Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Weller WECP-20 kompatibel mit anderen Lötkolben.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Oliver Rohrer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da mein Lötkolben MLR 20 einen Wackelkontakt hat und ich bei Google 
nichts finden konnte wollte ich hier mal fragen: Sind die wesentlich 
moderneren 24V Lötkolben von Weller kompatibel zum Weller WECP-20. Mit 
moderneren Lötkolben meine ich den WSP80.

Ich frage, da meine WECP-20 nur 50W besitzt, der WSP80 aber 80W. Die 
Stecker scheinen die selben zu sein.

Viele Grüße vom Bodensee

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Rohrer schrieb:
> Ich frage, da meine WECP-20 nur 50W besitzt, der WSP80 aber 80W.

Alleine das beantwortet doch die Frage?!

von M. P. (phpmysqlfreak)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Trafo der WECP-20 wird überlastet, ganz einfach. - Er liefert nur 
50W, ist etwas wenig für den Kolben der WSP80.

Neue Station mit Lötkolben - oder passenden Ersatz besorgen, evtl. auch 
in der Bucht.
Dort hab ich nen Kolben von einer Weller 80W erstanden, fast wie neu, 
aber beschädigter Steccker. - Aus Spaß an der Freude hab ich meine 
eigene Station drumherum gebastelt. Nur eben mit 18V statt 24V und 
anderem Kabel dran - somit also nur 40 bis 45W statt 80W.

von René F. (therfd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Stecker der 80W Geräte unterscheidet sich und ist kein Standardteil 
(hat glaube ich einen Pin in der Mitte mehr wenn ich mich richtig 
entsinne)

Es müsste aber ein paar andere Lötkolben geben die darauf passen, z.B. 
MLR21 und LR21

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd ja einfach mal bei Weller anrufen....

von Oli R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Ich schau mich einfach mal in 
der Bucht um ;)

VG

von Zerberus (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte beachten, daß nicht alle Wellerlötkolben dieselbe 
Temperatursensortechnologie eingebaut haben. Beim WSP80 ist z.B. ein 
PT20 Platinelement eingebaut. Bei anderen sind es auch Thermoelemente 
verschiedenster Art. Andere haben auch andere PT Nominalwiderstände. Man 
sollte sich also vergewissern inwieweit die Lötkolben auch ausser der 
Heizspannung miteinander veeträglich sind.

von Oli R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, ich hatte gehofft zu einem moderneren Kolben wechseln zu können. 
So wäre die Station wieder fit für die nächsten 20 Jahre gewesen.
Vg

von MeierMüllerSchulz (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Rohrer schrieb:
> Da mein Lötkolben MLR 20 einen Wackelkontakt hat und ich bei Google
> nichts finden konnte ...

Die heutigen Jugend wirft schon das Handtuch, wenn Tante Gockel nichts 
ausspuckt. Einen Wackelkontakt repariert man, siehe Bild. Mein MLR 20 
hatte vor ca. 15 Jahren auch einen Wackler (Kabel ab), der tut heute 
immer noch und wird mich überleben.

von Oli R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MeierMüllerSchulz schrieb:
> Die heutigen Jugend wirft schon das Handtuch, wenn Tante Gockel nichts
> ausspuckt. Einen Wackelkontakt repariert man, siehe Bild. Mein MLR 20
> hatte vor ca. 15 Jahren auch einen Wackler (Kabel ab), der tut heute
> immer noch und wird mich überleben.

Auch die heutige Jugend versucht sich zuerst in der Reperatur. Das hat 
aber leider nicht geklappt, da ich keine Ahnung habe wie das Heizelement 
mit dem Kunststoff Griff verbunden ist. Drehen und ziehen funktioniert 
nicht. Bei jedem Versuch das Heizelement zu entfernen bricht außerdem 
etwas mehr vom spröden Griff weg.

Vielen Dank für die Lobeshymne auf deine Generation aber die hilft hier 
im Forum nicht weiter.

Vg und schönen Sonntag

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.