z0ttel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias!

Matthias S. schrieb:
> Die Bezeichnung ist übrigens nicht WD-F2332YL, sondern WD-F2432YL.
Sorry, das war ein Fipptehler :)

Matthias S. schrieb:
> Die Jungs mit einer defekten G19 jedenfalls tauschen das Display und
> dann gehts wieder.
Wurden in den Beiträgen von den "Jungs mit einer defekten G19" 
Bezugsquellen für die Displays genannt oder haben sie diese von 
funktionierenden G19s genommen?

Grüße,
Oliver

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, das haben sie nicht. Es wird nur erwähnt, das der Ersatz leicht 
modifiziert werden musste:
https://www.reddit.com/r/AskElectronics/comments/7wtqv5/logitech_g19_keyboard_screen_repair/

von Oliver S. (z0ttel)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
So,
für die Nachwelt, bzw. wen es interessiert :)

Ich habe mir eine gebrauchte Logitech G19 Tastatur gekauft und das 
Display mit dem aus der 3D Maus getauscht. Dieser Tausch behebt das 
Problem vollständig.

Der Umbau war absolut problemlos, da beide Displays tatsächlich vom 
selben Typ waren.

VG,
Oliver

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.